DA 50 mit Greve Resorohr welche Luftschraube

FC28

User gesperrt
Hallo zusammen,

ich weiß, schon wieder DA 50 aber ich habe nichts über die Kombination mit einem Greve Resorohr gefunden.

Wer hat diese Kombination im Einsatz? Und mit welcher Luftschraube und welcher Krümmerlänge wird er dann betrieben?

Schaft er eine 24X10 Engel mit ca. 6500 U/min? Der Motor sollte trotzdem noch spritzig in der Gasannahme sein.
 
Hallo,

ich habe oben besagte Kombination gerade im Aufbau. Ich habe sehr lange mit Herrn Greve gesprochen, welcher Prop am Optimalsten ist. Er empfahl mir einen 24x12 cfk-Prop, den ein Vereinskollege von ihm fertigt. Dieser soll ca 6000 1/min bei 90cm Abstimmlänge drehen. Es handelt sich dabei um eine Abformung eines APC-Elektroprops und macht ganz schön Wind!
Ich bin in dieser Beziehung derselben Meinung wie Herr Greve, dass man mit der Enddrehzahl runtergehen sollte! Die Lautstärke wird geringer und der Wirkungsgrad der Propeller steigt! Aber da hat jeder sowieso ne andere Philosophie und sollte das selber entscheiden!
S.R. hat ebenfalls einen Motor mit einem Greve Reso in seiner Weidner Fun Raven und der fliegt einen 22x10 Prop (siehe weinig-web.de)

Allerdings weißt du das mit dem Prop ja schon selber! Habe ich gerade auf der Suche nach der HP von der FunRaven gesehen!

mfg

Cougar
 
Hallo Cougar,

mir hat Herr Greve genau das selbe gesagt. Aber hast du bereits Erfahrung damit?
Ich bin auch nicht für die hohen Drehzahlen aber mit dem Flieger gibt man doch kein voll Gas außer in der Senkrechten.

Gestern habe ich Ihn auf dem Bock laufen gelassen mit einer Krümmerlänge von 30 cm. Gasannahme war super auch im Übergang aber im Vollgas hatte ich den Eindruck das da noch ein paar Umdrehungen fehlen.
Montiert ist zum Einlaufen ein 22x10 Menz
 
Hallo FC 28,

ich habe den cfk-Prop zu Hause liegen und werde ihn demnächst ausprobieren. Ich muss nur zuerst einen neuen Krümmer bauen, da ich vorher zum Testen den Edelstahltopf von TC dran hatte und der Krümmer es für den jetzigen Einbau nicht ausreicht bzw. passt.
Im übrigen kann es natürlich sein, dass dein Motor noch nicht im Optimum läuft, weil er noch nicht eingelaufen ist. Da kommen gut und gerne nochmal 200-300 Umdrehungen pro Minute zusammen!
Wenn ich News bzgl. der Motors habe, werde ich mich melden. Wird aber vermutlich nächste Woche erst was!

mfg

Cougar
 
Hi,

dann spann mich bitte nicht zu lange auf die Folter und hau rein.

Eine 24x12 das ist ja auch ein Riesen Löffel. Kannst du ein Bild von der Luftschraube hier reinstellen? Die Form würde mich interessieren.
 
Hallo,

kenne leider nicht Daten zum Greve Rohr; sondern nur die Daten DA-50 mit BMB Rohr. Auf der BMB Homepage sind entsprechende Angabe und Maße angegeben mit einer Engel 24x10 Zweiblatt.

Gruss

PW
 
@FC 28

ich stelle heute Abend mal ein paar Fotos ins Forum. Aber mit der Aussage, dass das ein Riesenlöffel ist, hast du eindeutig recht. Ich habe den CFK-Prop mal auf einer Stahlwelle mit der Hand gedreht. War schon beeindrucken was da an Wind kam!

Also bis heut Abend!

CU

Cougar
 
Bilder vom 24x12 Riesenlöffel

Bilder vom 24x12 Riesenlöffel

Hallo,

nachfolgend habe ich ein paar Bilder vom Prop gemacht. Leider bin ich nicht so ein guter Fotograf. Aber ich hoffe du (FC28) siehst was du sehen wolltest.

Achtung hier kommt der Riesenlöffel
prop3.jpg

prop2.JPG

prop1.JPG


Bis dann

Cougar
 
Vergessen!

Vergessen!

Ach ja,

die Form des Riesenlöffels soll angeblich von einer APC Elektro-Latte kommen.

Viel Spaß noch!

Cougar
 
Hallo Cougar,

danke für die Bilder.
ist ja doch eine eigenartige Form.

Hat irgendwie Ähnlichkeit mit den Fuchs Latten. Am Rumpf ein breites Blatt um nach außenhin schmal auslaufend.

Das Blatt sieht auch sehr dünn aus. Hoffendlich ist die Festigkeit auch ausreichend. Aber für eine Bodenberührung werden Sie ja auch nicht gebaut.

Da bin ich mal auf die Werte gespannt.
 
Hallo,

der Prop sieht nach einem abgekupferten APC Propeller für Elektroantriebe aus.

Die Narbe ist im Vergleich zu den 24 Zoll Verbrenner Props extrem dünn !! Also dadurch die Schrauben zu bohren und dann hiermit den Prop festzuziehen bei einem DA-50 ....??????

Ich persönlich hätte da arge Bedenken; aber vielleicht hält es ja auch.


Ich persönlich würde das Risioko nicht eingehen und lieben einen richtigen Verbrennerprop nehmen, wo die Narbe entsprechend des Einsatzzwecks (=Verbrenner) ausgelegt ist.

So werden beim E-Motor nicht zig Löcher wie beim DA-50 durch die Narbe gebohrt, deshalb kann man bei E-Props die Narbe auch anders auslegen (dünner und mit weniger Rowings etc.).


Gruss

PW
 
Hallo zusammen,

mittlerweile ist der Motor eingelaufen.

Ich hatte zuerst eine Abstimmlänge von 89 cm bis zur Prellplatte so wie Herr Greve es gesagt hatte. So drehte der Motor mit einer Menz 22x10 6500 U/min und mit einer 23x10 MZ 6400 U/min.
Lehrlauf und Übergang super. Nur die Leistung war nicht zufrieden stellend.
Dann habe ich den Krümmer um 6 cm gekürzt und siehe da, er machte glatte 300 U/min mehr. Ich hätte nicht gedacht, dass die Abstimmung soviel ausmacht. Das gute Laufverhalten hat sich nicht verändert.

Als nächstes kommt eine 24x10 Engel drauf. Das müsste dann die richtige Latte sein.
 
Hallo Hermann,

deckt sich mit meinen Angaben! Menz 22x10 mit Greve Reso 6850 U/min. Ich habe jetzt das Krumscheid-Reso verbaut und komme nach viel einstellerrei der Länge auf 7000 U/min, dann ist aber auch Schluß.
 
Hallo Sven,

warum bist du den auf Krumscheid gewechselt?
und wie lang ist den deine Rohrabstimmung?

ich könnte das Rohr vielleicht noch kürzer machen, aber wenn der Motor erstmal im Model ist, kann es ja wieder ganz anders aussehen.

Mir kommt es eigentlich nicht auf die Enddrehzahl an, sondern auf einen zuverlässigen und spritzigen Lauf in allen Drehzahlbereichen.
 
Hallo Hermann,

ich habe nicht gewechselt! Die anderen Dämpfer und Röhre, die ich an den DA50 verbaut habe, waren von "Kollegen". Bei mir selber habe ich nun mal Krumscheid testen wollen - wie man sieht mit guten Ergebnissen.

Gib mal bitte deine mail Adresse, habe noch ein paar Fragen an dich, die aber hiermit nichts zu tun haben.
 
tach zusammen,

eine Frage habe ich noch. Was für einen Zündakku nehme ich den?
2 Lipo-Zellen sind ja eigentlich etwas viel.

Bei Engel gibt es einen Zündschalter der die Spannung herunter setzt. Kennt den jemand?

Kann sein das ich aber auch Gewicht vorne brauche dann könnte ich auch normale Zellen nehmen. Aber wieviel mA brauch man für 4 Flüge von 15min.
 
Hallo!

ich hab bei meinem DA 50 einen 4-zelligen Zündakku mit 1400 mAH. Der reicht bei mir für einen kompletten Flugtag (ca. 5 Flüge a 10 Minuten) und hat dabei noch reichlich Restkapazität. Dürfte also auch bei dem von dir genannten Zeitrahmen ausreichend sein.

Gruß

Marko
 
Hallo zusammen,

am Wochenende hatte ich eine Engel 24x10 drauf. Damit machte er 6400 U/min.
Im 1/4 Gasbereich hatte er Drehzahlschwankungen nahm aber trotzdem prima Gas an.
Aber die Probleme im mittleren Gasbereich, ist glaube ich bei allen Motoren gleich.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten