DA 60 R

Hallo

Habe den Motor an einem Eigenbauschlepper.
Mit Mejzlik 26x10 und Krumscheid Reso 6350 1/min 17.5 kG Standschub.

Bei Zwischengasstellungen läuft der Motor nicht sauber, nur bei Leerlauf und Vollgas läuft er richtig rund.

Dieses verhalten zeigte auch der DA 50 den ich zuerst an dem Schlepper montiert hatte. Der DA 50 werkelt jetzt an einer Acromaschine mit MTW 75 Dämpfer, da läuft er in allen Gasstellungen tadellos.

Gruss Dan
 
Hallo

Habe den DA 60 zuerst mit einem 24x10 einlaufen lassen. Drehzahl 7300 1/min. nach ca. 15 Liter dann den 26x10 montiert und seither weitere 20 Liter verbrannt.

Gemäss Bedienungsanleitung ist ein Propeller zu wählen mit dem man eine Höchstdrehzahl von mindestens 6300 1/min. bis max. 7300 1/min. erreicht.

Das Laufverhalten ist mit beiden Propellern gleich.

Am DA 50 habe ich verschiedene Props probiert, zuletzt den 24x10 Mejzlik mit dem ich auch den DA 60 habe einlaufen lassen. Drehzahl 6200 1/min., jetzt ist ein 22x10 Mejzlik montiert.

Werde im Frühling einen anderen Motor an meinen Schlepper bauen, ev. einen OS GT 60 oder irgend einen 4Takter, vielleicht kommen von OS noch grössere 4Takter als der angekündigte GF 40.

Gruss Dan
 
Hallo Dan

Gemäß Bedienungsanleitung DA 60 muß bei Verwendung eines Resorohres der Zündzeitpunkt geändert werden. Könnte die nicht Anpassung eventuell die Ursache für
den schlechten Zwischengasbereich sein?
Habe selbst den DA 60 mit Zimmermanndämpfer in Gebrauch.Motorlauf und -Geräusch sind schon kernig,aber von nichts kommt halt auch nichts.

Luftschraube Delro 23/11,5 ( Zweiblatt ) 6850 1/min ( nach ca. 13 Ltr verbrauchten Kraftstoff ).

Zum Vergleich ZG 62 auf Hydromount und Resorohr 6600 1/min mit Delro 23/11,5 Zweiblatt, mit Engel 21/11 Dreiblatt 7100 1/min.

Nessy.
 
Hallo Nessy,

warum soll man das denn machen, die Zündung verstellen ? Es verändert sich doch die Steuerzeit nicht durch das Reso....und OT bleibt OT...oder ?

Wo hast du das gelesen, in der DA - Anleitung ?

Noch mal zum Prop für DA 60.... da ist meiner Meinnung nach ein 26 Zoll Prop. viel zu groß.... den kann man auf einen 85er betreiben aber nicht auf einen 60ccm Motor...
 
Hallo Frank

Wie bereits geschrieben aus der Deutschsprachigen Bedienungsanleitung des DA 60 von Toni Clark, 3 Seite ( Zündsystem) ganz unten in Fettschrift :

Hinweis ! Bei Verwendung eines Resorohr-System muss möglicherweise der Zündzeitpunkt verändert werden um eine optimale Leistung und Zuverlässigkeit zu erreichen.Bitte Fragen Sie Toni Clark nach weiteren Informationen für Ihre spezifische Auspuffanlage.

Nessy
 
Hallo Nessy

In der englischen Anleitung steht das der Zündzeitpunkt von DA eingestellt worden ist und nicht mehr zu verstellen ist, für weitere fragen zum Zündzeitpunkt soll man sich an DA wenden. Trotzdem habe ich mir ein Zoll ISK Schlüssel besorgt und das Timing verstellt, konnte jedoch keine Veränderungen feststellen, jetzt steht der Geber im Anschlag späht.

Über Schalldämpfer und Auspuffsysteme ist in der Anleitung nichts zu finden, ist halt bei den Amis ein nicht so wichtiges Teil wie bei uns.

MVVS empfiehlt ihren 58er bei Resobetrieb am einem 26x10 Prop zu betreiben. Das war für mich der Ausschlag den gleichen Prop an mein DA 60 zu schrauben, was der MVVS 58 kann muss ein DA 60 auch können! Nur der MVVS ist halt deutlich schwerer als der DA.

Für mich sind DA's nur bedingt an Reso's zu betreiben und suche mir deshalb, wie oben beschrieben, alternativen für mein Schlepper.

Gruss Dan
 
:);) du wüdest also auch keinen so genannten Einlaufpropeller montieren Peter, oder ?

liegt wohl daran, das du noch nicht ganz so viele Erfahrung gesammelt hast, vor allem nicht mit DA Motoren, oder ? :-)))
 
bei mir ist nach ca 60 flugen die kugellager schon kaputt. Habe seit das anfang gefunden das er heftig vibriert : krumscheid dampfer + krummer, mejzlick 23*8, aspen kraftstof
 
..."Wir empfehlen die Verwendung von Aral Ultimate 100 oder Shell V-Power 100 in Verbindung mit guten synthetischen Hoch*leistungs-Zweitakt*ölen. "Geräte*benzin" bitte nicht als fertige Zweitakt*mischung einsetzen, besser die Viertakt-Variante kaufen und selber mischen!"....

Ich würde tippen viele Defekte kommen vom "billigen" Öl in den Fertigmischungen.
Muss nicht sein, aber ist es nicht besser selbst zu mischen und zu wissen welches "hochwertige" oder "minderwertige" Öl man verwendet?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten