Diversity Ausbau ACT

Rsal

User
Hab gerade auf der Homepage die neuen Möglichkeiten mit den DSL Empfängern gesehen. :eek:
DSL 6, DSL 8 und die verschiedenen Kombinationen. :)
Scheint auf den ersten Blick hoch spannend zu sein. Was denkt Ihr darüber? War das in FN schon aktuell? Hab ich da was an der Messe übersehen? :confused:

[ 03. Dezember 2004, 14:02: Beitrag editiert von: René Salina ]
 

TG

User
Hallo Rene`,

ja, da hast Du was übersehen. ;)

Ich hatte zum Glück schon vorher auf die Homepage geschaut und die Neuigkeiten schon gesehen.
Hab mir gleich einen DSL 8 mitgenommen.

War aber noch nicht im Einsatz.

Jetzt ist ja alles auf der Homepage ausführlich dargestellt.
Wenn ich einen DSL 10 und DSL 8 zur Kombi mache sehe ich momentan nur das Problem mit dem richtigen Stromanschluß. Der DSL 8 hat keine Hochstrombuchse.

Warten wir auf die Praxis :)

Gruß
Thomas
 

Rsal

User
Hoi Thomas

ups..... da hab ich offenbar an der Messe in FN gepennt. :( Naja, es waren so viele Eindrücke....da kann sowas schon mal vorkommen. ;)

Ja Du hast recht. Aber wenn Du die Servostromversorgung wie bis anhin am Empfänger vorbeiführst, spielt das keine Rolle. Da wird der Empfänger DDS 10 über die Hochstrombuchse gespiesen und die Signalleitungen der Servo angesteckt. Dasselbe beim DSL8 oder DSL 6.Nur bei 2 Servo würde ich bei den beiden den +- Strom mitfdühren, damit der Empfänger ebenfalls die notwendige Energie erhält. Müsste eigentlich funktionieren. Oder gibt es da Probleme?
 

Steffen

User
Dummdidummdidumm :D :D :D

Jetzt kauf ich nur noch Diversity, das steht fest.

Die DDS10 waren mir im Vergleich zum meinen Modellwerten noch zu heftig, aber für 2 DSL6 zahl ich ja kaum mehr als für einen sonstigen 9er.

Dummdideldei :)
 

TG

User
Hallo,

habe mal ACT wegen Stromanschluß angemailt.

Antwort kam sofort.
Die dicken Servos an den DDS 10 und die mit weniger Strom an den DSL8/6.

Ab Januar kommen Schalter und Weichen mit zwei Ausgangskabeln. Hört sich doch gut an.

Auf zum fröhlichen "Diversity-en", gell Steffen :D

Thomas
 
Hallo zusammen

ich habe 2DDS 10 + Interface zum Programmieren und den Palm dazu. Bis jetzt bin ich zwar noch nicht damit geflogen sondern habe mich mit den Programmierfeatures vertraut gemacht. Von den Möglichkeiten her finde ich die ganze Sache schon ein Meilenstein.
Zwei, nach unseren Bedürfnissen interagierende Empfänger ist schon mal grundsätzlich das Richtige. Für mich interessant ist auch, dass man nach dem Flug Einsicht in die Empfangsqualität während des Fluges nehmen kann. So z.B. wird die Signalstärke in einem Diagramm sowie Minimax und Mittelwert numerisch angegeben. Selbiges gilt für die Spannungslage. Hinzu kommen numerische Angaben über Empfangslöcher eines Empfängers, und wie oft diese durch den anderen überbrückt wurden.
Absoluter Hit ist natürlich die Möglichkeit der Empfängerprogrammierung. Auf V-Kabel und V-Mixer und dergleichen mehr kann z.B. in meinem Fall bis zu 20 Servos gänzlich verzichtet werden. Bei 2xDDS8 wäre die Grenze dann bei 16 Servos, also immer noch komfortabel. Am meisten davon gwinnen können Leute, deren Sender wenig Kanäle und/oder keine freie und Mehrfachzuweisung für Servos besitzt.

Gruss
Kurt
 

Rsal

User
Kurt:
Die vorteile die Du aufzählst, sind natürlich ein echter Fortschritt. Ich denke da an die Empfangsqualität und deren überprüfung. :) Brauchst Du aber die Programmiermöglichkeiten alle, die da geboten werden? :confused:

Die "kleineren" und auch "einfacheren" Kombinationsmöglichkeiten finde ich für "Otto-Normalverbraucher" sehr genial. Steffen hat da schon recht, jetzt können alle von Diversity profitieren. :D
Bin gespannt, wie die ersten Erfahrungen ausfallen. Und vorallem, wann es die "Kleineren" ebenfalls mit Synti gibt.
Dann noch die Idee mit GPS zur automatischen "Rettung" der Modelle und und und....

Die Zukunft ist halt immer wieder Spannend...... ;)
 
Die "kleineren" und auch "einfacheren" Kombinationsmöglichkeiten finde ich für "Otto-Normalverbraucher" sehr genial. Steffen hat da schon recht, jetzt können alle von Diversity profitieren.
Hallo René

Ich gehe hier völlig mit Dir einig, der grösste Gewinn hier ist Diversity. Diversity funktioniert. ja auch ohne jegliches Dazutun, indem man einfach 2 Empf. mit richtigen Quarz ausrüstet oder auf die richtige Frequenz programmiert und die beiden Empf. mit dem mitgelieferten Kommunikationskabel miteinander verbindet .
Bis zu 10 bzw. 12 Servos brauche ich mir mit meinem Sender auch keine Gedanken über individuelle Zuweisung und Servo-Mehrfachzuordnung beim Empf. zu machen, das kann der Sender.
Ich bin halt etwas neugierig und messe und logge auch gerne Sachen (bin es von meinem Job her gwohnt).

Gruss

Kurt
 
Oben Unten