Die neuen Europäischen Regeln für den Modellflug

FAG_1975

User
aber mit weinger Aufwand als mit einer Verbandsmitgliedschaft wird es die BE nicht geben.
Eben - für keine 10 EUR/Jahr (ohne Versicherung, aber eben im Verbandsrahmen!). Der Zeitaufwand für die Diskurse hier, insbesondere für Frank (immer die gleichen Texte schreiben zu müssen), stehen dazu in keinem Verhältnis. Die Fragen wurde alle bereits mehrfach gefragt (aber noch nicht von jedem ... ;) ), mehrfach beantwortet (und mit gemeißelt).
 
Das Gesetz zur Anpassung nationaler Regelungen an die Durchführungsverordnung (EU) 2019/947 der Kommission vom 24. Mai 2019 über die Vorschriften und Verfahren für den Betrieb unbemannter Luftfahrzeuge wurde heute im Bundesgesetzblatt verkündet: bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?s….pdf%27%5D__1623914985324

Damit sind die Änderungen der LuftVO und des LuftVG sowie zur Kostenverordnung ab morgen (18.06.2021) in Kraft.
 
...
Und bin sehr traurig wie kompliziert und zum Teil flugverhindernd es in meinen Urlaubsländern Österreich, Italien, Frankreich usw. geworden ist.

Hans
Volle Zustimmung. Und ich weiß auch, dass das zumindest in AT einige aktive Piloten ähnlich sehen. Aber da müssen sich die Kameraden selber organisieren. Zum Beispiel für die nächste Jahreshauptversammlung des Öaec einen Antrag stellen zur Ausarbeitung eines Antrags auf BE gemäß §16. Sodann Mehrheiten bilden und die Abstimmung gewinnen. Wenn sich dann die ACG auf stur stellt (weil ein paar hundert platzgebundene Zulassungen den besseren und v.a. wiederkehrenden Cashflow bringen), dann bleibt immer noch der Rechtsweg. Denn das europäische Recht bzw. die vorrangige DVO sieht diesen Weg ausdrücklich vor!
Und das war allerhand Arbeit für die damaligen Akteure auf europäischer Ebene, die man hier und in anderen europäischen Ländern wegen Mutlosigkeit/ Unfähigkeit / Kadavergehorsam/ zweifelhaften Eigeninteressen durchs Klo zu spülen gedenkt 🤦‍♂️
 
Ich nutze die Gelegenheit Frank @DD8ED zu danken.
Er ist sehr kompetent und hat sich hier den teilweise gleichen Fragen immer wieder und ermüdlich und vor allem vorwurfsfrei gestellt:

Frank:
Respekt- meine Hochachtung

Gruß vom der anderen Seite des Niederrheins nach Voerde
 
Hallo,

für uns direkt Verwertbares steht in der neuen LuftVO nicht drinn.
Wir müssen auf die BE der Verbände und deren Veröffentlichungen warten.
Ich hoffe, dass wir bald erfahren, was sie sich im Hinterzimmer ausgedacht haben um uns das Leben zu erleichtern.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Ich hoffe, dass wir bald erfahren, was sie sich im Hinterzimmer ausgedacht haben um uns das Leben zu erleichtern.
Ich stoße mich an dem Begriff Hinterzimmer, das verbreitet bei mir ein Unbehagen, weil ich damit Klüngelei zu Lasten anderer verbinde.

Ich habe aber die Hoffnung, dass DAeC und DMFV Regelwerke aufstellen, mit denen alle Betroffenen gut leben können. Dass nicht jedes Sondierungsgespräch sofort mit cc die an die Welt verbreitet wird, ist dabei für mich etwas normales und gibt jeder Partie die Möglichkeit ihren Standpunkt ohne vorige Risikoanalyse auszusprechen ohne hinterher sich tausend Leuten gegenüber erklären zu müssen. Siehe auch die Anmerkung von Achim hier . Dank an alle, Frank, Gerd, Achim .... die sich die Mühe machen hier proaktiv einzuwirken, dass ewtas vernünftiges herauskommt.

Mal sehen, welches Regelwerk (DMFV oder DAeC) mir besser gefällt. Ich sehe in den 2 Varianten die Chance, dass durch der Konkurrenz was Akzeptables und Praktikables rauskommt, vielleicht ja sogar etwas, dass bei genauer Betrachtung im Prinzip das selbe ist, nur jeweils in anderen Worten.

Hans
 
Hans hat es genau erfasst. Übrigens kämpfen hier insbesondere in D einige Leute auf Seiten beider Verbände leidenschaftlich und vernünftig um unsere Interessen- da stört mich am Begriff "Hinterzimmer" allein schon der fehlende menschliche Respekt... Kritik ja, diskreditieren nein☝
 
Hier noch etwas neues, eine Nachricht für Luftfahrer und Fernpiloten :D

Allgemeinverfügung zur Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben zur Durchführung von Flügen mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen in Kontrollzonen von Flugplätzen nach § 27d Abs. 1 LuftVG an den internationalen Verkehrsflughäfen mit DFS-Flugplatzkontrolle
nfl-2021-1-2248
Inkrafttreten
Diese Regelung tritt am 01.07.2021 in Kraft.
Gleichzeitig wird NfL 1-2077-20 aufgehoben.

Zitat:
von Flügen mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen

Sind die noch nicht ganz auf Ballhöhe?
Ich dachte Flugmodelle sind UAS/ UAV :confused:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

wenn ich das richtig gelesen habe, basiert das noch auf der alten LUftVO und nicht auf der Neuen. Dort gab es noch Flugmodelle und UAS.

Es ist natürlich interessant, dass das so veröffentlich wird, dass es noch auf der alten LuftVO beruht. Warum?

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

aue

User
Sagt mal, Leute, es ist bestes Wetter und somit optimale Flugbedingungen. Aber offensichtlich verwendet ihr stattdessen viel Zeit, in den Tiefen des Internets zu suchen, um vielleicht irgendwelche Ungereimtheiten zu entdecken. Wir alle wissen, die neue Luft-VO ist verabschiedet, die Verbände erarbeiten ihre Anträge zur Betriebsgenehmigung und das Wichtigste: wir Verbandsorganisierten dürfen genau so weiterfliegen wie bisher (plus e-ID-Aufkleber). Warum tun wir das nicht einfach? Dann wird es hier sofort entspannter.
 

FAG_1975

User
Sagt mal, Leute, es ist bestes Wetter und somit optimale Flugbedingungen.
Yep, gestern Abend (!) mit einem EG4 (!) und nur einer Akkuladung 81 Minuten in der Luft mit 253 m max. Höhe (dann wurd' er mir zu klein ...) und dennoch mit 20% Restkapazität im Akku gelandet (hatte noch etwas zu tun ...). Tags zuvor mit dem Delphin war's kaum länger ... 🤔 😎

Alleine in diesem Monat an 10 Tagen rund 1000 Minuten in der Luft ... . Dennoch Zeit im Forum zu schmökern und EM zu schauen ... 🤓 Nur eine Frage des Zeit-Managements ... 😊
 
OT.
Damit das nicht so bleibt, hier noch der Hinweis dass sich der ÖAEC mit der Transponderpflicht für seine Mitglieder offenbar abgefunden hat.

Statement ÖAEC20210430_0.JPG


Statement ÖAEC20210430_1.JPG


Dieser verstörende Beitrag ist HIER zu finden. Verstörend deshalb, weil man so tut als strebe man eine BE nach $16 an, meint damit aber die BE für Vereine einzeln und NICHT für den Verband! Damit tut der ÖAEC eigentlich gar nichts für seine Mitglieder, und das Ergebnis ist für das freie Fliegen ein himmelweiter Unterschied!
Wollen die österreichischen Kameraden, sowie alle Gäste, sich damit abfinden, technisches Gerät in ihre Modelle einzubauen? Wie dies bereits in Frankreich zum Tod des Tourismus geführt hat -wenngleich schon früher und aus anderen Gründen?
Denn mit dem Tag, an dem der U-Space kommt, zählt auch das Argument nicht mehr "die 150m AGL besteht hier seit 1957 und hat noch nie jemanden interessiert - und kontrolliert hat`s auch nie einer"!
Stattdessen ist dringend zu empfehlen, dass bei der nächsten Mitgliederversammlung des ÖAEC jemand einen Antrag auf BE nach §16 für den Flugbetrieb im Rahmen des Verbands stellt und dieser zur Abstimmung gelangt! Dann müsste der ÖAEC sich darum kümmern, ob er will oder nicht. Und nur so ist vermeidbar, dass (wie vom Präsidium derzeit geplant) für jeden Vereinsplatz lokal eine BE bei der ACG ersucht werden muss! Wie an anderer Stelle mehrfach betont, liebe Vereinsvorstände und Piloten, ist dieser Weg kein Wunsch, sondern euer Anrecht! Denn er ist ausdrücklich vom EU-Gesetz vorgesehen und nach übereinstimmender Einschätzung die einzige Möglichkeit, weiterhin zukunftssicher und in vernünftigem Maße privilegiert zu fliegen. Siehe auch: HIER. Und zwar ohne an der U-Space Infrastruktur teilnehmen zu müssen! Und ohne laufende, wiederkehrende lokale Zulassungsverfahren, die entsprechende Gebühren und Bürokratismen nach sich ziehen werden! Gerade die ACG wird euch da garantiert nichts schenken, denn sie ist eine GmbH mit Behördenkompetenzen und wird jedes Geschäftsmodell ausreizen!

Der Weg "BE im Verbandsrahmen" sollte auch als Blaupause für andere Länder dienen. Ich schiele da mal über den Brenner nach Italien, über die Karawanken nach Slowenien usw...
 
Hallo Frank,

wieso gehen die Verbände und wie ich sehe auch Du immer davon aus, dass ich auf einem Modellflugplatz mit AE stehe? Dass es bei dir eben ist und keine Berge gibt entnehme ich deinem Bild:
Bei mir sieht es aber so aus:

normalerweise Wildflieger bis 5 kg Segler mit maximal Erlaubnis/Duldung des Bauern am Hang
Versicherung in Privathaftpflicht beinhaltet (sogar Motor wäre da drinne)
zusätzlich Vereinsmitglied in einem Modellflugclub e.V. für eine Windrichtung
kein Mitglied DAEC oder DMFV oder sonstwo
Kenntnisnachweis vorhanden,
Flugzeuge mit Aluklebeschild (feuerfest) versehen

was darf ich jetzt und was nicht?
nach meinem Stand aus diesem Fred: und dem Kenntnisnachweis Fliegen in D ja,
max. Flughöhe jetzt??
Rest ist für mich auch unklar.

Was muss ich nun machen, um z.B. mal in der Rhön zu fliegen?
oder in der Schweiz
oder in Österreich
oder Italien
oder Frankreich

Ich weiß, dass du da in so einem Gremium drinne warst (Arbeit ohne Lohn und dann noch Schläge von allen Seiten). Dafür Danke ich schon mal
Danke, ihr habt super geholfen, die Fragen beantwortet und ich weiß jetzt was ich machen muss. Und die Zusammenfassung ist auch super, so kann jetzt jeder* (!!) auf 2 Blicke sehen, was geht und was nicht. Und wo. Und was zu beachten ist. Frank kann sich endlich das Mantra sparen der Erklärungen.
Eines hab ich sogar noch dazugelernt: ich bin Mensch 2.ter Klasse. Danke noch mal.
Ich werd mir jetzt ne fette Harley mit mind. 101 dB besorgen und dann mit legalem Lärm und Fahrerlaubnis durch die Gegend fahren und die Bewohner an dieser Musik teilhaben und erfreuen lassen, ganz umsonst!
Man kann den fred jetzt schließen und wenn es was neues gibt wieder aufmachen.
 
Also, mir ist das alles zu viel. Ich bin Gelegenheitheitsflieger (vielleicht 10 mal im Jahr), weil ich aus beruflichen Gründen nicht viel Zeit habe und das Wetter (starker Wind) es oft nicht zulässt, wenn ich dann mal Zeit habe. Ich werde mich um diesen ganzen Scheiß nicht scheren. Ich gehe einfach fliegen, ohne "Führerschein, ID und sonstigem Quatsch. So, schönes Wochenende euch.
 
Oben Unten