• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Car-Motor Umbau

Sein......, oder nicht sein.

Sein......, oder nicht sein.

Das wär doch ein schöner Nobler-Rohrantrieb :)

Anhang anzeigen 1998332

Scherz beiseite :)
Da nix passt, müsste ich für den ein extra Modell bauen. Bin am knobeln, ob ich da wirklich einen Club30 baue oder doch lieber einen Speeder...

Grüße!

Hallo Sebastian

Zitat: Mein Regelvorschlag für Club30 beim LG 2019.

Wir wollen ein möglichst ungefährliches Rennen mit nett gemachten Flugzeugen bei
angenehmer Geräuschkulisse, das sich auch für Nicht-Experten eignet und
kein Vermögen kostet.
Daher der Verzicht auf Rennmotoren.
Zitat Ende.

Deine vorgestellten Carmotorumbauten kosten SICHER kein Vermögen,
sins allerdings , nach meiner Sichtweise Rennmotore.
Um einen Car Motor umzufriemeln SOLLTE man EXPERTE sein.
Die OS FP/LA 15/25 und Enya Liga sind SICHER KEINE RENNMOTORE.

Wie auch hier und immer,
Versuch macht kluch.

Ich wünsche und
hoffe dass dich der aktuelle Waldbrand rund um Potsdam bisweilen verschont hat.

LG Peter
GER-1223
 
Hallo !

Na ich wollte den ja eigentlich mal in ein CLUB30 bauen, um zu sehen was so möglich wäre wenn man es mal drauf anlegt. (Und um mal eine ungefähre Hausnummer zu haben, wo eine "Offene Klasse" so los gehen würde) Da der Motor aber so in der 4ccm (Flug-)Klasse unübliche Maße hat passt nichts ohne große Änderungen von dem was ich da hab, da müsste ich tatsächlich neu bauen.
An einem CLUB30 Wettkampf teilnehmen ist so natürlich eher nicht drin. Dafür hab ich aber noch den Thundertiger GP28, ENYA 30 e.t.c..

Grüße !

P.S: Zum Brand - So viel merkt man davon nicht, nur roch es mal einen halben Tag angebrannt und die Züge fahren noch etwas komischer als sonst.
 
Hallo !

Na ich wollte den ja eigentlich mal in ein CLUB30 bauen, um zu sehen was so möglich wäre wenn man es mal drauf anlegt. (Und um mal eine ungefähre Hausnummer zu haben, wo eine "Offene Klasse" so los gehen würde)

Peter Shoestring:
Ehrlich gesagt würde mich als die Oberliga des "Club30" eine "Offene Klasse" schon begeistern.
Meine Bedenken: nur auf Asphaltpiste wäre SINNVOLL ,
sonst gibt es zu viel Bruch auf der Graspiste.
Pisten dafür wäre nur in Bitterfeld ? und Sebnitz ???......aber leider dezentral/exzentrisch gelegen.
Kennst du mind. 5 Piloten/Teams die in der "OFFENEN KLASSE" starten würden ? .

Sebastian:
Da der Motor aber so in der 4ccm (Flug-)Klasse unübliche Maße hat passt nichts ohne große Änderungen von dem was ich da hab, da müsste ich tatsächlich neu bauen.

Peter Shoestring:
Ein SPEED Modell nach AMA oder UK Rules wäre SCHICK dafür.
Sicher wird/wurde auch .29 und .60 Speed geflogen.
Für den "Vierer", mit Motor Aluschale, Motor mit Carbon Einblattprop

https://www.youtube.com/watch?v=ad1BYk6hRPA

vollverkleidet , inboard Aluflügel ,
Dolly Fahrwerk und
ohne Spritzgussspinner.

http://www.rc-network.de/forum/show...lugvideos-aller-Klassen?p=4622022#post4622022

Sebastian:
An einem CLUB30 Wettkampf teilnehmen ist so natürlich eher nicht drin. Dafür hab ich aber noch den Thundertiger GP28, ENYA 30 e.t.c..

Peter Shoestring:
Mein Tip: Enya .30
Wie immer, ….Versuch macht kluch.

Grüße ! Grüße auch von mir.

P.S: Zum Brand - So viel merkt man davon nicht, nur roch es mal einen halben Tag angebrannt und die Züge fahren noch etwas komischer als sonst.


Jaaa ……dann ist ja alles in trockenen Tüchern.
Seeyah @ LG 2019
 
Hi !

Der 2,5er durfte etwas Sprit verbrennen. (3 Tanks)
Man merkt, es ist ein neuer Motor :D
Ausserdem hatte ich nur eine Rossi4 Kerze und der Zyl.Kopf war etwas undicht (Userfehler beim Schraubenanziehen)

Er springt dafür aber gut an und hält auch schon ganz gut die Drehzahl wenn man nicht zu mager wird.

7x4 APC ist 18800
6,5x3,7 Combatprop 24050

Sollte schön werden. Werte sind mit expansionsdämpfer, die ersten läufe mit Reso zu machen ist nicht so gut, da der Abrieb wieder zurück in den Zylinder gespült werden kann.

Video kommt die Tage..

Grüße !
 
Ach so : Im Indy landet der höchstens mal zu Testzwecken. Der müsste aus dem Stand ca. 130 machen, also zu schnell.
Ich weiss schon wo der reinkann :)
 
Haste mir wieder neugierig gemacht Jong,
und wie viele "Zeigefingerflips" braucht der 2,5er beim hot restart ?.
Wechsel von 30/10 auf 26/10 ?.
Man könnte ja auf dem LG 2019 einen Indy-Testrun mit Combatprops machen ?.
Ob das allerdings gut für die Ohren ist wage ich zu bezweifeln.
Damit braucht man sich bestimmt nicht in Hammersbach vorzustellen.

s.u.@LG2019
Peter
 
Hi Peter !

Ich war ja in diesem Jahr in Bitterfeld bei SemiSpeed dabei. Da bin ich die BWF-Ol-Blue geflogen. Ein mal mit Combat Prop, ein mal mit einer CFK 6,5x5,5 und mit der Graupner 7x5. Der Combatprop war der Langsamste(knapp unter hundert) obwohl der BWF den schon auf 26000 am Boden bringt. Dann kam der CFK Prop mit ca 110 und die Graupnerlatte schaffte 115. Das waren 0,4mm x 15,92 solids... Da würde ich eher sagen, gleich mit combatmotoren loslegen. Der Prop ist zu schmal, da brauchts dann schon die 27-28000 am Boden um zu funktionieren.

Beim 2,5er Force waren 3-4 Flips mit Combatprop nötig. Die 7x4 ging etwas besser. Der Motor wird aber noch unnötig warm, da noch nicht eingelaufen.

Grüße!
 
Hi Peter !

Ich war ja in diesem Jahr in Bitterfeld bei SemiSpeed dabei. Da bin ich die BWF-Ol-Blue geflogen. Ein mal mit Combat Prop, ein mal mit einer CFK 6,5x5,5 und mit der Graupner 7x5. Der Combatprop war der Langsamste(knapp unter hundert) obwohl der BWF den schon auf 26000 am Boden bringt. Dann kam der CFK Prop mit ca 110 und die Graupnerlatte schaffte 115. Das waren 0,4mm x 15,92 solids... Da würde ich eher sagen, gleich mit combatmotoren loslegen.

Peter Shoestring:
BITTE NICHT mit Combatmotoren loslegen !!!.
Damit machen wir uns auf den meisten Radio Plätzen in der BRD "KEINE FREUNDE".

Sebastian:
Der Prop ist zu schmal, da brauchts dann schon die 27-28000 am Boden um zu funktionieren.
Beim 2,5er Force waren 3-4 Flips mit Combatprop nötig. Die 7x4 ging etwas besser. Der Motor wird aber noch unnötig warm, da noch nicht eingelaufen.

Danke für die Info,
die 7x5 Super Nylon grau (ehemals Vertrieb Graupner) passt wohl am besten für Indy Racing.

Grüße!
man bedenke....je mehr Leistung ...um so mehr Hitze und Lärm.
Der geräuschlose Propeller ist noch nicht erfunden...aber die Jetis arbeiten dran.
Gruß Peter
 
Noch ein paar tests

Rossi 4

APC 7x5 - 16900 (Gleichauf mit BWF)

Rossi 5
APC 7x4 - 18500
Graupner 7x5 - 16200 (sehr zuverlässige Kombi, Springt gut an. Bei etwas mehr übung sollten reproduzierbare "one flick" Starts drin sein)
F2D - Prop : 25100

Mit der 5er waren die großen Props erwartungsgemäß langsamer, aber der F2D-Prop kam über 25000, das ist schick.
Es kommt nun noch ein Test mit Reso.

Grüße !
 
P1020003.JPG


Dezibel ist mein zweiter Name :D
Der hat durch das Reso, leicht fett noch mal gut 1000 Touren zugelegt, stabile 26000. Gegen Ende des Tanks waren es 26500. (Magerer)

Ich hatte noch die 7x4 und die 6,5x5,5 cfk testen wollen, da liess sich der Motor wg. mangelndem Drucktankanschluss nicht fett genug drehen. bei den 26k war aber genug Unterdruck da.
Interessanterweise hab ich ja den umgebauten Kyosho GX15, der dreht ohne Reso dank Turbokopf und 67° nach O.T. Einlass schließen an der KW auch so. Wenn man wirklich Ballett machen will könnte man also hier in die Richtung gehen, dann sollte auch über 28000 drin sein (wenn man das Rohr kurz genug bekommt)
Solange der Motor aber in keinem Modell ist, Optimiere ich da nichts dran rum (Pläne Ändern sich :D )

Grüße !
 
Hi !

Ich fasse nun mal kurz zusammen :
Der Force ist ganz gut geworden, klein leicht und Kräftig.
Sicherlich noch lange kein Highendteil, aber geht schon jetzt gut mit Luft nach oben.
Was besonders gut ist, er hat ein kleines Gehäuse, aber schon die große 1/4" Kurbelwelle.
Ich hab den Motor auseinander gehabt, sieht so weit ok aus. Das Pleul hat auf dem Gehäusedeckel die ersten Spuren hinterlassen, sieht aber nicht unüblich aus.
Was nicht so gut aussieht ist Kolben und Laufgarnitur. Der Kolben dichtet oben schön als Ring umlaufend ab, jedoch hat er unten noch einige Druckstellen. Das liegt an der Buchse, die wurde wohl eher dick verchromt, da bilden sich dann Chromwülste an den Fenstern der Buchse. Die scheinen bei dem Motor so hoch zu sein, dass sie schon etwas drücken. (kann man sehen) Das könnte man nun mit einem entsprechenden Dorn und Diamantpaste hinläppen..
Deer Motor läuft aber prinzipiell, und das nicht schlecht.
Jetzt muss ich mal sehen wo ich weitermache, entweder der 5er Trackstar, aktuell würde ich aber gern auch mal den 2,1er Novarossi mit Getriebe fertig bekommen. Da ist ja auch alles da..

Hier noch ein kleines Video vom Force


Grüße !

P.S.: Gelb-transparente Propeller sind wirklich bekloppt zu messen :D
 
Mit Edding

Mit Edding

Zitat Sebastian:
P.S.: Gelb-transparente Propeller sind wirklich bekloppt zu messen.
Zitatende.

Abhilfe, Blattspitzen mit "Edding, Permanent Schwarz" schwärzen.

Gruß
Peter
 
Hallo !

Der 2,1er Getriebe-Novarossi lief :D
http://www.rc-network.de/forum/show...der-Getriebe?p=4631873&viewfull=1#post4631873
(ist ja auch ein Car-Motor)

Da trudeln nun einige Teile ein, bis die da sind geht es mal an dem 5ccm Trackstar weiter.
Der Düsenstock ist umgebaut, ich hab auch noch den seitlichen Schnippus vom Gehäusedeckel abgeschnitten, nun wird er auf den Teststand gebaut.

P1020021.JPG

Da fehlt nun noch die Verbindung Auslass-> Schalldämpfer und die Remotenadel, dann kann getestet werden.
Erstmal auch hier nur ein Expansionsdämpfer für die ersten Läufe, damit der Abrieb nicht wieder in den Zylinder gespült wird.
Das sollte alles diese Woche noch klappen.

Viele Grüße,
Sebastian

P.S.: Danke Peter für den Tipp. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht :)
 
So :D

P1020030.JPG

Er durfte heute an die (noch) frische Luft :D
Hat er dann auch schön Blau gemacht...

Drehzahlen sind :

Graupner Grau 9x6 - 10700
Graupner Cam Speed 8x6 - 15000
APC 7x6W - 18750

Da ist interessant zu sehen, dass der Motor mit Propeller 9x6 tatsächlich von einem ENYA SS25 abgehängt werden kann, die dreht der nämlich um die 12000
Die 8x6 ist im Übergangsbereich, da hab ich eine Bluebird NS 25, der dreht die auf 14500, mit MVVS Muffler sogar auf ca.16700-16900
Wo er richtig Punktet ist die 7x6 W - Der OS LA 25 dreht den Prop auf ca. 16700, der 3,5er Rossi auf 17200.
Also definitiv eher für hohe Drehzahlen.
Das bestätigt auch meine Theorie, dass bei großen Propellern der beste Rennmotor nichts nützt, da einfach das Drehmoment fehlt. Wenn man z.B. auf 9x8 bei Club 30 festlegen würde, hätte man hier einen schweren Klunker ohne Leistung. Bei einer offenen Klasse siehts natürlich anders aus.

Hier noch ein Video, mit special Wiederstarttest extra für Peter. Ich musste das Venturi immer etwas zuhalten, da ich keinen Auspuffdruck hatte und der Tank sehr niedrig liegt.


Das wars so weit erstmal an dieser Baustelle, wenn die Motoren irgendwo eingebaut sind, geb ich noch mal Langzeiterfahrungen.
Wer will kann ja auch gern hier seine Umbauten vorstellen.
(Ich bau garantiert auch noch mal einen um- macht einfach zu viel Spaß um es nicht zu tun :D )

Viele Grüße,
Sebastian
 
Auch mein Respekt

Auch mein Respekt

Meine Zweifel dass der, bzw. die Motoren beim HOT Restart zicken hast du gründlich beseitigt.
Auch ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Vielen Dank dafür, sehr saubere Arbeit.....RESPEKT.

Grüße nach Potsdam
c.u.@LG2019
Peter
 
Oben Unten