Corona, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte

spitty

User
Meier111, und ich dachte noch, Du interessierst Dich nur für F4 und F104?;)
Gute Zusammenfassung, trifft es auf den Punkt.
Nur schade, dass die Bestrafung mit Corona nicht gut funktioniert, leider oft
sehr ungerecht.
Aber, Arroganz ein: ist mir mit 58 auch egal, wer was von mir denkt:
Schon vor Corona war eines unserer größten Probleme die zunehmende Verblödung und Egozentrik,
die uns auch ohne Corona langfristig den Garaus macht.
So gehts halt jetzt ein wenig schneller
 
(Viele Kurven und Verläufe)
Diese Modellierung ist zum Glück im Falle COVID nicht richtig, denn es es setzt einen Kontakt mit einem völlig unbekannten Pathogen voraus. Allerdings gibt es im Falle von Corona-Viren bei einem Grossteil der Bevölkerung eben keine Symptome, weil sie bereits vorher Kontakt mit anderen Coronaviren hatten und dadurch ihr Immunsystem schnell genug reagieren kann oder so aufgestellt ist (bei Jungen), dass es nicht überreagiert. Wir haben es also mit einer Form einer Teilimmunität zu tun. Dazu kommt noch der ausgeprägte saisonale Charakter von Cononavireninfektion. Damit kommt es zu völlig anderen Verläufen.

Wie schon mal geschrieben kann man vermutlich den Verlauf der "Russischen Grippe" - als das Cononavirus OC43 vom Tier auf den Menschen übergesprungen ist - als Vorlage nehmen, was passieren würde:


Der ersten Welle [Anfang des Jahres 1890 bis April 1890] folgte in Großbritannien im April/Mai 1891 eine zweite Welle, die dritte im Januar/Februar 1892 und die vierte von Dezember 1893 bis Januar 1894.
Vergleicht einfach mal diesen Verlauf mit dem aktuellen....
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
...
So sieht es in der Natur aus, wenn der Homo nicht dazwischenfunkt:
...
Hallo Meier111,

Du kannst ja mal Deinen Beitrag anschauen, wie er jetzt ausschaut, nachdem der Homo Moderatoricus dazwischengefunkt hat.
Bitte künftig das Urheberrecht beachten und das jeweilige Copyright prüfen, bevor Du externe Inhalte hier reinstellst!!

Beispiel aus dem Impressum des DERSTANDARD:
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H gestattet die Übernahme von derStandard.at-Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.
Aus Quizlet Nutzungsbedingungen:
Unzulässige Handlungen umfassen, sind jedoch nicht beschränkt auf:
...
die Reproduktion, Vervielfältigung, Kopieanfertigung, der Verkauf, Wiederverkauf, Handel oder die Verwertung eines Teils des Inhalts oder Zugang zu dem Inhalt, und/oder der Funktionalität, die durch den Dienst angeboten wird, es sei denn, Sie wurden besonders in einer getrennten Vereinbarung dazu berechtigt;
...
Ich würde mich freuen, wenn Du mir die Kenntnisnahme der vorstehenden Zeilen bestätigen würdest.

Servus
Hans
 

Ost

User
Mir gehen nur die Geistesgrößen aus meinem mir sehr gut bekannten Umfeld nicht aus dem Kopf, bei denen ich sehr genau mitverfolgen konnte,
wie dämlich man sich benehmen kann, wenn trotz Regeln keiner kontrolliert und (berechtigterweise im sehr privaten Bereich ) auch gefälligst nicht kontrolliert werden kann.
Leute die wissen, wie es um die Gesundheit in ihrem Umfeld gestellt ist und die trotzdem keine Rücksicht darauf nehmen.
Den Denkansatz der gesundheitliche präventiven Verantwortung gegenüber anderen kapiert man offensichtlich erst, wenn man betroffen ist.

Daran sieht man, dass "Geistesgröße" sehr relativ ist.

Man tut ja gerne so als wären die Ignoranten geistig Immobile oder komplett hirnlos, lacht sich einen Ast über Quarkdenker und äußert sich abfällig über Demonstranten.
Das ist...... Quark!

Auch von einer örtlichen Elite weiß ich exakt, wie man einen runden Geburtstag feiern will.

Den Denkansatz der gesundheitliche präventiven Verantwortung gegenüber anderen kapiert man offensichtlich erst, wenn man betroffen ist.
Ich weiß nicht, ob Du diesen Satz nur auf Betroffene Infizierte beschränkt meinst, oder grundsätzlich.
Denn er gilt grundsätzlich auch dann, wenn man nicht von einer Infektion betroffen ist, sondern von der Zwangsschließung.
Diese Betroffenen wissen auch um ihre Verantwortung und handeln danach...... Im ureigensten Eigeninteresse!
 
Zuletzt bearbeitet:

uscha

User
Ich weiß nicht, ob Du diesen Satz nur auf Betroffene Infizierte beschränkt meinst, oder grundsätzlich.
Denn er gilt grundsätzlich auch dann, wenn man nicht von einer Infektion betroffen ist, sondern von der Zwangsschließung.
Diese Betroffenen wissen auch um ihre Verantwortung und handeln danach...... Im ureigensten Eigeninteresse!
Moin Oliver,

in dem Fall ging es um die, die angesteckt werden könnten und bei denen durch diverse Umstände ein einfacher Verlauf nicht zu erwarten wäre.
 
Daran sieht man, dass "Geistesgröße" sehr relativ ist.
Die @rschlochquote beträgt etwa 20% in Deutschland, egal in welcher sozialen Gruppe man sich umschaut. Achte mal darauf. Gestern ist mir bei einer Rundtour mit dem Zwillingskinderwagen ein 3-jähriger an einem Bauzaun bei der Baustellenbesichtigung (beliebte Altmännertätigkeit) begegnet. Nach 2 Sätzen war klar: @rschlochkind. Der Kleine kann aber nichts dafür, diese Eigenschaft ist anerzogen. :)
 

Ost

User
So, ich habe gerade ganz schnell einen Schnelltest machen müssen,
Kontakt zu einem heute positiv getesteten Schulkind.

Theoretisch würde der Kontakt nun 7 Leute betreffen, das Schulkind ist unter 14, "zählt also nicht"...

15min sind um, negativ.
Anders wäre ich morgen nicht arbeiten gegangen......
 

cap-1

User
Zum Supermarkt kommen sie doch auch, sogar um Klamotten zu kaufen.
Meine Idee:
liebe Textiler, macht einen Deal mit Lidl & Co und verkauft dort eure Klamotten, das ist erlaubt😂

Anderer Punkt:
zehntausende Leute kommen zu ihrem Arbeitsplatz aus allen Richtungen!
Das geht offensichtlich auch, denn das Virus.... ich sagte schon mal.... is a Hund!
Es unterscheidet zwischen Leuten, die zu ihrer Arbeit fahren und dort arbeiten (ohne Maske) , es unterscheidet zwischen Lidl und Detailhandel, zwischen Öffis und privatem PKW...... und es lauert in Parkhäuser
Hallo Oliver, das sind wirklich Äpfel und Birnen die du da mischt,

zur Arbeit gehen ist Systemrelevant, ;)
Im Supermarkt kaufen zu 98 % der Leute die da hin gehen wirklich Lebensmittel ein wenn ich an der Kasse sehe was die aufs Band legen,
auch das ist systemrelevant, sonst müsse sie hungern ;)

Aber um 21 Uhr joggen gehen oder sich zum Freizeittreff bewegen ist eben nicht............richtig nicht Systemrelevant :D
Ich gebe dir recht, die Supermärkte werden immer mehr zu Allroundern, Werkzeuge vom Hochentaster bis eben Markenklamotten
verkaufen die in ihren Angeboten, ob das sein muß......................:confused:
Gruß Günther
 

-Sigh-

User
Wie viele zusätzliche Sterbensfälle hätten wir wohl in Deutschland, wenn wir ähnlich hohe Werte hätten?
Das wäre interessant zu wissen und kann einen Zusammenhang haben, muß aber nicht.

Es hängt eher davon ab, wer sich ansteckt und wie nah die Dunkelziffern beider Länder beeinander liegen (was aber niemand weiß). In Tschechien ist die Letalitätsrate mit 1,77% deutlich niedriger als in Deutschland (2,54%). Wenn sich dort aber deutlich mehr Menschen angesteckt haben, ist CZ bisher insgesamt eher besser davongekommen.
 

Ost

User
Du weißt, ich wiederspreche Dir nur ungern ;)
Ich hab nichts dagegen wenn Lidl so nebenher ein paar Gruschtklamotten verkauft.
Camp David ist dagegen qualitativ schon recht hochwertig, trage ich selber.
Wenn sowas zu den Preisen angeboten wird, kaufen die Kunden nicht so "nebenbei".

Mit solcher Aktionsware lockt man zusätzliche Kunden in den Discounter....und damit in die Örtlichkeit, DAS ist der Punkt!
Und um genau das zu verhindern, hat man meine Läden zwangsgeschlossen.

Systemrelevante Versorgung muß gewährleistet sein,
aber zusätzliche Kunden hereinlocken mit nicht systemrelevanter Ware geht einfach nicht,
zumindest nicht ohne Zugangsbeschränkungen vorzusehen.
Wir haben einen Lidl vor Ort, die Zahl der Einkaufswägen scheint mir nicht, oder nicht wesentlich limitiert zu sein!
Und eine Security erblicke ich auch nicht.
Im 1. Lockdown gab es sowas, in Dillingen im Baumarkt gab es letzte Woche sowas.......
mich ärgert einfach maßlos, daß hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Allerdings hat unsere BaWü Regierung den empörten Aufschrei wohl vernommen,
alle meine Läden dürfen auch weiterhin Click & Collect anbieten.

Bundesweit hat man sich auf neue Wahnsinnsvorschriften geeinigt.
Man hat gewürfelt......ab einer Inzidenz von 100 - 150 dürfen Geschäfte mit Terminvergabe Kunden hereinbitten, die einen negativen Schnelltest vorweisen können (in Bayern bisher zwischen 100-200).
Ab 165:confused::eek:🤣 werden die Schulen dichtgemacht.
Die Ausgangssperre beginnt erst 22 Uhr, Joggen darf man bis 24 Uhr....aber nur 1 allein,
mal sehen ob noch die Zusatzzahl kommt🤣

Wahnsinn
 
...
Es hängt eher davon ab, wer sich ansteckt und wie nah die Dunkelziffern beider Länder beeinander liegen (was aber niemand weiß). In Tschechien ist die Letalitätsrate mit 1,77% deutlich niedriger als in Deutschland (2,54%). Wenn sich dort aber deutlich mehr Menschen angesteckt haben, ist CZ bisher insgesamt eher besser davongekommen.
So groß scheinen die Dunkelziffern nicht zu sein, sonst müsste man bei den Tests eine größere Trefferrate haben. Wenn sich in Tschechien mehr junge Leute infizieren, wäre das eine Erklärung für die geringere Letalitätsrate.
 
...
Camp David ist dagegen qualitativ schon recht hochwertig, trage ich selber.
Wenn sowas zu den Preisen angeboten wird, kaufen die Kunden nicht so "nebenbei".
...
Lidl legt beim Verkauf sicher nicht drauf. Oft wird Ware speziell für Outlets etc. produziert, die qualitativ dann doch nicht dem Original entspricht. Camping ist dann auch nicht so mein Ding. ;)
 

So sehr ich dem ersten Abschnitt zustimme (COVID nicht ausrottbar), was das mit dem zweiten Abschnitt (Wegen Klimawandel furchtbarer Hautkrebs und Durchfall) zu tun hat, entzieht sich meiner Aufmerksamkeit. Ich kann nur vermuten, dass das RKI schon wieder die nächste Sau zum Treiben vorbeitet. Heute nachdem medial schon unsere neue Bundeskanzlerin feststeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten