De Havilland DH-82a Tiger Moth (M 1:3,8-Laser Cut-Bausatz - Valueplanes): Baubericht

Hallo allerseits,
möchte hiermit einen Baubericht zur Valueplanes Tiger Moth beginnen.

Unboxing_01.jpg

Valueplanes hat auf Facebook einige detaillierte Rohbaufotos vom Modell veröffentlicht:
https://www.facebook.com/1093454237512795/photos/a.1111349722389913/1111351655723053/?type=3&theater

Unboxing:
Der Bausatz kommt kompakt verteilt auf zwei Kartons.

Unboxing_02.jpg

Alle gelaserten Teile gleich ob Holz oder Edelstahl machen einen hochwertigen Eindruck. Leisten sind durchweg verzugsfrei, Maserung ist gut.

Unboxing_03.jpgUnboxing_07.jpgUnboxing_08.jpgUnboxing_04.jpgUnboxing_05.jpgUnboxing_06.jpg

Pläne für Rumpf und Fläche sind 1:1

Unboxing_09.jpgUnboxing_10.jpg

Die englische Bauanleitung ist reichlich illustriert.
Negativ ist, dass keine Stückliste beiliegt, was die Prüfung auf Vollständigkeit erschwert. Sonst macht der Bausatz einen guten Eindruck :)
Es wird noch etwas dauern, bis ich das Projekt starte, freue mich aber jetzt schon auf viele Bastelstunden :)
Alle, die am gleichen Modell arbeiten bzw. die Motte fliegen können gerne Fotos und Bauberichte hier posten!
Viele Grüße
Wally
 
Hallo Wally,

Tolles Modell in einer richtigen Größe das ich bis jetzt nicht kannte.Da kann man ein schönes Scalemodell draus machen. Auch die Beschlagteile machen einen guten Eindruck.
Freue mich auf deinen Bericht.

Lg.
Manfred,
 
Wie hast du den Bausatz erworben? Und zu welchen Konditionen? Die Website macht da nicht gerade schlau...

Das Profil der Flügel sieht komisch aus. Der Rest des Bausatzes sieht aber von den Bildern her echt mal schön detailliert aus. Die Beschlagteile gefallen mir! Da hat sich jemand ausgetobt. Füttere uns bitte mit mehr Infos zu dem Bausatz. Das wäre echt cool.

Gruß Mirko
 
Ja das würde mich auch sehr interessieren.
Ich habe auch keinen Preis gefunden..

Grüße Andre
 
Sehr schöner Bausatz. Ich lese interessiert mit.
Der Bausatz könnte mir auch gefallen. ich überlege noch. Wäre mein erster "großer" Flieger aus der Zeit.
 
Bei Lindinger hätte ich nun gar nicht gesucht. Aber schön, besser, als selbst importieren zu müssen. Und zum Überlegen bleibt noch Zeit, da erst ab Ende Januar wieder lieferbar.

Ich würde nochmal die Frage nach dem "komischen" Profil aufwärmen wollen. Mit anscheinend gerader Oberseite habe ich das auch noch nicht gesehen, wobei ich nun auch kein Profilkenner bin. Aber das sieht seltsam aus...

Gruß Mirko
 
Mit Flächenprofilen kenne ich mich leider auch nicht aus. Hab mal direkt bei Valueplanes bzgl. des verwendeten Profiles nachgefragt. Sollten die antworten, stelle ich das ins Forum.
Viele Grüße
Wally
 
Muss doch auch gar nicht. Wobei das Modell mit den Beschlägen mehr scale ist, als alle Bausätze (Severin mal ausgenommen), die sonst so zu haben sind. Aber Kompromisse finden sich doch immer und überall.

Gruß Mirko
 
Nur so

Nur so

Muss doch auch gar nicht. Wobei das Modell mit den Beschlägen mehr scale ist, als alle Bausätze (Severin mal ausgenommen), die sonst so zu haben sind. Aber Kompromisse finden sich doch immer und überall.

Gruß Mirko
Im Prinzip fast richtig, aber wenn man schon relativ viel Geld und Zeit investiert,
wäre es nur sinnvoll, gleich ein entsprechendes Modell aufzubauen.

Die kleinere oder größere Motte von Toni Clark wäre meiner Meinung nach die bessere Wahl gewesen,
sei es was Beratung betrifft, Dokumentation oder Lieferung von Ersatzteilen.
Wenn mich nicht alles täuscht, kommt der Baukasten von Lindinger aus Asien, und Beratung oder Ersatzteillieferung
dürfte da eher problematisch sein.
 
Hallo allerseits,
Die V- Form ist entsprechend Angaben von Valueplanes für die obere Fläche 1° und für die untere 4°. Änderungen entsprechend Original sind bei dem Modell relativ einfach. Werde es aber bei der bestehenden V Stellung belassen.
Was Ersatzteile bei Laser Cut Kits betrifft, kommen bei mir vor Montage alle gelaserten Teile sowie wenn enthalten auch der Dekorbogen in den Kopierer und werden als pdf archiviert. Damit kann man sich je nach Bedarf die Teile beliebig oft und preiswert 'klonen'. Leisten bekommt man von jedem Schreiner aus Kernholz nach Maß gesägt. Die VA Rohre sind auch beschaffbar. Bleibt die Motorhaube, die könnte man abformen. Lindinger bietet diese als Ersatzteil an, sodass man sich die Mühe sparen kann. Somit ist der komplette Flieger reproduzierbar. Von den Beschlagteilen sind nach einem Crash sicher die meisten wieder verwendbar, einzelne kann man sich ja aus VA Blech zurechtfeilen.
Vor Kaufentscheidung kamen für mich TC und Valueplanes mit ihren Motten in die engere Wahl. Entscheidend für Valueplanes war letztendlich, dass mir der Bausatz so wie er gemacht ist mit den Beschlagteilen etc. einfach besser gefallen hat.
Viele Grüße
Wally
 
Macht es Sinn schon vor dem Bau für den Absturz zu planen? Ich denke nicht. Die Motte ist ein Modell, das wirklich idiotensicher fliegen wird. Ich hatte kaum ein gutmütigeres Modell am Knüppel. Da ist es unnötig, für den Einschlag zu planen...
Die V-Form ist grundsätzlich in Ordnung. Ob es unten vielleicht auch etwas weniger sein könnte, darf jeder für sich entscheiden. Das Teil wird damit aber sehr eigenstabil fliegen, was ja typisch für die Motte ist.
Ich denke, für das Geld bekommt man hier schon eine ganze Menge angeboten. Das würde ein einheimischer Hersteller so nicht machen können.

Gruß Mirko
 
Post aus Asien

Post aus Asien

Hallo allerseits,
heute kamen Antworten von Valueplanes bezüglich meiner Fragen. In Plan und Bauanleitung fehlen auch Angaben zum Schwerpunkt, sowie der EWD.
Bezüglich des verwendeten Profils:
The wing profile was designed according to the original plane and we did some adjustment.
Also ein modifiziertes Originalprofil. Die Dickenrücklage ist im ersten Drittel und das Profil ist halbsymmetrisch. Damit sollte es nicht kritisch fliegen.
Schwerpunkt
The center of gravity is at the leading edge of the lower wing.
Damit Nasenleiste unterer Flügel an der Wurzel. Die Herstellerangaben bzgl. Schwerpunkt werde ich noch mal mit der hier beschriebenen Methode überprüfen.
http://members.aon.at/flug.fiala/trimmen.html
Zur EWD kam noch nichts, das stell ich ins Forum, sobald ich die Informationen bekommen habe.
Viele Grüße
Geierwally
 
Bei den Motten, die ich kenne, liegt der Schwerpunkt immer im Bereich der Hinterkante des Flächentanks.

Zur EWD würde ich mal bei TC nachlesen. Meine Motte flog mit dieser Einstellung sehr gut.

Ich freue mich schon über Baubilder...

Gruß Mirko
 
Hallo zusammen

Hallo zusammen

Habe mir auch die Mothe zugelegt, von der Qualität des gelaserten Holzes bin ich begeistert, leider fehlt eine Stückliste.
Gut ist die bebilderte Baubeschreibung. Habe sie mit Goggle
übersetzt ins deutsch. Werde demnächst ein paar Fotos vom Rumpf einstellen.
Beste Grüsse
Rudi
 
Hallo Rudi,
Super, dass Du schon anfängst mit dem Kit :)
Bei mir dauert es noch etwas, da ich zuvor noch einen Warbird fertigstelle.
Viele Grüße
Wally
 
Hallo zusammen

Hallo zusammen

Ich wollte Bilder hochladen, aber die Fotos von meinem Tablet haben zu viele MB. Werde es mal mit Digikamera mal versuchen.
Beste Grüße
Rudi
 
Ich wollte Bilder hochladen, aber die Fotos von meinem Tablet haben zu viele MB. Werde es mal mit Digikamera mal versuchen.
Beste Grüße
Rudi
Die Digitalfotos einfach am PC öffnen, mit Strg / Druck einen Screenshot machen und in MS-Paint einfügen, noch mal zurechtschneiden und aus MS- Paint als jpg speichern, dann sollte es bzgl. Größe mit dem upload funktionieren. Bin schon neugierig auf deine ersten Baufotos!!!
Viele Grüße
Wally
 
Oben Unten