Die Maskierfolie reißt den Sprühlack von der HK-Folie ab: Wie kann ich das vermeiden?

Hallo zusammen, ich bin dabei meine Extra 260 farblich zu gestalten. Habe auf HK Folie mit Spühdosenfarbe lackiert, mußte dann auf dem Lack abkleben.Beim abziehen ist Lack an der Maskierfolie angehaftet.
Wie macht ihr das?
VG ULI
 

PeGru

User
" mit Spühdosenfarbe lackiert " Felgensilber vom Baumarkt?
" HK Folie " vor dem Übersprühen mechanische und/oder chemisch vorbehandelt?


Gruß Peter
 
Hallo Peter, Hersteller der Farbe ist Spraila, Folienfarbe Weiß danach Rot und dann Schwarz. Die Folie habe ich mit Atzeton abgewischt und mit 600er Papier geschliffen dann mit Slikonentferner behandelt und dann in3 gänger lackiert. Mit Felgensilber auf Folie habe ic sehr schlechte erfahrungengemacht.
Vg UI
 
Hi Uli,
suboptimale Reihenfolge. Besser erst Silikonentferner, dann vorsichtig mit feinster Stahlwolle, dann Aceton.
Zur Lackierreihenfolge: zuerst Kunststoffgrundierung/Haftvermittler, dann die Buntfarben. Zum Abkleben besonders schwach haftende Maskierfolie/Klebeband nehmen. Wenn möglich, Folie gar nicht lackieren, sondern mit PVC-Folie dekorieren.
Gruß Andreas
 

PeGru

User
Guten Abend Uli,

Die Vorbereitung und Reinigung des Untergrunds ist so in Ordnung.

Somit können für die Erscheinung folgende Ursachen bestehen:
Ungeeigneter Lack (Nitrokombilack?). Ich habe mit 2K-PUR auf Oracover keine Haftungsprobleme.
HK Folienaufbau (hoher Polyesteranteil in der Deckschicht?)
Lack nicht durchgetrocknet? Auftragsmenge?
Maskiertape mit zu starker Klebrigkeit verwendet?
Maskiertape zu lange angelegt gelassen?

Ist alles sehr ärgerlich, kann ich zu gut nachvollziehen.
Ein Vorversuch hätte sich angeboten (kann jetzt jeder sagen)
Haftvermittler und Primer ohne vorherige Tests sind nicht zu empfehlen.

Gruß Peter
 
Hallo zusammen, der Fehler ist gefunden und heißt( ungeduld).
Habe noch einige Probestücke gemacht und die Farbe ca 1.Woche trocknen lasssen,jetzt kann man sogar Tesa Krepp ohne Farbabplatzer abziehen.
Vg ULI
 
Für eilige, Papiermaskiertape verwenden, nach dem Trocknen der Farbe das Tape mit Wasser/Spülmittelgemisch anfeuchten, einwirken lassen.
Danach geht das Tape gut runter. Farbaufbau wurde ja schon beschrieben.
Gruß Robert
 
Oben Unten