Das Elektroflug Tagebuch - was war wichtig, wer waren die wichtigen Personen

Hallo liebe Modellflieger,

heute beim durchschauen von alten Katalogen fiel mir eine DIN A4 Seite in die Hand. Es war eine Papierdruckschrift von der Firma Graupner aus dem Jahr 1959.
Ich fing an zu lesen. Da stand Flugmodell FM 241 mit Elektroantrieb nach 5 Minuten Steigflug ab und davon.

Und ich las einen Bericht von einem jungen Mann mit dem Namen ELAN.

Vielleicht schaffen wir es hier die Entwicklung des Elektrofluges hier nach zu skizzieren.
Übrigens der Vater von ELAN war ein gewisser Fred Militky
Anbei die 2 Seiten.
 

Anhänge

Vielleicht schaffen wir es hier die Entwicklung des Elektrofluges hier nach zu skizzieren.
OK. Ich suche immer noch nach einem überzeugenden Beleg, daß Colonel Taplin aus seiner Radio Queen seinen Taplin Twin 7cc raus-, einen Elektromotor reingebaut und damit erfolgreich geflogen sei. Damit meine ich ausdrücklich nicht das Video bei YT, das unmittelbar nach dem Freilassen abbricht und auch nicht die Artikel der englischen Gazetten, die zwar von der marginalen Höhe reden (das fände ich ja OK), das aber erst vier oder sechs Jahre nach dem (angeblichen ?) Flug 1957.

Das ist ein Exzerpt der beiden Thread bei RCLine, deren Kenntnis ich Dir unterstelle(?)

servus,
Patrick

edit: Du hast mitgekriegt, daß es für diese Forensoft geeignetere Dateiformate für Bilder gibt?
 
Hallo Patrick,
ne im Nachbaruniversum bin ich selten. Aber ich habe die obigen Dateien nochmal als jpeg gemacht. Ich denke das du das meinst.
 

Anhänge

Hallo zusammen,

anbei habe ich mal wieder meine Kataloge zum Thema Elektroflug angesehen.

Die Fa. Multiplex stellt im Neuheiten Prospekt 1973 ihr Flugzeug E1 vor
Neuheiten_73_1.jpeg


Charachteristisch für diese Flugzeug sind die Knickflügel mit T Leitwerk und ein 2 Motorenkonzept. Auch wird in dem Prospekt ein wenig von der Messtechnik und der Entwicklungsarbeit berichtet.
Konstrukteur und technischer Leiter dieser Entwicklung ist Helmut Schenk.

Neuheiten_73_2.jpeg


Bemerkung: Auch 1973 kannte man schon Telemetriesender an Modellen.

Im Neuheitenprospekt 1974 wird sogar eine Weiterentwicklung vom E1, nämlich der E2 angekündigt.
Markant ist, daß es nur noch einen Druckmotor gibt und keine Knickflügel.

Neuheiten_74_1.jpeg


Ab dem Hauptkatalog 1974 konnte man den E1 ohne Knickflügel auch offiziell mit allen Komponenten und Zubehör kaufen.

Katalog_74_1.jpeg


Ab diesem Jahr begann die Elektrofluggeschichte bei Multiplex.

Katalog_74_2.jpeg


Den angekündigten E2 hat es offiziell nie zu kaufen gegeben.

LG Dieter
 
Hallo zusammen,

Der Katalog 1975/76 zeigt Helmut Schenk beim starten einer Alpha mit Elektroantrieb.

Scan_20201230 (1).jpg
 

jannicam

Vereinsmitglied
Ich habe gerade eine Zeitkapsel aus den 70'ern aufgemacht und mit dem Bau eines Scirocco begonnen. Er soll mit EFT-1 Antrieben (mit 400'ern statt der Original-Motoren leicht gepimpt) geflogen werden. Nachdem es die E2 ja nur als Prototypen gab, war der Scirocco wohl in Sachen E-Flug der Nachfolger bei MPX. Oder gab es zivor schon das Elekto-Baby? Dieter weiss das sicher ;)
Gruß Jan
 

Hans J

Vereinsmitglied
Nachdem es die E2 ja nur als Prototypen gab, war der Scirocco wohl in Sachen E-Flug der Nachfolger bei MPX.
Gruß Jan
Moin Jan,
stimmt, Scirocco war m. E. der Nachfolger vom E1. Mein erstes Elektroflugmodell damals, ein gut fliegender Segler, der sogar mit den Originalantrieben gemächlich auf Höhe kam. Wenn es aber, wie hier in Norddeutschland ab und an vorkommend, mal etwas blies, waren Höhengewinne kaum möglich. Als eigentlicher Schwachpunkt erwiesen sich dabei aber die von mir eingesetzten Varta-Nicads, die sehr schnell an und über ihre Grenzen kamen.

Viel Spaß beim Bau!

P.S.: Ich hatte bis vor einem halben Jahr die original Antriebe hier noch liegen gehabt ...
 
Oben Unten