DLA 32 springt nicht an!

Hallo Modellbaufreunde!

Ich habe einen neuen DLA 32 von Lindinger auf einen Paf200 Trainer gebaut.
Ich bin eigendlich motorenerfahren von sämtlichen Benzinern aber das habe ich noch nicht erlebt!

1.Zündung (7,4Volt) habe ich an einen vollen 2S lipo - und Zündfunke ist auch da
2.Vergaser mit Ansaugtrichter
3.Chokeklappe Loch zugelötet und saugt auch gut Benzin an
4.Flexkrümmer mit MVVS Resorohr bis 35ccm
5.19X8 Metts Holzlatte
6. Aspen 2T Benzin (damit laufen auch meine DLA 56 und 112)
7. Zylinder hängend eingebaut

Wenn ich den Choke schließe und ihn mit leicht erhöhten Leerlauf und Zündung an ansauge zündet er kurz.
Dann Choke auf und er Zündet noch einmal kurz, doch beim 3-4 mal ist dann schluß.
Die Vergasereinstellung ist wie empfohlen H 2 Umdrehungen L 1/2 Umdrehungen.
Ich habe nun fast insgesammt 2 Stunden gekurbelt :-(
Habt Ihr vielleicht noch eine Idee?
Ich habe hier schon viel gelesen aber noch kein passenden Hinweis gefunden.

Gruß

Oke
 

BNoXTC1

User
zurück zum lindinger.... warum hier immer mit neuen sachen herum probiert wird :confused:

neues teil -> funktioniert nicht -> zum händler retour!
 
Zündkerze runter und etwas Sprit (zum Einlaufen 1:30 Gemisch und nicht Aspen verwenden) in den Zylinder geben.
In den Vergaser ebenfalls etwas Sprit geben.

Wenn er dann anspringt und gleich wieder ausgeht, kriegt er nicht richtig Sprit oder die Vergasermembrane ist trocken und hart.

Gruß
Kai
 
dla 32

dla 32

Danke für eure Antworten!

zu GJodel:
an einen Anlasser hatte ich auch schon gedacht - müßte aber erst einen stabielen Spinner montieren

zu Robby:
das hilft leider auch nicht, die Kerze wird auch so nass

zu Kai:
habe ich alles gemacht - Vergasermembrane habe ich auch angefeuchtet

Habt Ihr sonst noch eine Idee?

Gruß

Oke
 
mal ne neue Zündkerze probiert?

Gruss Roland
 
zurück nach Lindinger

zurück nach Lindinger

1. macht es kein Unterschied ob bei Leerlauf oder Vollgas angesaugt wird...
2. ob 1:50 oder 1:30 macht hier keinen Unterschied jedenfalls nicht bei deinem Problem
3. spiel an dem Motor rum dann gibt es nachher vielleicht mit dem Händler Probleme
4.Habe mal von falschen Gebern gehört.....

Trotzdem würde ich immer noch mal 2 Tage durchatmen....und dann noch mal probieren, weil....

Mein Eigenbau 120ccm macht genau dieses Verhalten wenn er zu viel Sprit bekommen hat...auch das zünden bei Choke! darum mal durchatmen! und sonst zurück!

Und hier ist der Name des Motors egal

Gruß Oliver
 
dla 32

dla 32

Hallo,

Die Zündung ist okay.

Ich denke ich werde morgen nochmals einen Versuch starten.
Aber viel Hoffnung habe ich leider nicht mehr.
Auch die Tips von Mark Maibom waren leider bisher ohne Erfolg:-(
Sonst geht er zurück nach Österreich - ist ja eindeutig ein Garantiefall dann.

trozdem Danke euch allen!!!

Oke
 

BNoXTC1

User
1. macht es kein Unterschied ob bei Leerlauf oder Vollgas angesaugt wird...
2. ob 1:50 oder 1:30 macht hier keinen Unterschied jedenfalls nicht bei deinem Problem
3. spiel an dem Motor rum dann gibt es nachher vielleicht mit dem Händler Probleme
ich wollts ja garnicht sagen.. danke dass du es getan hast :)
 

FrankD.

User gesperrt
Stimmt Oli,

hier ist der Name des Motors egal.....aber auffällig ist das dann doch schon ;-) :-))

Hatten wir das gleiche Problem nicht an dem DLA112...

Sprit war da, Zünfunke war, Kerzen haben wir erneuert..alles andere nach geschaut und nix ging....

Motor ging zurück und wurde ausgetauscht, richtig Oli oder ?
 
@FrankD:

Hast keinen großen Horizont, oder? Bist Du thematisch immer so eingeengt?


Stimmt Oli,

hier ist der Name des Motors egal.....aber auffällig ist das dann doch schon ;-) :-))

Hatten wir das gleiche Problem nicht an dem DLA112...

Sprit war da, Zünfunke war, Kerzen haben wir erneuert..alles andere nach geschaut und nix ging....

Motor ging zurück und wurde ausgetauscht, richtig Oli oder ?
 

ET76

User
@ Uli: schau mal, das hilft gegen Frank:

Aufzeichnen.JPG

:D

Die restlichen Beiträge sind ja wirklich fachlich gut und fundiert.

@ Oke:

Olivers Kommentar hinsichtlich "zu fett" ist interessant. Hast Du schonmal "normalen" Sprit von der Tanke versucht?
Habe bei einem meiner Motoren gemerkt, daß die Hersteller das Ansaugen mit Tanke-Sprit probiert haben und den Motor danach verschickt haben.
Wenn z.B. die Reglermembran dadurch verhärtet, dann bekommst Du die mit Alkylatbenzin auch nicht wieder weich... was vielleicht dann zum Spritüberschuss im Vergaser führt...

Aufgeben würde ich nach "nur" zwei Stunden nicht.... ;)

Gruß

Tobias
 

Lasso1

User gesperrt
Kurze Frage, bitte rein sachlich betrachten (ist auch nur akademisch, da die Zündkerze des DLA-32 ja nass wird...) : Ist die default L-Nadel Einstellung des DLA-32 am Tillotson Vergaser wirklich nur L = 1/2 ???

P.S. : OK, mein DLA-32 ist nicht repräsentativ, denn ich habe da einen chinesischen HLIC Vergaser von HK dran :
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__20495__RCG_30cc_Replacement_carburetor_.html Mit dem läuft der DLA-32 ganz ausgezeichnet. Nur die L-Nadel, die steht bei mir ca. 1 1/4 Umdrehungen offen....

Reinhard
 
Kurze Frage, bitte rein sachlich betrachten (ist auch nur akademisch, da die Zündkerze des DLA-32 ja nass wird...) : Ist die default L-Nadel Einstellung des DLA-32 am Tillotson Vergaser wirklich nur L = 1/2 ???

P.S. : OK, mein DLA-32 ist nicht repräsentativ, denn ich habe da einen chinesischen HLIC Vergaser von HK dran :
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__20495__RCG_30cc_Replacement_carburetor_.html Mit dem läuft der DLA-32 ganz ausgezeichnet. Nur die L-Nadel, die steht bei mir ca. 1 1/4 Umdrehungen offen....

Reinhard
Guter Hinweis....den Wert habe ich überlesen...kommt mir auch komisch vor....... meint er vielleicht doch 1 1/2
 
...mal lesen (Seite 13)...
idle mixtureOpen both needles L=1.5 to 2.0 turns, H=2 turns. This will ensure a rich setting.
Close the choke valve and turn on ignition.
Start until the engine pops, or runs. It will stop again.
Open the choke valve
Start the engine at slightly high idle rpm, and let the engine warm up a bit.
Adjust the idle needle (closest to the engine, and marked "L") for best rpm, and then open it 1/4 to 1/2
turn. This will be a safe rich setting to start tuning, and from here, the high speed needle can be set.
;)
 
Oben Unten