• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Concept CX5 - the legacy

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
War auch grade noch mal draußen beim Werfen, bevor es dunkel wurde...

71 m habe ich geschafft mit ca. 12 km/h Wind. Startet schon sehr gut, dieser CX-5. Werde auch noch Tests mit Ballast machen. Erfahrungsgemäß liegen meine besten Starthöhen bei ca. 320 g Gewicht.

Ich bin immer einmal mehr begeistert als Rollo.:D:D:D

Ach ja, und ich bleibe bei 2S. Ist viel direkter und beim Landen reagiert der CX-5 damit auch unmittelbar. Sehr gut

Momentan habe ich einen 300 mAh Akku mit 2S drin. Jetzt bekomme ich dann noch einen 2S mit 450 mAh von Tattu/GensAce. Mal sehen ob der auch reinpasst...
 

NakedZ

User
Hallo zusammen,

sofern es der Transportdienst gut mit uns/mir meint, darf ich auch bald einen CX5 "bauen".

Klebt ihr das HLW-Peg mit Uhu-Endfest oder Seku ?

Hat jemand vielleicht noch 2 Pulleys für die X08 übrig? Bezahle natürlich dafür.

Besten Dank und Grüße
Fred
 

felixm

User
Hallo Fred,
für den HLW-Pylon würde ich leicht angedicktes 24h-Epoxy nehmen, genauso gut ist sicher auch Endfest300.
Ganz wichtig...vorab beide Klebeseiten gut anschleifen, säubern und mit Aceton entfetten.
Ich kann zwar nicht sagen, ob Sekunde nicht auch hält...jedoch wären mir die Auswirkungen beim Lösen genau dieser Klebestelle absolut zu dramatisch... ;-)
Daher gehe ich dabei, genau wie beim Einkleben der Ruderhörner, auf Nummer Sicher.
Nette Grüße
Felix
 
Es gibt sicherlich gute Sekundenkleber, aber ich halte es wie Felix - Uhu Endfest oder 24h Mumpe.
Nach Entfetten und Anschleifen füge ich dem Pylon dünn Endfest zu, lege den Flieger mit montierten Flügel und HLW auf den Rücken und hefte die Seiten des Pylons minimal mit Seku. Dann rumdrehen und mit ordentlich Zug Klebeband über Front, Ende und Seiten des Pylons verkleben...

Rollo
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Bei mir muss es ja immer schnell gehen, darum nehme ich Uhu Sofortfest für Höhenleitwerk und Seitenleitwerk. Aber Vorsicht, in spätestens 3 Minuten muss alles sitzen...
Das Höhenleitwerk schraube ich auf den Pylon und das Aufrauhen von Rumpf und Pylon ist obligatorisch. Für das Verkleben selbst nutze ich 2 kleine Kabelbinder, welche ich schon vor der Klebearbeit zum Ring zusammenstecke. Einen der Kabelbinder schiebe ich dann vor der Verklebung auf den Rumpf auf, für den vorderen Teil des Pylons. Dann Pylon mit Kleber ganz dünn einstreichen und auf den Rumpf setzen. Kabelbinder anziehen, ausrichten, fertig.
Nach 10 Minuten Aushärtezeit kann weiter gearbeitet werden. Zum Durchhärten lasse ich die Kabelbinder meist noch ein paar Stunden dran, wäre aber nicht notwendig. Dann abzwicken und eventuell leicht verschleifen. Bei mir hat sich noch ein Pylon gelöst.
 

NakedZ

User
Hallo Felix, Rollo und Walther,

besten Dank für Eure Erläuterungen und Tipps. Uhu Endfest habe ich noch zuhause. Das werde ich wohl verwenden.

Ich habe in einem anderen Thread noch etwas über den MD Glue Extreme gelesen und habe mir diesen mal noch bestellt.

Beste Grüße aus Pforzheim,
Fred
 

JB

User
md glue ...

md glue ...

Hallo Fred,

mit dem MD Glue extreme habe ich meinen ersten und zweiten(noch nicht ganz fertig) CX5 geklebt.
Ich bin auch durch einen anderen Thread darauf gestoßen.

Mittlerweile nehme ich das Zeug für ALLES am DLG (ausser SLW ,zum ausrichten mit 30 Min. Epoxi).
Einschließlich Wurf Peg , HLW Auflage und Servobrett. Mit geeignetem Feinpulver kann man bei Bedarf schöne, leichte Hohlkehlen
damit machen. Der Kleber wird nicht sprödhart sondern schlagzäh hart was IMHO perfekt für unseren Anwendungsfall ist.
....und er blüht auch nur minimal aus.
 
Warten...warten....warten

Warten...warten....warten

In schwarz rot Gold wäre es ja für mich ne Alternative. Aber ich als Linkswerfer muss ja mal wieder warten. Ihr macht mir hier die Nase lang... Und ich muß warten. Das ist Diskriminierung:confused:... Und seeeehr unkumpelig!
Tach noch:):)
Dieter
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
CX-5 Nr. 2 bekommt Blue Bird A10 Servos. Bis jetzt bin ich sehr beeindruckt von den Servos. Schnell und kräftig, vor allem an 2S. Da sind sie so schnell, dass man die leicht als Antrieb verwenden könnte.:)

Sie funktionieren bis ca. 3,2 V runter, was in meinen Augen vollkommen reicht. Das habe ich gestern noch mal schnell getestet.

Alles weitere muß ich noch im Flug ausprobieren.


028C3316-045C-4584-BC09-CF8F3970B8FC.jpeg85CBEFC6-FE8E-49CB-8055-592EAC49F61A.jpeg0C7D45E8-84B2-4AA0-A968-73D974F375C1.jpegB7A9A42E-3B17-47AE-8DAA-881A598E30AE.jpeg8DB9979E-7BAB-417F-B489-8BBD2B4FC30C.jpeg7E4DA9E7-20D0-4FB1-BA55-6C86BBB643C6.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Walther...so cool das ist, den Überschallknall Deiner Flaps zu hören, aber ehrlich gesagt finde ich das ein wenig too much. Ich denke, der Flieger wird damit sehr hektisch in der Luft und man kann ja einfach das Expo wieder ein wenig rausnehmen, um mehr Reaktion des Fliegers zu bekommen. Frag mal Holgi, wie sich mein Flieger anfühlt beim Steuern ������

Aber...sehr schön gemacht, Dein Flügel ����������
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Ich traue es mir nicht laut sagen, aber ich fliege auch Speedmodelle und da bist du froh, wenn die schnell reagieren, sonst sind die auf einmal weg...

Ausserdem knallts dann immer so schön, bei der Rechteckkurve.

Langsam steuern geht immer noch. Aber, wenn du in der Landephase bei böigem Wind noch eine schnelle Reaktion der Ruder und des Fliegers hast, hilft mir das, den flieger auf der Bahn zu halten.
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Ich glaube nicht, dass ich zu leicht bin.:D:D:D

953DAE27-9A97-4372-A1AF-3348BCD61DBC.jpeg

Fliegt echt gut der CX 5. Auch bei voller Bewölkung und etwas Wind sind 3 Minuten kein Problem gewesen. Maximal habe ich heute 10 min geschafft.

Die besten Höhen erreicht man meiner Meinung nach bei Klappen auf 0 bis 0,5 mm

Bei Snap Flap auf der Thermmikphase lässt er sich auch sehr eng drehen...

Bin schon auf den Sommer gespannt, wie er bei echter Thermik geht. Beim momentanen Wetter kann man froh sein, einen leichten Hauch zu finden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Heute habe ich denErstflug mit CX Nr. 2 gemacht mit 224 g und 71 mm Schwerpunkt.

Fliegt auch sehr gut.

Hier habe ich 4 Blue Bird A10 Servos drin mit 1S Graphene Akku, 600 mAh. Diese funktionieren wirklich super. Schnell, kräftig, 8 mm dick und 7,4 g schwer. Auch was die Rückstellgenauigkeit betrifft bin ich vollstens zufrieden. Werde die A10 auch künftig vermehrt einsetzen.
Und wenn man richtig flotte Servos haben möchte, kann man auch auf 2S umsteigen.
Die A10 sind aber bereits mit 1S schneller als alle anderen DLG Servos, die ich bisher getestet hatte.

Schön, wie der im Schnee leuchtet...

6A46A758-F955-472A-8463-F361DE47E296.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Freut mich. Walther...dann schau ich mal, daß sie Deinem dritten ordentlich leicht bekommen - die beiden Standard sind ja viel zu schwer für Dich 😁.
Und ja...die Farben vom Stream Team sind wirklich erstklassig zu sehen 😊...

Viel Spaß beim testen,

Rollo
 
Hallo an alle zukünftigen CX5 Besitzer...

Leider gibt es eine Auslieferungsverzögerung von ca. 2-3 Wochen.
Grund ist ein Paket mit 8 Cx5, die am 4.12. letzten Jahres nach USA geschickt wurden und bis heute nicht angekommen sind. Schlimmer, es gibt keine Spur mehr von der Box. Wir haben die Flieger jetzt abgeschrieben und beschlossen, die laufende Produktion zu stoppen, um die 8 Flieger neu zu bauen.
Ich hoffe auf euer Verständnis und auf daß nicht zu große Unannehmlichkeiten entstehen...

Viele Grüße,

Rollo

P.S. Die gute Nachricht ist, daß ein zweiter Formensatz in der Mache ist und ab Ende April deutlich schneller geliefert werden kann...
 

Anhänge

Oben Unten