• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

DDR-Modelle Freundschaft und Pionier

Ralf Schneider

Vereinsmitglied
Ob die Firma HUD Schmidt heute noch Eigentümer des Objektes ist, kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen. Auf jeden Fall wird da noch mit Holz gearbeitet. Wer mal hinfährt wird einen Falk Sieder antreffen, vielleicht. Falk hatte damals im VEB Moba gelernt und gearbeitet. Heute betreibt er dort eben einen Art Holzhandel bzw. baut rustikale Dinge aus Holz. Er ist ein sehr handwerklich begabter und verdammt fleißiger Mensch. Er hat viel Arbeit in das Gebäude gesteckt, so war das Dach eingebrochen und er musste den Dachstuhl reparieren. Zur Zeit deckt er das Dach an der Vorderfront neu. Falk hat ein etwas eigenwilliges Ordnungssystem, auch wurde das Objekt als Müllhalde missbraucht. Es stand halt lange leer. Wer an die Tankstelle fährt und einen Kaffee trinkt, der wird Rita Schippel treffen. Sie betreibt die Tankstelle und ein kleines Subaru Autohaus samt shop für Wintersportartikel. Auch wird man in der Tankstelle MOBA Modelle finden und kaufen können.
 
Wenn ich mich nicht irre, gibt es vom Spartak auch 2 Versionen des Bauplanes. Die beiden Versionen müssten sich im Bereich der Flächenaufnahme unterscheiden.(evtl. noch in anderen Kleinigkeiten)
Ich glaube schon mal eine Version mit Sperrholzzungen gesehen zu haben. In der Version des Planes der mir vorliegt (der beim Hucke-Archiv zu beziehen ist und den ich in meiner Jugendzeit gebaut habe) ist die Flächenbefestigung mit 2 mal 5mm Federstahldrähten gelöst.
Ich glaube, hier könnte sich eine weitere Recherche lohnen.
 
Ich glaube schon mal eine Version mit Sperrholzzungen gesehen zu haben. [..] Ich glaube, hier könnte sich eine weitere Recherche lohnen.
BTDT:

Spartak_Planausschnitt_k.png

(Quelle: mein Plan aus dem Kasten. Der Scan ist leider linksseitig verrammelt, da muß ich mal mit Gimp drüber herfallen ...)

Kann man bei Hucke noch Pläne beziehen? Irgendwie finde ich die Seite nicht oder sie geht nicht mehr. Und was kostet oder hat gekostet bei Hucke ein Plan? kam der gedruckt oder nur als Datei?
>Hier< Der Spartakplan ist mit der Preisklasse G markiert, was mal 15.- bedeutete. Bei Frankes gibt es nur Papierpläne, dort anzurufen ist die empfohlene Kontaktaufnahme.

HTH und servus,
Patrick
 
Er hat viel Arbeit in das Gebäude gesteckt, so war das Dach eingebrochen und er musste den Dachstuhl reparieren.
Dieses Dach war noch nicht eingebrochen. Sonst war .. ääh .. alles halt ;-/ Das Haus geht links nur noch wenig, aber rechts noch viele Kubikmeter weiter.

Dreiachs.jpg


[..] ein etwas eigenwilliges Ordnungssystem, auch wurde das Objekt als Müllhalde missbraucht. Es stand halt lange leer.
Leute, die sich so'n Haus antun, müssen halt an anderer Stelle büßen ;-)
(Doro, halt'n Rand, sonst hätt' ich da noch was:
Wadlbeisser_kk.jpg


servus,
Patrick, dessen Kinder vermutlich später wieder Müllcontainer(*) hinstellen werden ...


(*)
noch den bunten Pfeil nachgemalt
 
Zuletzt bearbeitet:

S_a_S

User
das muss wohl seine Hütte in Legau vor der Renovierung sein.
Bezieht sich auf das Dach und den inneren Zustand einer verwaisten Immobilie.
Grüße Stefan
 
Hallo Ralf,
habe mal meine Bestände gesichtet und mal die kleinen Unterschiede der einzelnen Kästen aufgelistet.
Kasten 1:
- schwarz-weißes Deckblatt mit überklebtem Hawege Logo, Art-Nr. 4/11/33
- SW 2500 mm
- Anleitung von Hawege 1966 gedruckt
- Bauplan dünnes durchscheinendes Papier, 1 Bogen 1966 gedruckt, mit Hawege Logo
- Kabienenhaube Tiefziehteil klar
Kasten 2:
- blaues Deckblatt mit Moba Logo, gedruckt 1974, Art-Nr. 4/11/33
- SW 2516 mm
- Anleitung von Hawege 1966
- Plan Papier weiß, gedruckt 1975, 2 Bogen (1xgroß, 1x klein) mit Moba Logo
- Kabienenhaube klar
Kasten 3:
- blaues Deckblatt mit Moba Logo, gedruckt 1979, Art-Nr. 11033
- SW 2516 mm
- Anleitung von Moba gedruckt 1981
- Plan Papier weiß, gedruckt 1981, sonst wie in Kasten 2
- Kabienenhaube Tiefziehteil weiß

Alle 3 Pläne sind mit Sperrholz Zungen für Tragfläche und Leitwerk gezeichnet.
Auf allen Anleitungen steht nur "Spartak" drauf.
M f G
BernhardDSC_8728.JPGDSC_8729.JPG
 

hastf1b

User
Heinz.....
hast Du das Fundstück? Äußerst interessant. Die Zeit der Produktion wäre spannend. HAWEGE kam 1959, Krick kam 54, ging 58? Modellkonstrukteure gingen dann von Krick zu HÀWEGE. HAWEGE produzierte dann auch Krick Konstruktionen weiter.
Nein, leider nur das Bild.

Heinz
 
Hallo Ralf,
nur kurz zur Moba-Liste.
Nr. 48/49 Hannibal, Nr. 80 Delta-X und Nr. 126 Club 35
bei diesen Modellen war der Konstrukteur Ulrich Meyer ( steht auf meinen Plänen )
Gruß
Bernhard
 

hastf1b

User
Der "Super Neptun" ist von Radoslav Cizek. Den Plan kann man herunterladen.

Oz : Super Neptun plan - free download
Heinz
 
Oben Unten