• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Chili race F3K

Ich habe grün genommen, ohne Servos in der Fläche. Der war auf Lager.
Eine Woche hat´s noch gedauert, bis die Aramidnase drauf war und eine Ersatzhaube hergestellt wurde.
Freitag in AT aufgegeben, Dienstag in DE empfangen.

Im Paket war der Race, das Wurfpeg, Flächenschutztaschen, zweite Haube und das Ballastset.
Wollte in die Flächen MKS DS6100 einbauen, die müssten minimal runtergeschliffen werden um auf 9.5mm zu kommen.

Vorn bin ich mir noch unschlüssig. Zwei D47 passen zwar gut nebeneinander nach vorn, aber meint ihr echt, die D47 sind stark genug auf dem Seitenruder?
Ich würde auch vier X08 V3 an 1S (auf 5v) nehmen, aber ob davon zwei Stück vorn rein nebeneinander passen..?

Kann´s jedenfalls kaum erwarten. "Der Gerät" ist echt heiß. Wetterbedingt und mit Urlaub dazwischen wird zwar jetzt schon etwas gebaut, aber wohl erst im April geflogen.
 
Hallo, bevor ich dafür einen neuen thread aufmache:

Ist die Kombination:

MKS DS 6100
Hyperion Atlas 09 SCD
Dymond D47 und
Jeti R5L EX

geeignet zum Betrieb an 1s?

Der Empfänger kann das wohl, aber was machen die Servos?

quepasa
 

Flunz

User
Hallo In die Chili-Race Gemeinde,

will den Post mal wieder ans Licht holen.
Bin seit vergangener Woche auch Besitzer eines Chili-Race und außer ein wenig Erfahrug mit einem Elf unwissender Anfänger im Bereich DLG.

Welche Wurfhöhen erreicht ihr mit dem Chili? Ich kann "machen was ich will" - bei 35m ist Sense (Vario). Egal ob locker aus der Hüfte gedreht, oder mit mehr oder weniger sportlicher Drehung und "vollem Kabit" geworfen. Ob mit oder ohne Ballast.
Klar fehlt mir noch die Übung, aber kleine Fortschritte würde ich erwarten.

Wie verwölbt ihr beim Start? ich habe Nullstellung, wie in der Anleitung beschrieben.
Ist es prinzipiell besser flach oder steil zu werfen? 20°? 45° flacher, steiler?

Bin über ein paar Rookie-Tips dankbar.

Ansonsten bin ich total begeistert. Selbst mit den geringen Wurfhöhen habe ich schon mehrere ausgedehnte Thermikflüge am Wochenende gehabt.

Lg,
Jonas
 

otaku42

User
Bin über ein paar Rookie-Tips dankbar.
Guckst hier, für den Anfang.

Ich bin zwar nicht der Werfer vor dem Herren, aber den einen oder anderen Tipp kann ich vielleicht beisteuern. Kaichen ist ja jetzt nicht so weit weg. Wenn Du magst, könnten wir uns ja mal treffen?
 
Hy Quepasa,
da der Chili von Stratair aus Österreich vertrieben wurde, versuche doch einmal dort😉. Ich meine da schon einmal was im Shop, bei den Ersatzteilen, gesehen zu haben. So etwa 35€ oder so.

Jörg Baumann
 

marvin

User
🤣 Der war gur, Jörg 😂
Oder war es ernst gemeint und Du bist einer der wenigen, die noch nicht mitbekommen haben, dass StratAir seit längerem schon nicht mehr zu erreichen ist?
 
Bei Stratair hab ich noch nie jemanden erreicht :D

Vielleicht erbarmt sich ja jemand - oder hat sogar einen ganzen Chili als Ersatzteilspender?

Cheers
 
@ Marvin
Das wußte ich leider nicht🙈. Steigeisen hab' ich keines mehr, und den PTFE- Schlauch den ich sonst über Stratair bezogen habe, bekomme ich von Hyperflight.
Schade das zu hören. Hatte nie Probleme mit Stratair; und die Internet-Page ist auch noch erreichbar.
@ Quepasatony
Versuch' doch eines von einem aktuellen Modell; Concept, Flitz, Vortex,.... Wirst Du auch eher Erfolg haben. Zieht halt ein Paar Anpassungsarbeiten nach sich.

Jörg Baumann
 
Ein Whirli Höhenruder wäre auch noch eine Möglichkeit. Gibt's beim Jan Henning. Denke es sollte ein vollsymetrisches Profil sein. Das vom Flitz z.B. hat, denke ich, eine Ober- und Unterzug.

Jörg Baumann
 
Oben Unten