"Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

ConEx

User
Hi Oliver,
ja , das finden die Befürworter ganz Toll. Alles nur damit die Elektroautoposer Ihre Überpowerten ….verlängerungen schnell Aufladen können .

Happy Amps Christian
Sagt einer dessen Tochter -sofern die Geschichte im Nachbarthread stimmt- einen 100'000 Euro teuren Audi e-tron GT mit 350kW Motor angeschafft hat? (wäre das dann Gendergerecht und emanzipatorisch korrekt eine V...vergrösserung???)
 

Xare

User
Sagt einer dessen Tochter -sofern die Geschichte im Nachbarthread stimmt- einen 100'000 Euro teuren Audi e-tron GT mit 350kW Motor angeschafft hat? (wäre das dann Gendergerecht und emanzipatorisch korrekt eine V...vergrösserung???)
Danke ConEx
Klasse, traumhaft, deshalb lohnt es sich schon hier gelegentlich mitzulesen - mir wäre dazu auch so einiges eingefallen aber Dein Kommentar ist um Welten besser.
Liebe Grüße
Xare
 

Ost

User
Landkreis Göppingen hat etwa 50 WKAs, nicht wirklich nix.
Vielleicht sind 2021 ein paar dazugekommen.
Ich weiß nicht was die gezählt haben. Tatsache ist dass man von Störten aus an die 140 WKAs erblicken kann, das heißt nicht, dass die alle in unmittelbarer Nähe stehen. Da dürften einige in benachbarten LK stehen.
Und?
Heute morgen war die Sicht sehr trüb, ein Foto lohnte nicht.
Dafür kam ein Architekt im DLF, der sich über den Aiwanger gestern wunderte, der ja verlauten ließ, dass man WKAs im Wald verstecken könne🤣🤦🤦🤦
Dies sei natürlich nicht möglich, da gerade auch im Wald sehr hohe Anlagen stehen müssen.
WKAs kann man nicht verstecken, aber man könne sie besser architektonisch aufstellen. So sei es in einer Auenlandschaft nicht schön, weniger, dafür große Anlagen zu bauen, während im Wald viele kleine Anlagen, also dichte Parks, stören würden.
Nicht immer solle man nach möglichst optimalem Ertrag schauen, sondern auf die Verträglichkeit.
So störe auch ihn einmal die WKAs, und manchmal nicht.
Kommt wohl drauf an ob man im Tal hockt und die Alb hochschaut😂
Hmmm.......

Man kann es drehen und wenden wie man will, der Ausbau in BaWü wird insbesondere auf der Alb größtmögliche Umweltverschmutzung darstellen,
in Zukunft werden die Kupfer- Kompasstafeln auf Aussichtspunkten, die mit Reliefs ferne Städte und andere am Horizont erkennbare Merkmale zeigen,
überflüssig werden,
denn vielerorts wird man den Horizont gar nicht mehr erkennen können 🤕
 
Hi,
was habt Ihr für Probleme ? Junge Frau , Erfolgreich , kann mit Ihren Geld machen was Sie will. Man nennt das Toleranz . Sie will halt ein Auto das nicht andauernd an das Ledekabel gestöpselt werden muss. Ich würde mir den nicht kaufen . Die Klimarettenden freuen sich auch wenn es nichts bringt. So ist die Welt.

Happy Amps Christian
 

Auftrieb

User
Klar ist, dass .... Es ist unumgänglich ...
Nein, ganz und gar nicht.
Du hast bis heute nicht den Beweis für diese Behauptung geliefert, obwohl ich ihn schon mehrfach angefordert habe.

@Christian Lucas
Heute müssen die E-Poser ihre Autos mit polnischem Kohlestrom und tschech. und frz. Atomstrom aufladen, da ist heute mal wieder gar nichts mit EE - wie so oft. Sieh nur, wie kläglich das ausschaut:

K1024_15.01.22.JPG
 

Auftrieb

User
@Hans Schelshorn

Ist das jetzt eine Feststellung oder eine Frage?

Wenn Dich das tatsächlich interessieren sollte, warum das so ist, mußt Du Dich mit dem europ. Verbundnetz intensiv befassen, die genauen Zusammenhänge sind nicht in einem kurzen Posting hier darzustellen. Das ist etwas komplexer. Ich kann Dir aber gerne privat dazu umfangreiches Material zukommen lassen, gib mir bei Bedarf Bescheid.

Ansonsten aber, als kleiner Hinweis auf dem Weg dorthin:
Vielleicht siehst Du auch an obigem Bild, dass die Stromerzeugung durch Kohle recht hoch ist, weil eben - mal wieder - die Erneuerbaren schwächeln. Wenn man mal begriffen hat, dass die Erneuerbaren nicht ohne Backups wie Kohle oder Gas auskommen, ist schon mal der erste Schritt zum Verständnis getan. Habeck scheint es begriffen zu haben, weil er plötzlich andauernd von Gaskraftwerken redet. Nur, wo sind die eigentlich und was haben die für einen CO2 Ausstoß? Ist der plötzlich grün??
 

cap-1

User
Bei uns stehen die WKA überwiegend auf landwirtschaftlichen Freiflächen... warum sollte denn jemand 3 ha Wald für ein Windrad abholzen wenn dort gar kein Wald steht?
Ganz einfach Jörg,
weil unsere Regierung in BW die WKA's hauptsächlich auf Landeeigenem Gebiet bauen will,
das sind halt nicht Wiesen und Äcker, sondern hauptsächlich Naturschutzgebiet und forsten, eben Wald................... ;)
Das hat sie so zumindest kumuniziert...............
Gruß Günther
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
@Hans Schelshorn
Ist das jetzt eine Feststellung oder eine Frage?
...
Ausdruck der Verwirrung, Pit!
Danke für das Angebot mit umfangreichem Material. Leider ist auch meine Zeit endlich, und ich muss immer erst das verdaut haben, was hier im Forum auf den Tisch kommt. Danach schmeckt mir das Thema irgendwie nicht mehr so recht ... ;)
...
Habeck scheint es begriffen zu haben, weil er plötzlich andauernd von Gaskraftwerken redet. Nur, wo sind die eigentlich und was haben die für einen CO2 Ausstoß? Ist der plötzlich grün??
Dazu würde ein kleiner Blick in die von Dir so geliebte Electricity-Map reichen ;), dort steht die CO2-Intensität, derzeit 490 gCO2.
Dürfte aber variieren, abhängig vom Wirkungsgrad der gerade aktiven Produzenten.

Servus
Hans
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
...
Heute müssen die E-Poser ihre Autos mit polnischem Kohlestrom und tschech. und frz. Atomstrom aufladen, da ist heute mal wieder gar nichts mit EE - wie so oft. Sieh nur, wie kläglich das ausschaut:
Mindestens genau so oft schaut's gar nicht kläglich aus, wie gerade jetzt: 30% kommen von WKA (vom Pit kommt so eine Meldung natürlich nicht ;)).

Servus
Hans
 

JRehm

User
Nein, ganz und gar nicht.
Du hast bis heute nicht den Beweis für diese Behauptung geliefert, obwohl ich ihn schon mehrfach angefordert habe.
Was muß noch bewiesen werden?
Wir erreichen die Klimaziele nicht ohne deutlich mehr Windräder und PV-Anlagen.
Wenn der jetzt geplante jährliche Ausbau der EE annähern stattfindet, dann entspricht das ertragsmäßig etwa dem Bau von 30 AKWs bis 2030. Dass EE Backupsysteme benötigen muß auch nicht extra erwähnt werden.
Hier der Plan und was auf uns zukommt….wie gesagt, es ist unausweichlich.
Aufgrund der Versäumnisse und Verhinderungen der letzten Jahre wird es natürlich umso härter und kostspieliger.
Und warum es jetzt ist wie es ist zeigt z.B. im Kleinen, dass der Bareiß zum Schluß noch einen Daimler mit Faxanschluss bestellt hat.

Jörg
 

Auftrieb

User
Dazu würde ein kleiner Blick in die von Dir so geliebte Electricity-Map reichen ;), dort steht die CO2-Intensität, derzeit 490 gCO2. ...
Meinst Du tatsächlich, das wüsste ich nicht? Mein Satz dazu war eine rhetorische Frage, falls Dir dieses Stilmittel fremd sein sollte.
Mindestens genau so oft schaut's gar nicht kläglich aus, wie gerade jetzt: 30% kommen von WKA (vom Pit kommt so eine Meldung natürlich nicht)
Selbstverständlich kommt die auch von mir, aber in einem Zusammenhang, der Dir vermutlich so gar nicht schmecken dürfte. Schau mal, wieviel momentan die WKA produzieren und wieviel die Kohle dazubuttern muß: 18GW aus Wind und 21GW aus Kohle.
Jetzt bin ich mal gespannt, welche Gründe Du mir dafür und für dieses (Miß-)verhältnis nennen wirst, also warum das überhaupt so ist...
Die kleine Hilfestellung hierzu verkneife ich mir dieses mal ... es müsste eigentlich auch so schon klar sein.

K1024_16.01.22.JPG
 

Auftrieb

User
Wir erreichen die Klimaziele nicht ohne deutlich mehr Windräder und PV-Anlagen. ...
Wir erreichen sie auch nicht mit der 10fachen Anzahl. Ist das tatsächlich so schwer zu begreifen?
Dass EE Backupsysteme benötigen muß auch nicht extra erwähnt werden. ...
Hahaaa ... und wie sehen die aus, wo sind sie denn, welchen CO2 Ausstoß haben die denn?
Ach ja, wo sind eigentlich die von Quatschnich & Co. angekündigten Großspeicher?
Klar, bei seinen verdeckten Geschäften mit Aserbaidschan vielleicht nötig. ...
Mal wieder Dein typischer Stil, auf sachlich berechtigte Antworten, die Dein Unwissen dokumentieren und bloßstellen, zu reagieren.
 
Oben Unten