Die Qual der Wahl: Voyager, Seawind oder Yamaha

Hallo zusammen,

Habe mir als Einsteiger die Oracle gekauft. Sieht toll aus, ist mir aber zu klein und nur bei wenig Wind zu gebrauchen.

Jetzt möchte ich mir ein Zweitboot zulegen und liebäugel mit der Seawind, der Voyager und der Yamaha Round The World.

Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps und Ratschläge geben.
Gibt es im Raum Düsseldorf begeisterte Segler, mit denen man sich zusammenschließen kann?

Vielen Dank im Vorraus!!
 
Hallo Tommy,

Als Voyager Segler möchte ich natürlich zu dieses Boot raten, aber schau dich erst mal um, was in deiner Nähe gesegelt wird.

Zusammen segeln ist immer schöner wenn mann einen Boot hat, das mithalten kann, egal ob es einen Saphir, Voyager, Seawind oder Yamaha ist.

Zu den Voyager kann ich sagen, das es einige Nacharbeiten gibt (Segel, Decksluke usw) aber ich kann mit einen Seawind mithalten, wobei ich bedeutend weniger ausgeben müsste...

Gruss, Jan.
 
Die angesprochenen Boote sehen eigentlich alle klasse aus, haben aber, wie fast jeder Baukasten, eher bescheidene Segel.

Bei der Seawind und der Yamaha round the world sind noch dazu Keepmasten vorgesehen, die den Nachteil haben, dass sich die Segel darin nicht wirklich gut bewegen können, da die eingezogene Schnur im Vorliek des Großsegels zu dick ist. Das führt bei Modellsegelbooten meiner Meinung nach fast immer dazu, dass das Segel sich erst ein Stück hinter dem Mast dem Wind anpassen kann. Das verschenkt nicht nur Leistung und sieht auch nicht besonders toll aus.

Dazu kommt, dass bei beiden Booten der Mast auf Deck gestellt wird und lediglich durch Stage und Wanten gehalten wird. So einen Mast kann man nie besonders gut trimmen, da geht man immer Kompromisse ein.

In meinen Augen ist die Voyager in dem Vergleich das eindeutig bessere Boot im Preis-/Leistungsvergleich, wenngleich es auch hier noch Bastelbedarf gibt ;)

Auch interessant finde ich die SeaCret von T2m, in meinen Augen das derzeit beste Baukastenboot dieser Art und Größe.

Gruß Ralph
 
Oh Mann, die Seacret ist natürlich auch ein schönes Ding...

Die Yamaha scheidet für mich aufgrund des Preises erstmal aus, für das Geld kaufe ich mir lieber ein anderes Boot, ein ordentliches Rigg beim Ralph und lade meine Freundin zum Essen bei Mc Donalds ein...

Hmmm.... Seacret, Voyager oder Seawind...

Was Ralph sagt ist natürlich auch interessant, was dann eher für die Voyager spricht.

Wenn jemand ein Angebot findet "Kaufe drei Boote zum Preis von einem", möchte er mir bitte Bescheid geben!
 
hast Du dich mal nach der Estelle von Robbe erkundigt ?

Ich glaub, das ist auch kein schlechtes Boot ;)
 
Ja, aber ich finde sie nicht sooo sexy wie die anderen drei.
Gerade die schnittigen Rumpfformen finde ich so Klasse.

Trotzdem danke für den Vorschlag!
 

Anhänge

  • Hoog aan de wind.JPG
    Hoog aan de wind.JPG
    115,7 KB · Aufrufe: 258
  • Hoog aan de wind.JPG
    Hoog aan de wind.JPG
    115,7 KB · Aufrufe: 187
Zuletzt bearbeitet:
@Duke

Die Seite kenne ich. Sehen echt Klasse aus...

gal5.jpg

hamburg_flotte.jpg


...aber stolze Preise
 
So, es ist endlich passiert.

Ich habe eine Sea-Cret (NEU) & eine Saphir "geschossen" :)

Mein nächstes Problem:
Wie erkläre ich meiner Freundin, warum demnächst 3 Schiffe in unserem Schlafzimmer stehen??
 
Gratuliere!

Der Saphir ist ein guter Segler.

Ich freue mich auf Bilder und Fahrberichte der Sea-Cret, den ich nur von Bilder kenne.

Gruss, Jan.
 
So, die Sea-Cret ist fertig aufgetackelt und wartet nur noch auf gutes Wetter.

Der Bau war recht einfach und es hat alles super geklappt. Den einzigen (Anfänger-) Fehler den ich gemacht habe war, dass ich den Rumpf lackiert habe, bevor ich die Mast- und die Kielführungsrohre eingebaut habe. Na ja, jetzt schaut ein kleiner weißer Pin aus dem Rumpf hervor.

Natürlich fehlt mir jetzt noch ein ordentliches Rigg. Die Originalsegel sehen ganz schrecklich billig aus.

Auch die Cockpitöffnung macht einen guten Eindruck, bin gespannt ob da irgendwo Wasser reinkommt.

Kann es gar nicht erwarten das Schätzchen ins Wasser zu lassen....

DSCF0011.jpg

DSCF0013-1.JPG

DSCF0012-1.JPG

DSCF0010.jpg
 
Hallo Thommy,

ist ein schönes Boot geworden. Vielleicht kann man ja mal zusammen segeln gehen, ich wohne in Mettmann und habe eine OCKA ist ein IOM.
Bin aber blutiger Anfänger und zusammen segeln macht mehr Spass.

Winni
 
Hallo Tommy,

Das Boot sieht gut aus!

Ist bei euch das Wasser noch flüssig?
Ich war heute noch fünf Stunden Segeln bei +2 C.
Gut eingepackt geht das, nur in bewegung bleiben (hin und her zwischen die Tonnen).

Gruss, Jan.
 
Hab mir schon extra eine Thermoskanne für den Glühwein gekauft. Denke am Heiligabend ist Stappellauf, sofern das Wetter mitspielt.

Winnie, können uns gerne mal treffen. Wo segelst Du denn?
 
Guten Morgen

Thommy eigentlich segele ich in Krefeld oder Köln. Aber für das schnelle segeln zwischendurch würde ich den Unterbacher See vorschlagen. Dort habe ich bisher aber noch nie ein Boot ins Wasser gesetzt, vielleicht weist du eine gute Stelle ums ans Wasser zukommen.

Winni
 
Am Unterbacher See segel ich meistens (wohne auch direkt dort). Da gibt es mehrere geeignete Stellen um die Boote ins Wasser zu setzen.

Würd mich echt freuen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten