Corona RP8D1 Empfänger

Hallöle,

diese Empfänger gehören zu meinen Lieblingsempfängern und ich habe bis jetzt 3 Stück verbaut.
Zwei davon gehen allerdings nicht mehr, d.h. sie lassen sich nicht mehr an die Funke binden obwohl sie bei der Programmierung die entsprechenden Lichtsignale von sich geben.
Ursache ist vermutlich minimaler Wassereinbruch (Mini Mag mit Schwimmern und Hydroplane, letzteres vermutlich nur Feuchtigkeit).
Kennt jemand einen Trick oder hat eine Idee, wie sie wieder zum Leben erweckt werden können, eventuell ein Reset?
Oder muss ich einfach damit leben? Vermutlich ist die HF Eingangsstufe mit FET-Transistoren bestückt und diese sind durch die Feuchtigkeit leitet (immer) geworden.
Und dies trotz aller Vorsichtsmaßnahmen wie Wet-Protect und Luftballon etc.

Was kann ich noch tun?

LG Segelpeter
 
Da bleibt wohl nur einsenden. Selber basteln führt hier wohl nicht weit. Ist das schon das Jump System wie es Jamara vertreibt? Die haben teilweise Probleme mit der Bindung. Das soll jetzt in der neuen Jump3 Version behoben sein.

Torsten
 
Danke für die Antwort, aber der RP8D1 ist ein 35 MHz Empfänger und dass Jump System, soweit ich das verstehe, betrifft ja die 2,4 GHz Schiene.

Noch eine Idee?

Einschicken? R2H wird mir diese wohl nicht wieder abnehmen.

Gruß

Segelpeter
 
mal mit spiritus und ner Zahnbürste ordentlich abschrubben, gut trocknen lassen, und nochmal probieren.
Zukünftig Wasserflugempfänger mit "Plastik 70" Spray vom Conrad imprägnieren.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten