• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Die Hummel

PeterKa

User
So, die Bausätze sind versandfertig. Der Endspurt war nochmal richtig ätzend ;)

DSC_0318.jpg

Dafür habe ich noch die Drahtteile vorgebogen, da nicht jeder eine Kröpfzange hat. Es liegt wirklich alles dabei, was für den Bau benötigt wird. Die Stückliste enthält jetzt 27 Positionen.

Ich habe mir jetzt einen der Baukästen willkürlich herausgepickt und baue das Modell aus der Box. Dabei entsteht gleichzeitig die Bauanleitung. Ich verschicke die Modelle erst, wenn dabei keine Probleme auftreten, die ich erst noch beheben müsste. Wie gesagt, peile ich Ende der Woche an.

Noch ein Nachtrag: Die Kästen sind entstanden, weil sich spontan 3 Leute beworben haben. Es wird keine weiteren Baukästen von mir geben, das eine mal hat mir gereicht ;)

Die Bauanleitung habe ich auch schon angefangen (Einleitung und Stückliste). Leider ist die Datei zu groß um sie hier einzustellen. Ich werde die auf Anfrage per Email versenden. Es geht einfach nicht ohne eine detaillierte Anleitung, das Material ist zu fremdartig und meine Konstruktionsmehtoden zu merkwürdig um das ohne Dokumentation nachvollziehen zu können.

Für mich ist damit dieser Thread abgeschlossen.

PeterKa
 

PeterKa

User
OkOk, nicht ganz abgeschlossen ^^

Der Bau aus dem Kasten geht echt flott voran. Hier mal ein Bild aus der Produktion nur so als Info..

DSC_0337.jpg

Die Veränderungen haben sich sehr bewährt, nötige Nacharbeiten beschränken sich auf ein Minimum und das Ergebnis sieht klasse aus. Morgen wird sie fertig sein, und auch die Bauanleitung.

PeterKa
 

PeterKa

User
Es gibt eine Sache die ich definitiv nicht vernünftig kann... fliegen. Es gibt hunderte die das unter Eid bezeugen können.

Die Hummel(2) ist jetzt fertig geworden. Es hat alles so geklappt wie vorgeplant, lediglich die Schubstange war 4 mm zu lang, aber ich denke das können die zukünftigen Hummelbesitzer selbst zurechtfummeln.

DSC_0352.jpg

Das Schönste: 200,3 Gramm trocken. Alle Verbesserungen zusammen haben ein Mehrgewicht von etwa 10 Gramm gebracht, und die Stabilität hat deutlich zugenommen. Ach ja hier der Beweis, daß es tatsächlich eine neue Hummel gibt ;)

DSC_0353.jpg

Nun muß ich noch die Baunanleitung zu Ende tippen, dann ist diese Arie erledigt.

Eine Anmerkung zur Lackierung: Um das hinzubekommen benötigt man eine Grundierung für Plastikmodelle. Einmal aufspritzen, und schleifen spachteln, nochmal primern. Farbgebung mit Acrylfarben/ Airbrush. Am Schluß eine dünne Schicht 2K Klarlack, also das Übliche. Es ist kein Hexenwerk das makellos hinzubekommen bloß.. ich hab erstmal die Nase vollgehummelt...

PeterKa
 
Learning by doing, da sind doch 4 Modelle, und da sind doch schnell neue gedruckt.
selbst Richard ist manchmal unzufrieden.
Kannst Du die auch in Rot oder Blau drucken?

gruß Robert
 

PeterKa

User
Schnell drucken ist ein Treppenwitz. Wenn die Modelle fest sein sollen und ansprechend aussehen druckt ein Model knapp 25 Stunden. Ich nehme das durchsichtige Material, weil es die besten Eigenschaften hat.

PeterKa
 
Die Hummeln sehen schon im Rohbau fantastisch aus...

Die Hummeln sehen schon im Rohbau fantastisch aus...

... wie erst, wenn im Farbenkleid!
In den 25 Stunden druckst Du dann 27 Teile, wenn ich das richtig gelesen habe?
Da darf man keinen Stundenlohn ansetzen - wobei wahre Kunstwerke ja eben auch nicht günstig zu haben sind....
Aber es lohnt sich - sieht wirklich toll aus!!!
LG
Rainer
 

PeterKa

User
Ja das ist richtig so. Der Druck läuft zwar weitgehend unbeaufsichtigt, aber alle paar Stunden muß man die Teile auswechseln. Und die Zeitspanne in der eine Düse verstopft liegt bei mir so bei 50 Stunden, das kommt dann auch noch gerne mal dazwischen. Die Ausschussquote liegt auch etwa bei 20% (Warping, etc.) also alles in allem hat man dann doch gut zu tun. Dafür ist die Endmontage in 2 ruhigen Stunden zu erledigen.

Besonders charmant ist, daß man das Modell nicht spritfest machen muß. Aus dem Drucker aufs Flugfeld, das ist den meisten Balsarennern nicht vergönnt, selbst wenn man sie nur mit Folie bespannt.

Man könnte die Konstruktion sicher so weit vereinfachen, daß die Druckzeit auf ein Drittel absinkt und nur ganz wenige Teile erforderlich sind, aber das war für mich nicht das Ziel. Das Ergebnis muß bei mir einfach irgendwie schnuckelig aussehen, sonst verliere ich schnell die Lust.

PeterKa
 
Pffft !

Pffft !

Das ist ja interessant,
Dann kannst Du auch Dein Weihnachtsg Gebäck "Printen"
Gruß Robert
@Robert
ABSOLUT OFF TOPIC,
etwas unkamerattelich,
etwas unsportiv,
ein lütten bit displaziert eben.
Meine "Flauten" Bemerkung ebenso.
Mein SORRY an PeterKa.

@PeterKa

Wenn ALLE STRICKE drohen wieder zu reißen,
wird "die Hummel" beim L.G.17 fluggejungfert,
das will was heißen.
Alte Haasen sind da und
können der Hummel sicher in die Lüfte helfen und
bestimmt auch wieder sicher wieder landen.
Verzweifle NICHT,
Grüße von uns zu dir,
deine Fesselflug
Aspiranten.

Übrigens:
beim L.G.17 herrscht "Fesselflug Hebammen Überschuss".

Das wäre dann auch die 2te LASSOGeier Taufe ,(neben "Wild Card , Jolly Joker") durch
"Axelius" dem Einzigen,......in Niederkasseln-Reiz.

Gruß
PeterMA
c.u.@Lass los Geier 2017
Wunderbar !!!!.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterKa

User
So die Bauanleitung ist fertig. 19 Seiten mit 34 Photos als PDF Dokument. Ich muß sie per Email verschicken, wer sie haben möchte, schicke mir bitte PN mit der Emailadresse... Nein Basti.. duuuu nicht ....

Die Kästen gehen spätestens Montag in die Post.. Nein Lutz.... duuuu nicht.. ;)

Ich werde jetzt noch fix einen Leinenhalter drucken, damit alles besser mit den Leinen verstaut werden kann. Gehört aber nicht zum Baukasten...

PeterKa

PS: Zur Klarstellung: Nein ich drucke dieses Jahr keine Hummel mehr.. für niemanden. Basta.
 

PeterKa

User
Ich habe inzwischen die beiden Zusatzteile gedruckt, die einfach auf die Flächen aufgesteckt werden.

DSC_0355.jpg

Die beiden Hälften werden über ein Rohr verbunden, was alles sehr versteift und verhindert, daß die Flächen durch das Aufwickeln der Leine dauerhauft durchgebogen werden.

Das Rohr läuft unterhalb des Rumpfes, damit man trotz aufgewickelter Leine am Motor spielen kann.. Denn Coxe brauchen irgendwie immer Zuwendung.. jedenfalls ist das meine Erfahrung. Aufgewickelt wird mit dem Modell in der Hand. Die Leinen werden knickfrei in die Spulen geführt. Damit ist alles an Sorgfalt aufgewendet, was mir möglich erscheint. Übrigens eine Wicklung ist etwa 1,1 m lang, da ist die Wickelei schnell erledigt. Ach ja, was ich nicht explizit erwähnt habe, die Hummel kommt mit fertig angeschlossenen Leinen auf den Platz.

PeterKa
 
Du zeigst uns

Du zeigst uns

ein 30% Foto deines Hummel Flügels mit einem Teil der Leinenaufwicklung ?..... .

Okay ...,hat gedauert aber hab´s gespannt , glaube ich.
Am anderen Randbogen sitzt auch ein Halbkreis mit Nut , um die du die Angelleinen wickelst.
Beides verbunden mit einem Kohlerohr.
CLEVER.

Bedenke: mit aufgewickelter Leine, unter oder über der Tragfläche,
würde ich keinesfalls an der Cox Bienenhummel mit Sprit hantieren und
auch NICHT die Cox Bienenhummel starten.

Ruckzuck sind die aufgewickelten sehr dünn geflochtenen Angelleinen mit Sprit und
Rizinusöl gepaart mit STAUB verschmutzt.
Was die "SPIDERWIRE" durch die PAMPE nur UNNÖTIG im Flug SCHWER macht .

Bei der Verwendung von Angelleine brauchst du dir wegen Leinenknlcke keinen Kopp machen oder
fliegt die Hummel etwa an 0,2er Stahldraht, solid steel, solids ?.

Ich wage mich NICHT zu FRAGEN.......... ,
druckst du auch noch einen "Hummel Griff" dazu ?.

Hast du ein Foto von deinen Leinenenden, Ösen. ?

Gruß PeterMA
c.u.@LASSOGEIER 2017
WUNDERBAR
 

PeterKa

User
Sorry, als ich das Bild einstellte war die rechte Seite noch im Druck..

DSC_0356.jpg

Ich werde die Leinen am Steuersegment befestigen, einfädeln und um die Spulen wickeln abgelängt auf 15 +-2 m... Die Präzisionsarbeit überlasse ich den Lassogeierexperten ;)

Ich habe in der Tat einen Moment daran gedacht mir einen supergeilen Griff zu drucken. Aber das ist Blödsinn. Ich habe 2 Indi Griffe mit denen ich sehr zufrieden bin. Irgendwann muß auch mal gut sein.

Wenn man die Angelleinen zu oft und zu dolle rumknickt, werden die auch leicht brüchig. In der Tat ist mir eine mal gerissen beim Zugtest. Ich versuche es zu vermeiden, und das war eine sehr einfache Lösung.

PeterKa
 
Oben Unten