Dream-Flight libelle

spunf

User
LiPo ohne HV-Komponenten.

LiPo ohne HV-Komponenten.

Jetzt muss ich doch noch mal fragen ob das schon jemand probiert hat.
Wenn ich mit einem kleinen 2s Lipo fliegen möchte, dann brauche ich HV Servos, klar.
Was spricht aber dagegen, einfach einen kleinen Schaltregler einzusetzen?
Die Dinger kosten keine 5 EURO, wiegen keine 2g, haben Effizienzen von 96%
und liefern immer saubere 5V, also gerade richtig füt normale 4.8V Komponenten.
Warum macht das keiner?

s.


5V-Schaltregler.jpg
 
Da spricht gar nix dagegen. Ich hab das so gelöst und es funktioniert tadellos. Und da du eh Gewicht vorne wegen des Lipos benötigst juckt das auch nicht.
 
F3K DF Libelle

F3K DF Libelle

Ich bin dann auch mal infiziert...

268g, +2g +2g +6g Ballast bei Bedarf, 1S 600mAh Lipo direkt, reicht für ca 4h Dauerflug
4Flugphasen -Start -Normal/Cruise -Thermik -Bremse mit höchster Priorität
 

Anhänge

Ein frohes Neues!

Libelle hat sich in ihr Luftpolster-Coccon zurückgezogen und hält Winterschlaf!
 
Da sich die Libelle ja bekanntlich nicht wirklich hoch werfen lässt, betreibe ich sie nur noch am Hang - am liebsten in dänischen Dünen. Da ist das Modell bei leichtem Wind herrlich unkompliziert. Mein Lieblings-Urlaubsflieger für den entspannten Spaß zwischendurch :

 
Kann ich nur mit Begeisterung bestätigen!!! :D:D

Ich war in Frankreich am Strand an einer kleinen Hangkante mit 2-3 m und konnte stundenlang bei 10-12 kn Wind dort fliegen.

Dazu ist die Libelle so robust, daß man sie im Auto zusammengebaut einfach oben noch auf das Urlaubsgepäck werfen kann.

Als Zubehör für den Urlaub braucht man nur ein Ladegerät, das passende Ladekabel und eine Rolle Tesafilm.


mfg
der Nichtflügler
 
fertig

fertig

Hallo zusammen ,

hab meine Libelle nach verworfenen Verkaufsgedanken doch fertig gestellt.

Und bin nun gespannt auf den 1.Flug

Ich musste 13g Blei in die Nase packen und die Waage pendelt sich jetzt bei 273g ein. Unter Herstellerangabe :eek:
Und das obwohl ich den Akku hinter den Servos platzieren musste.

Erst hab ich sie nen kleinen Abhang bei NW Wind geworfen, das klappte gut und konnte sie für einige Minuten in der Luft halten.
Später am NAchmittag schlief der Wind ein und ich probierte erste SAL Starts.
Dann passierte es :-(

Video

nicht viel passiert, dennoch verlangt die Libelle nach Sekundenkleber den ich nicht dabei hatte.

Mal sehn wie der 2.Flug so läuft
 
Thermik

Thermik

Hallo,

so nun nach einigen schönen Flügen mit der Libelle, war ich heute auf der Wiese hinterm Haus.
Die SAL Starts gelingen recht gut wie ich finde, Wurfhöhen pendeln sich bei mir bei ( geschätzten )
15-20m ein. Dann nach ca. 10 Würfen hab ich die Libelle in die Thermik geworfen :-)
bis Sichtgrenze gings hoch. Danach folgten unzählige Loops und Turns, Rollen usw.

paar Würfe später, wieder Thermik gefunden und mit der kleinen Blase ca. 50m hoch gekommen.

Macht mir richtig viel Spass und ist ne tolle Abwechslung zum Hangfliegen.


sschöne Grüße
Harry
 
Liebe Leute

Ich bin Wiedereinsteiger in diesem wundervollen Hobby. Ich komme gerade vom Hang bei nicht einmal 5kmh Wind und sehr labilen Verhältnissen. Ich hatte meinen manntragenden Gleitschirm dabei, da der Wind aber so schwach war habe ich meine zwei Modelle ausgepackt. Zuerst bin ich mit dem Whipit von eflight geflogen und dann der Libelle! Ich komm aus dem Staunen gar nicht mehr raus!!! Das Modell fliegt sich ja sowas von geil! Ich würde fast behaupten das es physikalische Gesetze bricht! Wahnsinn macht das Spass! Die SAL Starts klappen noch nicht so gut, mehe als 10m sind da nicht drin aber das Teil fliegt ja soooooo schön! Toll! Ich werde gleich mal die 20 Seiten dieses Beitrags durchlesen um noch raus zu finden wie Ihr die Flächen bemalt habt. Würd gerne die Flächen etwas bemalen damit man die schöne Libelle besser sieht.

LG

Max
 

Artaxs

User
Erwischt!

Weiss der Teufel wo hat mich das DLG-Virus erwischt und nun hab' ich das Libellen-Fieber (medizinisch wohl nicht ganz richtig ausgedrückt ;).
Hab' eine gebrauchte Libelle erstanden und war nun etwas Fliegen. Leider neigt isch auch bei mir die Libelle 90° nach Links nach dem Schleudern. Lese gerade gespannt alle Beiträge durch, ob sich da was machen lässt (z.B. Impfung? :D).
Am Hang geht die Libelle wunderbar.

Darf ich Euch ein paar Fragen stellen?
- Welches Vario verwendet ihr? Ich hab' Futaba im Einsatz und wäre gespannt, ob hier jemand eine Empfehlung abgeben kann.
- Wie schaltet Ihr die einzelnen Flugzustände (Start, Normal, Thermik, Landung) um? Da die Flugzeiten resp. die einzelnen Phasen ja doch sehr kurz sind, hab' ich gar nicht die Zeit, gross an den Schaltern rum zu hantieren....
- Habt ihr die Bremse auf dem "Gasknüppel", um diese variabel auszufahren oder Fix auf 15mm down?
- Wing Reinforcement: ich weiss, dass dies ein sinnvolled Zubehör ist, aber wieviele von euch verwenden dies wirklich?

Gruss aus der Schweiz
Chris
 

ML84

User
kannst du mal ein video machen von deinem Start? Ich geb Querruder minimal 1-2mm über neutral und werfe. Kurz vor peak mache ich etwas negativ Querrude und drücke etwas tiefe. wieso? kA hat sich so über die würfe ergeben um bestes Ergebnis zu haben. Den oft sind 1-2m Höhe dann auf kosten des Zuges im Kreisflug und die Flugzeit verkürzt sich. (vl mache ich das flasch, so gings bis jetzt am längsten)

reinforcements hab ich... das Problem ist das ich ich ihn so schleudern kann das die Tragflächen zwar keine Probleme machen aber der Carbonstab und der Rumpf so gebogen werden das der Akku rausfällt und ich denke das wenn ich das noch paar mal so mach der Carbonstab abknickt. Ist aber bei schwach Wind mein lieblings Spielzeug.

Vario habe ich das Vspeak vario pro würde aber jetzt eher das Altis Micro Altimeter von AerobTec benutzen das reicht mir.

ich hab den Butterfly auf einen Hebel und am Gasknüppel stelle ich die Querruder für Start und Thermik händisch um aber ich hab noch nicht eine ideale Start position für die Libelle. Bei den anderen DLG spüre ich da mehr unterschied...

und wie oben geschrieben Butterfly auf einem Hebel und fix hab es mir erflogen und mach bei den ersten paar Würfen eine Kontrolle und stelle Tiefe nach -damit ich besser Handlanden kann-. Da sich die Libelle durch die Querruder und je Wind leicht aufstellt und dann durchsackt, stelle ich das jedesmal nach wenn sich Wetter oder Fluggelände ändert. Was ich lernen musste für Handlandungen ist so zu fliegen das man getroffen wird dann funkts easy. Wenn man glaubt man muss etwas über sich oder tiefer fliegen hab ich das Ding noch nie gefangen. Next level ist am Flügel zu fangen und gleich wieder zu werfen. Mal sehen :D

hoffe ich habe dir geholfen.
 

Artaxs

User
Hallo Markus

Vielen Dank für Deine Antwort. Nun, ein Video werde ich mal machen, wenn ich Kamera und Kamerafrau dabei habe. :D
Hab' heute mal etwas an der Wurftechnik gefeilt. Na ja.... jetzt legt sich die Libelle nicht nur 90° nach links, sondern macht beinahe ein Looping mit Schraube. Schätze mal, das dies nicht ganz optimal ist :rolleyes:
Könnte aber sein, dass sich bei all den Würfen (und Landungen) irgend was am Höhenleitwerk verstellt hat. Meine Finger waren aber von der Kälte und vom Wurfpin so klamm, dass ich die Fehlersuchei auf heute Abend verlege.

Den Tipp mit dem Kollisionskurs für eine erfolgreiche Handlandung ist genial. Funktioniert nun recht gut. Auch die Querruder in Bremsstellung erleichtern das Landen. Muss hier noch etwas mit den Höhenrudereinstellungen experimentieren.
Leider macht das Wetter in den kommenden Tagen nicht so mit... Sobald es wieder trocken ist, geh ich raus und übe fleissig weiter. Danke an alle für diesen interessanten Thread.

Chris
 
Die Libelle legt sich auf die Seite, wenn man beim Abwurf den Arm nach oben reißt. Diesen Fehler habe ich auch monatelang gemacht. Einfach mit dem Arm eine gerade Kreisbewegung machen und nicht auf dem letzten Viertel nach oben ziehen.
 

Artaxs

User
Hallo Peter, hi Markus

Eure Tipps waren super! War dieses Weekend fliegen. Die Libelle legt sich nur noch ab und zu quer. Meistens klappst 1A. Nun muss noch etwas mehr Höhe her.:D
Gestern wehte ein gaanz leichtes Lüftchen am Hang. Dies reichte, um mehrere Minuten oben zu bleiben. Leider habe ich bei einer Landung (das aus der Luft greiffen funktioniert nicht immer) das Seitenleitwerk abgeknickt. Kann aber mit Sekundenkleber repariert werden. Freue mich auf weitere Flüge am Hang sowie auf die ersten Thermik-Blasen im Frühling....

Grüsse aus der Schweiz

Chris
 
Ich war jetzt schon eine ganze Zeit lang flugabstinent und habe auch schon begonnen meinen Hangar zu verkleinern. Dabei ist mir im Keller auch dieses kleine Insekt wieder in die Hände gefallen und da hab ich das Tierchen einfach mal "vorsorglich" in´s Auto gelegt.

Heute Nachmittag dann hat´s gepasst. Eine 3/4h schönste Entspannung an einem kleinen Hang, die Libelle macht wirklich Spaß und ist so herrlich unkompliziert.

Jetzt bringt mich das kleine Scheisserchen echt wieder auf den (Segler) Geschmack ! :)
 

Gimicx

User
Hallo in die Runde,


wie kann ich mir diese transparente Tragflächenverstärkung vorstellen?
Da ich meine (zukünftige) Libelle eh etwas farblich gestalten möchte, wäre meine Frage in wie fern ein Oracal 751C (beidseitig) diesen Zweck ggf. übernehmen könnte?!

Danke und viele Grüße
Grischa
 

Gimicx

User
Ich nochmal :D
Da ich wenig Ahnung von Elektronik habe, würde ich Euch bitten kurz ein feedback zu folgender Zusammenstellung zu geben und ggf. zu ergänzen (Kabel Verlängerung zB.?)

Graupner S1002.PRO.DE MZ-12 12 Kanal HoTT 2,4GHz
Graupner GR-12L HoTT 2.4 GHz lose 6 K.
oder dieses Set https://www.hobbydirekt.de/Neuheite...pner-S1002-PRO-DE::349667.html#horizontalTab2
(1500mAh sind etwas fett oder?!)

oder lieber Spectrum Set?
DX6e mit AR620

4x DYMOND D 47 Servo
E-flite 1S 3,7V 500mAh 25C LiPo Hochstrom UMX-Verbinder

Gerade mit Steckern tu ich mich schwer, was passt zusammen, was macht es unnötig kompliziert.

VIELEN DANK schon mal.
Grischa
 
Moin...

Wir wollen mit einem kleinen DLG etwas Spass haben ohne mehrere hundert Euros zu investieren.
Die Libelle scheint dazu geeignet-meine Fragen dazu

- woran erkenne ich beim Kauf die V1 bzw V2?
- lohnt es sich die Libelle gebraucht zu kaufen oder sind die weichgeschleudert?
- Braucht man den Verstärkungskit für die Libelle?

Danke

Grüsse Andreas
 
Oben Unten