Douglas DC-6: Baubericht

Gast_14961

User gesperrt
Hallo,

So, nachdem sich die Arbeiten an meiner DC-3 langsam (gaaanz langsam!) aber sicher dem Ende zu neigen, ist der nächste Flieger schon in Planung:


(Das Bild stammt von http://www.stinsonflyer.com/sf-98.htm)

Eine DC-6B soll es werden. Wenn ich den selben Maßstab meiner DC-3 (1:18 ) verwende, wird sie eine Spannweite von ca. 2m haben. Vermutlich werden die Außenflügel abnehmbar sein, so dass das Mittelstück mit den vier Triebwerken mit nur einem Meter leicht transportiert werden kann. Der Rumpf hat dann eine Länge von fast 1,8m, was mich aus Transportgründen bereits zwingen kann, ihn hinter der Fläche teilbar zu bauen. Das muss ich aber noch einmal sehen. Ich finde es auch durchaus reizvoll beide Maschinen (DC-3 und DC-6) im selben Maßstab zu bauen.

Hier noch ein nettes Filmchen: macht bestimmt Spaß, den Airliner zu fliegen!

http://www.youtube.com/watch?v=TleV9fQQdC8&feature=related

Falls jemand (Hans-Jürgen? :) ) Unterlagen hat (insbesondere Zeichnungen) wäre ich mehr als dankbar. Ich habe bereits bei Aeromax eine Dreiseiten Ansicht bestellt und das Buch "Douglas DC-6 and DC-7: 4 (Airliner Tech) by Gann, Harry".

Diesen Thread werde ich dann in der selben Weise füllen, wie den DC-3 thread. Die wesentliche Herausforderung wird darin bestehen, dieses Modellflugzeug komplett selbst zu konstruieren. Da stellen sich unbedingt die Fragen nach EWD und Flächenprofil (wieder Clark-Y?)

Wenn ich den Größenunterschied beider Flugzeuge etwa mit der dritten Potentenz nehme, komme ich auf das doppelte Gewicht, also sagen wir mal 3,5 kg bis 4 kg. Damit kann ich etwa die gleichen Motoren verwenden, die meine DC-3 schon hat (200W). Vielleicht kann ich sogar die gleichen Akkus verwenden (je einen 2000er 3s Lipo in die äußere Motorgondel).

Nun ja, das sind erste überlegungen. Jetzt wird die DC-3 fertig gebaut und parallel sammele ich Informationen zur DC-6.
 
Hallo Alexander,

schönes Projekt hast du dir da wieder ausgesucht. Komischerweise schwirrt mir diese 4-mot, neben der DC-4 und der Connie auch im Kopf rum.
Besonders seit ich die Red Bull DC-6 gesehen habe. Die Lackierung mit dem dunklen Blau gefällt mir sehr gut!

Da sich die Planung ja noch etwas hinzieht, könnte ich mir vorstellen auch einzusteigen und so etwas zu bauen. Aus Kosten- und Gewichtsgründen allerdings in etwas größer. Dann können Standardservos und genug Akkukapazität mitgenommen werden. So ab einer Spannweite von 2,50 Metern wirds interessant mit der Flächenbelastung, da geht dann auch langsames Scalefliegen los. Auch in etwa 3 Metern sind die Ausrüstungskosten nicht viel höher. Siehe meine FC-DC-3. Und Original Landeklappen sind dann eh Pflicht. Bei der Motorisierung ist nur ein geringer Unterschied in den Kosten, wenn man in Übersee kauft. Oder sogar mit günstiger Brushausrüstung und 1-2 Stellern fährt.(?)

Da mein nächstes Projekt harzfrei wegen Allergie ablaufen soll, hast du meine volle Aufmerksamkeit.:D

Grüße, Bernd
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo Bernd,

vielleicht können wir das Projekt ja wirklich zusammen machen :) Das fänd ich super! Ich habe mir in der Bucht schon ein kleines Plastic Modell bestellt, das die United Lackierung hat, wie das s/w Bild oben. Mit allen kleinen Decals, Wappen etc.

Von der Red Bull Variante habe ich auch schon etliche Bilder herunter gezogen.

Wie wär's mit 1:14: 2558mm SW, 2300mm Rumpflänge (dann in jedem Fall teilbar). Du konstruierst die Fläche und Leitwerk, ich den Rumpf und das Fahrwerk ;) Da ich Profili habe, könnte ich auch die Rippen konstruieren.

Vielleicht lohnt es sich, die Teile fräsen zu lassen ;)

Interesse?
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo Hans-Jürgen,

vielen Dank. Ich werde mal sehen, was mir Herr Gray schickt. Das bestellte Buch soll auch einige Schnitte und Details zu den Fahrwerken enthalten. Sie soll natürlich wieder ein EZFW erhalten.

In Salzburg steht ja eine, die ich vielleicht mal besuchen fahre.
 
Hallo Alexander,

Interesse habe ich, nur zeitlich gehts bei mir momentan nicht. Wann willst du denn mit dem richtigen Konstruieren anfangen?

Ich mach mir mal Gedanken, wie´s laufen könnte. Genau so zur Größe.
Laß uns mal nächste Woche telefonieren.

@Hans-Jürgen
Ja Delta hat sehr schöne Lackierungen, wenn nicht die Schönsten!;)
Auch die DC-3´s von denen sind herrlich!

Grüße, Bernd
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo Bernd,

OK, wir telefonieren nächste Woche einmal.

Momentan bin ich erst einmal beim Sammeln von Informationen. Das zieht sich bekanntermaßen hin. Ich dachte im November mit der Konstruktion zu beginnen.

Nur mal so: was erwartest Du für ein Gewicht einer DC-6 mit 2,5m Spannweite?

Viele Grüße
Alexander
 
OK Alexander,

nächste Woche also.

Gewichtstechnisch, je nach Auslegung zwischen 5,5 bis 8 Kilo sollte zu schaffen sein. Ist ja kein Warbird. Halte ich bei Auslegung mit richtigen Landeklappen auch nicht für so kritisch. Am leichtesten wäre es natürlich in Schaum, aber das wollen wir ja nicht. Deswegen gehe ich ja auch lieber auf etwas größer, wenn schon mit den ganzen Spielereien wie EZFW, Landeklappen usw.:D
Das sieht bei der Größe auch schon ganz anders aus mit dem Gewicht, gegenüber deiner DC-3. Meine große mit 12 Kg kam trotz ihrer Masse schnell ins Schaukeln bei böigem Wetter, liegt halt an der großen Rumpffläche, Seitenleitwerk etc.
Leicht ist gut, zu leicht und der Papierflieger bleibt häufiger auf dem Boden.
Und da wir im Norden immer mit einer leichten Brise rechnen müssen, bau ich in der Größe lieber alltagstauglich. Antriebsmässig klappt das immer. Wir haben ja 2008.

Grüße, Bernd
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo Klaus,

vielen Dank. Den habe ich schon! Ist der einzige, den ich finden konnte. Er wird auch bei rcgroups bereitgestellt.
 
Hallo,

leider nur von DC-4 bzw. C-54 vorhanden, müssten aber gewisse Gemeinsamkeiten vorhanden sein.......:D :D

C-54 Dreiseiten 01.jpg

Douglas-Werkszeichnung

Wenn man deine DC-3 sieht sucht man gerne etwas für dich heraus; und nimm es den diversen Zeichnern halt nicht so krumm wenn da auch nicht alles 100%ig ist......;) ;)

Gruß
Hans-Jürgen
 
Hallo Richi,

ich sag mal Danke fürs Nachschauen. Was macht deine Connie?
Über die ganzen Airliner Sachen bin ich auch wieder über die Super Connie gestolpert und da fragt ich mich, wie´s mit deiner aussieht. Funzen die Landeklappen endlich?
Erzähl mal was.;)

Hier gibts einen der auch eine Lasercut Connie herausgebracht hat.

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=718736

die Construktion ist um einiges leichter als der von dir zusammengebaute Bausatz. Und scheinbar auch besser auf Flugmodellbau abgestimmt.
Da kannst du als Tester natürlich nichts für.

Grüße, Bernd

Ach ja Alexander kennst du den schon:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=395415
 
Zuletzt bearbeitet:
Connie-Fan schrieb:
Hi,

Zuhause habe ich dieses Buch: http://www.notebookpub.com/books/notebookseries.html Kann mal schauen, ob es auch was an Zeichnungen drin hat.

Gruss, Richi
Hallo Richi,

ein sehr wichtige, durchbemasste Zeichnung findet sich in:

AIRLINER Tech 4/Douglas DC-6/DC-7

Hier mal ein Mini - Ausschnitt der Werkszeichnung

DC-6.jpg

Werkszeichnung Douglas

Alexander hat sich das Heft ja wohl schon geordert, finden sich noch ein paar andere interessante Zeichnungen darin.

Gruß auch in die Schweiz

Hans-Jürgen


..ich glaube über die Conny haben einige Personen mehr Unterlagen........:D ;) :cool: :cool: :cool:
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo Bernd und alle

Naklar. Aber das Ergebnis kann mich nicht überzeugen. Eine Beplanlung muss schon sein. Die Frage ist auch, welche Scale Unterlagen er verwendet hat.

Kennst Du den schon: http://www.carlb-rcplanes.com/DC-6page1.html ?

Das ist zweifellos etwas, wofür Du Dich begeistern kannst, Bernd. Aber mir ist das DEFINITIV ZU GROSS (4,6m SW)!

Ich habe Carl angeschrieben und er hat auch prompt geantwortet. Letztlich hat er seine Informationen auch aus Büchern, einer Dreiseitenansicht und ein Plasticmodell. Ich habe übrigens zwischenzeitlich auch eine DC-6 in 1:144. Nicht sehr detailliert, aber für grundlegende Informationen reicht es.

Nun ja, die Informationen verdichten sich. Am WE werde mich mal einige für das Modell wichtigen Maße des Originals zusammentragen, damit man leicht verschiedene Größen ansehen kann.
 
Hallo Alexander,

schöne DC-6 aber mir auch zu groß. Händeln sollte man den Flieger schon alleine können. Und da ist der Sprung von 3 Metern auf 4,60 Metern gewaltig. Besonders bei den Antrieben wirds dann auch teuer.

Grüße, Bernd
 
Hallöchen zusammen,

Irgendwie hab ich keine Benachrichtigungen zu dem Thread bekommen weshalb ich eure Antworten nicht mitbekommen habe.

[offtopic]
@Bernd: Die Connie ruht im Moment :)
[/offtopic]

@HJF: Jep, zur Connie gäbe es viiiiieeeeele erstklassige Unterlagen ;)

BTW: Da kommt mir in den Sinn: Carlos Gomez, einer der Flight Engineers auf der SCFA Connie betreibt eine Flotte von DC-6 und DC-7. Eventuell hätte er noch Unterlagen. Mal schauen ob ich seine Kontaktangaben finden kann.

Grüessli, Richi
 
Neues Bauprojekt: DC 6

Neues Bauprojekt: DC 6

Hallo AlexanderB
Als langjähriger Modellbauer habe ich mit der Zeit eine Schwäche für mehrmotorige Modellflugzeuge mit Verbrenner-Motoren entwickelt. Bis heute
habe ich 6 mehrmotorige Modellflugzeuge vom Plan weg gebaut.
Als letztes Projekt habe ich eine DC 6 B gebaut (siehe Bild ). Ich könnte
Dir bei deiner Suche nach Unterlagen vielleicht weiterhelfen.
Da dies meine erste Antwort in einem Forum ist vorerst nur soviel.
Ich hoffe es klappt so wie ich meine.

Viele Grüße
 
Oben Unten