Differenzierung beim V-Leitwerk: Wie mache ich das?

masaga

User
Hallo Leute,

wie darf ich die Differenzierung beim V-Lw verstehen?
Mehr nach unten als oben? oder umgekehrt (wie bei der QR-Diff.)?

Liebe Grüße,
Sandro
 
Moin moin,

Differenzierung bedeutet einfach nur eine Seite schlägt bei einseitigem betätigen des Ruders anders aus, als die andere. Das kann man beim HR so machen wie auch beim SR.

HR:
Ausschlag beider Ruder nach oben beispielsweise 5mm
Ausschlag nach unten beider Ruder beispielsweise 3mm

SR:
Ausschlag nach links:

rechts Ruder 5mm hoch
linkes Ruder 4mm runter

Beides ist nicht unüblich. Meistens bringt man die V-Leitwerksdifferenzierung allerdings mit dem Seitenruder in Verbindung. Hier macht es häufiger Sinn etwas Tiefe hinein zu differenzieren. (nach dem Beispiel wären es dann 5mm hoch und 6mm runter). Am besten mal über einen Schalter programmieren und im Fluge testen. Grundsätzlich ist die Richtung der Differenzierung nicht festgelegt. manche machen es auch umgekehrt und bauen sich etwas "Höhe" ein.

Ich selbst habe bei den Meisten V's etwas mehr Ausschlag auf dem nach unten laufenden Ruder. Wieviel ist vom Flugzeug und dem Einsatzbereich abhängig.

Beste Grüße

Tim
 
Moin moin,

Differenzierung bedeutet einfach nur eine Seite schlägt bei einseitigem betätigen des Ruders anders aus, als die andere. Das kann man beim HR so machen wie auch beim SR.

HR:
Ausschlag beider Ruder nach oben beispielsweise 5mm
Ausschlag nach unten beider Ruder beispielsweise 3mm

SR:
Ausschlag nach links:

rechts Ruder 5mm hoch
linkes Ruder 4mm runter

Beides ist nicht unüblich. Meistens bringt man die V-Leitwerksdifferenzierung allerdings mit dem Seitenruder in Verbindung. Hier macht es häufiger Sinn etwas Tiefe hinein zu differenzieren. (nach dem Beispiel wären es dann 5mm hoch und 6mm runter). Am besten mal über einen Schalter programmieren und im Fluge testen. Grundsätzlich ist die Richtung der Differenzierung nicht festgelegt. manche machen es auch umgekehrt und bauen sich etwas "Höhe" ein.

Ich selbst habe bei den Meisten V's etwas mehr Ausschlag auf dem nach unten laufenden Ruder. Wieviel ist vom Flugzeug und dem Einsatzbereich abhängig.

Beste Grüße

Tim

danke Tim!!
 
Hallo,
im Gegensatz zum Tim fliege ich bei
meiner Excel oder Salto beim Seitenruder
weniger Tiefe als Höhe. Da wenn man
das V-Leitwerk wie in einer Kurve
nach z.B. rechts kippt, wirkt
das rechte Ruder wie bei einem
Höhenruder, welches auf Tiefe steht!

Gruß Catsten
 
Differenzierung

Differenzierung

Da kann ich Catsten nur beipflichten ....weniger nach unten ,wie beim Querruder

Gruss Peter
 
Differenzierung beim V-LTW

Differenzierung beim V-LTW

Hallo Sandro,

Tim hat es schon gesagt: die Differenzierung ist vom Einsatszweck und Deinen Steuerwünschen abhängig.

Beim engen Kurbeln in grösserer Schräglage mit einem kleineren Ruderausschlag am inneren V-LTW nach unten musst Du weniger Höhenruder ziehen. Ich kenne Piloten, die mischen diesen "Tiefenruderanteil" fast ganz weg, da sie dann immer mit dem geringsten Widerstand am V-LTW fliegen und feinfühliger dosieren können. Sie mischen damit eben beim Verändern des Seitenruderausschlags nicht automatisch einen Höhenruderanteil des V-LTW zu, den sie dann wieder gegensteuern müssen.

Beim schnelleren Fliegen hingegen wird von vielen Piloten als angenehm empfunden, wenn mit dem Seitenruder gleichzeitig ein Tiefenruderanteil die Modellnase in die Kurve nach unten drückt.

Ich würde gerne getrennt nach Flugphase unterschiedliche Differenzierungen fliegen, habe aber bei meinem Hott mx 20 Sender noch nicht rausbekommen, wie ich Phasenweise unterschiedliche Differenzierungen einstellen kann. Werde ich aber auf jeden Fall noch mal versuchen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?

Gruss
Wolfgang
 
Hallo Sandro,
hier meine Vorgehensweise: Modell so einstellen, dass es schön abgleitet, voll Seite geben, kein Quer und/oder Höhe betätigen. Modell sollte anfangen zu schieben, ohne die Nase hoch oder runter zu nehmen. Falls das passiert, in die entsprechende Gegenrichtung differenzieren, bis es passt. Das Ganze an einem ruhigen Tag oder in den Morgen- oder Abendstunden testen, wenn Wind- und Thermikeinflüsse keine große Rolle spielen.

Manch einer differenziert auch etwas stärker auf Tiefe, damit das Modell in der Kurve die Fahrt behält, ist Geschmacksache, probier einfach, was dir am besten liegt.

VG Jörg
 
Ich würde gerne getrennt nach Flugphase unterschiedliche Differenzierungen fliegen, habe aber bei meinem Hott mx 20 Sender noch nicht rausbekommen, wie ich Phasenweise unterschiedliche Differenzierungen einstellen kann. Werde ich aber auf jeden Fall noch mal versuchen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?

Gruss
Wolfgang

Wolfgang, bei vielen Sendern muss man dazu in den Flugphasen „separat“ einstellen. Dann gelten die Einstellungen und Trimmungen nur in einer Flugphase. Gerade das ist der Vorteil von Flugphasen.
 
Differenzierung V-LTW

Differenzierung V-LTW

Hallo Gerhard,

das funktioniert bei allen möglichen Einstellungen; leider aber weder beim Kreuzmischer noch beim V-LTW‘s - Mischer - zumindest nicht bei der mx 20. Hab ich alles schon versucht.

Gruß
Wolfgang
 
Differenzierung V-LTW

Differenzierung V-LTW

Hallo Claas,

hast Du das schon mal gemacht?

Phasenabhängig sind doch nur die freien Mischer - und die kannst Du dann nur über einen Schalter aktivieren. Mischt Du dann das V-LTW über Kreuzmischer oder als Leitwerkstyp V- LTW?

Gruß
Wolfgang
 
Hi Wolfgang,

ja klar, freier Mischer SR>HR oder HR>SR...
Die werden automatisch im folgenden Menu aktiviert oder deaktiviert pro Phase.
 
Hallo Claas,

hast Du das schon mal gemacht?

Phasenabhängig sind doch nur die freien Mischer - und die kannst Du dann nur über einen Schalter aktivieren. Mischt Du dann das V-LTW über Kreuzmischer oder als Leitwerkstyp V- LTW?

Gruß
Wolfgang

Bei der MX20 kann man für jede Phase einen Kreuzmischer aktivieren bzw deaktivieren.
Ich habe das VLW als Normalmodell (kein VLW!) mit einem Kreutzmischer auf Höhe und Seite programmiert. Also im Normal, Speed und Thermikflug eine feste Differenzierung.
Weniger ist manchmal mehr:D

Olaf
 
Differenzierung

Differenzierung

Hallo Claas,

hab ich alles schon versucht; aber bei meinem 6 Jahre alten mx 20 Hott - Sender sind sowohl die freien als auch die Kreuzmischer phasenunabhängig, können also nicht phasenabhängig unterschiedlich programmiert werden.

Aber die freien Mischer kann man im Gegensatz zum Kreuzmischer ja mit einem Schalter zu- und wegschalten. Muss mal versuchen, eine zweite Differenzierung für enges Kurbeln über einen freien Mischer dazu zu mischen. Muss nur noch ausprobieren, ob das mit Kreuzmischer oder nur im Modelltyp V-LTW funktioniert ?

Gruß
Wolfgang
 
Hi Wolfgang,

meine MC20 ist ungefähr gleich alt und sollte die gleiche Software haben.
Man kann für jede Flugphase bestimmen ob ein bestimmter freier Mischer aktiviert werden soll oder nicht.
Du programmierst einfach z.B. drei verschiedene freie Mischer und legst fest in welcher Phase die aktiv sind und in welcher nicht.

Viele Grüße,
Claas
 
Differenziertes V Leitwerk

Differenziertes V Leitwerk

Hallo zusammen,
ich klinke mich hier mal ein weil ich vor kurzem das gleiche Problem hatte.
Hoch/Tief war unterschiedlich genau wie bei SR der hoch-tief Ausschlag.

Zwar nutze ich einen JETI DS16 Sender aber vielleicht lässt sich das übertragen.


Ich habe zunächst den normalen V Leitwerksmischer so eingestellt das die Maximalausschläge erreicht wurden (Diese Einstellung ist für alle Phasen gültig)
Natürlich vorher die Servowegeinstellungen voll öffnen das nicht von dort eine Begrenzung greift.
Das die Wege nicht mechanisch begrenzt werden setzte ich jetzt mal voraus.

Dann kann ich , phasenabhängig, über Dual Rate jedes Ruder in seinem Weg entsprechend reduzieren.
So ergeben sich dann die gewünschten differenzierten Ausschläge.
 
Hallo Wolfgang,

ich habe die Programmierung flugphasenabhängig mit meinem Rotmilan an der MC20 gerade programmiert, da mich auf dem Gaugen jemand angeregt hatte das V-Leitwerk zu differrenzieren.

Mischer SR in HR anlegen
Nächste Bild Kurve auf ASYM ändern
Endpunkte auf z.B. +80% und -80% stellen, sieht dann wie ein V aus
Bild zurück und den Thermikschalter für die Mischeraktivierung auswählen.

Für die anderen Flugphasen jeweils weiteren Mischer anlegen und mit dem Umschalter für die Fluphasen koppeln.

Bis Mittwoch im Kolpinghaus?

Grüße

Flugdeti
Detlef A
 
Mischer

Mischer

Hallo Detlef,
eine Frage zu deiner Vorgehensweise.
Hast du das Modell vorher mit V oder K-Leitwerk angelegt ?
 
Hallo,
als V-Leitwerk,

Aber keinen neuen Schalter nutzen, sondern den, den Du sowieso für die Umschaltung der Flugphasen nutzt, da das sonst umständlich würde.

Also Position für Thermik aktiviert gleichzeitig Mischer für Differenzierung und Position Speed aktiviert anderen Mischer für gewünschte Differenzierung....

Klappt

Grüße

Flugdeti
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten