CNC FRÄSMASCHINE OPEN SOURCE PROJEKT

CNC Factory

User gesperrt
Hallo zusammen,

wie versprochen hier das neue Tema "CNC FRÄSMASCHINE OPEN SOURCE PROJEKT"

Erst einmal möchte ich alle darum bitte, beim Tema zu bleiben! Beleidigungen sind hier fehl am Platz.

Jeder kann sein Beitrag leisten um eine kostengünstige und vernünftige Maschine mit zu entwickeln.

Ihr könnt hier eure Vorschläge und Wunsche einstellen und ihn könnt mich unter cncopensource@cnc-factory.de erreichen.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn viele mit machen würden.

Es soll an ende eine kostengünstige und professionelle Maschine für den Modellbau entstehen.

Wichtig ist, der Bauplan unterliegt GNU. Also jeder kann den Bauplan nach seinen Bedürfnissen verändern.
Alle Änderungen müsse kostenlos zur Verfügung gestellt werde! Es soll kein Bauplan verkauf werden!

Ich freue mich auf viele Zuschriften.

Grüße euer
Chris
 

Gast_38638

User gesperrt
Moin moin,

na, dann bin ich mal gespannt, was sich hier entwickelt. Mir stellt sich die Frage: Wie fangen wir an? Erstmal ein Lastenheft schreiben (Größe,...)? Konstruktions-Richtlinien erstellen (auf was muss geachtet werden?).
Beisteuern kann ich viel Interesse und Hobby-Erfahrungen mit einer "CNC" (Tron), sowie das Erstellen von 3D-Modellen (Solidworks) und FEM-Berechnungen...
Grüße

Andreas
 

CNC Factory

User gesperrt
Hallo,

ich denke wir fangen einfach mal so an.
Jeder sollte erst einmal sagen,
- was soll die Maschine alles können.
- welche Größe sollte die Maschine haben.

Ich selbst habe bereits sehr viele Spezialmaschinen für Firmen konstruiert.
Es gibt auch ein kostenloses CNC Programm http://linuxcnc.org dass ich sehr gut finde. Aber dies dann erst zum Schluss.

Ich denke, bei der Konstruktion solle auch daran gedacht werden, dass der Aufbau für einen Leien nicht zu kompliziert wird und vor allem sollte
die Maschine kostengünstig gebaut werden können.

Noch einmal an alle!
Ich möchte und werde hier kein Werbung für meine Firma machen!!!
Jeder der Interesse an diesen Projekt hat, ist herzlich willkommen!!!!
Ich werde hier sehr gerne meine Erfahrungen im Maschinenbau mit einbringen! Selbstverständlich kostenlos!

An alle, die nur sehr wenig oder keine Erfahrung mit CNC Fräsmaschinen haben, äußert eure Wünsch!!!

Es gibt keine dummen Fragen! Nur dumme Antworten!
Denn jeder hat einmal angefangen!


Grüße
Chris
 
Hier beispiele für Maschinen zu zeigen ist sicherlich inspirierend für die die überhaupt noch keine Vorstellungen haben was sie brauchen!
Dadurch konkretisiert sich aber vielleicht auch ein für die Bedürfnisse der Teilnehmer nicht geeignetes Konzept!
Besser wär es ( ist nur meine Erfahrung also entschuldigt) das Lastenheft durch die Äusseren Anforderungen zu entwickeln!
Wenn Du das Bild von dem Lila Wunder einem Manager zeigst " will er das" ... sieht gut aus...duerfte nicht zu teuer sein, soll
aber Alu fräsen können und in allen Grössen umsetzbar sein ( was die hier definitiv NICHT kann).



Vorschlag:
Reduziert Euch am Anfang mal auf die Äusseren Parameter
Primär:
Bearbeitungsbereich
Kostenrahmen
zu erzielende Genauigkeit
zu erreichende Geschwindigkeit
zu bearbeitendes Material

Aus diesen Grundanforderungen lässt sich dann eine Liste der resultierenden aufstellen und so das Pflichtenheft / vorläufige Maschinenspezifikation erarbeiten:
Ein Beispiel: DIe Grundanforderungen werden ausgewertet und das Gerät soll Alu mit moderaten Schnittgeschwindigkeiten bearbeiten, dann ist offenes Holz
auf Grund der Kühlmittelpanscherei ungeeignet für den Maschinenaufbau wenn die Absolute Genauigkeit dann noch bei 0.1 oder kleiner liegt bei einer Achslänge von 80cm
dann fallen 7e Spindeln weg und so weiter ... immer abzuwägen ob der Preis so noch im Rahmen für die Maschine ist oder das gegeneinander geht....

Aber wie gesagt - ein Vorschlag .... nennt man im Ansatz Anforderungsmanagement!


Gruss Hj
 
Hi Leute
Wenn mann die Maschiene aus Alu bauen will were mein vorschlag Aluprofile für das Grundgerüst. Günstig bei ebay und mann kann vieles dran und abmontieren.
Gruß Jonas
 
Hallo!

Tolle Idee. Mir fällt dazu spontan ein, was mich am Anfang am meisten bewegt hat: 1) Holz oder Alu, 2) Führungen selber bauen (zB. Kugellager) oder kaufen (welche? Kugelbuchsen, Linearführungen mit echten Wagen?) 3) welche Spindeln oder Alternativen (Trapze, Kugel, Riemen, Kette, Zahnstange).

Gut wäre es, also zunächst eine Grundmaschine zu haben, die sich in die Richtungen Eins bis Drei schon in der Bauphase gestalten lässt. Das wäre dann eine Maschine für verschiedene Ansprüche und auch jederzeit oder später noch umrüstbar?

Was wir brauchen, ist also ein Prototyp, zunächst ohne Details punkto Antrieb bzw. Führungen, bei dem aber alle Varianten möglich sind,

Lg, Heini
 
Hi
Mich würde villeicht noch die option 4 und 5. achse interressieren z.b. ein Teilapperat der sich im winkel noch über motoren verstellen lässt.
Gruß Jonas
 

CNC Factory

User gesperrt
Hallo,

erst einmal freue ich mich über euer Interesse.

Turbine Boli
Dass mit den Zusatzachsen ist kein schlechte Idee. Aber dies ist dann die Steuerung.
Was wir aber hier entscheiden können ist soll die X Achse 2 oder 1 Antrieb habe.
Ich würde das Tema aber gerne später wieder aufgreifen.

Erst einmal wäre wichtig zu klären.

- wie groß soll die Maschine sein
- welches Material soll verbaut werden.

Das mit den Aluprofilen ist schon mal eine gute Idee.


fliegerkind
Deine Idee mit der Grundmaschine finde ich sehr gut.
So muss nicht jeder gleich die teuersten Materialien verwenden und kann sein Maschine später noch aufrüsten.

Macht weiter so. :)

Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Grüße
Chris
 
Hallo,

bei der Größe der Maschine bin ich für ein Verfahrensweg von 1 Meter da kann mann Balsabrettchen die 1 Meter sind voll ausnutzen,
beim Material weiß ich nicht was Stabieler ist Holz oder Alu. Die Maschine muß ja einigermassen Stabile sein.

Gruß Wolfgang
 
Was haltet Ihr von einer einheitlichen/ vergleichbaren Darstellung in der quasi alles wie in Multiple choice Formularen bewertet wird und die man nachher gegeneinander stellen kann ... momentan ist der "wilde Wunschdrang" doch schon sehr fortschreitend Gefahr sich zu verschucken oder am Ende mit einem Lastenheft zur eierlegenden Wollmilchsau dazustehen und nicht zum Ende zu kommen!!!!!!


Jonas: Suported Rail mir offnen Kugelbüchsen .... nicht schlecht ... aber was für Anforderungen stehen dagegen ( Tragzahl vs ... ALU???
selbst wenn ich mich unbeliebt mache ... ERST RECHNEN und dann auswählen alles andere ist BASTELN und befriedigt nicht auf Dauer


Aber eigentlich solt ich mich raushalten ..... is ja nicht meine Baustelle - nur die Idee.

Omega - Holz ist aber unter Feuchte ( Kühlschmierstoff) und Temperatur Jahreszeiten und Heizung VERÄNDERLICH ... Was für Toleranzen willst Du dagegenstellen....
 

CNC Factory

User gesperrt
Hallo,

also 1 Meter in X sollten es sein?
Wer anderer Meinung ist, bitte schreibt uns.
Wie viel sollte der Y und der Z weg sein?

Ich persönlich würde das Grundgerüst aus Alu fertigen. Ob Profil oder Voll lasse ich mal im Raum stehen.
Von holz würde ich persönlich mal abraten. Aber es soll ja eure Maschine werde.

Als weiter so! :)
 
Solche Threads gabs schon zu Genüge, ab der 3 Seite geht nur noch jeder aufeinander los. DIE einheitliche Maschine die JEDEM passt gibt es NICHT! Wenn ihr auf die Leute hört die was drauf haben dann wird eure Maschine später soweiso so aussehen wie es sie schon gibt. (nicht die TRON!!! Stichwort Mixware...)


Aber wenn ich euch einen Rat geben darf, legt als aller erstes fest wie teuer das werden soll. Da sieht man dann schnell ob man labrige Wellenführung oder ordentliche Linearführungen nimmt, ob aus Holz oder Alu. Ob dann 10cm kleiner oder größer macht die Sache dann nichtmehr wesentlich teurer...
 
Timo ... s. POst #7

Strukturiert und systematisch .... wird noch werden... momentan das läuft wohl noch unter Gruppendynamik .... lasst die Diskussion einfach mal ein paar Tage so weitergehen sollte sich aber legen, BEVOR effektiv dran gearbeitet wird!

Ich Denke ein komplett neues Grundgerüst gibt die Situation auch ned her aber die Kostenverteilung liegt im Detail verbuddelt .. Kann ich hier etwas sparen aws ich dort wieder in Präzision einsetzen kann!!
 
Nun, ich lese immer wieder, dass 1 Meter für Modellbauer das Minimum ist und kann mir das auch gut vorstellen. Auch habe ich immer wieder hin- und her kalkuliert und es ist preislich anscheinend ziemlich egal, ob die Fräse nun 600mm oder 1000mm Verfahrweg hat. Aluminium wurde auch für mich der Favorit schlechthin, weil es auch für Anfänger toll verarbeitbar ist und man auch die meiste Hilfe von anderen Kollegen erwarten kann (zB. Aufträge vergeben, Lohnarbeit, etc.). Mir ist bei meinem Eigenbau nur aufgefallen, dass bei mir nicht die Länge, sondern die Breite am meisten stört. Bei 780mm Breite plus wegstehendem Schrittmotor am Portal muss man nämlich erst einmal im Hobbyraum einen geeigneten Tisch bauen und den Platz dafür haben! Die Längsseite kann man bald irgendwie/irgendwo aufstellen, denn die meisten Werkstätten sind wie Küchen gestaltet (laaange, aber schmale Arbeitsplatten). Andererseits ist die Länge von der Planung her ziemlich egal und kann innerhalb eines vernünftigen Rahmens fast beliebig verändert werden, wobei man Änderungen der Breite aus statischen Gründen nicht so schnell machen sollte.

Der Vorschlag mit einer Ideen-Matrix gefällt mir sehr gut! Wenn wir einmal alle Fragen beinander haben, könnte das eventuell irgendwer standardisieren? Eventuell gibt es auch eine Forumsumfrage, die man verwenden könnte, um Grundsatzfragen zu klären?

Gruss, Heini
 
Wenn man es von vorne mit einplant, kann das auch ein wachsendes Konzept sein,
eine Traverse ablängenlassen und eine Trapezgewindespindel ablängen sind
-wenn die Schnittstellen passen -auch für den Einzelnen machbar!!!


Wenn Ihr ein Formular für die Bewertung vorgebt kann dier Vereinheitlichungsbeitrag von jedem einzelnen getan werden und man muss das ned einem Aufbürden !!!


Für eine Maschine mit 50 .. 100 KG wuerdeich mir schon einen extra Tisch machen lassen .. nimm mal an Du setzt Dich mal auf Euren Esstisch und gautschst ( oberkörper Masse ca 40 KG ) mal so 500 mal hin und her ( schneller SChlichtvorgang einer Oberfläche) ... jetzt stelll Dir vor wie der Tisch sich dabei fühlt!! ... ICH BAUE AUCH FÜR TISCHE :D
 
Oben Unten