Der DMFV auf dem Weltkindertag 2004

Kinder basteln und fliegen am DMFV-Stand

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntag, 19. September 2004, beim Weltkindertag in Berlin, am Stand des Deutschen Modellflieger Verbandes (DMFV). Bei der mittlerweile 15. Auflage der Aktion des Deutschen Kinderhilfswerks tummelten sich weit über 300.000 Besucher auf dem Potsdamer Platz.

An einem neu gestalteten und optisch aufgewerteten Stand des DMFV gab es für Groß und Klein allerhand Informationen über das Modellfliegen. Ein eigener Flugsimulator stand bereit, an dem die interessierten Nachwuchspiloten ohne Schäden an Mensch oder Material ihre ersten Flugmanöver ausprobieren konnten. Wer genug vom riskanten Pilotendasein hatte, konnte sich in der großen Bastelecke die ersten Sporen als Ingenieur verdienen. Engagierte DMFV-Mitglieder halfen den Kindern geduldig und liebevoll, wahlweise ein kleines Freiflug-Modell oder einen Flitzer mit Gummimotor zu bauen.

Von Seiten des Präsidiums waren sowohl der in Berlin lebende und dort sehr aktive Gebietsbeirat Jürgen Ackermann als auch DMFV-Präsident Hans Schwägerl anwesend. Vorbildlich war das Engagement von drei Vereinen, die das DMFV-Team hervorragend bei der Betreuung der Kinder unterstützten: Die Flying Group Gatow Berlin, der Natur und Luftsportverein Modellflug Saarmund und der Modellsportclub Neuruppin. Die Resonanz der Besucher war ausgezeichnet und zeigte, dass Modellsport in Deutschland durch seine Vielfalt und seine technischen Möglichkeiten zu den Trendsportarten gehört. Der Weltkindertag 2004 war eine äußert gelungene Veranstaltung. Die DMFV-Verantwortlichen sind sich bereits sicher: "2005 sind wir wieder dabei!"
 
Oben Unten