• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Das Klebstoffbuch - Einfach alles kleben

Das Klebstoffbuch

Einfach alles kleben

Rezension Volker Cseke​


3102252.jpg

Thomas Riegler hat im vth-Verlag sein Buch mit dem Titel: "Das Klebstoffbuch" veröffentlicht. Der Untertitel lautet "Einfach alles kleben" Das Buch ist erschienen unter der ISBN 978-3-88180-467-7 im Verlag für Technik und Handwerk neue Medien GmbH, Postfach 2274, 76492 Baden-Baden. Es liegt in der ersten Auflage aus 2015 vor.

Die Einleitung des Buches ordnet den Inhalt dem Bereich des Modellbaus zu und verspricht ein erfolgreiches Kleben der verschiedensten Materialien. Angefangen bei den ersten Menschen vor über 200.000 Jahren mit dem Einsatz von Birkenpech bis zum Haftnotizzettel der Jetztzeit, führt ein kleiner Rückblick in die Geschichte des Klebstoffes ans Thema heran.
Nach dem Aufbau einer schematischen Klassifizierung der Klebstoffarten und den zwingend erforderlichen Sicherheitshinweisen gibt der Autor einen Überblick über die gebräuchlichsten Kleber. Im Kapitel Klebepraxis soll dem Leser die Verwendung des material- und systemgerechten Klebstoffs näher gebracht werden. Anschließend werden unterschiedliche Kleber und Materialien auf ihre Klebetauglichkeit untersucht. Tipps und Tricks rund ums Kleben schließen das Werk ab.

Nachdem ich die Rückseite des Schutzumschlages gelesen hatte, stellte ich mir folgende Frage: Kann das Buch dem selbst gestellten Anspruch gerecht werden? Verspricht es doch dem Leser nicht mehr und nicht weniger als:
"Nach der Lektüre dieses Buches blicken Sie im Klebstoffdschungel besser durch und wissen, was Sie wie zu verkleben haben."

Leider geht der Autor weder auf die grundlegenden Mechanismen des Klebens ein, noch versucht er, eine Beziehung zwischen Material, Belastung und Kleber aufzuzeigen. Sicher kann man jetzt sofort einwenden, dass diese Dinge mit einem Mausklick im weltweiten Web gefunden werden. Doch warum soll ich dann überhaupt ein Buch in die Hand nehmen? Auf der anderen Seite hätte man über diesen Weg viele unsinnigen Beispiele, wie zum Beispiel das Kleben von Kunststoffspritzgussteilen eines Plastikmodells mit Holzleim oder eines Holzspants mit Revell Kunststoffkleber einkürzen können.

Ich behaupte von mir, einen mittelmäßigen Überblick über Klebstoffe und deren Einsatzmöglichkeiten zu haben. Daher kann ich zum Untertitel des Buches "Einfach alles kleben" nur sagen: Ziel nicht erreicht!

Es ist weder einfach im Sinn von "schnell von der Hand", "leicht" oder "sorglos" alles zu kleben, noch ist einfach alles im Sinn von "allumfassend" zu kleben. Die Auswahl des "richtigen" Klebers hat mehr Aspekte und sollte umfassender dargelegt werden, wie das im vorliegenden Buch geschehen ist. Dem Anfänger hilft das Werk in meinen Augen nur begrenzt und der erfahrene Modellbauer findet leider nichts Neues.
 

Kommentare

News

Oben Unten