Die dicke MiG

Nachdem der Bombercaptain mich mit seinem Möhrchenflieger geködert hat musste ich nun mal auch losmachen. Zur MiG-21 habe ich sowieso eine Verbindung aus meinem früheren Leben, besonders zur MiG 21 UM.
Falk(Samson) hat mir einen schönen Frästeilesatz gemacht > Danke schön nochmal.
Bei mir geht das natürlich nicht ganz so schnell wie bei ihm aber ich habe eben angefangen.
Von Frank habe ich dann noch zwei Piloten erhalten und mit denen ging es los.
Da das Zusammenkleben von solchen dünnen Tiefziehteilen immer etwas tricky ist habe ich es diesesmal mit etwas Karton als Hilfsmittel gemacht. Erstmal eine Hälfte auf den besagten Karton geklebt, dann ausgeschnitten und ann die andere Hälfte dran.
3.jpg4.jpg5.jpg
Noch bissel spachteln und schleifen und dann kommt Farbe an die Jungs.
Warum zwei Piloten?
Darum:
MiG-21UM 1 SLP Czech AF.png
So soll sie mal werden blos halt bissel gestaucht🤣
Die Teile von Falk sind sehr präzise, daher werde ich ncht zu viele Bilder vom eigentlichen Bau bringen, das geht alles recht enstspannt.
1.jpg2.jpg
Nun wollte ich die Servos für die Fläche vorbereiten und einbauen und da gab es die erste Überraschung. Es sind diese Servos:
Servo.jpg
Die sind vom Knallgut, da gibt es die für billig Geld, logisch das es nun nicht die super Teile sind. Aber das von 6 Stück gleich zwei nach ein paar mal bewegen den Geist aufgeben.....
Habt Ihr Alternativ-Vorschläge?
Liebe Grüße,
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

StephanB

Vereinsmitglied
Hi,
habe im preiswerten Segment ganz gute Erfahrungen mit
  • Emax ES08 (gibt diverse Varianten)
  • HK HXT900
und den selben Bausatz wie Du hier rumliegen. :D
Gruß
Stephan
 
Hallo Stephan,
ich habe die HK HXT900.
Ich habe jetzt einfach mal die verbliebenen 4 Servos für ca. 2 Std. mit dem Servotestprogramm meiner Anlage laufen lassen, ich denke wenn sie das durchgehalten haben schaffen sie auch ca. 10 min Flugzeit (hoffe ich mal)
LG
Thomas
 

StephanB

Vereinsmitglied
Hi,
sind deine SG90 baugleich zu den HXT900? Falls das so ist, hast Du bei deiner Lieferung ordentlich Pech gehabt.
Ich habe dieser Tage ein Plastikgetriebe in einem HXT900 gelyncht. Da bin ich aber auch ganz schön hart "gelandet" mit einem flotten Modell.
Das schöne ist, wenn nur mit ein wenig Heißkleber eingebaut, ist der Wechsel Sache von Minuten.
Gruß
Stephan
 
Hi Thomas,

klasse Lackierung hast du dir ausgesucht!

Mit den Servos hast du tatsächlich Pech. Für die kleinen Schaumwaffeln nehme ich eigentlich immer die HXT900, HXT500 oder SG90 und hatte bis jetzt kaum Ausschuss.

Bin gespannt wie es weitergeht 👍

Gruß
Mathias
 
@ Stephan : optisch zumindest sind sie baugleich. Eins von den defekten geht wieder, war eine kalte Lötstelle am Servokabel plainenseitig. Also habe ich nun 5 Servos den halben Tag laufen lassen, ohne Ausfall. Drei brauche ich ja nur für die Mig, Seitenruder bleibt ohne Ansteuerung, aber mit Trimmmöglichkeit.
@ Mathias: Ich bin durch Zufall über die Bemalungsvariante gestolpert, die Tschechen sind da echt cool.....
LG
Thomas
 
Ich glaube ich habe mir die selben Servos SG90 für meine Corsair gekauft 10 Stk. für 15€. Da werde ich doch gleich mal Lasttests durchführen! Die erste Funktionsprobe war aber bei allen 10 gut verlaufen.
Gruß Ralf
 
nun ist wieder eins von den Servos ausgestiegen > ich habe nun Emax ES08 bestellt. Die sind zwar bissel "teurer" (wenn man bei einem Stückpreis von ca. 6 € von teuer sprechen kann) aber mal sehen ob die standfester sind, das Risiko ist mir mit den anderen einfach zu groß. Auch bei einem Spaßflieger sollte man auf Funktionssicherheit achten.
Inzwischen habe ich die Piloten doppelt grundiert, erst schwarz und dann einen Hauch weiß. Da kann man besser malen.
Pilot 4.jpgPilot 5.jpg
Die Fläche ist auch zusammengeklebt. Ich überlege noch ob ich die in der Mitte mit einem Steifen Glas verstärke, z.Z. mit Uhu-Por zusamen geklebt.
Fläche 2.jpg
LG
Thomas
 
Die Querruder sind nun auch ausgeschnitten und verkastet.
Fläche 3.jpg
Erstes Probesitzen der Fläche im Rumpf.
Fläche 4.jpg
Eingeklebt wird sie erst wenn ich die neuen Servos habe. Das macht sich einfacher wenn die Fläche noch nicht im Rumpf verklebt ist.

Mal als Frage an den Bombercaptain > wenn ich mir die Bilder von Deiner MiG ansehe > Du hast den Motor auf einem Träger montiert das er etwas weiter aus dem Rumpf rausschaut. Absicht oder hat es sich einfach so ergeben. Wenn ich den Motor lt. Plan einbaue läuft der Propeller praktisch im Rumpfhinterteil. Wie hoch ist Dein Motorträgerteil? Könntest Du ein Bild davon mal posten und am besten auch noch eins vom Anlagen/Akkueinbau?
LG
Thomas
 
Du hast den Motor auf einem Träger montiert das er etwas weiter aus dem Rumpf rausschaut.
Eine Luft-, genauso wie eine Schiffsschraube, baut nicht nur Druck nach hinten auf. Ebenso entsteht ein regelrechter Unterdruck-"Schlauch" VOR dem Propeller. (Deshalb sind Schiffsschrauben auch so effizient gegenüber zB. Radantrieb, nur so btw.)
Wenn dieser Sog nun in einen vorn geschlossenen Rumpf geht, oder die Durchflussmenge nicht reicht, kann HINTEN auch kein Druck augebaut werden. Im Extremfall wird der Rumpf regelrecht zusammen geknittert.
Deshalb muss der Pusher Prop Abstand haben, um seitlich ansaugen zu können.
Just my two cents...
 
Deshalb muss der Pusher Prop Abstand haben, um seitlich ansaugen zu können.
Hallo Falk,
war mir schon klar, die Frage war halt nur wie weit der Motor hinten raus schaut.😔

Aber erstmal weiter mit dem Flugzeug.
Wahrscheinlich kompliziere ich das Ganze (wie fast immer). Aber als ich die Fläche eingeklebt habe und das hintere Teil mal probehalber angeheftet habe war mir das alles zu schwabbelig.
Also habe ich einen 5 mm Depron-Spant eingesetzt und eine Klebehilfe für das Hinterteil.
Rumpf 1.jpg
Damit war des Verkleben des Hinterteils ein Klacks😁
Rumpf 2.jpgRumpf 3.jpg
Zu diesem Zeitpunkt zeigt die Waage reichlich 143 Gramm, geht noch. Die beiden Querruderservos incl. Verlängerungskabel sind da schon dabei.
Rumpf 4.jpg
Als nächstes habe ich in Auswertung des Berichts vom Bombercaeptn das Seitenruder al Trimm ausgeführt, besser man hat als man hätte. Gleichzeitig habe ich, abweichend von original Bau-Video den Ausschnitt für das Seitenruder gemacht bevor der Rumpftunnel drauf ist.
Rumpf 5.jpg
Nun kommt der Rumpfrücken dran.
Rumpf 6.jpgRumpf 7.jpg
Hier sieht man nochmal schön das Seitenruder.
Das ist der aktuelle Stand. Der Rumpftunnel wird vorn noch verkürzt, ich brauch ja Platz für das zweite Cockpit.
Rumpf 8.jpg
Sieht schon richtig "MiG-ig" aus. Das derzeitge Gewicht ist knapp 160 Gramm. Damit sind m.E. 600 -650 Gramm Abfluggewicht realistisch.
Rumpf 9.jpg

LG
Thomas
 

Anhänge

Ich habe nun mal die Höhenruderachse eingebaut. Die "Hilfsvorrichtung" sieht zwar bissel abenteuerlich aus aber damit habe ich alles schön winklig.
Rumpf 10.jpg
Die Höhenruderflächen sind erstmal provisorisch dran. In Auswertung vom Erstflug des Caeptns (Drehpunkt) habe ich zwar den Anlenkungspunkt im Rumpf beibehalten, die Achse im Ruder aber um 5 mm vorverlegt. Damit wird der Teil hinter dem Drehpunkt etwas größer und gleichzeitig der extrem kurze Leitwerksabstand zur Fläche ein klein bisschen größer. Das sollte das HR etwas entschärfen.
Rumpf 11.jpg

LG
Thomas
 
Weiter geht es mit dem "Innenausbau".
Erstmal habe ich den Rumpfrücken für den zweiten Sitz gekürzt und das ganze mit einem kleinen Hilfsspant verschlossen.
Rumpf 12.jpg
Durch die riesige Kabinenöffnung für das doppelsitzige Cockpit ist der ohnehin schon sehr weiche Rumpf noch weicher geworden.
Da habe ich mal aus 3mm Depron noch rechts und links eine kleine "Stützwand" eingezogen.
Rumpf 13.jpgRumpf 14.jpg
So ist das ganze gleich viel steifer.
LG
Thomas
 
Eine Grundplatte für das Cockpitt ist drin und nun passe ich den Rest eben so an.
Rumpf 16.jpg
Ganz nebenbei ist dann auch noch das Ruderhorn für das Höhenruder entstanden.
Rumpf 15.jpg
LG
Thomas
 

StephanB

Vereinsmitglied
Ich habe diese Woche auch mit der MIG21 nach Julius Perdana angefangen, wobei ich es leicht hatte. Ich konnte bei des Bombercäptn's Bunnyfighter spieken. Bei mir fehlt noch das Cockpit, der vordere Innenausbau mit Höhenruderservo und ein wenig Gedöns. Das Finish ist von Piet Mondrian inspiriert. :D
Gruß
Stephan
IMG_20210805_175321.jpg
 
Ich habe diese Woche auch mit der MIG21 nach Julius Perdana angefangen
Hallo Stephan,
wann schläfst Du überhaupt? Diese Woche angefangen.....
Sieht sehr gut aus. Auf jeden Fall gibt es keine Verwechslungsgefahr in der Luft.
Ich will hoffen das ich bis zum WE wenigstens den Rohbau fertig habe. So richtig fehlt nur noch der Einbau des HR-Servos und der Motor. Schau mer mal.
LG
Thomas
 
Ja das kenne ich.
Ich schlafe auch manchmal schneller weil ich zuwenig Zeit habe.
LG
Thomas
 
Dank dem Denkanstoß von Stephan habe ich nun den Motorträger fertig.
Motorträger 1.jpgMotorträger 2.jpg
Der Motor wird nun mit Abstandshülsen aus CFK-Rohr verschraubt. Damit kann ich die Schubachse noch korrigieren.
Motorträger 4.jpg
Schon mal eingepasst aber noch nicht verklebt.
Motorträger 5.jpgMotorträger 6.jpg
Manchmal ist so ein kleiner Klapps auf den Hinterkopf richtig hilfreich.
danke Stephan.
LG
Thomas
 

StephanB

Vereinsmitglied
Je nach Qualität des verwendeten Sperrholzes bitte auf der Innenseite noch mit dünnen Kiefernleisten verstärken. 😎
Gruß
Stephan
 
Oben Unten