Diskussion Klapptriebwerke

Hallo Christian

Das "Skypanel" zum Vario "Skymeldoy" bietet die Möglichkeit von "4 Funktionsschaltern". Damit kann z.B. via Mircoschalter kontrolliert werden, ob die Klappen für Klapptriebwerk oder Fahrwerk geschlossen sind, etc.

Grüsse
Robert
 

Chris

Vereinsmitglied
Hi @ll,

ich denke hier kann sich ein reger Austausch entwickeln. Bin selber KTW-Geschädigt :D

DG800 1:3 Eigenbau mit 20"-Elicker, 14kg

Erfahrungen mit der Mechanik sehr gut. Von Preisen reden wir lieber nicht. Jeder hat seine eigen Schmerzgrenze. Wenn ich mir die Mechanik ansehe und mir vorstelle ich sollte das in dieser Perfektion selber machen ... Habe auch Nachbauversuche gesehen. Grauenvoll. Die haben gezeigt dass der Erbauer das Prinzip nicht verstanden hat. Anyway ....

Ich finde es gut, dass es mittlerweile genug unterschiedliche Konzepte gibt. Mich reizt das Schambeck-Teil gewaltig.

Leistung:
Je mehr desto gut, aber auch Probleme. Regler schaffen die Leistung nicht, Aufschwingen des Systems, Maschine geht beim Start auf die Nase....
Selber gehabt oder gesehen.
Also viel getestet.

Eingesetzt wird jetzt ein Hacker C50XL mit 14 Windungen, 3,7er Getriebe an 30 Zellen. Mit der Übersetzung im Triebwerk kommen knapp 6:1 raus. Latte 20*10.
Leistung mehr als ausreichend. Regler Hacker oder Kontronik.

Strom liegt dann so bei 60Ah. Die Windungszahl werde ich ev. noch auf 15 ändern denn der Strom ist mir zu hoch. Und das es auch mit 20Zellen/40Ah geht hab ich schon ausprobiert. Man sollte halt alle Kabel anschließen ;)

Das auf die Nase gehen ist eine ganz gemeine Sache. Mir wird allerdings schlecht wenn ich dann sehe wo die Fahrwerke landen. Die ASH ist da natürlich praktisch. Gut, ich hab das Fahrwerk auch "etwas" nach vorne aber es fällt fast nciht auf. Ganz einfach bekommt man das mit der neuen Software auf der KTW-Steuerung vom Stefan Merz hin. Dort fährt das Triebwerk nicht sofort auf volle Leistung sondern erst auf 60-100% einstellbar. Das wird 6 Sekunden gehalten und dann durchgeregelt. Ergebnis: Kiste geht nimmer auf die Nase und kann mit dem Höhenruder gehalten werden. 60% bedeuten bei mir rund 1000Watt und das reicht locker nachdem ich sie auch schon mit 800Watt gestartet hab. Immer auf Grad ohne Flitsche.

Mit den Motortools hab ich keine gute Erfahrung gemacht. Hier würde ich lieber mit dem Hersteller des KTWs reden denn die sollten ja Antriebsvarianten kennen und kompetent Auskunft geben können. Man kann ja dann immernoch mit dieser Antriebsempfehlung zum Motorenhersteller seines Vertrauens gehen und das adäquate Gegenstück besorgen. So habs ich gemacht.
 

Jan

Moderator
Klasse, diese Infos helfen weiter. Wenn ein solcher Flieger (14 kg!!!) mit einem "halben Akku" (Eingangsleistung 800 Watt) von Gras ohne Flitsche startet, dann dürfte unsere kleinere und (hoffentlich ;) ) leichtere 5-Meter-Maschine mit ca. 800 - 1.000 Watt gut in die Luft zu kriegen sein.

Diese Idee mit dem sequenziellen Hochfahren des Motors über einige Sekunden im Teillast-bereich gefällt mir gut.

Nachdem ich das gelesen hatte, war mir auch klar, warum ein solcher Beinahe-Fehlstart stattfinden kann. Durch das Hochfahren weiß man halt beim Start nicht, ob noch was kommt... ;) Kommt dann nach dem Beschleunigen und Abheben nichts mehr, muss man halt schauen, obs reicht. Schön, dass es gereicht hat. ;)

Habe einen 1870 BEK Steller. Der sollte mit dem 1930/10 tun. Problem ist allerdings, dass ich mit der Spannung Probleme kriegen könnte. Mit 18 Zellen hat man knapp unter 20 Volt unter Last. Das entspricht präzise den 6s, nicht aber den 7s...

Ich will niedrigere Ströme und weniger Spannung. Geht so in die Richtung von etwas mehr als 20 Volt und ca. 40 Amps bei 2s und ca. 50 Amps bei 3s.
Der Prop wird ein 2Blatt cam carbon 17*9 oder die RFM 18*6,5 (die Hans ins Spiel gebracht hat).

Original erstellt von Chris:

Erfahrungen mit der Mechanik sehr gut. Von Preisen reden wir lieber nicht. Jeder hat seine eigen Schmerzgrenze.
...das kann ich unterschreiben. ;)

Das (aus meiner Sicht) schönste, technisch beeindruckendste und einfach bestechendste Triebwerk ist ganz sicher das da: Schambeck/Raab Leider auch besonders teuer... :(
 
Möchte noch ein Beispiel für ein Modell mit JK-Technik bringen. Unsere ASK 23 fliegt zwar schon ein halbes Jahr, aber bin erst jetzt dazu gekommen auch ein paar Bilder und Daten zu sammeln.

4,2m, 10,1kg
Motor Hacker B50-10L mit Getriebe 6,7:1
Luftschraube RFM 18,5x12 2-Blatt
Steller Hacker Master 70-3P OPTO
Akku 2x8 Zellen RC2400

Das hohe Gewicht erklärt sich durch zwei Totalcrashes zu Beginn dieses Modells.

der Akku wird gerade durch einen 5s1p Lipo mit 3200mAh ersetzt, einfach deshalb, weil die nicht so eine hohe Selbstentladunge haben (dann ist das Treibwerk nämlich keine richtige Absauf-Versicherung mehr :D )

Durch das Bugrad geht ein Bodenstart ohne Hilfen ganz problemlos, einfach hinlegen, Motor raus und los gehts. Derzeit schaffen wir mit dem RC2400 einen Steigflug auf ca. 400m

Ich hab mal auf unseren Webseiten einen kleinen Bildbericht über die ASK 23 mit Video vom Start reingestellt.

Christian
 
pnemec schrieb:
Momentan bei mir im Betrieb sind: Ventus 2cM, 6m, mit 22', ASH-26E,6m,mit 21', .
Hi, arbeite gerade an eine Ventus 2CXM 1:3 und hadere ungemein mit der KTW Auswahl. Derzeit heißester Favorit für mich das Teil von Kratt welches mechanisch mit Spindelantrieb mir am besten gefällt. Auch wegen des günstigeren Preises. Was wiegt dein Modell komplett und welche exakten Antriebsdaten hat es?
 
Akl1 schrieb:
Hi KTW Fans

Also Ich fliege einen Ventus 2CM von Gewalt mit KTW.

Daten: Spannweite 4,5m
Gewicht 8,3 kg
KTW Elicker 14 Zoll + Merz steuerung
Akku 19 Zellen 3300 GP
Bodenstart geht bestens wenn man ein weng mit dem gas spielt.

Das es auch in der Praxis funktioniert seht ihr hier

http://www.airdinger.de/data/videos/000047.wmv

Hm, bei dieser Modellgröße dürfte es ohnedies derzeit kein Problem mehr sein aber 1:3 ist halt doch eine andere Nummer. Da wiegt das Modell mit fertigem Cockpit ohne RC aber sonst bereits fix-fertig knapp 9kg und da wird es schon heftig. So 12-13kg werden es dann schon mit allen werden.

Vieleicht meldet sich ja der Kollege mit dem 6m Ventus nochmals zu Wort. Interessiert mich brennend was er einsetzt.
 

Nimeta

User
Hi Space,
das pfeifen kommt vom schiebefenster.habs mal mit tesa zugeklebt gehabt dann is es weg.
Hört man aber nur auf der digi cam.wenn man aufm Boden steht hört man das nicht.

gruss
 

Anhänge

Meine:
Ventus 2c, Spannw. 5.5 m, Gewicht 11,9 kg, KTW Eigenbau, Antrieb Lehner 1930 mit Reisenauer getriebe, Regler Lehner 3070, Aeronaut 17 x 9 prop,
22 x Gp 3300, SM-Steuerung
Bodenstart von Gras problemlos.

DG 1000, Spannw. 5,0m, Gewicht 9,9 kg, KTW Eigenbau, Antrieb Hacker B50L, Untersetzt 1:2,5, Regler Hacker Master 77, Prop 16 x 6, 20 x GP 3300,


Antriebsauslegung bei beiden ausreichend.

Grüße Rudi
 
Hallo Zusammen,

ein guter Kollege von mir hat eine ASH25 mit KTW gebaut.
6,25m Spw. ich weis aber nicht genau wie schwer mit ausbau.
Es ist ein Torcman 430/30 eingebaut an 24 GP2200 mit ca.1,3KW.
Wenn interresse besteht kann ich noch weitere Info´s einholen.

MfG Nici
 
Hallo, Leute.
Ich besitze eine ASW 28 mit einem 12,5 Zoll KTW von Elicker.
Spannweite: 4000 mm
Länge: 1750 mm
Flächeninhalt: 76 dm²
Gewicht: 6200 g
Profil: HQ 3/15 - HQ 3/10
Seite: 30mm; Höhe: oben 15mm, unten 12mm; Quer oben 24mm, unten 12mm
Motor: LMT 1930/10
16 Zellen GP 3300
Standschub ca. 2500g
War erst letztes Wochenende wieder mit der Maschine fliegen. Ich beschäftige mich jetzt seit 2 Jahren mit dem Setup des Modells und habe mittlerweile die richrige Konfiguration gefunden.
Hier ist der Werdegang meiner ASW
http://www.bnhof.de/~ho1645/asw28/asw28.html
 
Road Runner schrieb:
Hallo Zusammen,

ein guter Kollege von mir hat eine ASH25 mit KTW gebaut.
6,25m Spw. ich weis aber nicht genau wie schwer mit ausbau.
Es ist ein Torcman 430/30 eingebaut an 24 GP2200 mit ca.1,3KW.
Wenn interresse besteht kann ich noch weitere Info´s einholen.

MfG Nici
Her damit!!!

ist immer interessant! Kaum zu glauben wieviele schon ein KTW einsetzen.
Veileicht hat ja auch mal wer eine Kratt KTW!?
 
Also Wir waren heute fliegen.
Erst mal muss ich die Spw. korigieren die beträg 6,5m.
Das gewicht liegt bei 12kg.
Der Bodenstart ist Problemlos 20 meter rollstrecke umwölben und los gehts.
Ich denke die Steigleistung liegt bei ca.5m/s.
Ich frage Ihn nochmal nach dem KTW Hersteller.

Der Einbau war aber sehr kniffelig und nicht unproblematisch.

Es ist ein Traumgerät und Ideal für nach Feierabend es müsten nur noch Lipo´s
eingebaut werden. Mit den GP2200 gehen 3 x 200m Steighöhe.

MfG Nici
 
Road Runner schrieb:
Also Wir waren heute fliegen.
Erst mal muss ich die Spw. korigieren die beträg 6,5m.
Das gewicht liegt bei 12kg.
Der Bodenstart ist Problemlos 20 meter rollstrecke umwölben und los gehts.
Ich denke die Steigleistung liegt bei ca.5m/s.
Ich frage Ihn nochmal nach dem KTW Hersteller.

Der Einbau war aber sehr kniffelig und nicht unproblematisch.

Es ist ein Traumgerät und Ideal für nach Feierabend es müsten nur noch Lipo´s
eingebaut werden. Mit den GP2200 gehen 3 x 200m Steighöhe.

MfG Nici
Klingt ja sehr gut. Vieleicht kannst du deinem Kollegen ein paar Bilder entlocken denn die würden auch sicherlich die anderen gerne sehen wollen.

"knifflig" kann ich mir vorstellen da der Rumpf eher noch klein sein müsste. Der Maßstab ist ja hier 1:3,8!
 

Mefra

User
Hallo zusammen,
Es ist ein Torcman 430/30 eingebaut an 24 GP2200 mit ca.1,3KW.
Ich denke die Steigleistung liegt bei ca.5m/s.
Mit den GP2200 gehen 3 x 200m Steighöhe.
Das sind ja Traumwerte, :) ich wusste gar nicht, dass die KTW Entwicklung mittlerweile so weit ist, ich dachte immer es müssten > als 30 Zellen sein.

Wenn ich nun richtig überschlage bedeutet das:
24 Zellen GP 2200, ca 50 A Strom um ca. 1300 Watt (bei angenommenen 1,1 V pro Zelle) zu erreichen, Laufzeit ca. 2 Minuten incl. Bodenstart um bei 5 m/sek eine Gesamthöhe von 600 m zu erzielen.

Klingt ja wirklich super :) :)

Mein Winterprojekt 2005:
- Ventus 2c 1,3,3, also 5,45 m Spannweite KTW von JK.
- Angestrebtes Gewicht um 10 kg.
- Lipo´s :confused: = weiss ich noch nicht (bisher keine Erfahrung)
- Antrieb: ich dachte an einen untersetzten Lehner 1930 - aber noch nicht festgelegt.
- Luftschraube = ?? das KTW geht bis ca. 18 Zoll
- Leistung/Zellen (bisher) habe ich 30 Zellen geplant, um bei einer Leistung von ca. 1.000 Watt 30 A Stromaufnahme (bei 1,1, V / Zelle) zu erzielen, um bei einer Steigleistung (angenommen von 3 m/sek) incl Bodenstart eine Laufzeit von 300 sek eine Höhe von ca. 900 m zu erreichen.

Wie seht Ihr das ??


Ach ja, über Bilder würde auch ich mich hier freuen ;)
 

bie

Vereinsmitglied
Wo bleibt eigentich der Thermik-Sepp?

Ulf hat eine 6-Meter-ASH26 mit JK-Klapptriebwerk und - ich glaube - Lehner-BL.

Bei den ersten Flügen - ohne Bodenstart - war ich dabei. Das sah in der Luft alles sehr gut aus. Ein- und Ausfahren, Klappen öffnen und schließen, Motoranlauf etc. pp. funktionieren einwandfrei u. a. auch dank der SM-KTW-Steuerung.

Und dass die ASH26 einen Bodenstart auch schafft, davon bin ich felsenfest überzeugt, die ersten Rollversuche (mit dem unausweichlichen Auf-die-Nase-gehen) ließen das schon erahnen.

Mich hat die JK-Mechanik überzeugt.

Bei mir selbst wartet noch eine Uli-Meyer-Mechanik mit robbe-Sports-430/6-Bürstenmotor (und leider Vierblatt-Druckantrieb) seit Jahren auf ihren Einbau in einen Segler der 3,50-Meter- bis 4-Meter-Klasse.

Vielleicht diesen Winter...
 
Schönen Guten Morgen Zusammen,

Foto´s sind möglich dauern aber mindestns eine Woche.
Jetzt ist erst mal Deutsche Meisterschaft im Kunstflug.
Danach mache ich welche.

MfG Nici
 
Road Runner schrieb:
Schönen Guten Morgen Zusammen,

Foto´s sind möglich dauern aber mindestns eine Woche.
Jetzt ist erst mal Deutsche Meisterschaft im Kunstflug.
Danach mache ich welche.

MfG Nici
Hallo Nici,
an den Bildern wäre ich auch interessiert, vielleicht hast Du ja Zeit die einzustellen. Ich bin auch daran mir eine ASH25 zuzulegen/zu bauen (leide nur leider unter chronischem Zeitmangel, der ab und zu akut wird,...) und würde gerne den Typ des KTW wissen und die Einbausituation mal anschauen.

(wäre doch schade wenn der Thread wieder einschläft oder?)
Grüsse David
 
Hallo Zusammen,

der Kollege ist zur Zeit im Urlaub sobald Er wieder da ist frage ich nach dem
Hersteller und besorge Foto´s.

MfG Nici
 
Oben Unten