• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Cubcrafters XCub 60cc ARF Hangar 9

okay - also mit der 24x12 = ca. 128A. Mit der 24x10 = ca. 120A.
Nur 8A Differenz erscheint mir hier aber recht wenig bei dem Steigungsanstieg von 10 auf 12".

Nur nochmal die finale Frage - dann nerve ich auch nicht weiter :-) Die 120A hast du schon mit der Xoar 24x10 gemessen..!?


Viele Grüße

Peter

mit der ursprünglichen 24x12 waren es bei ganz vollem akku kurzzeitig an 128A im stand. das war uns zu viel, daher später eine 24x10 (ausserem hatten wir mit dem weichen original fahrwerksbügeln den ersten prop kaputt gemacht :) ).
 
nagel mich nicht auf 1 a fest :) das ist eh von der akkuspannungslage, -temperatur usw. abhängig. aber 117a im stand sind reell. in der luft sieht es eh anders aus.

hier ein normaler rundflug (ohne vollgas beim start) im diagramm:
(wenn sich einer fragt "was sind die ?-zeichen" > das sind unsere kapazitätsalarme/-ansagen im flug ...2000mAh... )

x-cub_flug.JPG
 
Servus Uwe,

Danke Dir für Deine Geduld. Jetzt stimmen die Daten mit meiner Auswertung überein:)

Weiterhin many happy landings!

Gruß Peter


nagel mich nicht auf 1 a fest :) das ist eh von der akkuspannungslage, -temperatur usw. abhängig. aber 117a im stand sind reell. in der luft sieht es eh anders aus.

hier ein normaler rundflug (ohne vollgas beim start) im diagramm:
(wenn sich einer fragt "was sind die ?-zeichen" > das sind unsere kapazitätsalarme/-ansagen im flug ...2000mAh... )

Anhang anzeigen 2183335
 
Hallo
Morgen werde ich auch meinen XCub in Deutschland abholen.
Er bekommt einen Saito FG61 TS, Jeti Assist, Rsat 900, CB200, PMT 200mm und DITEX Servos.
Das Fahrwerk „wie die Carboncub“ habe ich schon zuhause liegen.

Ich denke dass der Saito FG61 TS schon in die XCub passt wegen dem geilem Sound und die originale XCub ist auch keine Kunstflugmaschine.
Kann man den Saito FG61 ohne um zu bauen anschrauben „natürlich die Motorabstandshalter anpassen” oder muss da nachgearbeitet werden?

Ich werde mal testen was man wirklich mit so einer XCub schleppen kann.
Wen einer mit einem Saito FG61 TS Schlepp macht könnte er mal etwas darüber schreiben zum Beispiel wie viel gewicht , welsche Größe und wichtig wie viel leidet die maschine darunter?

Uwe kann’s du mir sagen welche Positionsleuchten du in die Flügel gebaut hast und ob man die originale Beleuchtung wehrend dem Flug sehen kann?

„Ihr habt mir alle eine oder andere Anregung gegeben und ich bedanke mich dafür!!!“:):):)

Grüsse
Claude
 

TopSan

User
Innenbreite/ -länge Rumpfdeckel?

Innenbreite/ -länge Rumpfdeckel?

Guten Abend Gemeinde!

Eine Bitte hätte ich: wäre bitte jemand so nett und misst für mich die Innenlänge und insbesondere die Innenbreite des oberen Rumpdeckels, durch den ja auch sicher die Akkus gewechselt werden?

Ich frage, weil genau diese Breite bei meiner GB Models Maule ein Problem für mich ist: die Öffnung ist für meien eigentlich nicht besonders dicken Arme zu schmal; muss jedesmal die Jacke ausziehen und die Ärmel hochkrempeln, damit ich mit den Unterarmen soweit hinein komme, dass ich die 8mm Stecker der Akkus anstecken kann.

Sofern die XCub hier breiter ist und sofern ioch noch einen Geistesblitz bekomme, wie ich eine Steckung ins Höhenleitwerk baue um das abnehmbar zu gestalten, würde mich die XCub als neuer E-Schlepper statt meiner Maule schon sehr interessieren...

Gruß in die Runde...

Frank
 
Guten Abend Gemeinde!

Eine Bitte hätte ich: wäre bitte jemand so nett und misst für mich die Innenlänge und insbesondere die Innenbreite des oberen Rumpdeckels, durch den ja auch sicher die Akkus gewechselt werden?

Ich frage, weil genau diese Breite bei meiner GB Models Maule ein Problem für mich ist: die Öffnung ist für meien eigentlich nicht besonders dicken Arme zu schmal; muss jedesmal die Jacke ausziehen und die Ärmel hochkrempeln, damit ich mit den Unterarmen soweit hinein komme, dass ich die 8mm Stecker der Akkus anstecken kann.

Sofern die XCub hier breiter ist und sofern ioch noch einen Geistesblitz bekomme, wie ich eine Steckung ins Höhenleitwerk baue um das abnehmbar zu gestalten, würde mich die XCub als neuer E-Schlepper statt meiner Maule schon sehr interessieren...

Gruß in die Runde...

Frank
Akkumontage:

Nix fummeln mit dicken 8mm Steckern im Rumpf :) Steht ja bereits dick und fett hier drin, einfach mal Alles durchschauen.

http://www.rc-network.de/forum/show...ARF-Hangar-9?p=4690593&viewfull=1#post4690593

http://www.rc-network.de/forum/show...ARF-Hangar-9?p=4690922&viewfull=1#post4690922

http://www.rc-network.de/forum/show...ARF-Hangar-9?p=4693042&viewfull=1#post4693042
 

TopSan

User
Moin Uwe!

Akkumontage:

Nix fummeln mit dicken 8mm Steckern im Rumpf :)
Ja, hatte ich gesehen. Frage mich aber, wie das so mit meinem Steckersystem (8mm Goldies) bei den notwendigen, recht hohen Kräften fürs An-und Abstecken so funktionieren würde. Welches Steckerssystem benutzt Du in der XCub?

Das Steckersystem bei mir zu ändern wäre zwar eine Menge Löterei, weil meine vielen 6S 5000er mit den 8mm Goldies (Teils Jeti Antiblitz 8mm, teils dazu kompatible 8mm Goldies, Kraftaufwand überall ähnlich, immer hoch) in mehreren Modellen mit Strömen bis ca. 150A arbeiten müssen. Aber wenn Du ein System mit ähnlich niedrigen Übergangswiderständen und geringeren mechanischen Kräften hättest, wäre ich der Arbeit nicht unbedingt abgeneigt...

Gruß...

Frank
 
hallo frank

an deinen akkus kannst du ja deine stecker lassen. dort ist ja am dem akkubrett eine art v-kabel für die serienschaltung der akkus.

vorne am akkubrett / dem anschlag im rumpf könnte man auch 8mm stecker nutzen. am akkubrett 2x buchsen (davon eine mit antiblitz) und im rumpf zwei stecker.

wir nutzen 5,5mm goldkontakt (JETI) stecker, die haben sich in der praxis bei diesen von uns genutzten strömen (kurzzeitig max. 115 - 125A) bestens bewährt. der dauerstrom liegt ja bei unserem flugstil deutlich niedriger.

das ist die einzige möglichkeit, die mir einfällt, mit der man das lästige fummeln beim anstecken komplett vermeidet.
 

TopSan

User
Moin Uwe!

5,5er Goldies? Besten Dank für den Tip, werde mal ein Paar davon kommen lassen und ausprobieren wie die sich stecken.
Wenn die Kräfte an den 5,5ern gut sind, könnte ich zur Senkung des Übergangswiderstands auch zwei Paar davon benutzen...

Mein Antrieb ist ein umgewickelter 5035er er Scorpion mit Reisenauer Motor Chief Getriebe. Habe den Antrieb mit einem ca. 26X12er Dreiblattprop (RF 24X12er an 130er Mittelstück) auf 120 - 130A (je nach Akku) in der Spitze eingestellt. macht so ca. 15,4kP Standschub an der Kofferwaage.
Mit knapp 10kg Segler am Seil heißt das dann ca. 90 Sekunden voller Strom bis zum Ausklinken des Seglers. Spätestesn mit 4 der 5,5er gfoldies sollte das gut gehen, denke ich; klingt wie ein Plan!

Jetzt muss mir nur noch eine gute Idee einfallen, wie ich das Höhenruder der XCub teilen könnte. Sollte ich mir zum ausprobieren und verhunzen vielleicht als Ersatzteil bestellen...

Besten Dank für den Tip und Dir ein prima Wochenende!

Frank
 

Dave_

User
I am nearing the home stretch on mine and beginning to plan for the maiden…

I am currently at 11.4 kg total weight, ready to fly. This surprised me because my motor and batteries are quite heavy, as is my ESC at over 400g with the added capacitors and cables. The estimated weight per Hangar9 is 12-14.5 kg, so to finish 600g underweight is a nice surprise. I was able to save quite a lot of weight by using PMT 200mm inflatable Bushwheels and using a 110mm fiberglass spinner (both of which look better as well imho)

For those interested, my setup is as follows:

Dualsky GA6000.8 (180kv)
Jeti SPIN 200 Opto
Jeti AddCAP 1640 μF
Jeti MUI 200 (for motor and akku telemetry)
Jeti CB200 w. (2) Rsat2 and magnetic switch
Jeti MGPS
Bavarian Demon Cortex Pro
(2) Jeti 2S LiIo 5200mah packs for receiver and servos
Jeti SP06 with 3S 950mah for lighting control
(7) KST KST DS725MG servos for control surfaces
(1) Hitec D485HW servo for Schleppkupplung
(1) Jeti Spannungsregler Single BEC for the SPIN 200

Some current numbers (from eCalc):
Motor @ Maximum
Current: 162.00 A
Voltage: 40.83 V
Revolutions*: 6703 rpm
electric Power: 6615.3 W
Efficiency: 91.1 %
Power-Weight: 631 W/kg
Static Thrust: 21251 g
Thrust-Weight: 1.86: 1

In reality, I have seen 174A and 44 volts in garden testing, which is still below the limits of the motor, controller, and batteries. These numbers will of course be lower in the air than stationary on the ground. I suspect that the Mejzlik 26x10TH propeller spins a little faster than the 6700 estimated due to its thin profile, and that the akkus are rated quite conservatively in both capacity and C Rating. (I am using two 6S Hacker Power-X 7500 to make 12S)

Nest step: Schwerpunkt. Even though I am underweight, the plane is nose heavy. I will need to make a tray for my 10.400mah flight batteries and mount them behind the cabin. I will avoid at all costs adding lead.

My new Pilot starts his “contract” in March… everything should be well sorted by that time. Fingers crossed.

IMG_4019.jpg
IMG_4018.jpg
76295CD0-0D89-409E-BCAB-F104B20288E0.jpg
 

Dave_

User
Flight report

Flight report

What a great airplane!
My balance is at about 130mm due to the 7500mah akkus that I am using. At first I wasnt so happy with that, but very quickly got used to the forward CG. With full flaps and high rates the plane three-points at walking speed with very little roll-out. In high wind (such as today with 25kph wind) I do a wheel landing with full flaps and some throttle and have a similarly good experience.

I switched the ESC to a Castle 160HVF and its working out great. This plane is a Schlepp-monster and I am very pleased.
381340D3-8945-45AD-8A77-F71371584900.jpgScreenshot 2020-01-20 at 20.54.44.pngB66B99F4-1661-4627-B4F4-9CD75E41D39B.jpg0795F103-D8E7-467B-B463-4DE9C51B4CDF.jpeg558B5D10-DA02-43FC-BEC1-D3CA4A9D9A71.jpeg
 
Hallo Xcub Piloten,

Bin seit einem Monat bin auch stolzer Besitzer einer Xcub. Ich denke, ich hab die Montagsausgabe bekommen, was da schon alles zum Nacharbeiten war, aber egal.
Nun Sitz ich gerade bei der Montage der Servos in den Tragflächen und mir fällt auf, dass ein Landeklappen Servo mit dem Getriebe zum Rumpf zeigen muss um das Gestänge sauber zu führen, das andere zur Flügelspitze. Erstmal dachte ich, ok sind wohl beide Methoden möglich, nachdem ich aber nachgemessen habe sitzt ein Ruderhorn bei 13cm von der Wurzelrippe gemessen, das andere bei 18cm. Ist das bei euch auch so oder hab ich da ein ganz besonderes Exemplar erwischt?
Schönen Gruß
Christoph
 
For those interested, my setup is as follows:

Dualsky GA6000.8 (180kv)


Some current numbers (from eCalc):
Motor @ Maximum
Current: 162.00 A
Voltage: 40.83 V
Revolutions*: 6703 rpm
electric Power: 6615.3 W
Efficiency: 91.1 %
Power-Weight: 631 W/kg
Static Thrust: 21251 g
Thrust-Weight: 1.86: 1

In reality, I have seen 174A and 44 volts in garden testing, which is still below the limits of the motor, controller, and batteries. These numbers will of course be lower in the air than stationary on the ground
Hallo Dave,

these currents are to much for the GA6000.8. The Motor is rated for burst current 15sec 140 A. The propeller size should be
Max .25-10.

Regards
Harald
 
Hallo Xcub Piloten,

Bin seit einem Monat bin auch stolzer Besitzer einer Xcub. Ich denke, ich hab die Montagsausgabe bekommen, was da schon alles zum Nacharbeiten war, aber egal.
Nun Sitz ich gerade bei der Montage der Servos in den Tragflächen und mir fällt auf, dass ein Landeklappen Servo mit dem Getriebe zum Rumpf zeigen muss um das Gestänge sauber zu führen, das andere zur Flügelspitze. Erstmal dachte ich, ok sind wohl beide Methoden möglich, nachdem ich aber nachgemessen habe sitzt ein Ruderhorn bei 13cm von der Wurzelrippe gemessen, das andere bei 18cm. Ist das bei euch auch so oder hab ich da ein ganz besonderes Exemplar erwischt?
Schönen Gruß
Christoph
moin christoph

beide klappenservos eingebaut in eine richtung ergibt die möglichkeit, die landeklappen mit einem v-kabel auf nur einem kanal anzusteuern. der hersteller geht dabei wohl davon aus, dass auch sender mit nur "sparsamer kanalausstattung" eingesetzt werden.
 
Hallo Uwe,

Danke, dann bin ich beruhigt.
Bin schon gespannt auf die Xcub.

Bei mir kommt auch ein Dualsky GA6000.8 rein mit 10s und einer 24x12. Natürlich könnt ich mehr aus dem Motor raus holen aber ich denk das werd ich gar nicht brauchen.
Auf allen Rudern sind schon Hitec D645MW verbaut die direkt mit 2s betrieben werden.
Da das Wetter bei uns in Österreich nicht allzu viel Lust auf fliegen macht verlier ich mich gerade in kleinen Scale Details.
Die Vorfreude auf den Erstflug wächst aber schon!!

Schönen Gruß
Christoph
 
Hallo,

hatte heute spontan meinen Erstflug mit der Xcub. geht schon gewaltig gut,aber das Fahrwerk ist echt eine Schwachstelle. Ich konnte es aber noch gerade biegen und werde es nun abformen und eins aus GFK bauen.

Anbei ein paar Fotos mit einem glücklichen Piloten nach 20min Flugzeit.


DSC00983 (2).jpgDSC01128 (2).jpgDSC00989 (2).jpgDSC01078 (2).jpg

Schönen Gruß
Christoph
 
Oben Unten