• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Concept CX5 - the legacy

Bei mir hat es mit dem normalen Deckel gepasst. Ich habe das Flapservo mit einem leichten Winkel eingebaut, so daß die Servomotorachse leicht Richtung Flügelmitte zeigt. Damit passt es mit dem kurzen Servohorn ganz knapp...aber es passt ohne Schlitz im Deckel. Bevor Du das machst, nimm lieber den Deckel mit der Ausbuchtung, das ist weniger Widerstand als der riesige Schlitz...😉
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Die Ausbuchtung reicht leider in meinem Fall nicht. Bräuchte einen größeren Bauch...

Aber ich habe eventuell noch ein paar passende Abdeckungen rumliegen.

Beim nächsten Flügel mache ich das Servohorn etwas kürzer, dann reicht der Ausschlag immer noch dicke.
 

vw4style

User
Sieht sehr gut aus!! Und die gewichten sind auch nett.
Eine frage noch, ist der Sattel fur das hlw bereits am rumpf geklebt ( so aus der negative rumpf formensats)
Oder muss man das nog selber montieren (einkleben)
 
Hast Du das kleine, vorgebohrte Loch des Servohebels genommen oder das erste “normal große”? Ich habe das kleine Loch ein wenig aufgebohrt, entsprechend gekürzt und damit verschwindet das gesamte Horn unter dem Deckel. Reicht voll und ganz für ca. 60 Grad Klappe...
 

Anhänge

Hey Walter,
frage einfach einmal Roy Dor aus Israel bei RCG. Der stellt Abdeckungen für F3K Segler her. Die haben kleine Bubbles dran um Platz für längere Servohörner zu schaffen.
Es gibt einen Thread in dem er über die Herstellung berichtet. Ansonsten findest Du ihn im Vortex3 Thread.

Jörg Baumann
 

Mich4

User
Concept X5

Concept X5

Da kann man ja neidisch werden das schaut ja richtig gut aus. Ich habe weiter vorne mal ein Servobrett gesehen wo die Servos ins Brettle eingesetzt waren. Warum hast du dein Servobrett nicht so ausgenommen? Was mir besonders gefällt ist der Übergang Rumpf zur Fläche. Laurynas ist echt ein Künstler :-). Also ich find's echt cool das Xemplar No.5. Wenn Ihr hier jetzt bitte aufhören würdet mich weich zu kochen wäre ich Euch wirklich mehr als DANKBAR.

Grüsse Michi
 
Wer nicht ganz so viel ausgeben möchte und schnell einen 5er haben will...es gibt 2-3 B grade Cx5 mit Schönheitsfehler, die 50-150€ rausgehen. Wer Interesse hat, PN mit email Adresse und/oder Mobilnummer (WA)
 
Servus nochmal...

Bitte keine PN’s mehr...mein Postfach glüht gerade...ich arbeite jetzt die Nachrichten nach Eingang ab - leider reicht es nicht für jeden...

Sorry und schönen Abend,

Rollo
 

JB

User
f3k im Geschwindigkeitsrausch

f3k im Geschwindigkeitsrausch

das ist ja unglaublich Walter, da ist man mal 5 Minuten hier raus zum Kaffeetrinken, schon sind wieder 2 X5'er fertig.


Mein zweiter ist jetzt auch auf der Werkbank, allerdings haben die Querruder bei mir schon etwas länger gedauert,
aber nicht weil das so kompliziert ist.
Ich mache das etwas anders als die Meisten hier und schraube meine Servos ohne nennenswerten Gewichts Zuwachs ;-) in die Fläche siehe Bilder.

Was die Hebelverhältnisse der X08 V5 betrifft hat sich für die Querruder der große Kreuzhebel inneres Loch bestens bewährt.
( nicht der kleine Dicke mit dem inneren kleinen Loch. Den habe ich im ersten CX verwendet und der kommt nur auf 48 Grad Brake, wird noch getauscht-))
-bin gerade unterwegs und kann kein Foto davon machen-
Das gibt den kleinsten Servoarm bei vollem Ausschlag 20mm nach oben und 60 Grad Brake nach unten ( nach oben reichen allerdings die 13mm von Roland völlig) weswegen man
den oberen Weg hier noch über eine Gestänge Verlängerung optimieren (kürzen kann) was dann noch mehr als 60 Grad Brake ergibt, für den der's wünscht.
Damit passt auch die Abdeckung für die Querruder Servos perfekt
Ansonsten ist die optimale Gestängelänge für diese Verhältnisse 76mm (einen Tick mehr als auf dem Bild).

Die Bauquallität der CX'er ist wirklich allererste Sahne, superleicht und stabil wie hier schon des öfteren erwähnt .
 

Anhänge

Servus Jürgen,

das ist ja mal äußerst pfiffig mit der Servobefestigung im Flügel. Hast Du dafür eine Form gebaut? Da würde ich doch gerne nochmal auf Dich zukommen.

Top gebaut! 😎👍🏼

VG

Rollo
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Ja Michi, und ihr anderen Leute. Wenn ihr echte F3Kler seid, kommt ihr um diesen Flieger nicht drum rum. Ich rüste meinen jetzt auf 2S um, weil mir die KST X-08 momentan einfach zu langsam sind bei 1S. Was mich stört ist, dass ich noch nicht weiß, wie lange die 2S Akkus halten mit 300 mAh. Werde ich mal testen und berichten.

Meine 2te Alternative sind 2 Stück Graphene Akkus, mit 600 mAh mit einem seriellen Kabel und Servosteckern zu verbinden, dann kann ich die einzelnen Akkus auch weiterhin mit dem USB Lader und Powerbank laden. Den 2ten Akku kann ich dann hinter dem Servobrett unterbringen. Soviel zur 2S Thorie.

Der einzige Grund für eine Umrüstung auf 2S für mich ist, dass mir die 1S Variante zu träge ist im Landeanflug, vor allem, wenn der Wind bockig ist, reagiert mir ein F3K Modell generell zu langsam und da hilft nur Servogeschwindigkeit. Beim Kreisen in der Luft ist die Servogeschwindigkeit wieder nebensächlich. Aber das ist meine Meinung...
 

MarcoK

User
Ja Michi, und ihr anderen Leute. Wenn ihr echte F3Kler seid, kommt ihr um diesen Flieger nicht drum rum. Ich rüste meinen jetzt auf 2S um, weil mir die KST X-08 momentan einfach zu langsam sind bei 1S. Was mich stört ist, dass ich noch nicht weiß, wie lange die 2S Akkus halten mit 300 mAh. Werde ich mal testen und berichten.

Meine 2te Alternative sind 2 Stück Graphene Akkus, mit 600 mAh mit einem seriellen Kabel und Servosteckern zu verbinden, dann kann ich die einzelnen Akkus auch weiterhin mit dem USB Lader und Powerbank laden. Den 2ten Akku kann ich dann hinter dem Servobrett unterbringen. Soviel zur 2S Thorie.

Der einzige Grund für eine Umrüstung auf 2S für mich ist, dass mir die 1S Variante zu träge ist im Landeanflug, vor allem, wenn der Wind bockig ist, reagiert mir ein F3K Modell generell zu langsam und da hilft nur Servogeschwindigkeit. Beim Kreisen in der Luft ist die Servogeschwindigkeit wieder nebensächlich. Aber das ist meine Meinung...
Hi Walther

Fliege schon immer mit 300er/2S in den F3K‘s. Sei es CX4/5 oder Flitz. Alle Modelle jeweils mit 4x X08
Bei normalen Temperaturen fliege ich meistens so 50-60 min. Momentan ( so um den Gefrierpunkt ) fliege ich so 35-40 min. Man könnte sicher noch länger aber ich bin lieber au der sicheren Seite :)
An den Wettbewerben meistens 3 Durchgänge danach laden oder kurz wechseln.

Gruss Marco
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Hi Marco,

vielen Dank für deine Info! Zum Glück hab ich die Graupner Telemtrie...
Da kann ich alles gut überwachen und einen Alarm eingeben.
 
Oben Unten