CNC-Fräsmaschine

dado

User
Hallo Leute,

ich bin gerade mit der Konstruktion meiner CNC-Fräse fertig,
ich habe aber noch Fragen zu der Steuerung da ich mir da nicht sicher bin.

Was haltet ihr von diesen Steuerungen und welche würdet ihr Kaufen.

Zur Information ich werde die Motoren Kaufen, zwei für die X-Achse und
je eine für die Y und Z

Später wird noch eine 4-Achse dazukommen.

Motoren : http://www.ebay.de/itm/220857529653?ssPageName=STRK:MEBOFFX:IT&_trksid=p3984.m1432.l2649

Steuerungen :
http://www.ebay.de/itm/5-Axis-Break...68?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item3f095c3ad8

http://www.ebay.de/itm/CNC-4-Axis-D...784?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item3f0abf11f8

Hier noch ein Bild wie die Fräsmaschine aussehen wird, die Größe wird sein

X : 1200mm

Y : 800mm

Z : 300mm

Danke für euere Hilfe
 

Anhänge

AlexB

User
Hallo,

sehe ich das richtig, der Tisch vorne und hinten quasi frei "schwingend" aufgehängt? und dazu noch an drei popeligen aluprofilen? Die Konstruktion des Portals sieht auch abenteuerlich aus. Verstehe mich nicht falsch, ich will dir dein Werk nicht madig reden, aber sowas kostet einen Haufen Geld, vielleicht tust du dir einen Gefallen wenn du deine Konstruktion zur Diskussion stellen und konstruktive Verbesserungsvorschläge einfließen läßt.

Gruß

Alex
 
Kauf die MDLCNC von Letmathe mit 2,5A. Ich habe einmal eine 250Euro Steuerung aus China mit Endstufen und dann auch die kleiner Letmathe für die Styroporschneide und die Letmathe hat tollen Support und eine gute Anleitung dabei und funktioniert meiner Meinung nach auch besser!

Lg Martin
 

dado

User
Hi Alex,

natürlich kannst du deine vorschläge einbringen, hast du welche ????

Bitte Posten wen ja.

Grüße Damir



Hallo,

sehe ich das richtig, der Tisch vorne und hinten quasi frei "schwingend" aufgehängt? und dazu noch an drei popeligen aluprofilen? Die Konstruktion des Portals sieht auch abenteuerlich aus. Verstehe mich nicht falsch, ich will dir dein Werk nicht madig reden, aber sowas kostet einen Haufen Geld, vielleicht tust du dir einen Gefallen wenn du deine Konstruktion zur Diskussion stellen und konstruktive Verbesserungsvorschläge einfließen läßt.

Gruß

Alex
 
habe auch ein bissel Kunstkritik...

die Platte musst du bedämpfen oder auf einer festen Basis montieren

-Wenn DU die Kugelbüchsenblöcke nicht selbst fräsen kannst dann vergleich mal die Supported Rail Schienen mit den Hiwin Kugelumlaufschienen ... sind m.M. billicher und können mehr Belastungen ab!!
-Seitenwangen sehen ehr schwächlich aus .... die werden wie eine Parallelogrammfeder die Reaktio der auftretenden Kräfte schön aufnehmen und in Ungenauigkeit umwandeln
-Versuch die Konstruktion zumindest statisch auf Belastung - wirkende Kräfte durchzurechnen - dynamisch is eher heftig aber statisch is ok... dann kommst Du auf die "Problemzonen Deiner Maschine!!" -TIP ... Vergrößerung der Abstände zwischen den Ankopplungspunkten macht die Strukturen verzeihender....

Ganz offen - wenn Du schon mit den "schrägen Wangen" arbeitest dimensioniere sie richtig und mach den Effekt nicht teilweise wirkungslos...
Wirkungsweise: bei beweglichem Portal ist der Aussenabstand der beiden Führungswägen ungenutzte Länge der Führung die Du trotzdem zahlen musst ... man legt also das Portal so aus, daß die statisch auftretenden Momente nicht in der Lage sind die Lineartechnik zu schädigen . bleiben noch die Kräfte die als Reaktion der Fräser / Spindelbewegungen auftreten können ... und die können enorm sein ... wenn DU auf "Crashkurs" gehst also sollte die Spindelachse ZWISCHEN den Führungen liegen um kein Moment zu erzeugen ....
der Nachteil, daß die Führungswägen so nahe aneinanderliegen ist weiterhin, daß die Hauptmasse des Portals die ja weit ausserhalb liegt bei starken Beschleunigungen / Bremsungen hohe Momente auf dei Führung ausübt .... kurz gesagt ... mach die Wägen weiter auseinander und du hast zwar ein wenig mehr Geld ausgegeben aber hast vermutlich wesentlich weniger Probleme

Die y Achse is nicht wirklich optimal gelöst ... wenn Du dir vorstellst, daß die obere Schiene
mal als Angelpunkt fungiert und der Fräser dummerweise mal ins Material rauscht...
dann werden die Kugelbüchsen der unteren Schiene mal mit dem 4.. 5fachen der Vorschubkraft in x - und die kann gewaltig werden ) belastet .. - die Kugeln sind normalerweise 3 Härtegrade härter als die Schiene was bedeutet die Schiene kriegt vielleicht Dellen..... nicht gut für den Lauf ... die Lebensdauer der Maschine und den Spaß - aber gut für den Verkäufer ... der verkauft Dir bald neue!!!

Weiter ... Du hast EINE Gewindespindel an der X achse.... ich machs kurz Rechne die Statik
vom Modellieren alleine gibts eine schönen Aufbau ... aber nur das Rechnen gibt Dir die funktionelle Sicherheit ....
sollte nicht zu negativ rüberkommen, aber auch ich seh noch ein paar " Hausaufgaben" die ich machen würde, bevor ich investiere!

Konstruktive Grüße

Hansjoerg
 
Wie meine Vorredner ja schon erwähnt haben solltest du deinen Aufbau KOMPLETT überarbeiten. Am Besten ganz neu anfangen mit konstruieren.

Schau dir dazu Maschinen an die es schon gibt. Empfehlen kann ich dir www.cncecke.de, dann in den Bereichen "Hobbymaschinen" und "Selbstbau".

Mit deinem Aufbau wirst du defenitiv nicht glücklich. Ich selbst bin auch gerade dabei eine Fräse zu bauen und musste meine Konstruktion häufig überarbeiten weil jemand anderes meinte es funktioniert so nicht, im Nachhinein zu recht.

Also hör besser auf die Pros, die wissen wovon sie reden...

EDIT: Schau dich mal bei Ebay nach gebrauchten Linearführungen um, das ist nicht wirklich teurer als diese Wellenführungen. ;)

An deiner Konstruktion fehlen ohnehin die Positionen für die Antriebsspindeln....
 
Die unterstützte Welle ist mit den Büchsenböcken sogar deutlich teurer als NEUE Linearführungen.....
 
dado ... Sankt Georgen ... aber ned im Schwarzwald oder????
 
nur so ... Arbeitest aber nicht in dem grossen getzt grau gestrichenen Gebäude in der Stadtmitte :D

Empfehlen kann ich nix - Deine Rechnung liegt ja noch vor Dir!!!

Habe grade nochmal geschaut und muss mich berichtigen, wenn Du keine Markenführung einsetzt kommst Du mit den offenen Kugelbüchsen im kleinerem Wellendurchmesser ein Stück weit billicher wech im Vergleich mit der höherbelastbaren Schiene gleichen Durchmessers!!!
Seit ich gekauft habe, sind die Schienen ein ganzes Stück teurer geworden:eek:

ich hatte damals ~ 40 Euro / wagen gegen 50 Euro / Kugelbüchswagen ( 18 Euro Büchse+ der Aluhalter der s..teuer war)
und etwa 110 Euro / meter 15er Schiene gegen irgendwas mit 80 Euro für den Meter traversierte Welle in 16mm

Was die schienen angeht biste also gar ned so verkehrt!!

Habe aber grade festgestellt, daß es da jetzt auch schon wesentlich günstigere Angebote gibt.


is aber eigentlich egal was für ein System Du final einsetzt, Du must rausfinden was für Belastungen Deine Buchsen / die Wellen treffen und einen Weg finden wie Du die Belastungen in den Griff kriegst.

Gruss Opti
 

dado

User
hi optimist,

nein ich arbeite nicht in dem grau gestrichenem Gebäude :p aber ich weiß was du meinst

dann kenst du mich ja , wenn es so ist dann schreib mir wer du bist per PN

Danke und MfG



nur so ... Arbeitest aber nicht in dem grossen getzt grau gestrichenen Gebäude in der Stadtmitte :D

Empfehlen kann ich nix - Deine Rechnung liegt ja noch vor Dir!!!

Habe grade nochmal geschaut und muss mich berichtigen, wenn Du keine Markenführung einsetzt kommst Du mit den offenen Kugelbüchsen im kleinerem Wellendurchmesser ein Stück weit billicher wech im Vergleich mit der höherbelastbaren Schiene gleichen Durchmessers!!!
Seit ich gekauft habe, sind die Schienen ein ganzes Stück teurer geworden:eek:

ich hatte damals ~ 40 Euro / wagen gegen 50 Euro / Kugelbüchswagen ( 18 Euro Büchse+ der Aluhalter der s..teuer war)
und etwa 110 Euro / meter 15er Schiene gegen irgendwas mit 80 Euro für den Meter traversierte Welle in 16mm

Was die schienen angeht biste also gar ned so verkehrt!!

Habe aber grade festgestellt, daß es da jetzt auch schon wesentlich günstigere Angebote gibt.


is aber eigentlich egal was für ein System Du final einsetzt, Du must rausfinden was für Belastungen Deine Buchsen / die Wellen treffen und einen Weg finden wie Du die Belastungen in den Griff kriegst.

Gruss Opti
 

AlexB

User
Hi Alex,

natürlich kannst du deine vorschläge einbringen, hast du welche ????

Bitte Posten wen ja.

Grüße Damir
Hallo Dado,

natürlich helfe ich dir gerne bei deiner Maschine. In meinem Vereinskollegen Optimist hast du aber eh den kompetenteren Ansprechpartner gefunden der ja gleich um die Ecke wohnt. Durch St.Georgen fahre ich 3x die Woche auf dem Weg zur Arbeit;) An dieser Stelle möchte ich dich darauf hinweisen das die Modellfluggruppe Villingen-Schwenningen eine Moederl/Mixware CNC-Fräse mit HF-Spindel und allem Pipapo in ihrer Vereinswerkstatt stehen hat die allen Vereinsmitgliedern Tag und Nacht uneingeschränkt zur Verfügung steht. Bei gerade einmal 30€ Mitgliedsbeitrag jährlich wäre das eine sehr günstige Möglichkeit für dich in direkter Nachbarschaft nach herzenslust zu fräsen. Zur Zeit suchen wir sogar geradezu nach jungen Leuten die Bock haben tiefer in die Materie einzutauchen und für eine Auslastung dieser Maschine zu sorgen. Bei Bedarf sind wir auch gerne bereit auf Vereinskosten Software (z.B Wingdesigner) zu kaufen die man sich als einzelner nicht unbedingt leistet. Wenn du dir die Maschine mal unverbindlich anschauen willst, dann melde dich.
Hier der Link zum Bau-Thread der Maschine: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/211994-Moederl-Mixware-P1

Gruß

Alex
 
Hallo Dado,

bevor Du weiterzeichnest, solltest Du das Angebot von Alex annehmen, dort vorbeischauen und Dich beraten lassen, denn Deine Konstruktion weist doch einige "Schwächen" aus.

Auch solltest Du Dich mal hier einlesen. Das Beste, was es zum Thema Wissen über den Bau von Fräsen gibt.

http://www.mixware.de/

Durch St.Georgen fahre ich 3x die Woche auf dem Weg zur Arbeit
Alex, Du hast es gut. Bei uns im Dreiländereck haben wir immer noch die Fünftagewoche.;)

Gruss
Wolfgang
 

dado

User
Hallo Alex,

also Software brauch ich nicht ich hab eigene :) ich Konstruiere mit ProEngineer :) die vom PTC sagen der Große Bruder von Solidworks und Catia :)

Dein Angebot klingt gut soweit, ich werde mir das durch den Kopf gehen lassen ...

Auch danke an Optimist für seine Ratschläge.

Ich binn noch nicht so Lange im Modellbau dabei erst so 1 Jahr, ich baste hauptsächlich Hexacpter und sonstige Copters in meiner Garage zum vertreib und mit meinem sohn.

MfG Damir
 
Bin schon ein paar Jahre weiter + diverse Flieger - aber nur Fläche!!! momentan bin ich mehr mit der CNC Technik unterwegs als mit dem Modellsport!!!

Gruß Hj

Hallo Alex!!!! die Welt is seehr klein hier!!! :D
 

AlexB

User
Hallo Wolfgang,

schön das du diesmal mixware erwähnt hast. Ich hab das schon so häufig gemacht das ich mich gar nicht mehr traue weil man sonst glaubt ich wär mit dem moederl verwandt oder verschwägert.

Zum Thema Arbeit, die anderen 3! Tage in der Woche Arbeite ich im Geschäft in Villingen und das seit über 2 Jahren schon ohne Urlaub:( Eben selbst und ständig. Da ich im Frühjahr auch noch Papa geworden bin hab ich auch so gut wie keine Zeit mehr mich um das Fräsenprojekt im Verein zu kümmern für den ich auch noch den Kassenwart mach. Ich will jetzt hier nicht rumjammern aber Fakt ist das wir händeringend Leute suchen die Bock haben sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Daher:

@Dado
Es ist uns eigentlich egal was unsere Mitglieder bauen und wie lange sie schon ihrem Hobby fröhnen. Da unsere Mitglieder bei Bedarf freien Zugang zur Werkstatt ohne Aufsicht haben spielt eigentlich nur eine Rolle das sie nach getaner Arbeit sauber wieder hinterlassen wird und Schäden an den Maschinen gemeldet werden und zwar nicht um dir den Kopf abzureißen (kaputt gehen kann immer mal was) sondern damit zeitnah repariert werden kann. In der Werkstatt stehen neben der Fräse noch eine Dekupiersäge, eine Bandsäge, eine Drehbank, diverse Ständerbohrmaschinen und alles was man sonst noch so an Werkzeug für den Modellbau braucht. Zudem ein Balsaholzlager an dem sich die Mitglieder zum Einkaufspreis bedienen können. In unserem Verein hats eine Menge Modellflieger aber nur sehr wenige Modellbauer (und das bei einer so gut ausgestatteten Werkstatt:cry:) weil es halt viel bequemer ist fliegendes Verpackungsmaterial beim Chinesen zu bestellen. Modellbauer sind uns daher immer herzlich willkommen, ich möchte aber nicht verschweigen das eine Vereinsmitgliedschaft (und das gilt nicht nur für Modellbau- sondern für alle Vereine) nicht nur Privilegien bietet sondern auch Verpflichtungen mit sich bringt. Ich persönlich genieße es ja von Leuten umgeben zu sein die die gleichen Interessen pflegen, mit denen ich mich austauschen kann und die mittlerweile z.T.auch außerhalb der Vereinstätigkeit zu Freunden geworden sind aber das muß jeder mit sich selbst ausmachen.

Jetzt bin ich aber schon mächtig O.T. Eigentlich nicht meine Art nen Thread zu zerreden. Also, das Angebot steht und wenn du die Maschine trotzdem bauen willst stehe ich dir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ich habe im Übrigen noch einen kompletten Blechteile- und Aluteilesatz für ne Tron+ auf'm Boden liegen. Die ist zwar auch nicht der Brüller (hab schon eine mit nem Vereinskollegen zusammen privat gebaut) und ich werd die net noch mal bauen. Wenn du daran Interesse hast dann meld dich.

Gruß

Alex
 
Hallo Alex,

schön das du diesmal mixware erwähnt hast
ich finde es immer wieder erfreulich, wenn sich jemand an so eine Aufgabe heranwagt, oftmals auch fachfremd, und den Mut hat, es hier im Forum zu veröffentlichen.
Die Aufgabe des Forums besteht ja dann u.a. darin, hier zu helfen und zu unterstützen, um das Projekt zu einem guten Abschluss zu bringen.
Hierfür ist der genannte Link für den Selbstbauer eine wahre Fundgrube, da fachlich hervorragend und sehr informativ. Schade, dass Hermann sich hier zurückgezogen hat.

Zum Thema Arbeit, die anderen 3! Tage in der Woche Arbeite ich im Geschäft in Villingen und das seit über 2 Jahren
Meinen Smiley hast Du gesehen..;)
 
Oben Unten