• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Die etwas andere Startmethode,der Startwagen

Knut

User
Hallo Uwe,
bin z.Z. nicht zu Hause. Wahrscheinlich wieder am WE .Dann kann ich mal messen.
Schätze mal so 50-60 cm.
Dem Modell entsprechend.

Tschüß
Knut
 
Hallo Knut
Danke für Deine Info, bin auch noch 'ne Woche in Spanien - denke, dass auch noch andere Segelflieger gerne die Masse Deines Startwagen erfahren würden.
Stell doch bitte die Masse in's Netz.
Sonnige Grüsse aus dem Süden.
Uwe
 

Knut

User
Hallo Uwe,

habe mal gemessen. Der Radstand ist 53cm. Dieser passt zur 3,50m Lunak sehr gut. Letztendlich hängt es von der Größe des Modells ab. Je größer umso breiter kann es sein.

Tschüß
Knut
 
Hola Knut
Danke für Deine Info.
Für meine 5m Elfe S4, die 6m Ka8 und die 7m ASW22 wollte ich ein Fahrwerk bauen, werde mich an dem grossen Teichner-Startwagen orientieren.
Herzliche Grüsse aus dem Süden.
Uwe
 
Der Stift nicht, aber die Schale schon. Der Stift sorgt doch nur dafür, dass der Rumpf nicht aus der Schale rutscht.

@Knut: Absolut geile Idee! Ich werde das gleiche mit meiner 6m Lunak versuchen. Ich habe aber bereits eine Idee wie man das Fahrwerk noch einfacher umsetzen kann. Bericht folgt..

Gruss Lukas
Hallo Lukas
Wo bleibt Dein Bericht ?

Gruss Uwe
 
Hallo.

Der sieht ja richtig schick aus. Wenn ich das so sehe könnte ich meinen Startwagen noch etwas abspecken ;).
Der ist auch Eigenbau, die einzigen Neuteile waren ein Sperrholzbrett und zwei 10mm Stahlstangen, den Rest hatte ich noch in der Grabbelkiste. Die Räder mit Kugellager sind von einem Kinderwagen, erstanden in der Bucht. Der Versand war teurer als die Räder selbst (man muss ja auch mal etwas Glück haben :D ). Die sind mit 11" schön groß, denn auch wir haben einen sehr unebenen Platz mit vielen Maulwurfshügeln, die rollen einfach besser ;) . Die vordere Rumpfauflage ist auswechselbar und in der Höhe verstellbar. Hinten habe ich auch Bohrungen angebracht, um bei Bedarf auch dort eine Rumpfauflage oder HLW-Schutz anbringen zu können. Die Nuten an den Achsen für die Radbefestigung habe ich einfach mit einer dünnen Trennscheibe angebracht, und die Feinarbeit dann noch mit einer Schlüsselfeile.

P1000018.JPGP1000021.JPGP1000019.JPGP1000022.JPGP1000027web.jpg

Gruß Andreas
 
Hallo Andreas!
Sieht recht sportlich aus mit der Niederquerschnittsbereifung! Meiner war eher von der Sorte "Rentnermobil", man brauchte sich nicht zu bücken zum schieben und ohne Räder hatte man gleich ein Gestell für Wartungsarbeiten.
Gruß Stefan
 
Startwagen

Startwagen

Hallo Startwagen-Fangemeinde:D

auch wir haben uns einen Startwagen gebaut. Grund dafür war eine DG 600 von Paritech mit 5m Spannweite, die beim Schleppen gerne einfädelt und dann leider schon zweimal über die Fläche eingeschlagen ist!:mad:

So hatten wir überlegt, wie man die Startphase sicherer gestalten kann und kamen auf den Startwagen. Anfängliche Bedenken des Kollegen stellten sich als unbegründet heraus. Bis jetzt sind alle Starts ohne Probleme verlaufen. Einzig für das bergen des Startwagens auf der Landepiste, sollte ein Kollege bereit stehen. Da wir aber meist im Team mit fünf Kollegen schleppen, ist das auch kein Thema.

Liebe Grüße Thomas
 

Knut

User
Videoall

Videoall

Hallo,

für mich kommt kein anderer Wagen mehr in Frage. Vom Handling, ob mit oder ohne Modell, sowie sicheren Start her, absolut überzeugend.


Tschüß
Knut
 
Startwagen Modell Knut

Startwagen Modell Knut

Hallo,

für mich kommt kein anderer Wagen mehr in Frage. Vom Handling, ob mit oder ohne Modell, sowie sicheren Start her, absolut überzeugend.


Tschüß
Knut
Moin

Das kann ich uneingeschränkt bestätigen.
Start meine Elfe 5m - Ka8 6m - ASW 22 7m nur noch mit Knuts Startwagen - ohne Probleme.
Nochmals herzlichen Dank an Knut, dass er uns an seiner Lösung teilhaben lässt.

Tschüss Uwe
 

Knut

User
Hallo Uwe,

Danke für Deine Erfahrung. Du warst ja schon recht fleißig und hast drei Schalen gefertigt. Geht ja auch sehr schnell.
Schön das es bei Dir auch so Problemlos funktioniert, auch bei richtig dicken Brocken.
Das Handling am Boden ist bei dieser Größenordnung durch das "Fahrwerk" sicher auch einfacher. Man wird ja nicht jünger.
Hast Du ein paar Fotos, oder Filmchen?

Tschüss
Knut
 

lkas2205

User
Hallo Knut,
Sieht genial aus die Konstruktion. Gibt es irgendwo dazu was anzulesen?
Gruß
Lukas
 

Knut

User
Hallo Lukas,
ja,ein paar Beiträge weiter vorn ab Seite 8.
Falls noch was unklar sein sollte frag einfach.

Tschüss
Knut
 
Hallo Uwe,

Danke für Deine Erfahrung. Du warst ja schon recht fleißig und hast drei Schalen gefertigt. Geht ja auch sehr schnell.
Schön das es bei Dir auch so Problemlos funktioniert, auch bei richtig dicken Brocken.
Das Handling am Boden ist bei dieser Größenordnung durch das "Fahrwerk" sicher auch einfacher. Man wird ja nicht jünger.
Hast Du ein paar Fotos, oder Filmchen?

Tschüss
Knut
Hallo Knut

Vor lauter bauen und fliegen bin ich nicht zum Fotografieren gekommen.
Wird nachgeholt sobald das Wetter umschlägt.
Tschüss Uwe
 

Koni

User
Ich habe mir diesen Startwagen für die Cyclone von Tomahawk 5,5 Meter Spannweite gebaut.Das Funktioniert so Gut das ich nun für alle Segler so eine Schale bauen werde.So einfach und gut,super jede vielen Dank.
 

Knut

User
Hallo Koni,

Danke für die Rückmeldung.
Freut mich das Du zufrieden bist.
Habe gerade mal nach dem Flieger geschaut. Schönes Teil.
Ein Kollege von mir hat die Startschale für seine 6m Ash gebaut, kommt damit aber nicht zurecht. Der Flieger geht beim Start immer auf die Nase, obwohl das Fahrwerk weit vor dem Schwerpunkt sitzt. HR ziehen bringt nichts. Unsere Vermutung ist, daß das HR einfach nicht genug angeströmt wird, um das Heck beim Start unten zuhalten. Eingebaut ist ein Nasenantrieb.
Wie sind Deine Erfahrungen diesbezüglich?

Tschüß
Knut
 
Frage zu deinem super Startwagen

Frage zu deinem super Startwagen

Wie im Video ersichtlich, kann sich der Wagen sowohl unverzüglich beim Abheben oder etwas später, wenn das Modell bereits etwas Höhe hat, lösen. Meine Befürchtung: Bei Seglern mit 7 und mehr Kilo und 18" Propeller muss der Wagen genügend Höhe und Breite haben. Löst sich das Modell "unmittelbar" beim Abheben auch ohne stark HR ziehen, kann es durchaus passieren, dass ein tiefsitzendes Heck/Höhenruder gegen den gelösten Wagen schlägt. Dann ist der Flug beendet!
Wie verhält es sich dann? Hast du diesbezüglich Kenntnis?

Danke und freundlicher Gruss
Roman



Hallo,

für mich kommt kein anderer Wagen mehr in Frage. Vom Handling, ob mit oder ohne Modell, sowie sicheren Start her, absolut überzeugend.


Tschüß
Knut
 

Knut

User
Hallo Roman,

Ich benutze den Wagen sehr oft. Bisher ohne Probleme. Es sieht vielleicht spektakulärer aus als es ist.
Die Lunak wiegt 6,5 kg. Durch den Wagen kann ich den Segler auch mit 5 Zellen statt 6 sicher starten. Mit der vorigen Version ging das nur mit frischen, bzw. neuen Zellen.
Uwe, ein paar Beiträge weiter vorn, startet auch größere Segler damit.

Tschüß
Knut
 
Oben Unten