CONCORDE

Concorde

Concorde

Hi,

ich war vor kurzem in Sinsheim im Technickmuseum. Die Concorde ist schon ein schönes Teil. Finde ich cool das hier eine gebaut wird:D:D

Gruß Lukas
 

GeeBeeR3

User
Das ist das Roh-Negativ Nr. 13 von 15 der größeren komplexen Formen. Bodenteil vorne, also der Übergang vom Flügel zum Cockpitsegement.
Somit fehlen noch 2 Formen, die werden jetzt noch im Feb. gefertigt.
Bild zeigt schön das Profil und den nach hinten auslaufenden Rumpfboden, als auch vorne die Flügelunterseite, die im S-Schlag in den Rumpf übergeht ....
So jetzt geht´s in die Werkstatt....

LG Otto
 

Anhänge

Negativ Formen

Negativ Formen

Hallo Otto, welche Dichte hat das verwendete Formenmaterial? Welche Fräser verwendet ihr da?
mfg
Michael
 

GeeBeeR3

User
Formen der Bodengruppe. Die große Form fast fertig zum Abformen, die kleine Form war vor 3 Tagen noch ein Schaumblock, jetzt allseitig beschichtet ....
Die scheinbar unsymetrische Teilung in der Länge macht erst im kompletten Zusammenhang Sinn, paßt aber hoffentlich ...
Da war die Frage vom Michael wegen Dichte, ist je nach BG bis 250kg, Werkzeug nix besonderes...
 

Anhänge

GeeBeeR3

User
CAD Vorderansicht..., die Kontur steht so weit (klar, wird für Formen benötigt), Turbinen und Ruderanlenkungen unten sind noch im CAD Rohbau, die brauchts jetzt eh noch nicht ... LG Otto
 

Anhänge

XXXOL Projekt - WOW

XXXOL Projekt - WOW

Lieber Otto,
unglaublich was ich da sehe!
Einige werden wenig konstruktive Beiträge einstellen!
ich möchte Dich, respektive Euch ermutigen feste dran zu bleiben und wünsche alles gute!
Bitte macht mit der Baubeschreibung so weiter! Klasse geschriebene Beiträge!
wir sehen uns

Grüße
Udo
 
Respekt

Respekt

Moin Jungs,

Respekt für dieses Mega-Projekt, für die Mühe, die Zeit und das Geld was dort hineinfließt!

Aber bitte: Baut den Vogel so, das sich das Desaster der Gripen auf der JetPower nicht wiederholt!!

Ihr könnt hier im Forum auf einen breiten Wissen- und Erfahrungsschatz, stellenweise von Konstrukteuren aus der Luftfahrt, zurückgreifen.

Nutzt das!!

Es wäre fatal wenn wieder eine Diskussion nach dem Motto: " hab ich doch gleich gewusst..." entsteht!

Das hier skeptische Kommentare kommen werden lässt sich wahrscheinlich nicht vermeiden. Solange die fair sind => was solls!

Viel Glück bei dem Projekt!

Ulf
 

GeeBeeR3

User
Moin Jungs,

Respekt für dieses Mega-Projekt, für die Mühe, die Zeit und das Geld was dort hineinfließt!

Aber bitte: Baut den Vogel so, das sich das Desaster der Gripen auf der JetPower nicht wiederholt!!

Ihr könnt hier im Forum auf einen breiten Wissen- und Erfahrungsschatz, stellenweise von Konstrukteuren aus der Luftfahrt, zurückgreifen.

Nutzt das!!

Es wäre fatal wenn wieder eine Diskussion nach dem Motto: " hab ich doch gleich gewusst..." entsteht!

Das hier skeptische Kommentare kommen werden lässt sich wahrscheinlich nicht vermeiden. Solange die fair sind => was solls!

Viel Glück bei dem Projekt!

Ulf
Hallo Ulf, danke für den Hinweis, ja exakt darum geht es. Bezüglich Statik gibt´s 3 Sorgen:
# Seitenleitwerk
# Flattern der Flügelspitzen
# Auseinanderbrechen vom Rumpf vor dem Flügel

Wegen der Statik, da wird wohl viel Kohlefaser zum Einsatz kommen und eine Schalenbauweise wie beim Original, also keine klassischen Holme, sondern Krafteinleitung über viele Punkte und Flächen verteilt ... LG Otto
 

Anhänge

GeeBeeR3

User
Lieber Otto,
unglaublich was ich da sehe!
Einige werden wenig konstruktive Beiträge einstellen!
ich möchte Dich, respektive Euch ermutigen feste dran zu bleiben und wünsche alles gute!
Bitte macht mit der Baubeschreibung so weiter! Klasse geschriebene Beiträge!
wir sehen uns

Grüße
Udo
Hallo Udo, super von Dir hier zu lesen, freut mich echt. Danke für die Wünsche, klar wir bleiben dran, auch klar - Pause wirds mal geben, im Moment läuft der Bau aber auf `voller Leistung`, je mehr wir jetzt gleich zu Projektbeginn schaffen, desto leichter wirds am Ende, wenn die Motivation nachläßt...
LG Otto (fliegen wir diese Saison mal mit unseren Pipers synchron - ich meld mich via SMS)
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Otto

Den Rumpf könnte man im neuralgischen Bereich mit Innen- und Außenröhre bauen um ein gute Kraftverteilung zu bekommen. Wenn in CFK, die Innenröhre mit Längssicken versehen welche gleichzeitig die Klebeverbindung bilden. Bei Spantenbauweise könnte man Längsstringer verwenden und ebenfalls eine Innen- und Außenröhre.
Nur als Anregung. :)

Du hast noch ein viertes Thema: Wie verhält sich die Concorde bei Mach 2? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

GeeBeeR3

User
Statik Referenzen

Statik Referenzen

Im Prinzip geht´s immer um Erfahrung und Bauchgefühl + die ein oder andere Berechnung, die wird´s auf alle Fälle auch geben, schon allein wegen Zulassung später mal, hier ein Bild vom Motorträger vom Ghost Kombi aus CFK und Edelstahl. So in der Art und der Erfahrung geht´s dann bei der Concorde weiter, aber da, wie gesagt werdens keine Holme oder Rohre, sondern eher Statik über Flächen-Krafteinleitung ... Bilder folgen LG Otto
 

Anhänge

GeeBeeR3

User
Hallo Otto

Den Rumpf könnte man im neuralgischen Bereich mit Innen- und Außenröhre bauen um ein gute Kraftverteilung zu bekommen. Wenn in CFK, die Innenröhre mit Längssicken versehen welche gleichzeitig die Klebeverbindung bilden. Bei Spantenbauweise könnte man Längsstringer verwenden und ebenfalls eine Innen- und Außenröhre.
Nur als Anregung. :)

Du hast noch ein viertes Thema: Wie verhält die Concorde bei Mach 2? :D
Servus Claus, ja Danke für die Anregung, beim Flügel gibts schon einen Lösungsansatz, es werden 5 Steckungsrohre über die Wurzelrippe verteilt (beim Original waren es über 700 Titan-Bolzen) , bzgl. Rumpf und Auseinanderbrechen, ja wird in Deine Richtung gehen ... LG Otto
 

GeeBeeR3

User
Hallo Otto,
und was wird der Antrieb sein?

MfG
Hebert
Hallo Herbert, ja das ist eine gute Frage, die kann erst nach dem Rohbau beantwortet werden, der Plan ist, die Concorde für full power auszulegen, das hängt von der Statik ab. Also wenn all die Kohlefaser eingebaut werden kann, wie geplant, dann gibts mehr Turbinen - Schub als Gewicht, wenn Gewicht gespart werden muss, dann wirds halt ein Airliner und kein Geschoss, aber der Weg zu beiden Lösungen ist noch Steinig und Weit, oder wie der Song geht... Beste Grüsse Otto
 
Schönes Projekt!

Eine Concorde ist immer was Feines.
Ich werde hier weiter reinschauen und wünsche viel Erfolg.


Bzgl. dem Video von David, ich bin immer verwundert das einige Leute trotz dem heiklen Erstflug eines so großen Modells seelenruhig über die Landebahn tapern. Kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Nicht umsonst ist der Pilot am Ende fast in die Wicken ausgewichen.
Den Zusatzstress hat der Pilot wirklich nicht gebraucht. Trotzdem meinen Respekt für die Ein-Flugleistung!!!

Grüße, Bernd
 
Als grosser Airliner- und Concorde-Fan lese ich extrem gespannt mit und freue mich auch umfangreiche Berichte und einen raschen Baufortschritt.
Es ist für mich absolut unglaublich, mit welchem Einsatz hier gearbeitet wird. Viel Glück und Durchhaltewillen wünsche ich euch!
Natürlich wäre es grossartig, die Maschine einmal am Airlinertreffen zu sehen :)
 

GeeBeeR3

User
Spanten vom Mittelstück

Spanten vom Mittelstück

So, das ist grad der aktuelle Stand am CAD Modell, wegen der Spanten vom Mittelstück.
Wie gesagt, Heck ist ja schon komplett fertig, Formen und Spanten, wartet auf Abformen und `bauen`.
Mit Markus Richter (https://richter-tankverschluss.de) hab ich grad ein paar Emails ausgetauscht wegen Tankanlage, die wird gleich noch eingezeichnet.
Wenn die Fräse schon läuft, dann soll wirklich alles berücksichtigt sein... LG Otto
 

Anhänge

Oben Unten