• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Delphin (neuer F3/5J-Allrounder - Aer-O-Tec): Präsentation!

onki

User
Hallo,

Ich hab mir Flippers Bruder auch auf der HP angesehen. Der Funke will aber irgendwie nicht überspringen.

Ich persönlich finde die dreiteilige Fläche und das SLW nicht so prickelnd. Ich bevorzuge den werkzeuglosen Aufbau, gerade bei so einem Modell.
Bei mir wird es wohl noch einmal ein Orca werden. Mein aktueller Orca ist zwar noch flugfähig jedoch möchte ich einen Ersatz in der Hinterhand haben für den Fall der Fälle.
Und bei den üblichen Wiederbeschaffungszeiten scheint das eine gute Idee zu sein. Ist immerhin mein meistgeflogenes Modell.
Der Delphin war eine Sekunde auf dem Schirm, ist aber wieder davon verschwunden.
Er gefällt mir einfach nicht.

Gruß
Onki
 
Hi zusammen,

kann es sein, dass Aer-O-Tec sich aus ihrem eigenen Portfolio bedient hat :D.
1. Die Außenflächen sehen sehr nach dem Satori 2proX aus
2. Das Rumpfhinterteil ist wohl auch vom Satori 2proX
3. Das HR könnte auch die Basis vom Satori 2proX sein mit 10mm größerer Spannweite

Mittelteil und Rumpfspitze sind wohl neu.

Schade, dass es eine dreiteilige Fläche ist. Ansonsten sieht es schon sehr interessant aus.
Aber, wo ist denn die Diefferenzierung zum Satori 2proX? Geht wohl so in die Richtung wie der Golf und Golf Plus:rolleyes:
 
Hi,

so wie ich dass sehe, ist dass ne gelungene Mischung aus Wettbewerbs- und Alltagsmodell. Man nimmt eine verbesserte, etwas robustere Wettbewerbsfläche und spendieret einen etwas voluminöseren Rumpf dazu und fertig ist der Hochleistungs-Allrounder.

Wir haben ein paar Satoris und wir fliegen sie recht gerne, aber manchmal wäre ein "Convenience-Rumpf" schon nicht unflott. Egal ob beim Bauen, oder wenn man ein größeres Akku will, oder wenn man aufballastieren will, oder wenn man etwas mehr Sensorik reinpacken will, ... dass ist beim Satori-Rumpf nicht so einfach.
Und den Nachteil der dreiteiligen Fläche sehe ich ehrlich gesagt nicht. Klar, man muss den kleinen Imbusschlüssen mitnehmen, aber ob dass jetzt wirklich so schlimm ist ...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei uns zu den Satoris auch noch ein Delphin kommen wird.
Peter
 
Delphin

Delphin

Hallo zusammen,

werde den Thread auch mal abonieren. Laut HP Aerotec soll ja noch allerhand Neues kommen, bin mal gespannt.
Obwohl die Auswahl an Modellen bisher auch schon vielseitig war. Ich fliege u.a. Crossfire evo und Orca X .
Langsam sollte ich mal mit dem schon länger gewünschten Ikura in die Gänge kommen, aber jetzt wird ein " Ikura GPS" angekündigt,
vermutlich etwas mehr Spannweite ?? also , schaun wir mal......

Gruß
Johannes W.
 

gaspet

User
Hallo!
Für genauere Infos gibt es eine ganz einfache Lösung, Stefan Eder anrufen!
Ich hatte gestern ein längeres Telefonat mit ihm, und die Beratung war wie immer erstklassig!
Der Delphin ist eine Neukonstruktion, das Profil ist etwas auftriebsstärker wie bei der Orca, etwas schneller wie beim Satori.
Im Moment wird die Fläche aus 64er Spreadtow gefertigt. Der Rumpf in der Länge auf 3,9m optimiert, die Leitwerke haben ein neues, dünneres Profil. Der Rumpf für den 32er Freudenthaler Versatz-Spinner mit der RF 16x8,5 S optimiert.
Der Holm ist fest genug auch für schnelles Fliegen und Kunstflug! Aber kein Gerät für erbarmungsloses Bolzen!
Ich denke mal, das wird ein perfekter Allrounder für jeden Tag.
Und eine 3teilige Fäche stört mich absolut nicht, im Gegenteil, bei einem Schaden werden die Ersatzteile deutlich günstiger.
Der Imbusschlüssel für die Montage ist z. B. bei meinen Modellen mit Aufschraubflächen immer im Rumpf dabei!
Gruß Peter
 

my_fly

User
Dann wäre für mich nur noch die Frage ob auch der Satori2 Flügel auf den größeren Rumpf passt.
Ich werde mal ne Mail Anfrage machen. ;)
 

my_fly

User
Info von Aer O Tec

Info von Aer O Tec

Stefan hat sich gemeldet und der Satori 2 Flügel passt auch auf den Delphin Rumpf ;)

Mal sehen ...
 

my_fly

User
Stefan hat sich gemeldet und der Satori 2 Flügel passt auch auf den Delphin Rumpf ;)

Mal sehen ...
OK, beim Satori den ich habe bleibe ich beim Segler mit Flitsche und Hochstarthaken wegen Platzmangel (9 Kanal und GPS)

Beim Orca , keine Frage .... Multitalent

wer natürlich keinen Satori und Orca sein Eigen nennt ist das ne wunderbare Zwischenlösung :cool:
 
Neuentwicklung Delphin von Aer-o-tec

Neuentwicklung Delphin von Aer-o-tec

Hi zusammen,

kann es sein, dass Aer-O-Tec sich aus ihrem eigenen Portfolio bedient hat :D.
1. Die Außenflächen sehen sehr nach dem Satori 2proX aus
2. Das Rumpfhinterteil ist wohl auch vom Satori 2proX
3. Das HR könnte auch die Basis vom Satori 2proX sein mit 10mm größerer Spannweite

Mittelteil und Rumpfspitze sind wohl neu.

Schade, dass es eine dreiteilige Fläche ist. Ansonsten sieht es schon sehr interessant aus.
Aber, wo ist denn die Diefferenzierung zum Satori 2proX? Geht wohl so in die Richtung wie der Golf und Golf Plus:rolleyes:
Bei Aer-o-tec gibt es zwei Entwicklungsrichtungen:
a) Modellpflege: Hier werden bestehende Modelle verbessert. Hierzu gehört neben Veränderungen der Bauweise, viele Details, die die Flugleistung verbessern. Diese Änderungen sind das Resultat vieler Testflüge. Gravierende Änderungen (z.B.: Rumpflänge oder Leitwerksgröße) führen dann zu einer neuen Version (z.B.: Pro-Versionen)

b) Neuentwicklungen: Neue Modelle werden komplett neu entwickelt, was ja durch die heutige Bauweise mit gefrästen Formen auch garnicht anders geht. Der Delphin ist so einen Neuentwicklung.

Der Vergleich mit dem Golf Plus passt nur insofern, dass in den Rumpf des Delphin neben einem alltagstauglichen Akku auch noch ein Vario- oder GPS-Modul oder einfach auch nur größere Empfänger und Servos hineinpassen.

Die 3-teilige Bauweise ist bei einer Spannweite von fast 4m auch die einzige Möglichkeit den Flieger einigermaßen transportabel zu halten. Ein anderes Konzept wäre die 4-teilige Bauweise des Orcas. Wobei ich dir da absolut Recht gebe: Nur Zusammenstecken finde ich auch Spitze!
PS: Links Delphin, rechts Satori 2...:eek:
IMG-20180207-WA0000.jpg
 
Imposantes Hinterteil :rolleyes: sieht nach richtig großem Flieger aus.
Bin schon sehr gespannt, wenn die ersten ausgerüstet sind und fliegen !!??
Schön weiter berichten.

Johannes
 
Vergleichbar?

Vergleichbar?

Hallo,
der Delphin gefällt mir sehr gut.
Leider hab ich solch einen Flieger schon. Der heisst nur anders, Pike Perfect ET von Samba. Oder sind die nicht vergleichbar?
Stefan
 
Hallo,
der Delphin gefällt mir sehr gut.
Leider hab ich solch einen Flieger schon. Der heisst nur anders, Pike Perfect ET von Samba. Oder sind die nicht vergleichbar?
Stefan
;);)

kann man auch als reverse Engineering bezeichnen.

Der PP war/ ist mit all seinen Variationsmoeglichkeiten vielleicht immer noch der beste Zweckmodell allrounder :D


Thomas
 
Reverse Engeneering

Reverse Engeneering

Hallo Thomas,

RE - woran machst du das fest? Hast Du konkrete Unterlagen? Kannst Du das belegen? Konntest Du schon mal direkt vergleichen, oder reichen dazu Fotos oder 2D-Zeichnungen?
Oder war das mal wieder ein Schuss ins Blaue?
Fragen über Fragen.
Wir von Aer-O-Tec sind sehr wohl in der Lage, ohne Re-Engeneering Modelle weiter zu verbessern und dazu u.a. Kundenwünsche zu berücksichtigen.
Allerdings beachten wir auch gelungene Entwicklungen, dürfte aber bei allen Entwicklern der Normalfall sein.

Gruß Max
 
Vergleich

Vergleich

Hallo Max,
da ich nicht ganz unschuldig bin mit meinem etwas provokanten Vergleich zum Pike Perfect ET, möchte ich versuchen, meinen Hinweis zu versachlichen.

Wie gesagt, der Delphin gefällt mir sehr gut. Die Ähnlichkeit zum Pike ist schon gegeben, einerseits sicher nicht beabsichtigt, andererseits aber auch nicht ungewöhnlich, weil ein ähnliches Pflichtenheft auch ähnliche Flugmodelle ergibt. Wer kann heute noch ein F3B Modell vom anderen unterscheiden? Das ist kein Re-engineering, sondern Evolution, in diesem Fall weg von den spezialisierten F3/5J Modellen, zurück zu Allroundern für unterschiedliche Antriebs- und Nutzungskonzepte..

Mir ist aber auch bewusst, dass die Unterschiede heute ganz wesentlich in Details liegen, die man nicht oder nicht auf Fotos und Ansichten sehen kann. Profilstrak, Leitwerksauslegung, Klappenauslegung und Materialauswahl um nur einige Aspekte zu nennen. Obwohl der Pike Perfect ET heute immer noch eines meiner Lieblingsflugzeuge ist, dürfte das Konzept ca. 10 Jahre alt sein. Ich begrüße, dass Aerotec mit dem Ikura (ich spare noch) und jetzt dem Delphin dagegen hält.

Also nichts für Ungut,
Stefan
 
Hallo Thomas,

RE - woran machst du das fest? Hast Du konkrete Unterlagen? Kannst Du das belegen? Konntest Du schon mal direkt vergleichen, oder reichen dazu Fotos oder 2D-Zeichnungen?
Oder war das mal wieder ein Schuss ins Blaue?
Fragen über Fragen.
Wir von Aer-O-Tec sind sehr wohl in der Lage, ohne Re-Engeneering Modelle weiter zu verbessern und dazu u.a. Kundenwünsche zu berücksichtigen.
Allerdings beachten wir auch gelungene Entwicklungen, dürfte aber bei allen Entwicklern der Normalfall sein.

Gruß Max
Hallo Max ,
fuehlst du dich wirklich auf den Schlips getreten ? Dieser Fisch ist ja nicht fuer den Wettbewerbeinsatz konzipiert , oder?:(


Sicherlich wird euer neues Modell im Vergleich zu einem 6 Jahre alten Pike Perfect ET eine 1,2% bessere Gleitzahl sowohl eine verbesseung der Sinkrate von mindestens 13.4mm/m .
Dies ist natuerlich von elementarer Wichtigkeit bei einem Allrounder.:rolleyes:

Aller Werte rein theoretisch ,es gibt ja hier sicher Experten welche behaupten dies auch in der Praxis belegen zu koennen.:cry:

Nix fuer ungut


Thomas
 
Oben Unten