• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Curtiss JN-4 "Jenny" (M 1:1,8): Baubericht eines Weltrekordprojekts!

deti

User
so,liebe Leute,,es kommt immer anderes als man denkt.Nun mit dem was ich diesesmal vorhabe ,werden viele nur ein müdes Lächeln übrig haben:rolleyes:aber egal,ich habe mich entschieden das zu tun,was schon Jahre mein Traum ist:meinen eigenen Weltrekord zu schlagen.(nicht schon wieder eine Jenny:rolleyes:):D

Damals bin ich mit einer Curtiss Jenny mit 5,3m Spannweite ins Guinnes Buch der Rekorde gekommen,,der Rekord war:einen Scale Doppeldecker zu bauen der 5,3m Spannweite hatte und unter 20 Kilo wog,,die Jenny wog 18,9 Kilo.viele alte Bekannte hatten es damals miterlebt.Mit dieser Jenny wurde ich auch Deutscher Meister 1997 in Bad Wörishofen,wo dann auch vor Ort der Weltrekord aufgestellt wurde. Nach fast 22 Jahren will ich eine Curtiss Jenny mit 7m Spannweite Bauen:eek: mit einem Abfluggewicht von 25 Kilo.:D wenn nichts dazwischen kommt:rolleyes:

ich hatte nach meiner 5.3m grossen Jenny ,eine noch grössere gebaut,mit 6,m Spannweite (siehe Foto)wobei ich diesen Flieger nicht offiziell bei der Guinnes Redaktion angemeldet habe,diese Jenny wog genau 19,9 Kilo und flog Traumhaft,,,die wurde damals in Borken gewogen,,ich glaube der Hans Jürgen Fischer war damals dabei.:cool:,die Medien werden über mein neues Vorhaben berichten,wenn es soweit ist.,die Pietenpol wird erstmal auf Eis gelegt.und meine Messerschmitt ist bis zum Bauanfang der Jenny dann auch fertig;)


Bitte jetzt nicht fragen,warum machst du das ,,oder du bist verrückt(das weiss ich schon lange:p)ich will es einfach nochmal wissen ob das Vorhaben klappt oder unmöglich ist.Der Baubericht geht ab Oktober los,,vorerst muss ich bis dato noch einen anderes Modell bauen,wenn ich aus dem Urlaub wiederkomme:Dund dann geht es ans Planen,da ich diesesmal wieder meinen Gehirnschmalz anrühren muss,was das Material angeht ,und wie ich was extrem leicht und sehr Stabil bauen kann.Die Jenny in der grösse wird natürlich ein Drachen werden,und nur bei wenig Wind zu fliegen sein,,es geht auch nicht darum ,sondern ob es klappt einen 7m Doppeldecker auf Max 25 Kilo Gewicht zum Fliegen zu bringen.wie er nachher fliegt wird sich zeigen.Warum ich euch das jetzt schreibe denn es ist ja erst Juli,ich hoffe doch Ihr seit genauso gespannt wie ich,:D die Daten des Modells kommen noch,,sollte das Vorhaben scheitern,kommt die Jenny unter die Decke,den Platz dafür hätte sie schon:)

ach nochwas die Sendung D-MAX die Modellbauer das Duell wird am 5 September um 21Uhr 15 ausgestrahlt :D so der letzte Stand,,sollte sich am Termin was ändern,werde ich natürlich Bescheid geben:)
 

Anhänge

deti

User
So hier die Technischen Daten,vom Original und vom Modell ,


Curtiss JN-4

Besatzung
2
Länge
8,3 m
Spannweite
13,35 m
Leermasse
662,25 kg
max. Startmasse
871 kg
Höchstgeschwindigkeit
121 km/h
Dienstgipfelhöhe
3353 m
Reichweite
257 km
Triebwerk
ein Curtiss OX-5 mit 90 PS (66 kW)
Treibstoffmenge
79 l

Modell

Spannweite: 7,10m
Länge : 4,45m

Höhe : 1,65m


Breite : 38cm

Flächentiefe: 80cm

Höhenleitwerk Spannweite und tiefe 168cm/102cm


Motor ZG 62 oder ZG 38 mit Getriebe,kommt auf das Gewicht zum Schluss an.


Material,superleichtes Balsaholz/Sperrholz/ Kohlerohre/Messing/Alu,,Bespannung Proficover von Tony Clark.



für ein Sponsoring hätte ich nichts dagegen,bitte dann PN an mich.
 
Ach du grüne Neune! :eek:

Das ist ja mal wieder ausgesprochen handlich, also fast schon Kofferraumfreundlich, was du da bauen willst. :D

Sag'mal... was ist denn aus den... hihi (Sorry, aber bei mir sind grad' ein paar Sicherungen weggeflogen)... kleinen... hihi... Vorgängermodellen geworden? Gibt’s die noch?
 

akzo

User
Mein Schwiegervater sagte immer : verrückt hoch drei macht vier : :D Da bin ich doch wieder dabei.

lg hotte
 

deti

User
:cool:Guido,,schön mal wieder von dir zu lesen:)ja ich denke auch das der Flieger wie ein Drachen fliegt;),,aber ich stelle mir gerade vor,,wenn Abends die Sonne untergeht ,und es ist absolut Windstill,die Jenny mit 25 Kmh im tiefen Vorbeiflug, dann nebenher zulaufen:D:D

Hotte mein Bester,,ich freu mich das Du wieder dabei bist:cool:(alles andere wäre ja auch nicht tragbar für mich:D:D:cool:)und wenn der Flieger erstmal wieder in deinem Bastelraum steht:p:D:D:D
 
Mal eine ganz pragmatische Frage, welche sich bestimmt einige Mitleser stellen:

Gut, du hast ja schon mal was „ausgewachsenes“ gebaut. Du weißt wie Groß das wirklich wird...

Also... rein theologisch vom Platz her... könnte ich so einen Flieger auch bauen.
Nicht in meinem Hobbyraum (da passt wohl gerade so das Fahrgestell rein :(), aber unterm Carport, wo meine zweite Werkbank steht und ich eh zu 80% am basteln bin. Und wo ich direkten Zugang zum Hobbyraum/Haus habe.
Klimatisch auch kein Problem, da die Gegend ja meist recht gut „klimatisiert“ ist. :)


: wenn der Flieger erstmal wieder in deinem Bastelraum steht:p:D:D:D
Hallo? Ich kenne ja Hotte und Michi ihre Hobbyräume: Michi hat soviel platz im Hobbyraum wie ich. Aber selbst beim Hotte passen 4,45m Rumpf vielleicht mit viel Schwung und diagonal rein (oder er bohrt noch eine Durchreiche :D).

Anhand der Bilder von deinem Hobbyraum, Deti, wie in aller Welt willst du das Teil da drin bauen? :confused:
Wo ein Flügel 3,55m lang sein wird...

Wo du doch auch schon mal zu eher unchristlichen Zeiten am basteln bist... Mietest du eine Halle und zeltest da? Oder einen Hangar? Mit'n Zimmerklosett und einer Kochnische? ;)


Ach ja... Wolltest du nicht schon immer mal... auswandern? ;):cool::D
Mein Kumpel Olaf hat einen Hobbyraum, wo 5m Teile im Stück gebaut werden könnten und man trotzdem (aufrecht!) bequem drumherum laufen kann. Wo die Decke 6m hoch ist, damit man mal was „sperriges“ umdrehen kann... und (!) die Tür 1,60m breit ist. :p
 

deti

User
Lieber Thomas,,noch bin ich mir, der Ausmasse nicht wirklich im Klaren:confused:aber du solltest wissen,das mit Hottes Bastelraum war ein Joke,deswegen ja die Smilies:)Bauen werde ich die Jenny wieder auf meinen Boden,,ich habe den Bodenraum wieder neu hergerichtet,,ich bekomme den Flieger auch das Treppenhaus hinunter und dann durch mein Fenster in meinen unteren Bastelzimmer:)

Der Bodenraum ist Leer und hat 10m Breite und 16m Länge:cool: also könnte ich noch grösser Bauen sogar Original grösse,,aber dann müsste ich die Hauswand einreisen:D:Dzum Raustransportieren:)
 

PeterKa

User
Genau gab ichs nicht mehr im Kopf um wieviel Du das vergrößern willst. Aber denke bitte daran, daß die lineare Vergrößerung des Maßstabes zu einer quadratischen Vergrößerung in der Oberfläche und einer kubischen Vergrößerung des Volumens führt.

Der Gewichtszuwachs dürfte sich irgendwo dazwischen einpendeln. Um das zu verdeutlichen : Ein Maßstabzuwachs von 20 % führt bereits zu einer Gewichtserhöhung zwischen 44% und 73 % je nach Konstruktionsprinzip. Bei 50% Vergrößerung liegt der Gewichtszuwachs zwischen 125% und 240%.

Dann zum ZG: Der Leistungsbedarf richtet sich nach dem Gewicht, das ist richtig, aber das ist nur eine Seite der Medaille. Denn der Motor muß ja auch den Luftwiderstand überwinden, und der geht ebenfalls quadratisch mit dem Maßstab. Will sagen... so pi mal Daumen... der packt das nicht, und zwar deutlich nicht.

Lasse mich natürlich gerne belehren, aber leichte Zweifel anmelden möchte ich doch.

.. Andererseits, wer nicht wagt der nicht gewinnt ;)

PeterKa
 

deti

User
Hallo Peter,damals bei der 6m Jenny,da war NUR ein Zg38 mit Getriebe eingebaut,,und das funktionierte so schön,das Flugbild war ein Traum,,ich bin ja selber gespannt wie es wird,,lassen wir uns überraschen:)

ich bin aber guter Dinge:)

PS:ich bin schon wieder so heiss auf den Flieger,das mir der Frank Schulz erst schonmal eine Musterrippe fertigt:cool:
 
Na dann mein Freund, auf geht’s.

Wenn du nix dagegen hast, stelle ich mir schon mal einen virtuellen Sessel auf deinen Dachboden. :D
 

deti

User
:)immer gerne Thomas,,du weisst doch,ich freue mich immer auf Komentare,dann macht ein Thread auch mehr spass:D

Leider fahre ich am Sonntag erstmal in den Urlaub nach Kroatien,,genau dann wenn Kroatien Weltmeister wird:) was meinst du wohl was da los sein wird,,immer Freibier und frei Essen alles umsonst und so (((((ich träum gerade davon:confused::D:):cry:) na jetzt bin ich wieder Wach:rolleyes:
 

FamZim

User
Hallo

Der Wiederstand ist doch immer im Verhältnis zum "möglichen" Auftrieb zu setzen.
Ich denke das 1/3 tel des Startgewichtes auch zu einem guten Steigvermögen reicht, wären dann ~ 8 kg Schub !

Gruß Aloys.
 

deti

User
Hallo Aloys,,also der ZG 38 mit dem Getriebe hat einen Standschub von 12 -14 Kilo je nach Schalldämpfer,,,mit einer 32/14 Luftschraube,,,damals flog die 6m Jenny 50 kmh schnell,das hat damals Herr Jörg Vogelsang mit einem Lasergerät gemessen:) und sie hebte ab bei 10 m Rollstrecke,,,das Modell wird jetzt 1m Größer,und 5 Kilo schwerer,,der ZG 62 Mit Schlundt Getriebe hat 24 Kilo schub,,da müsste dann eigentlich gut gehen,,,der Flieger hat ja kaum noch Flächenbelastung,:)
 
Oben Unten