• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

DAEC Jetwettbewerb !!!

Hallo liebe Modellflieger,

DER 1. INTERNATIONALE JETPOKAL DES DAEC findet statt !!!

Wer teilnehmen will, muss sich bis zum 16.06.02 anmelden!

Es kursieren überall die Gerüchte, dass der Wettbewerb nicht stattfindet.

DIESE GERÜCHTE SIND FALSCH
DER WETTBEWERB FINDET STATT !!!

VIELE GRÜSSE

DIE VORSTANDSCHAFT VOM FMSG-HERRIEDEN-STADEL

ps: Anmeldung und INFOS unter
www.fmsg-herrieden-stadel.de
 
na da bin ich aber froh - angemeldet und einsatzgerät soeben fertig geworden
- na ja bis auf die außenlaßsten -





man sieht sich - wer ist denn bis jetzt angemeldet ??
 
Da bin ich aber beruhigt, daß das nicht in Hektik ausartet... Wie sieht es denn nun mit dem Flugprogramm aus? Tut sich da noch etwas? Im Moment erscheint es mir eher eine unbekannte Pflicht zu werden...

Auf meine Kritikpunkte (zu viele Figuren, nicht jet-like, materialbelastend, für einige Typen nicht fliegbar) wurde noch nirgendwo reagiert...

Andreas
 
... versuche mir gerade verzweifelt vorzustellen wo ich bei ner verfahrenskurve eine rollbewegung entgegengesetzt der kurvenrichtung einbauen könnte. wenn es so ist wie ich vermute (rolle in der 270 grad phase in entgegengesetzter richtung) dann ist das aber ganz schön havy mit nem jet !
gehen wir mal vom original aus: 270 grad kehre ca 8-9 g belastung dann rolle entgegen dieser g-belastung - ergebnis: pilot tot
--da trennt sich dann die spreu vom weizen :) :) und wir wollen doch so originalgetreu wie möglich fliegen - auch in der sportjet-klasse

wer kann aufklärung gegben - ??´

[ 03. Juni 2002, 14:31: Beitrag editiert von: jet-cat ]
 
Hallo,

Mündlich wollen sehr viel kommen, aber bis zu einer schriftlichen Anmeldung haben es nur zwei gebracht.
Ein Schweizer und ein Deutscher.
Es hat fasst den Anschein, dass aus bestimmten Kreisen der Wettbewerb boykottiert werden soll.
Was eigentlich Schade ist, haben doch die Jetpiloten bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit
bei einer Diskussion am Samstag Abend Ihre Wünsche für weitere Wettbewerbe dieser Art einzubringen.
Denn das Ziel soll eine Wettbewerbsart sein, die den Piloten erwünschenswert ist und nicht den Verbänden

Gruß Günther
 
.. hab auf meine frage gerade im anderen forum die antwort erhalten . vielen dank auch an dieser stelle.

hey jungs das kann doch nicht sein daß nur zwei !!! piloten an dem wettbewerb teilnehmen - habt ihr euch mal den platz angesehen - da muss man lange fahren um auf so nem platz fliegen zu können. also auf gehts auch mit ner verfahrenskurve mit rollbewegung entgegen dem kurvenradius - (haben die schon mal bedacht welch durchmesser nachher die 270er bekommt, wenn man im querab noch ne 270 rolle dran hängen muss - fernglas nicht vergessen :) )

schöner platz !!!



[ 03. Juni 2002, 19:59: Beitrag editiert von: jet-cat ]
 
Hei, Jet-Cat,
kann man das denn nicht auch so sehen:
270-Grad-Rolle, danach durchziehen für 180-Grad-Bogen.

;) Und schon biste rum ..
 
neee kann man leider nicht :

90 grad links ab, dann 270 grad rolle entgegen der kurvenrichtung der danach folgenden 270 grad kurve, dann 270 grad rechts und beenden genau dort wo du vorher 90 grad links weg bist --uff :) :)
 
Hallo zusammen,

ich denke die Figur Verfahrenskurve mit Rollbewegung entgegen der Kurvenrichtung ist mißverständlich beschrieben.

Da die Figur in der Sportklasse geflogen wird und angesichts des niedrigen K-Faktors kann ich mir nur vorstellen, daß es sich um eine normale Verfahrenskurve handelt, d.h. eine 90°Kurve an die sich unmittelbar eine 270°Kurve in die andere Richtung anschließt. Die Höhe soll während der ganzen Figur konstant sein und der Ausflug soll genau auf Gegenkurs zum Einflug erfolgen

Für den Kurvenwechsel mußt du dann eine Rollbewegung entgegen der Kurvenrichtung der ersten Kurve durchführen, aber natürlich nur soweit, bis das Modell die erforderliche Schräglage für die zweite Kurve hat.

Gruß
Reinhold
 
@ reinhold - genau da gehen die meinungen auseinander :)

Zitat Andi Scholl:"Das sieht dann so aus: Du fliegst parallel zum Platz, genau vor Dir 90° querab, im Wegfliegen eine 270°-Rolle (und zwar entgegen der späteren Kreisrichtung) mit anschließendem 270°-Kreis. Endet wieder genau vor Dir in gleicher Höhe.

Also angenommen Du fliegst von links nach rechts über den Platz. Genau vor die 90° links abdrehen. Dann eine 270°-Rolle Linksherum fliegen, die dann mit einem 270°-Kreis nach rechts beendet wird."
Zitat Ende
 
Hallo Reinhold,

Deine Betrachtung dieser Figur ist genau das was in den Bestimmungen für Internationale -Flugmodellwettbewerbe steht (Teil 2 43-591 Seite 5 Abs. 2.13.3) und meiner Meinung nach richtig. Die Rollbewegung ist abhänig ob ich in die 90° Rechts (Rollbewegung Links) oder Links Rollbewegung Rechts) fliege.

Gruß Günther
 
Hi,das is mir jetzt aber auch suspekt :confused:
Also uter einer Verfahrenskuve mit einem Jet stelle ich mir etwas anderes vor.
Also nehmen wir mal an:
Anflug von rechts,
mitte feld mit ca 90 Grad steillage ,90 Grad nach rechts
wenn ich das Modell von genau hinten sehe,eine 180 grad rolle rechts
dann liegt das Modell in einer90 Grad Steillage links
anschließend einen 270 Grad Kreis links wieder zur Mitte

Aber,ich würde die Figur nach außen,als Wende versetzen,da sonst der Jet auf die Zuschauer,bzw. auf die Piloten zufliegt.
Mfg Thomas Singer

PS: Ich überlege noch zu kommen :)
 
Das Problem ist ja auch, daß das ganze kein Jet-Programm sondern ein modifiziertes F3A-Programm sein könnte. Hat mit Jet-likem-Fliegen (geiles Wort) nicht viel zu tun... ;-(.

Wann sehen wir mal das Programm als Zeichnung oder vorgeflogen (mit Jet!)?

Andreas
 
- ich finde es eigentlich sehr schade, daß nicht ein DAeC verantwortlicher zu den hier beschriebenen ungereimtheiten einmal klar stellung bezieht, denn ich glaube nicht daß sich die teilnehmerzahlen drastisch erhöhen solange diese fragen nicht geklärt sind ( wie andy schon sagte, wollen wir keine unbekannte pflicht fliegen) - genauso würde ich niemals das flugprogramm in der expertklasse mit einem scalejet fliegen - man kann nicht einfach aus einem f3a programm ein programm für die jets ableiten. so jetzt hoffe ich doch daß
vom DAeC diese plattform genutzt wird um dies mal auszudiskutieren.
ich denke mal wenn der DAeC diesen wettbewerb als test ansehen will, dann sollte er doch etwas mehr auf die teilnehmenden jeti's eingehen, dann denke ich daß das eine ganz toller wettbewerb werden könnte - so long bis am 06.07.
 
Oben Unten