Cloud Surfer

Ich habe in der FMT Extra RC Segelflug Ausgabe 2005 den Artikel über den Cloud surfer gelesen und würde den jetzt gerne bauen.
Leider kann ich die Polaren des verwendeten Profils nirgendwo finden. (VTH Homepage wurde bereits durchsucht) Hat jemand das gleiche Problem und vielleicht eine Lösung?
Vielleicht liest ja auch der Herr Baumeister oder Schmid mit und kann mir spontan helfen?

grüße,
Uli
 
Tja, das Profil wurde speziell für dieses Modell entworfen. Quasi aus der gewünschten Druckverteilung an der Profiloberseite generiert, soweit ich das verstanden habe.
Sven Schmid nannte es dann EPPSS6.
Vielleicht hilft das weiter...

grüße, Uli
 
Herr Werner Baumeister (der das Profil haben sollte) ist auf Urlaub - der VTH rechnet mit einer Veröffentlichung so um den 9. Mai.
Wir müssen also noch warten...

Gruß,
Uli
 
Hallo allerseits,

ich fand den Bericht auch klasse. Mit den Koordinaten kann ich jedoch nicht viel anfangen. Wie setzt Ihr das in ein Profil um ?

Vielleicht ist es besser, sich die Kerne schneiden zu lassen.

Hat schon jemand das Teil nachgebaut ??
 
hallo zusammen

wie sieht die geometrie denn aus? ich hab den bericht leider nicht gelesen.

ok nu kenn ich die geometrie :) ist kein thema sowas zu schneiden. wenns genug wird der preis auch gut.

wenns in epp sein soll wird es natürlich teurer und dauert etwas länger.

[ 15. Mai 2005, 19:31: Beitrag editiert von: Markus Schmidt ]
 
Ich hab schon die Flächen geschnitten (EPP) und Holme eigeklebt und fand erst jetzt heraus, dass Herr Baumeister in der Anleitung keinen Schwerpunkt angegeben hat... Naja, man wird es schon herausfinden... Alles in allem eine sehr schwere Geburt.

Ich hoffe das Ding fliegt genial, hoffentlich viel besser als der Bauplan geschrieben ist!

Falls jemand Erfahrungen hat, bitte hier melden!

Gruß, Uli
 
Hallo,
nachdem der Artikel in der FMT Extra auch mein Interresse geweckt hat, bin ich ebenfalls über die fehlenden Informationen gestolpert.
Im Nachbarforum bin ich dann fündig geworden.
Demnach liegt der Schwerpunkt 50mm hinter der Nasenleiste am Rumpf gemessen.
Die Profiltiefe am Randbogen beträgt 180mm.
Die Skizze in der FMT ist maßstäblich.

Angeblich soll es auch ab Sommer 2005 einen Shortkit bei FO Modellsport geben. Allerdings blieb eine E-Mail mit der Bitte nach weiteren Informationen zu diesem Shortkit bisher unbeantwortet (10Tage). :(
EPP der Dichte 20g/l habe ich zwar noch in ausreichender Menge im Keller, allerdings komme ich im Moment nicht dazu Schneide-Schablonen zu fertigen (leider bin ich nicht im Besitz einer CNC Maschine).
Kann mir jemand einen Tip geben, wo EPP Kerne zu einem moderaten Preis erhältlich sind?

MfG
Dirk
 
Mit den Koordinaten kann ich jedoch nicht viel anfangen. Wie setzt Ihr das in ein Profil um ?
Ist die Frage noch offen?
Vielleicht wegen allgemeiner Bedeutung: Alle Werte mit der gewünschten Flächentiefe multiplizieren ergibt mm-Angaben. Die dann einfach an x- und y-Achse abtragen ( in der Mitte der Werte ist y=0, das ist entweder Nase oder Endleiste, dann drumherum ( darum Minuswerte). Die Punkte dann weich verbinden ( Strakleiste oder Kurvenlineal )
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten