Die dicke MiG

Nachdem der Bombercaptain mich mit seinem Möhrchenflieger geködert hat musste ich nun mal auch losmachen. Zur MiG-21 habe ich sowieso eine Verbindung aus meinem früheren Leben, besonders zur MiG 21 UM.
Falk(Samson) hat mir einen schönen Frästeilesatz gemacht > Danke schön nochmal.
Bei mir geht das natürlich nicht ganz so schnell wie bei ihm aber ich habe eben angefangen.
Von Frank habe ich dann noch zwei Piloten erhalten und mit denen ging es los.
Da das Zusammenkleben von solchen dünnen Tiefziehteilen immer etwas tricky ist habe ich es diesesmal mit etwas Karton als Hilfsmittel gemacht. Erstmal eine Hälfte auf den besagten Karton geklebt, dann ausgeschnitten und ann die andere Hälfte dran.
3.jpg4.jpg5.jpg
Noch bissel spachteln und schleifen und dann kommt Farbe an die Jungs.
Warum zwei Piloten?
Darum:
MiG-21UM 1 SLP Czech AF.png
So soll sie mal werden blos halt bissel gestaucht🤣
Die Teile von Falk sind sehr präzise, daher werde ich ncht zu viele Bilder vom eigentlichen Bau bringen, das geht alles recht enstspannt.
1.jpg2.jpg
Nun wollte ich die Servos für die Fläche vorbereiten und einbauen und da gab es die erste Überraschung. Es sind diese Servos:
Servo.jpg
Die sind vom Knallgut, da gibt es die für billig Geld, logisch das es nun nicht die super Teile sind. Aber das von 6 Stück gleich zwei nach ein paar mal bewegen den Geist aufgeben.....
Habt Ihr Alternativ-Vorschläge?
Liebe Grüße,
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

StephanB

Vereinsmitglied
Hi,
habe im preiswerten Segment ganz gute Erfahrungen mit
  • Emax ES08 (gibt diverse Varianten)
  • HK HXT900
und den selben Bausatz wie Du hier rumliegen. :D
Gruß
Stephan
 
Hallo Stephan,
ich habe die HK HXT900.
Ich habe jetzt einfach mal die verbliebenen 4 Servos für ca. 2 Std. mit dem Servotestprogramm meiner Anlage laufen lassen, ich denke wenn sie das durchgehalten haben schaffen sie auch ca. 10 min Flugzeit (hoffe ich mal)
LG
Thomas
 

StephanB

Vereinsmitglied
Hi,
sind deine SG90 baugleich zu den HXT900? Falls das so ist, hast Du bei deiner Lieferung ordentlich Pech gehabt.
Ich habe dieser Tage ein Plastikgetriebe in einem HXT900 gelyncht. Da bin ich aber auch ganz schön hart "gelandet" mit einem flotten Modell.
Das schöne ist, wenn nur mit ein wenig Heißkleber eingebaut, ist der Wechsel Sache von Minuten.
Gruß
Stephan
 
Hi Thomas,

klasse Lackierung hast du dir ausgesucht!

Mit den Servos hast du tatsächlich Pech. Für die kleinen Schaumwaffeln nehme ich eigentlich immer die HXT900, HXT500 oder SG90 und hatte bis jetzt kaum Ausschuss.

Bin gespannt wie es weitergeht 👍

Gruß
Mathias
 
@ Stephan : optisch zumindest sind sie baugleich. Eins von den defekten geht wieder, war eine kalte Lötstelle am Servokabel plainenseitig. Also habe ich nun 5 Servos den halben Tag laufen lassen, ohne Ausfall. Drei brauche ich ja nur für die Mig, Seitenruder bleibt ohne Ansteuerung, aber mit Trimmmöglichkeit.
@ Mathias: Ich bin durch Zufall über die Bemalungsvariante gestolpert, die Tschechen sind da echt cool.....
LG
Thomas
 
Ich glaube ich habe mir die selben Servos SG90 für meine Corsair gekauft 10 Stk. für 15€. Da werde ich doch gleich mal Lasttests durchführen! Die erste Funktionsprobe war aber bei allen 10 gut verlaufen.
Gruß Ralf
 
nun ist wieder eins von den Servos ausgestiegen > ich habe nun Emax ES08 bestellt. Die sind zwar bissel "teurer" (wenn man bei einem Stückpreis von ca. 6 € von teuer sprechen kann) aber mal sehen ob die standfester sind, das Risiko ist mir mit den anderen einfach zu groß. Auch bei einem Spaßflieger sollte man auf Funktionssicherheit achten.
Inzwischen habe ich die Piloten doppelt grundiert, erst schwarz und dann einen Hauch weiß. Da kann man besser malen.
Pilot 4.jpgPilot 5.jpg
Die Fläche ist auch zusammengeklebt. Ich überlege noch ob ich die in der Mitte mit einem Steifen Glas verstärke, z.Z. mit Uhu-Por zusamen geklebt.
Fläche 2.jpg
LG
Thomas
 
Oben Unten