Das ideale RC-Segelboot

Wie müsste es für euch aussehen? welche Eigenschaften müsste es haben?

Für mich muss es eigentlich einigermassen scale sein, und muss vor allem auch schnell sein, ich habe keine Lust auf Boote die nur dümpeln und nicht durch den Wind kommen, eine gewisse "Steifheit" am Wind sollte auch vorhanden sein
 
Das "eine, ideale" Segelboot gibt es wohl nicht.

Man(n) sollte schon 2 davon haben !!!

1.)
Ein kleines, immer-dabei-Segelboot wie die MircoMagic die einfach im Kofferraum liegt und wenn einem plötzlich ein See begegnet, dann raus damit.

2.)
und vielleicht eine 1-Meter-Yacht um auch mal Wettbewerbe fahren zu können.

zu mir persönlich:

Nummer 1 - hab ich schon

Nummer 2 - hab ich mir für 2003 vorgenommen

Gerhard

[ 28. Dezember 2002, 14:45: Beitrag editiert von: Gerhard ]
 
Hallo Eric

für mich musste es auch ein schnelleres aber noch wendiges Boot sein. Ich hab's mit einem Trimaran probiert. Dabei habe ich mich mehr auf die Bedingungen für ein Modell konzentriert und weniger auf Scale, da man im Modell nicht alles 1:1 übertragen kann.

Gerhards Lösung ist auch gut. Solche Boote habe ich vor kurzem auch in Aktion gesehen. Muss sagen hat mich beeindruckt. Sind zwar lange nicht so schnell wie mein Tri aber von dahindümpeln kann auch hier keine Rede sein.
Ich plane auch eine 1-M-Yacht zu bauen.

Gruss EF
 
Also bei mir ist das nun ganz einfach !

Das Original scale wiedergeben - auf Photos darf man nicht erkennen, daß es sich um ein Modell handelt. :D (....und ´ne Swan sollte es werden.)

Größe = passend für den deutschen Mittelklasse-Kombi ( 1,20m - 1,70m ). :(

Segeleigenschaften originalgetreu. :eek:

Baukosten = so wenig wie möglich !?!?! :(

Funktionen soviel wie für den Segelbetrieb erforderlich !

Joachim
 
deswegen, habe ich ja auch mehrere
trimaran
rubin
micromagic
libera ocean
und mein altes m-boot, welches gerade zum ac cupper umgebaut wird

Das mit dem scale ist so ne sache, wenn das teil 5 meter weg ist, sieht ja eh keiner ob das Steuerrad nun 5 oder 6 Speichen hat

eins ist es mir allerdings wichtig, auch wenn es Baukastenmodelle sind, gestalte ich sie ,zumindest farblich so um , daß es nicht das zigste gleiche Teil am teich ist.

deswegen baue ich auch frz. Rettungskreuzer und nicht die dgZrs schiffe, meine "Bermpohl" isz die Isländische " Hannes P Hafstein" und ganz anders lackiert
 

plinse

User
Moin,

das ideale Modellsegelboot für mich ist eine reine Fahrmaschine, meine alte Pirol erfüllt diesen Anspruch leider nur bedingt, da sie irgendwann anfängt zu unterschneiden. Es muß richtig dicht sein, damit man es gegebenenfalls auch mal an der Ostsee benutzen kann, auch hier hat die Pirol ihre Schwächen und man muß abtapen. Eigentlich nicht schlimm, wenn es denn einigermaßen einfach zu machen wäre, es ist aber Fummelkram, da der Schiebedeckel dafür nicht gedacht ist.

@ Joachim: Bau bloß keine Swan nach, das rächt sich! ;) Ich bin letztes Jahr mal auf einer mitgesegelt und sobald man so ein Boot nur aus der ferne sieht, bekommt man glasige Augen und ist erst mal wieder ein paar Tage am schwärmen. Jetzt stell dir also vor, ein Modell mit dem Aussehen steht bei dir rum :o .
Nur dummerweise ist das Original für "Normalverdienende", die auch noch andere Hobbies haben doch ziemlich unrealistisch.
 
@ Eike

Äh,ja..... das kenn´ ich :D :D :D , seit nunmehr 3 Jahren parkt ´ne 44 er SWAN bei mir im Wohnzimmer - wenn ich damit nicht am See bin !!!!
Und die Rumpfschale der SWAN 53´ist zum Jahreswechsel fertig geworden, segelfertig wird sie zum Sommer 2004. :)

Der Virus SWAN hat mich bereits in meiner Jugendzeit gepackt, denn das Seesegeln habe ich u.a. auf einer SWAN 44´ gelernt. Meine Modelle der SWAN´s sind übrigens nicht vorbildähnlich, sondern originalgetreu an Hand der Werftzeichnungen gebaut. Wenn ich nun zu Anfang Februar die 53´unter Farbe habe, wird die erste "Kontrolle" seitens des deutschen Importeurs erfolgen. Da bekomme ich dann Besuch vom Salesmanager Deutschland, zu dem ich ein sehr gutes Verhältnis habe, und der mich beim Bau der SWAN´s mit Photos, Zeichnungen etc. unterstützt.

Mfg

Joachim
 
Oben Unten