D17, die Unbekannte und eine riesige Überraschung

So komplett ohne Bauanleitung ist das schon ein "spannendes" Unternehmen und definitiv nichts für Anfänger. Na ja, der Flieger ist ja auch nichts für Anfänger 😃. Gut, daß Marcel zumindest die Maße für die Servoausschnitte gepostet hat. Ansonsten hat man schnell die vorverlegten Kabel beschädigt.

Die Ruderhörner für die WK habe ich wieder rausgedremelt und neu gemacht. Jetzt paßt es mit den Ausschlägen so, wie ich es mir gedacht habe. Ich habe leider nur am Wochenende ein paar Stunden Zeit, daher dauert es bei mir sicher noch einige Wochen, bis der Flieger fertig ist. Da wir derzeit aber eh nicht fliegen können ...
 
Ich unterstelle mal, dass derjenige, der sich eine D17 kauft, einen solchen Modelltyp nicht zum ersten Mal fertig stellt. Ist ja dem Grunde nach bei derlei Modellen immer das Gleiche: Anlenkungsgeometrie, Anlenkungsgeometrie, Anlenkungsgeometrie... Und den Komponenteneinbau entsprechend planen. Zusätzlich gibt es ja noch den Marcel. Wie man ihn kennt, ist er im Bedarfsfall sehr auskunftsfreudig.

Wenn man zudem die Klappen klassisch anlenkt - wie es Dieter gelöst hat (Bilder auf Seite 2 des Threads) - ist es kein großes Ding. Dass man Servokabel nicht quer durch den Bewegungsbereich des Klappengestänges führt, sollte ja auf der Hand liegen. Hierzu hat Marcel ja entsprechende Hinweise im Thread gegeben.
 
Hallo in die Runde,

wie habt ihr die Spaltabdeckung für QR und HR realisiert. Ich habe es mal mit Test probiert. Zwei Streifen mit der Klebeseite so aufeinander geklebt, daß 3-4mm Klebefläche frei bleiben. Dann an die entsprechenden Klappen angeklebt. Ist aber irgendwie nicht optimal, da das Band nicht glatt anliegt sondern bei Ausschlag nach unten zu Beulenbildung neigt. Gibt es andere Vorschläge aus der Runde?
 
So ähnlich habe ich die Spaltabdeckung auch realisiert und diese letztendlich sehr schmal gehalten, also so ca. 6-7mm breit.
 

Flyrian

User
Ich habe inzwischen auch eine 13x16 und ich dachte, dass der RFM Spinner 30mm Versatz 0 Grad noch ganz gut passen sollte.

Der Spinner ist aber leider zu klein, ich werde es jetzt mit dem 32mm versuchen...
 

E-Seb

User
Ich habe auch den 32mm Spinner versetzt 0°. Habe dafür den Rumpf vorne etwas abgeschliffen, passt ganz gut da mein Spannt ein paar mm weiter hinten sitzt. Sonst hätte ich das Reisenauer Getriebe mit 25mm lochkreis nicht hinein bekommen. Würde ich sie nochmal bauen dann mit dem KPG Getriebe und evtl Reisenauer 31,5mm Spinner.
 

E-Seb

User
Die D17 scheint ausschließlich für Starre Propeller gemacht zu sein. Der Rumpf ist vorn so bauchig da braucht es schon das richtige Mittelteil!

Entweder 32mm Rfm oder Spinner von Marcel. Reisenauer hat sich auf Anfrage ebenso unkonkret geäußert.

Kommt auf den Propeller an, mit einem GM 11x22 hatte ich mit dem Reisenauer System ein 36er Mittelteil damit der anliegt.

Für Hotlinerbetrieb muss man da einen Kompromiss finden je nachndem was man fliegen will
 

Flyrian

User
Ich werde es jetzt bei der D17 auch erstmal ohne Lufteinlässe versuchen (nach Tipp von Marcel).

Alle meine anderen Hotliner haben eine Belüftung.
 

Flyrian

User
Update:

32mm Spinner ist heute gekommen, aber es fehlen immer noch einige mm.

Ich werde es jetzt allerdings so belassen müssen.
Das gleiche Problem mit nicht anliegenden Props hatte ich bereits bei einem anderen Modell.
Mir wurde davon abgeraten, da der Prop bei der Landung brechen könnte.

Im Praxistest hat sich allerdings gezeigt, dass der Prop sich bei der Landung immer auf die Seite gedreht hat.
 

Anhänge

Kann ich bislang nicht bestätigen, dass ein abstehender Prop brechen würde. Ich nutze Spinner + Luftschraube von Marcel, da ich die D17 gemäß ihrer ursprünglichen Bestimmung als Pylonmodell fliege. Hierbei stehen die Blattspitzen 1-2 cm vom Rumpf ab, also gefühlt sogar noch etwas mehr, als im Bild gezeigt.

Der D17 Rumpf hat halt nun mal diese sehr spezielle Form der Nase. Der vorne sehr stark zulaufende Teil ließe sich nur "überbrücken", wenn man ein übergroßes Mittelteil verwenden würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

GJV0

User
Unsere D17's sind heute geliefert.
Seit etwa 3 Jahre fliege ich kein F5B mehr,war zu Krank und könnte mich nicht mehr Konzentrieren und dann wird das gefährlich.
Aber ich hätte ein Lebertransplant und alles ist wieder OK.
Und nun fange ich wieder an, aber dann mit ein F5D Avionik D17.
In meine Farben, Orange mit Schwarz.
Wieder ein schönes Teil von Sergey, danke!!

Die oberseite
D17.jpeg



Und die unterseite
D172.jpeg



Gert Jan
 
Hallo Gert Jan, super das es dir wieder gut geht!die d17 wird dir Spass machen!
Und übrigens,deine schneeweiße b10 fliegt immer noch.

MfG.Martin
 

GJV0

User
Danke Martin,

Ja die letzte Jahren waren etwas schwerig, alles verkauft und nun fange ich wieder von vorne an.
Gut das die B10 noch immer fliegt!
Ich hätte auch ein B18 gekauft, auch in die Orange farbe aber F5B ist mir im moment noch etwas zu teuer, also wieder verkauft.
Erstmal ein bisschen trainieren mit die D17.

GJ
 
Oben Unten