CFK-Rumpf(Xplorer) fachgerecht reparieren?

waterman

User †
Hallo F5J und CfK-Flieger,
der CfK-Rumpf des Xplorer von NAN model ist trotz pfleglicher Behandlung(kein harten Landungen) beim Training urplötzlich im vorderen Rumpfausschnitt(Foto gebrochen). Die Schale ist an der Bruchstelle geschätzte 0,5mm dick. Dies scheint mir trotz Leichtbau und höchstmöglicher Gewichtsersparnis dem manchmal etwas "rauhem Wettbewerbsbetrieb" nicht gewachsen zu sein. Was meint ihr dazu? Sollte man bei einer Reparatur der Bruchstelle von innen und außen auflaminieren?
Gruß Thomas Bruchstelle2.jpgBruchstelle1.jpg
 
ich würde immer von innen arbeiten wenn man dran kommt. Mit Sekundenkleber richten, dann breit keilformig aussschleifen und laminieren.
Von innen kann man es aber kaum wieder auf Originaldicke rückschleifen. Wäre mir aber absolut egal.

Stefan
 
CFK reparatur

CFK reparatur

@ Thomas
auf jeden fall von innen, du wirst die stelle durch sichtcarbon wie gesagt immer "gut":mad: sehen.
wie schon beschrieben, erst innen mit dremel innen gut aufrauhen, dann mit sekunde punktförmig fixieren (nicht baden), vorher gut ausrichten!
willst du gewichtsoptimiert arbeiten, dann legst du 2m lange cfk strings in harz an der bruchstelle innen ein, möchtest du den bereich für zukünftige fälle verstärken,
dann den ganzen bereich mit cfk matte verstärken .. wiegt ja fast nix.
für die reparatur außen gibt es zwei wege!! bevorzugst du die optische lösung, dann feilst du die bruchstelle mit einer rund oder halbrundfeile leicht nach (also wie schäftung, aber nur 2-4mm breit) um die "scharfen" kanten
und überstände zu brechen. dann füllst du die naht mit schwarz eingefärbten (farbpulver bei R&G) und "andicker" auf. wenn du gut bist, steht fast nix über.
oder du klebst einen tesastreifen oder klebefolie für eine glatte oberfläche (also das harz) drüber. aber WICHTIG!!! nach ein paar stunden anziehen und alles überstehende harz
abkratzen oder mit lösungsmittel entfernen.
möchtest du die festere lösung wählen, gibst du der harzmasse cfk flocken zu und schleifst die naht etwas größer.
nachteil, du wirst keine glatte oberfläche erziehlen und wirst vorsichtig nachschleifen müssen. danach noch einmal harz ohne flocken und farbe drüber streichen um eine glänzende oberfläche zu
erzielen. würde ich beim 1. mal aber nicht machen, sondern an einem alten probestück mal probieren und ÜBEN!!:cry::(:D
viel erfolg!!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten