Corona, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte

spitty

User
Peter, bin ich bei Dir...habe gerade meine Steuererklärungen 18 und 19 in der Hand, es waren jeweils gut 1000,- Soli.
Habe schon mal geschrieben, dass der meiner Meinung nach als CoronaSoli wiederkommt, und das wäre ok.
Dann aber bitte auch nicht zweckentfremdet verbraten.
Wir leben zum größten Teil so verdammt gut, dass wir lernen müssen, uns zu reduzieren.
Wenn wir in allen Bereichen 20% weniger verbrauchen, dass geht, bis hin zur Nahrung ( also mir würde es gut tun )
wäre den Notleidenden geholfen und das wäre dann gelebte Solidarität.
 

Ost

User
Ich verstehe vieles von dem nicht mehr, was hier so alles geschrieben wird.
Aber daß wir, wenn wir bei der Impfquote beim europäischen Schnitt liegen, viel zu weit hinten liegen sollen, dem kann man wohl nur mit sehr speziellen Gehirnwindungen folgen. ;)
Ich schaff's jedenfalls nicht.

Servus
Hans
Ist doch einfach......die EU hat sich doch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was die Impstoffbeschaffung anbelangt.
Stichwort "Leyentruppe".....
Wenn wir also in der hinten liegenden EU im Mittelfeld liegen....liegen wir international- als Erfinder des besten Impfstoffs- gaaaanz weit hinten 😉
 
Das ist Dummheit oder eher Dekadenz?
Schöne Beispiele von dir zu dem was ich schon immer sage: Nichtmal die Ursache nennen, sondern nur versuchen sich um all die Auswirkungen der Ursache kümmern - das ist nicht dekadent, sondern zeugt von Dummheit.
Da hätte man zur Coronabekämpfung auch auf Homöopathische Mittelchen setzen können…
 
Ist doch einfach......die EU hat sich doch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was die Impstoffbeschaffung anbelangt.
Stichwort "Leyentruppe".....
Wenn wir also in der hinten liegenden EU im Mittelfeld liegen....liegen wir international- als Erfinder des besten Impfstoffs- gaaaanz weit hinten 😉
Bleiben wir doch einfach sachlich:
Bestellmengen im Vergleich: Chart: Tracking COVID-19 Vaccines Around the World (visualcapitalist.com)
Impfquoten: Coronavirus (COVID-19) Vaccinations - Statistics and Research - Our World in Data
 
Hi Peter,
wir gehen halt in Normalzeiten 1-2mal die Woche zum Essen, und jetzt holen wir 1-2mal in der Woche unser Essen ab. (bzw. lassen es uns wärend der Quarantäne liefern). Finde aber selber nicht, dass ich da jetzt eine grosse Solidarität zu Tage lege. Wir passen lediglich unser Konsumverhalten den Umständen an.
und wir gehen zu Nicht-Biergartenzeit eher nicht zum Essen. Von daher ist dass in unserem Fall schon ein “solidarischer Akt”. Du hast natürlich recht, ich könnte auch mein gespartes Geld an die Solo-Selbstständigen verteilen, haben die das “in ihren guten Zeiten” auch andersrum gemacht?
Oder wie war es in den letzten 20 Jahren? Die Gehälter der IG-Metall-Angestellten sind gegenüber den der Beamten überproportional gestiegen (https://oeffentlicher-dienst.info/vergleich/entwicklung1). Gut, meine Pension wird, falls sie “erlebe” nicht unflott sein.
Aber bis dahin kann ich auch jeden Euro nur einmal ausgeben und einen Teil gebe ich so aus, dass auch Leute was von haben die es aktuell schwerer haben.

Der andere Peter
 

Ost

User
Bestellmengen und ausgelieferten Dosen😉
Impfungen

 

spitty

User
Oliver, also ich finde, vom Zeitrahmen läuft es etwas besser als der Bau des Berliner , ja, was war das nochmal,
ach ja, das Jahrhundertprojekts Flughafen.
Auch die Kosten haben Sie besser kalkuliert als die Elbphilharmonie....von Stuttgart 21 ganz zu schweigen.
Und wenn der Impfstoff treffsicherer als das G3 wird, könnte man doch fast zufrieden sein.
Man sollte vielleicht jetzt direkt mit dem Bau eines Raumschiffhafens beginnen, damit der fertig ist,
wenn Raumschiffe in 100 Jahren mal Wirklichkeit werden.
passend zur Uhrzeit sage ich : Gute Nacht Deutschland
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Eine Folge der Pandemie ist, daß die Leute mehr gärtnern. Das hat dazu geführt, daß mein bevorzugter Samenlieferant seit Monaten nur noch Stammkunden beliefert. Wer sich in seiner Not bei einem der großen Discounter umschaut, der findet auch noch ganz neue Konzepte für das Gärtnern, und das sogar mit Erfolgsgarantie:
. Länge Saatband ca.: 5 m oder 5 Saatscheiben
. macht die Aussaat in Bett oder Topf zum Kinderspiel
:D

Servus
Hans
 

Ralf35

User
Ich bin gespannt, etwas Saatband ist mir in den Einkaufswagen gefallen. :D
Die 3 Blumenläden im Ort haben leider kein Saatgut, nur Schnittblumen wie eh und je.
Da fällt mir auf, das diese wieder öffnen sollen. Die waren hier gar nicht geschlossen im Kreis Recklinghausen.

Beim Impfstoff läuft einiges schief. Erst reden die Medien das Astra schlecht, seid letzter Woche ist es nun doch wunderbar, aber
es bleibt viel davon liegen. Meine Arbeitgeber(eine onkologische Tagesklinik ), wie auch das benachbarte Krankenhaus telefonieren dem Impfstoff seid Wochen hinterher. Die Klinik konnte heute, mit 6 Wochen Verspätung immerhin für 10% der Mitarbeiter etwas bekommen .

Bei uns musste sich ein Arzt als Impfarzt beim Impfzentrum eintragen und wieder austragen lassen, damit nun für 50% der Mitarbeiter Impfstoff geliefert wird.
Dank der anstehenden Wahlen wird das Tempo sicherlich steigen, zumal ohne Impfung es wohl keine EU Auslandsreisen geben wird.
Die Leyentruppe arbeitet schon daran.;)
 
Bleiben wir doch einfach sachlich:
Das fällt etwas schwer, angesichts der Tatsache, das alle Länder der Welt gleich betroffen sind. Deswegen heißt es ja auch Pandemie, weil sich das Virus partout nicht an Landesgrenzen hält. Nur das die Impfstoffverteilung das nicht widerspiegelt.

Naja, das ist eben so: Wer hat der hat und wer nicht hat, der hat halt nicht. Kennt man ja inzwischen auch von anderen Dingen nur zur genüge. Man sollte das nur nicht Vergessen, sollte mal wieder der Fall eintreten: Hey, fegt ihr erst mal vor der eigenen Haustür.

Jedenfalls kann ich verkünden: Was Impfstoff und damit Impfungen betrifft, hält NAM weiterhin tapfer die Schwarze 0. :cool: ;)

Ja klar, auch andere Länder können sich mit der Roten Laterne Schmücken. Und das hat sogar den "Vorteil", das es wie das testen auf Corona ist: Wer nicht testet hat keinen Infizierten und wer nicht impft hat keine Nebenwirkungen zu befürchten. 😇

Aber ob das jetzt positiv oder negativ ist? :confused:
 

Ost

User
Auch die Politik hat zugegeben, dass die Impfungen im internationalen Vergleich "unbefriedigen" wären. Im Wust der sich überschlagenden Meldungen find ich das gerade nicht mehr.......

Ist auch wurscht, es ist wie es ist und an der Bürokratie und Zetteleswirtschaft ändert sich so schnell nichts.
Immerhin gibt es jetzt eine Öffnungsperspektive.
Der Einzelhandel wird geöffnet, da wir fast überall über 50 sind, dann halt mit vorheriger Terminvergabe (da wird aber noch darüber diskutiert, ob das pro Bundesland oder LK gilt)
Das wird auch funktionieren, wenn man das einfach an der Eingangstür tut, 1 Kunde auf 40qm......das passt schon.

Natürlich habe ich doch was zu meckern...... bei den Kontaktbeschränkungen.
Da wäre ich vorsichtiger gewesen, ich fürchte, dass die Inzidenz in 3 Wochen nahe 100 sein wird. Hier hätte ich noch bis Ostern gewartet.
Und mit der Testerei...... mal abwarten was da so an Klärung noch kommt.

Alles in Allem ist es jedoch ein Anfang, viel mehr als auf Sicht fahren kann man eh nicht, keiner weiß was in 4 Wochen ist.....
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Schöne Beispiele von dir zu dem was ich schon immer sage: Nichtmal die Ursache nennen, sondern nur versuchen sich um all die Auswirkungen der Ursache kümmern - das ist nicht dekadent, sondern zeugt von Dummheit.
Da hätte man zur Coronabekämpfung auch auf Homöopathische Mittelchen setzen können…
Tcha Thomas,
wenn ich mir das hier so anschauen steht das "D" in unserem Land wirklich für Dummland.
Auch die Homöopathische Mittelchen müssen erst mehrere Runden im Zuständigkeitskarussel drehen,
wir habe doch so viel Zeit in dieser Pandemie.
Hier der nächste Knaller der Stiko und seit Wochen verfügbar.

Und nun die tolle Regelungen, da soll einer durchblicken?

Und nun erkennen Viele die Kompetenzen von Uschis Truppe.
 
Zuletzt bearbeitet:

spitty

User
Ja, wie der Oberversager Spahn in vorauseilender Schlauheit bemerkte:
“wir werden einander verzeihen müssen“
Ne, sorry, Ihnen mit Sicherheit nicht!
Zum Blinkerspiel der Bundesregierung, also angelehnt an der Funktionsweise : an - aus - an - aus
Habe mit einem Freund gesprochen, der ein größeres Jungeleute Restaurant betreibt: er musste bis auf Spirituosen fast alle Getränke entsorgen, da abgelaufen...großer finanzieller Verlust. Jetzt will er mit neuer Bestellung etwas warten, bis er weiß, ob er tatsächlich öffnen darf...aber wahrscheinlich bestellen danun alle und es kommt zu Lieferengpässen....
 

Ost

User
Es hängt eben alles miteinander zusammen.
Der Lieferant des Lokals hat dieselben Probleme.......

Meine Kunden haben allesamt sehr viel weniger eingekauft, teils aus Vorsicht, teils weil sie die Ware finanzieren müssen..... die sie gar nicht verkaufen können weil zu ist.
Das trifft die Lieferanten, und am Ende die Näherinnen.
Bis jetzt ist nicht klar, ob am Montag normal offen ist oder nur mit Terminvergabe.
Ich muss entsprechend die Schaufensterbeschriftung kurzfristig anpassen.
Sonntagsarbeit....... 😎
aber nicht so wie bei den meisten anderen hier- mit Sonntagszuschlag.
Nein, mit "wir sitzen alle in einem Boot Rabatt" 😉
 

spitty

User
den Erfolg der Impfungen sieht man ja an dem erfreulichen Rückgang der Todesfälle bei älteren Menschen.
Ohne entsprechend hohe Durchimpfung wird sich nichts ändern, und das hat die EU und die Bundesregierung
zu verantworten.
meine traurige Prognose für die folgenden Dienstage:
15.3.: 12.000 positiv getestete
22.3. : 16.000
29.3. : 23.000
Wären wir im wettverrückten England....
 

Ost

User
Schau nicht nur auf die Zahl der Neuinfektionen.
Schwere Verläufe und Todesfälle, das ist der Maßstab.
Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, wie schnell wir impfen.
Hier MUSS was geschehen, Hausärzte mit einbezogen werden.
Ich melde mich morgen bei meinem Hausarzt an. Sobald er eine Chance sieht mich zu impfen, soll er mich berücksichtigen.
 
Scheuer und Spahn als Chefs der "Task Force Corona Testlogistik"
Da werden wirklich die beiden größten Versager dieser Regierung mit einer "Systemrelevanten" Aufgabe betraut.
Das ist nun wirklich nicht mehr zu fassen.
Gott sei Dank bietet Aldi ab Montag Schnelltests an. Wenigstens das lässt hoffen.
 

spitty

User
Dobrindt wäre noch ein Kandidat für dieses Dream Team...
Alles so Typen, die man in der Schule in der Pause kopfüber ins Klo gesteckt hat....
Aber schaut Euch die FührungsELITE der europäischen Länder an...
Bis auf wenige Ausnahmen Psychopaten, Despoten und Egomanen.
Das macht leider wenig Mut....
 
Oben Unten