CARF YAK 55 SP 3.3m 40% `Wenn ein Flieger aus 2005 seinen Erstflug 2018 erlebt!´

Frage & Antwort

Frage & Antwort

Hallo Zusammen,

@Lukas N.: Ich finde die Gabriel Hebel einfach klasse! Hatte noch nie Probleme damit. Bei den Servos, an denen die Anlenkung zum Ruder angebracht wird, kommen die Hebel mit Metallzahnkranz zum Einsatz. Außerdem ist bei dem Flieger der Ausschalg eher konservativ eingestellt. Soll kein Freestyle Monster werden...

@Frank 300: Vielen Dank!

@RinoMeier: Du stellst genau die richtie Frage! Das ist gar nicht so einfach gewesen... Um den Holm aus der Fläche zu trennen, habe ich alles erst angezeichnet. Dann in den Dremel einen Fräser gespannt und in die Tragfläche gelegt. Danach mit der Hand und den Arm hinterher! Ab dem Moment an sieht man nichts mehr und arbeitet sich Stück für Stück, ganz langsam und nur nach Gefühl vor. Zum nachschauen muss dann jedes Mal die Hand raus und ausgesaugt werden. Ein Holm dauert so fast nen ganzen Tag...

@philigu001: Ja genau! Also wer das Modell mal live und in der Luft sehen will, kann gerne am 17./18. August bei uns vorbeischauen!

@Schnubbi:Vielen Dank! Ja das sit einfach ein Stück Alurohr, auf der Drehbank abgestochen. Dann innen angeschliffen und mit Sekundenkleber auf die angeschliffenen Rohre geklebt. Ohne solche "Aluringe" kann man sich die Kohlerohre auch sparen. Die platzen ganz leicht...

@B.E-Know: Heute gehts weiter!

Grüße Daniel
 
7 Kabinenhaube

7 Kabinenhaube

Hallo Zusammen,

weiter geht es mit der Kabinenhaube!
Hier der Kabinenhaubenrahmen vor Beginn der Bearbeitung:
IMG_0690.JPG

Und der Beweis, dass das Modell aus 2005 ist:
IMG_0448.JPG

Da mir die Anschraubpunkte für eine solch große Kabinenhaube zu wenige waren, habe ich als Erstes noch einen weiteren auf jeder Seite hinzugefügt.
Also das "Zentrieholz", welches genau zwischen den beiden originalen Anschraubpunkten heraustrennen:
IMG_0692.JPG

Den Rumpf an der besagten Stelle auffüttern:
IMG_0695.JPG

Passende "Schraubzungen" anfertigen:
IMG_0693.JPG

und diese Probe halten:
IMG_0699.JPG

Alles abkleben:
IMG_0700.JPG

ausrichten:
IMG_0702.JPG

und einkleben:
IMG_0708.JPG

Nun das Kabinenhaubenglas zuschneiden:
IMG_0721.JPG

Und für eine vereinfachte Ausrichtung mit zwei M2 Schrauben im Rahmen fixieren:
IMG_0723.JPG

Dazu noch Klebeband Laschen anbringen um das Haubenglas "ziehen" zu können:
IMG_0725.JPG

Pattex Multi-Power-Kleber ran und mit Magneten andrücken:
IMG_0727.JPG

Der komplette Klebevorgang muss immer fest verschraubt auf dem Rumpf erfolgen! Sonst passt der Rahmen später nicht mehr zum Rumpf.

Danach die Kante sauber abkleben:
IMG_0737.JPG

Mit Kleber eine Fuge ziehen:
IMG_0742.JPG

und fertig ist die Klebestelle:
IMG_0750.JPG

Dann noch den Rumpfrahmen an den geschwächten Stellen verstärken:
IMG_0754.JPG

Sowie die Schraubenlöcher mit rotem Harz einstreichen und im gleichen Zug die Löcher im Kabinenhaubenrahmen wieder verschließen:
IMG_0755.JPG
IMG_0756.JPG

Alles nachbearbeiten:
IMG_0787.JPG

Und fertig ist die Kabinenhaube:
IMG_0788.JPG

Grüße Daniel
 

Frank 300

User gesperrt
top gemacht...

eines der schwierigsten Dinge bei Carf Modellen ( wenn es Perfekt werden soll )!

Spinnersitz und Kabinenhaube ist ein Aushängeschild :)
 
8 Anlageneinbau Teil 1

8 Anlageneinbau Teil 1

Hallo Zusammen,

weiter geht es mit dem Anlageneinbau.

Zunächst die Zündung platzieren. Dazu den Bestimmungsort markieren:
IMG_1579.JPG

Löcher für Kabelbinder einbringen:
IMG_1580.JPG

Schaumgummie mit Klett anbringen:
IMG_1581.JPG

Gegnstück des Klettverschlusses auf die Zündung kleben:
IMG_1582.JPG

Aufsetzen und festzurren:
IMG_3911.JPG

In dem Zuge auch gleich noch die Smoke Verschlauchung mittels T-Stück auf beide Smoker Vorwärmungen verteilen:
IMG_3913.JPG


Danach stand die Seitenruderanlenkung auf dem Programm:
Die Seitenruder Servos kommen nicht wie vom Baukasten geplant auf das RC-Brett, sondern erhalten eine eigene Halterung im hinteren Bereich des Rumpfes:
Also Zeichnung erstellen und übertragen:
IMG_3739.JPG

aussägen und den Lagerbock für die Anlenkung probe montieren:
IMG_3740.JPG
IMG_3741.JPG

Seitenwände fixieren:
IMG_3743.JPG
IMG_3744.JPG

und alles mit schwarz gefärbtem Harz und Glasseide verkleben:
IMG_3752.JPG

Die Aufnhame für die Seitenruder Servos inklusive dem Lagebock zur Zugentlastung wiegt dann 54g:
IMG_3779.JPG

Das Ganze in den Rumpf einlaminieren:
IMG_3790.JPG
IMG_3795.JPG

Und die Servos samt Hebel und Gestänge montieren:
IMG_3846.JPG

Danach den Seilaustrittspunkt anzeichnen und dafür eine Schnur "probe" spannen auf der Unterseite des Rumpfes:
IMG_3863.JPG
IMG_3864.JPG

Anschließend genau ausmessen an welcher Stelle das Seil austreten wird:
IMG_3865.JPG

Den Rumpf an dieser Stelle öffnen:
IMG_3867.JPG
IMG_3868.JPG

Im Anschluss den passenden Anlenkungshebel bauen, damit die Seile während der Bewegung nicht durchhängen oder sich straffen wollen.
IMG_3879.JPG
IMG_3878.JPG
IMG_3881.JPG

Im Anschluss die Seile einfädeln und spannen:
IMG_3909.JPG

Für eine leichtere Demontage, kommen die Secraft Seilbefestigungen zum Einsatz.
IMG_3907.JPG

Damit die Seile auch mal komplett demontiert werden können, befindet sich am Ende des Schlitzes im Rumpf ein Loch. Damit ist es möglich die Seilbefestigungen mit den Seilen auszufädeln ohne die Verklemmung lösen zu müssen:
IMG_3908.JPG

Grüße Daniel
 

Frank 300

User gesperrt
aber bisschen Gemein ist das schon ... was du uns hier zeigst..ne !

Kann doch 80% der User hier nicht umsetzen...deine genialen Arbeiten...

Sag ihnen doch mal, dass man sich trotzdem ein CArf oder Krillmodell
kaufen kann, ohne so ein Meister zu sein wie du es wirklich bist !!

Grüße
Frank
 
Frage & Antwort

Frage & Antwort

Hallo Zusammen,

@B.E-Know:
Das Abtriebslager für das Seitenruder gibt es bei Hobbyking: heißt dort CNC Rudder 2_Tray Nur (M3) Schwarz
https://hobbyking.com/de_de/cnc-rudder-2-tray-only-m3-black.html
passende Hebel gibt es dort auch!

@Michi97:
Ich färbe mit Farbpigmenten. Die gibt es zum Beispiel bei HP-Textiles: heißen dort Deckende Farbpigmente / Farbpulver | FD
https://shop.hp-textiles.com/shop/de/deckende-Farbpigmente.html
gibt es in fast jeder Farbe! Man kann auch selber mischen, für andere Farbtöne.

@Frank 300:
Vielen Dank für die lobenden Worte!
Natürlich kann man die mit viel viel weniger Aufwand solche Modelle fliegen! Meine Absicht war es nicht so schnell wie möglich in die Luft zu kommen. Ziel war es einen Flieger zu bauen der mir einfach gefällt. Welchen ich mehrere Saisons fliegen kann, ohne etwas nachschauen zu müssen und das Ganze dann noch so leicht wie ich es (im für mich sinnvollen Rahmen) schaffe.
Der Baubericht soll einfach als Inspiration dienen. Vielleicht schnappt ja der ein oder andere eine Idee auf und kommt so mit seinem Projekt weiter.

Grüße Daniel
 
8 Anlageneinbau Teil 2

8 Anlageneinbau Teil 2

Hallo Zusammen,

nun geht es an die Platzierung der letzten Komponenten sowie an die Kabelverlegung.
Für die Tragflächen werden die Gegenstecker im Rumpf befestigt. Dafür Verstärkungsrahmen anfertigen:
IMG_3804.JPG

Löcher in den Rumpf einbringen:
IMG_3805.JPG

und die Gegenstecker einsetzen:
IMG_3807.JPG
IMG_3808.JPG

Dann den Sensorschalter der Powerbox einpassen. Wieder einen Rahmen erstellen:
IMG_3814.JPG

Danach den Ausschnitt im Rumpf:
IMG_3813.JPG

Das Holz einkleben:
IMG_3816.JPG

Und den Schalter fest schrauben:
IMG_3837.JPG

Bei den Höhenleitwerken werden MPX Buchsen verbauet: also anzeichnen
IMG_3822.JPG

ausschneiden und Rahmen festschrauben:
IMG_3825.JPG

und die Kabel entsprechend löten:
IMG_3882.PNG

und vergießen:
IMG_3884.JPG

Für die Powerbox Sperrhölzer in den Auspuffschacht einlassen: anzeichnen
IMG_3784.JPG

Glasseide und Schaum entfernen:
IMG_3785.JPG

Hölzer einharzen:
IMG_3787.JPG

Die Kabel verlegen und anschließen:
IMG_3855.JPG
IMG_3897.JPG

Der Zündakku kommt vorne in den Motordoom:
IMG_3852.JPG

Und die Smokepumpe wird ebenfalls angeschlossen:
IMG_3854.JPG

Die beiden Satelliten Empfänger noch hinten im Rumpf platzieren: (hier ist am wenigsten Kohlefaser verbaut)
IMG_3916.JPG
IMG_3917.JPG

Und zuletzt die Empfängerakkus:
IMG_3935.JPG
IMG_3938.JPG

Grüße Daniel
 

Felly

User
EWD einstellen

EWD einstellen

Hallo Daniel,

ein sehr guter Baubericht, ich konnte schon viele Anregungen mitnehmen:).
Daniel, könntest Du bitte mal genau zeigen wie die EWD zum einstellen funktioniert, wie muss das Steckungsrohr ausgelegt sein damit das funktioniert. Kann man das auch für die Fläche machen?
Ich bin auf Deine Antwort gespannt:):):)

Gruß

Thomas
 
Oben Unten