DIEBSTAHL

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ulm.
Heute wollte ich nach längerer Zeit mal wieder mit einem Freund „auf den Berg“ zum Fliegen.
Mein EasyGlider Elektrik hing wie immer an zwei Haken in unserer Garage (Doppelgarage, geschlossene Tore, Zugang nur über den Garten möglich).

.Beim Abnehmen fiel mir auf, dass eine QR-Anlenkung herunterhing. Zuerst dachte ich, sie hätte sich vom Servo gelöst.
Beim näheren hinsehen bemerkte ich das Servo weg war, das Kabel war kurz nach dem Servo mit einem Saitenschneider abgezwickt worden.
Na prima, auf der anderen Seite das Gleiche.

Nach Abnehmen der Haube:
Stecker der QR-Servos sauber abgeschnitten und, Höhen- und Seitenruderservos (mit QR 2x Tiny-S, 2x NanoS,) sowie Empfänger 40MHz Graupner R700 ausgebaut, Schnauze sauber aufgetrennt und EGE Tuning-Set 1 Motor Himax A 2815-3100 mit Regler MULTIcont BL-27 entfernt.

Danach wurde der Flieger wieder sauber an die gleiche Stelle gehängt, so dass mir der Diebstahl bis heute nicht aufgefallen ist (vermutlicher Zeitraum: zwischen Weihnachten und 6. Januar). Eine Anzeige bei der Polizei, die sich mit dererlei Bagatellen eh nicht grossartig auseinandersetzen wird, erspare ich mir.
Da ich mir sicher sein kann, das Diebesgut nicht mehr zurück zu erhalten, ziehe ich vor dem Dieb respektvoll den Hut solcher Dreistigkeit. Sollte er hier zufällig mitlesen:
Hab Spass mit meinen Sachen – geh pfleglich und sorgsam damit um, damit Dir nicht das Gleiche widerfährt.

Um Deine zukünftige Karriere müssen wir uns ja keine grossen Gedanken zu machen. Obwohl – der Gedanke an Boot-Camps erscheint dann doch nicht mehr soo abwegig.

Eberhard


Nachtrag:

Für den unwahrscheinlichen Fall: Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, werden mit
EUR 500,-- belohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Herzliches Beileid !

Herzliches Beileid !

Naja, ein Boot-Camp bringt hier ja eher nix !
Der Dieb ist wohl eher Flieger ... :D
Ist aber schon traurig, dass man auf alles aufpassen muss !
Nimm´s nicht so tragisch !
Thomas
 
EberhardA schrieb:
Um Deine zukünftige Karriere müssen wir uns ja keine grossen Gedanken zu machen. Obwohl – der Gedanke an Boot-Camps erscheint dann doch nicht mehr soo abwegig.

Eberhard
Du hast einen konkreten Verdacht, es handle sich um einen Jugendlichen, der auch imstande wäre, einen Rentner schwerst krankenhausreif zu schlägern ?
Ah ja.
Weisst Du eigentlich, daß man auch in versperrten Garagen das Auto absperren muß, um nicht Diebstählen Vorschub zu leisten. Frag mal Deine Teilkaskoversicherung.
 
An dieser Stelle würde ich eher mal in den Unterlagen der Hausrat-Versicherung nachschauen und meinen Versicherungsvertreter anrufen.
Fragen die ich stellen würde:

Was muss ich tun, damit die Versicherung den Schaden reguliert?
 
Hallo Voll-GFK, oder sollte ich xxxx ( bitte auch wenns noch so brennt,nicht niveaulos werden ! )

Falls es nicht zu Deinem geläufigen Reportoire einer gesunden Rechtsauffassung gehören sollte, nur mal ein paar Bemerkungen anbei:

-In meinem Grundstück hat niemand etwas zu suchen
-In meiner verschlossenen - nur durch den Garten zugänglichen Garage ebenfalls nicht
-Diebstähle gehören nicht zu meinem Rechtsempfinden, schon gar nicht innert dieser Objekte.

Du magst da vielleicht anderer Auffassung sein, getreu dem Motto: wenn mir schon Vorschub geleistet wird - ja da könnte ich ja gar nicht anders....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
EberhardA schrieb:
Hallo Voll-GFK, oder sollte ich xxxx-.... ansprechen?
würd ich besser nicht machen



Uli, das macht er nicht,er ist noch sauer,und dann waren deine Worte
in dem moment sehr hart !
gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

WeMoTec

User
An dieser Stelle würde ich eher mal in den Unterlagen der Hausrat-Versicherung nachschauen und meinen Versicherungsvertreter anrufen.
Fragen die ich stellen würde:

Was muss ich tun, damit die Versicherung den Schaden reguliert?
Ohne Anzeige bei der Polizei geht da schonmal nichts. Die Versicherung verlangt ja später auch einen Einstellungsbescheid der Stattsanwaltschaft.
Ich würd auchbei so ner Bagatelle zur Polizei gehen. Nicht auszuschließen, daß Dein Fall kein Einzelfall ist.

Oliver, bei dem im letzten Jahr gleich zweimal eingebrochen wurde, Schaden allerdings im deutlich fünfstelligen Bereich.
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
So Buben,
eine Bitte an Alle,
es wird Freundlich und Hilfreich miteinander Diskutiert !
- Wir sind hier nicht im Wirtshaus,oder sonstwo ! -

und wenn sich hier mal 2 die Hände schütteln wollen,
nur zu,da hab ich nix dagegen. ;) :) gibt ja PN und editieren
könnt ihr normalerweise selbst !

gruß
Euer Modi
Andreas
 

man1ac

User
eropleni schrieb:
Naja, ein Boot-Camp bringt hier ja eher nix !
Der Dieb ist wohl eher Flieger ... :D
Ist aber schon traurig, dass man auf alles aufpassen muss !
Nimm´s nicht so tragisch !
Thomas

Mir wurden 2 W880i geklaut, beim ersten hab ichs aus der Tasche rutschen lassen im Sessel eines Cafes, kam nach 2 min NACH dem gehen wieder: Ne hier wurde kein Handy gefunden...das 2.mal wär ähnlich. Man passt mal 2 Minuten nicht auf und schon ist alles weg....heutzutage ists echt schlimm...
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
Hallo,

mußte leider auch schon passende Erfahrungen machen. Konnte man früher auf der Wasserkuppe noch seinen Flieger im Kreis der Kollegen liegen lassen, fehlte im vergangenen Jahr nach einer wirklich kurzen Pinkelpause bei Rückkehr der Empfängerquarz. Alle Recherche vor Ort ohne Erfolg. Man muss halt die entsprechende Lehre daraus ziehen: Auch im Kreis von Gleichgesinnten ist man nicht vor Schweinen sicher.

Gruss

Stefan
 
man1ac schrieb:
Mir wurden 2 W880i geklaut, beim ersten hab ichs aus der Tasche rutschen lassen im Sessel eines Cafes, kam nach 2 min NACH dem gehen wieder: Ne hier wurde kein Handy gefunden...das 2.mal wär ähnlich. Man passt mal 2 Minuten nicht auf und schon ist alles weg....heutzutage ists echt schlimm...
Ich würde ersteres ja verloren nennen ;)
 
Konnte man früher auf der Wasserkuppe noch seinen Flieger im Kreis der Kollegen liegen lassen, fehlte im vergangenen Jahr nach einer wirklich kurzen Pinkelpause bei Rückkehr der Empfängerquarz.
Hört sich für mich eher an, als wärst Du nicht sehr beliebt.
Überleg mal - was sollte jemand mit deinem Quarz wollen? Wohl eher wollte man dich grounden.;)

Ich würde ersteres ja verloren nennen
Ja, so sehe ich es auch.
Evtl.hat es sogar jemand abgegeben. (Fundbüro nachgefragt?)
Hatte auch mal in Sinsheim aus Schussligkeit mein Handy verloren - Adresse an der Info hinterlassen, Handy 3 Tage später kostenlos in meinem Briefkasten.
Das ist Service!!! (Muss hier auch mal gesagt sein)
 
Martin Greiner schrieb:
Hört sich für mich eher an, als wärst Du nicht sehr beliebt.
Überleg mal - was sollte jemand mit deinem Quarz wollen? Wohl eher wollte man dich grounden.;)



Ja, so sehe ich es auch.
Evtl.hat es sogar jemand abgegeben. (Fundbüro nachgefragt?)
Hatte auch mal in Sinsheim aus Schussligkeit mein Handy verloren - Adresse an der Info hinterlassen, Handy 3 Tage später kostenlos in meinem Briefkasten.
Das ist Service!!! (Muss hier auch mal gesagt sein)
Hallo Martin,

ist das obige deine Auffassung?
Wer bestohlen wird ist nicht beliebt? Quarze kosten auch Geld. Laß mal ein Euro in deinem Supermarkt auf dem Rand des laufbandes liegen. Ist hinterher auch weg.

Wer sich mit der Realität solcher Bagatelldiebstähle, glaube so nennt die Polizei das, noch nicht auseinander gesetzt hat, sollte lieber gar nichts sagen. Sorry!

Mir wurde mal meine Nagelneue Cockpit MM auf einem Flugtag gestohlen. Meinst du der Täter hätte mich am liebsten hinterm Toilettenhäuschen umgebracht? Nur mal so als Vergleich. Brauchst nicht drauf antworten.
Und Handyklau in Cafes ist ein Alter Hut. Gerade aus der Tasche heraus.

Grüße, Bernd
 
Hi Bernd,

immer schön geschmeidig bleiben...;)
Kein Grund mich hier anzugehen - ok?
Erst lesen, dann verstehen. Wenn das erfolgt ist, dann ggf. antworten.
Wenn was nicht klar ist - fragen, aber nicht gleich lospoltern...

ist das obige deine Auffassung?
Wer bestohlen wird ist nicht beliebt? Quarze kosten auch Geld. Laß mal ein Euro in deinem Supermarkt auf dem Rand des laufbandes liegen. Ist hinterher auch weg.

Wer sich mit der Realität solcher Bagatelldiebstähle, glaube so nennt die Polizei das, noch nicht auseinander gesetzt hat, sollte lieber gar nichts sagen. Sorry!
Die Wahrscheinlichkeit, daß die dort anwesenden Kollegen exakt diesen Quarz brauchen können geht m.M.nach gehen Null.
Daher die Annahme, daß man den Kollegen - aus Gründen die ich nicht weiß - am Fliegen hintern wollte. (evtl. hat er selbst eine Idee dazu)
Schliesslich erscheint es höchst unwahrscheinlich, daß mehrere Kollegen sich verbrüdern um einen Quarz zu stehlen...sicher wirst Du auch sehen, daß sich das äusserst merkwürdig anhört.
Daß ein Einzelner trotz Anwesenheit mehrerer Personen, die ihn beobachten einen Segler öffnet und den Quarz rausnimmt? Naja, soll sich jeder dazu denken was er meint...ich jedenfalls nehme das von Stefan geschriebene als seine "Geschichte" ernst, jedoch glaube ich eben, daß was anderes dahinter steht.

Mir wurde mal meine Nagelneue Cockpit MM auf einem Flugtag gestohlen. Meinst du der Täter hätte mich am liebsten hinterm Toilettenhäuschen umgebracht? Nur mal so als Vergleich. Brauchst nicht drauf antworten.
Doch - da antworte ich drauf. Kannst Du diese Aussage mal so formulieren, daß man einen Sinn darin erkennen kann? Ich kann nichts als wirres Zeugs ohne wirklichen Zusammenhang erkennen. Evtl. kann mich jemand drüber aufklären was der Sinn dessen ist...:(
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
Hallo,

Doppelsuperquarze sind nicht eben billig und genau der hat auch gefehlt. In den beiden anderen Modellen die ich ebenfalls aufgebaut dort liegen hatte waren die "normalen" Quarze noch drin. Fliegen konnte ich also doch noch immer. Zudem gabs auch im Vorfeld keinen Streit und Unstimmigkeiten. Ich bin niemand der mit Highspeed an der Hangkante entlang fräst. Fliege eher großräumig und scale in aller Ruhe. Wie gesagt: Die Kollegialität auf der Kuppe hat deutlich nachgelassen. Das war früher viel besser. Ich war vor letztem Jahr einige Jahre nicht mehr dort, und muss sagen dass sich das Klientel erheblich geändert hat. Viele nehmen keine Rücksicht und wenn man sich sonst noch abends auf ein Bierchen am Rondell traf, so ist auch das kaum noch zu finden. Das aber nur am Rande !

Gruss

Stefan
 

Gast_7088

User gesperrt
wenn man euch

wenn man euch

so hört hat man doch einwenig das Gefühl das die eine auf ihre Sachen nicht achten und das ist natürlich ned deren Schuld ...
Und die anderen einfach beklaut worden sind.
Aber der Schrei popusitisch nach Boot Camp oder anderen mittelalterlich Massnahmen gehören doch ehr in die Bild oder andere Schmierenblätter, als in ein Forum das sich mit Modellbau befasst.

So und noch etwas: ich erlebe es nicht selten, und nicht nur an unerem PLatz das, alle möglichen und unmöglichen Dinge am Ende des Tages noch in der Hütte oder auf dem Platz rum liegen die keinem Besitzer zu geordnet werden können. Es gilt nun mal Gelegenheit macht Diebe. War so , ist so , wird immer so bleiben.

Also ich halte es so ich achte auch meine Umgebung und meine Sachen. Auch wenn ich nichts sage kann man davon aus gehen das ich es mit bekommen wer an des Nachbarn Kiste geht. Und vor allem das mein Nachbar auch davon erfährt. Diebstähle fallen für mich in das Allgemeine Lebensrisiko. Ist nicht schön aber eben Realität.

Und wer die Buchstaben gesehen hat, die in diesem Beitrag fehlen, kann sie einfangen und behalten :D

Und auch wenn man verärgert über derartige dreistigkeit ist muss man nicht unbedingt den allegmeinen Umgangston derart verfehlen.
 
Hallo Leute,

...ich möchte hier etwas grundsätzliches sagen:

...Opfer eines Diebstahles (generell eines Verbrechens) brauchen sich meiner Meinung nach nicht zu rechtfertigen!

Egal ob jemand unbeliebt ist, oder seine Garage nicht absperrt (traurig genug dass man das muß!)...

Und die Geschichte von Stefan ist nicht so weit hergeholt! Mir hat vor 7 Jahren ein "guter Bekannter" einen Karton mit Wert von ca 1.300.- Euro mitgehen lassen. Ja - ich hab den Fehler gemacht, dem Paketdienst zu erlauben den Karton vor meiner Tür stehen zu lassen wenn ich nicht da bin. Aber das ändert nichts an der Tatsache bestohlen worden zu sein!

Grüße
Walter
 

BOLEC

User
Hallo Eberhard,
schau Dich mal in Deiner Familie, Freundeskreis oder in der Nachbarschaft um - die Polizei würde dort zuerst suchen :)

Gruß, Peter
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hmm,

mal von der leichten Polemisierung vorab abgesehen, bin ich in den letzten 21 Jahren eigentlich recht gut gefahren bei den Fliegern, sowohl bei den Großen als auch in Modellfliegerkreisen. Bis zum JAF 2006 hätte ich sogar ohne mit der Wimper zu Zucken meine Hand für diese Gruppe ins Feuer gelegt, was die Ehrlichkeit angeht. Tja, dort wurden, wie einigen wahrscheinlich bekannt, dann leider meine nicht unbedingt günstige Digitalkamera vom Typ Canon G6, ein Orbit Pocketlader, ein paar Lipos etc. entwendet. Auf einem Bild während eines Vortrages sieht man die Kamera noch auf dem Tisch stehen, auf dem nächsten nicht mehr - ist jetzt automatisch derjenige der Dieb, der der Kamera am nächsten saß? Oder bin ich selbst schuld, weil ich so leichtsinnig war? Meiner Meinung nach hat zwar keiner was an oder in den Sachen anderer Leute zu suchen, aber Gelegenheit macht wohl wirklich Diebe.
Ein Einbruch ist aber eine ganz andere Kiste, denn da fällt der Faktor "eigene Blödheit" komplett weg! Nicht umsonst halte ich meine wertvollen Dinge an nicht unbedingt jedem Forenuser ;) bekannten Orten unter Verschluss, und die Hausrat wurde auch entsprechend erhöht und erweitert. Wobei hier ein Paket mit recht wertvollem Inhalt auch mal zwei Tage im Carport direkt an der Straße stand, weil der Postbote zu dämlich war, es abzugeben.

Wo wir gerade bei entwendeten resp. verlorengegangenen Dingen sind: Beim diesjährigen JAF habe ich eine blaue Abdeckplane u.a. mit zwei meiner Kugelkopfsechskantschraubendreher (von WIHA) befestigt, die nach Ende des Regenschauers nicht mehr aufzufinden waren - wäre nett, wenn die wieder auftauchen würden ...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten