Corona, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte

Ähnliches gab es auch bei uns in Österreich. Da waren es Schutzmasken aus der Vogelgrippezeit, die dann nur teilweise aufgrund der langen Lagerzeit verwendet werden konnten. Und das Tamiflu-Desaster. Längst abgelaufen lagern die immer noch irgendwo. Die Wirksamkeit war ja auch umstritten bei der Vogelgrippe.
Ich denke, daß das aber zum Zeitpunkt der Bestellung keine Rolle mehr gespielt hat.

LG Kurt
 
In dem Moment wo harte Zahlen oder Vertragsstrafen ins Spiel kommen, steigt sofort der Preis des Produkts.
Ja, aber nur bei Behörden!
Mein Auto oder selbst meine Modellflugzeuge wurden nicht teurer als ich Stückzahl und Liefertermin festgelegt habe.
In dem Augenblick, wo mir der Vertragspartner mit höheren Preisen kommt, wenn ich ihn auf seine eigenen Zahlen vertraglich festlegen will weiß ich, dass er mich veralbern will.
Die Impfstofflieferanten haben selbst die Zahlen festgelegt, in welcher Zeit, ab Zulassung sie welche Mengen liefern können.
 
Ja, aber nur bei Behörden!
Mein Auto oder selbst meine Modellflugzeuge wurden nicht teurer als ich Stückzahl und Liefertermin festgelegt habe.
...
Sorry, das funktioniert bei marktverfügbaren Produkten von der Stange, aber nicht für Produkte, welche erst noch entwickelt werden müssen.

Kannst ja gerne 'mal versuchen einen Kaufvertrag für einen Golf 9 abzuschließen, mit zugesicherten Eigenschaften und verbindlichem Liefertermin. ;)
 
Kannst ja gerne 'mal versuchen einen Kaufvertrag für einen Golf 9 abzuschließen, mit zugesicherten Eigenschaften und verbindlichem Liefertermin. ;)
Irgenwie wollen Sie die Systematik nicht begreifen.
Ich rede nicht von einem Termin über Dinge, die erst Entwickelt werden müssen.
Hier geht es um einen Vertrag über ein Produkt, der zu dem Zeitpunkt (Zulassung des Impfstoffes) greift, wenn das Produkt fertig auf dem Markt ist. Und da ist es mehr als einfach einen verbindlichen Liefertermin mit dem Produzenten festzulegen, und das ohne Aufpreis, es sei denn ich will mich "nach vorne kaufen".
 

uscha

User
Schlage vor, sich als Einkäufer bei Herrn Spahn oder bei der EU zu bewerben. Wenn das so einfach ist, sind die dort offensichtlich alle zu doof. ;)
Moin Jürgen,

Sorry, habakuk liegt schon richtig.
Wir machen das in Teilen auch: Liefertermine und Mengen gelten als Zusage ab Tag x nach der Freigabe einer Bemusterung.
Hier eben Zulassung.
Kein Hexenwerk, nur eine andere Herangehensweise.
Inklusive Preisöffnungsklauseln für fehlende Unterstützung oder massive Änderungen der Anforderungen.
Wer das nicht in der Zwischenzeit Start - Entwicklung - Serie gebacken bekommt, sollte auch eh die Finger davon lassen.
Und die Herren Damen in der Regierung und der EU sind POLITIKER - eben keine Einkäufer. ;)
Bewerbung sinnlos, aufstellen und wählen lassen. :D
Bei der neuen Leyenspieltruppe würde ich nicht mal an einer Ausschreibung teilnehmen....
 
Bei der neuen Leyenspieltruppe würde ich nicht mal an einer Ausschreibung teilnehmen....
Auf jeden Fall würde ich teilenehmen... da hat man schon gewonnen, bevor das Spiel überhaupt losgeht 🤣

und wenn´s dann mal klemmt, verständigt man sich einfach drauf, dass bisher doch noch nie was wirklich ernst gemeint war und man Verträge doch nur zu dem Zweck macht, dass man weis auf welches Konto die Kohle zu fließen hat.

Wenn die ganze Politbande die Eskapaden der UvdL als BMVg nicht kollektiv unter den Teppich gekehrt hätte, wäre man sie doch nie an die EU losgeworden..
 

Ost

User
Alle meine Kunden gehen von einer Öffnung am 8. März aus.
Ich will mich nicht als Spielverderber hinstellen und hoffe mal......
ich gehe nach wie vor bis kurz vor Ostern aus.
Derweil senden unsere Herrscher missverständliche Signale aus.
Einerseits übertrifft man sich plötzlich mit Öffnungsstrategien, Söder macht auch die Baumärkte auf,
andererseits sei man schon in der 3. Welle (BaWü hatte gestern die mit Abstand meisten Neuinfektionen)

Vielleicht hofft man darauf, dass die 3. Welle die Entscheidung zur Lockdownverlängerung bis zum St. Nimmerleinstag vorweg nimmt.
Um nicht wahrscheinlich zu sagen.......

Derweil wird beim "Scharfschießen" genauer gezielt

Mit welchem Recht will der Herr Söder begründen, dass er Garten und Baumärkte aufmacht, Geschäfte aber nicht?
Da bin ich gespannt.....
 
habe irgendwo gelesen, dass sie damit den Ansturm auf die Grünzeugabteilung von Aldi und Co entzerren wollen.

ich finde das alles soeieso sehr inkonsequent. Man kann sich doch heute fast alles per Internet bestellen.
eigentlich sollte Aldi und Co nur absolute Grundnahrungsmittel zum Verkauf anbieten dürfen.
und warum müssen momentan Autos, Flugzeuge und Schiffe produziuert werden?
dann wäre der Lockdown gerecht.
Momentan wird doch die Solidarität auf den Schultern Weniger ausgetragen,.

PS: ich bin seit heute das erste Mal in meinem Leben in Quarantäne. Auch nicht anders als sonst. :) nur mehr Zeit zum fliegen
 
Zuletzt bearbeitet:

uscha

User
PS: ich bin seit heute das erste Mal in meinem Leben in Quarantäne. Auch nicht anders als sonst. :) nur mehr Zeit zum fliegen
Moin Peter,

wäre bei uns schwieriger, es ein den eigene Halle im direkten Geläuf.
Meine Frau wurde bis zur Eröffnung des Testergebnisses mit der klaren Ansage nach Hause in die Wohnung beordert,
nirgendwo anders hinzugehen oder reinzuschauen.
 
eigentlich sollte Aldi und Co nur absolute Grundnahrungsmittel zum Verkauf anbieten dürfen.
das hatte ich auch schon mal irgendwo angemerkt. Mit diesen Aktionen werden die Menschen in Läden gelockt, wo es dann keine Möglichkeiten mehr gibt die Regeln vernünftig einzuhalten. Da ist "Verteilung" schon vernünftig.
Klamotten, Schuhe etc kann jeder im Internet bestellen. In diesem Bereich wird schon lange ein Großteil des Umsatzes so erwirtschaftet. Schon vor Corona haben die "Ketten" schon genügend Läden geschlossen, nicht zuletzt um damit auch Druck auf die Bezahlung des Personals hochzuhalten. H&M hat sich da gerade ja wieder besonders hervor getan.
Für eine Reihe dieser "Nichtsnutze" ist das jetzt die willkommene Gelegenheit unter dem Mäntelchen von Corona Filialen zu schließen und Personal abzubauen. Da wäre sonst ein Aufschrei durch die Republik gegangen. Die Banken sind da gerade auch mit hunderten angekündigten Filialschließungen dabei.

Allerdings gewinne ich langsam den Eindruck, dass es den einen oder anderen gibt, der sich die Verlängerung des Lockows immer wieder wünscht, damit er sich so richtig in ihrem Elend suhlen kann und was zu schimpfen hat. Da geht man gerne mit denen auf ein gemeinsames Spielfeld, "die es denen da oben dann mal richtig zeigen wollen".
 
mal etwas provokativ gefragt:
Warum haben wir eigentlich alle so Sorge vor der südafrikanischen Mutante?
Keine Ahnung. NAM als direkter Nachbar, ist jedenfalls nicht mehr (!) auf der Liste der Bundesregierung der Länder, wo diese Mutation besonders stark verbreitet ist.

In dem Zusammenhang mal eine Frage: Was bitte ist eine Mutante?
(Sorry, aber vor meinem geistigen Auge sehe ich dabei was Lila -Farbendes und grasfressendes tagsüber auf der Weide und des Nachts, in der Mubarak stehen.)

Ich kenne nur die Begriffe - der Mutant - und als Mehrzahl - die Mutanten – und in Eigenschaft: die Mutation und die Mutationen. Oder ist das Wort etwa auch schon Gender – gebügelt & gefaltet?

Südafrika stark rückläufige Zahlen. Für gestern gerade mal ca 1.100 Neuinfektionen.
Hat man da das Testen aufgegeben?
Nein. Es wird nach wie vor getestet. Allerdings nur wer Symptome hat und beim Arzt bzw. im Krankenhaus war, oder Verreisen will. Denn so ein Test kostet dieses komische und immer seltener werdende Zeugs, gerne auch GELD genannt. Nur wer vom Arzt bestätigte Symptome hat bekommt den Test kostenlos. Alle anderen, also alle Reisenden, müssen den Test selbst zahlen.
Ich habe auch gehört das Negativ Bescheinigungen viel billiger sind als der Test bzw. die fahrt zum Arzt. Klar das sich da kaum einer testen lässt, der nicht unbedingt muss.

Ich weiß das alles, weil, ich rede 2x die Woche mit meiner Schwester, welche in Kapstadt (besser, rund 20km Außerhalb von CT) lebt und seit einiger Zeit wieder an den Strand darf (sie wohnt direkt am selbigen). Da die Kapprovinz besonders betroffen war/ist, waren die „Maßnahmen“ dort besonders hoch/streng und auch der eher sehr einsame Spaziergang am Atlantik verboten gewesen. (Erkläre das mal deinen Hunden, die es gewohnt waren am Strand herum zu toben.)

Es scheint so zu sein, das diese Mutation zwar ansteckender ist, aber da vielleicht die Dunkelziffer doch ziemlich hoch ist, einfach weniger anstecken kann. Quasi hat das Virus sein Pulver verschossen, in dem es alles was bei drei nicht auf den Baum war, schon angesteckt hatte.

Oder man hat schlicht und einfach das Handtuch geworfen und versucht nur noch mit Alkoholverboten an den Wochenenden und den nächtlichen Ausgangssperren, sowie halt das Übliche (AHA Regeln) noch was zu retten. Was wohl nicht mehr zu retten ist: Die Pleitewellen haben die Coronawellen längst überholt; die Arbeitslosenzahlen sind gigantisch. Meine Schwester sagte mir, das an den Straßenecken wo früher 2 oder 4 Arbeitssuchende standen, es nun aussieht als ob da gerade eine kleine Demonstration stattfindet: 20 ~ 30 Mann bzw. Frau, welche verzweifelt nach Arbeit suchen. (Aber das müsste besser im Wirt und Gesellschafts- Thread stehen.)

Fakt ist aber: Nix genaues weiß man nicht. Es ist eben nicht nur in Deutschland alles Chaotisch...
 
eigentlich sollte Aldi und Co nur absolute Grundnahrungsmittel zum Verkauf anbieten dürfen.
Das habe ich mich auch schon gefragt: Ich habe gehört das Lebensmittelgeschäfte in D ihre Sortimente etwas erweitert haben. Zum Beispiel; Spielzeug. Der kleine Spielzeugladen gegenüber musste schließen, aber der Supermarkt darf plötzlich Spielzeug verkaufen. Ist das gerecht?

Das gab es zu „Hochzeiten“ - im Lockdown - bei uns nicht.
Als Beispiel: Woolworths bei uns hier, verkauft ja hauptsächlich Klamotten, hat aber eine Lebensmittelabteilung. Und nur diese durfte betreten werden. Der Rest musste abgesperrt werden. Also nix da mit Kohlkopf und für selbigen auch noch eine Mütze kaufen.

Klamotten, Schuhe etc kann jeder im Internet bestellen.
Das mag bei euch so sein, das ist aber Weltweit nicht ohne weiteres möglich. Ich kann bei bspw. Amazon nicht alles bestellen was ich will. (Frag’nich… es ist einfach so.)
 
Oben Unten