Druckantriebs-Mechanik

Hi,

ich suche für einen Druckantrieb eine Mechanik, wie ich sie mal von JK-Modelltechnik, Dipl.-Ing. Johannes Köllner, erhalten habe:



Weiss irgend jemand, wo man diese oder auch eine ähnliche Vorrichtung für Druckantriebe bekommen kann ? Ich kann keine Info´s mehr über JK finden...

Gruss,
...der Peter :)
 

DavidSt

User
hallo peter

gugst du hier .......

ich hab mir vor 3 monaten so ein teil kommen lassen. super idee und ausführung!

gruß

h@bib
 
Hallo H@bib,

das ist ja eben das Problem: unter dieser Telefonnummer meldet sich niemand mehr (kein Anschluss unter dieser Nummer) !
Hast du eine neue Tel.-Nr. von JK ?

Gruss,
...der Peter :)
 

DavidSt

User
hallo peter

am lieferschein steht die gleiche telefonnummer, wie auf der internetseite.

ich hab alles per fax abgewickelt. hat tadellos funktioniert.

gruß

h@bib
 
Hi,

Fax- und Telefonnummer sind identisch. Wir können also getrost davon ausgehen, dass diese Druckantriebe Geschichte sind - pass´ gut auf deins auf !

Gruss,
der (ratlose) Peter :(
 
Hallo,
habe das Ding für einen neuen 6 kg- Foto- Stromer mit 18 Zoll Schraube im Einsatz und noch vor einigen Wochen dem Hersteller einen Brief mit Restbetrag geschickt, der nicht zurückkam.

Meine Empfehlung: Schreib den Johannes Köllner an, (alte) Adresse liegt bei mir vor, wenn Du sie nicht hast, mail mich an.

Grüße Michael Schönherr
 
Kostet nix........

Eine einfache Lösung um Schubpropeller anzuklappen.
Über die Luftschraubenaufnahme kommt ein 1mm Alustreifen der als Anschlag dient. In die Blätter wird ein o,8mm Loch gebohrt und eine Eisenstecknadel mit Zack eingeklebt.
Hier wird der Gummiring aus einem Rennradschlauch eingehangen. Fertig.
So kann ich auch noch einen Spinner verwenden, was bei dem anderen und teueren Prinzip glaube ich nicht möglich ist.
Die Sache funktioniert ohne Probleme, auch bei großen Luftschrauben und starken E-Motoren. Die Schwächung der Luftschraube durch die 0,8mm Bohrung ist minimal.
Ich hoffe die Bilder zeigen den Rest.

Potobello.
network.de/upload/1066460253.jpg[/IMG]

[ 18. Oktober 2003, 08:59: Beitrag editiert von: portobello ]
 

DavidSt

User
@portobello

bei mir wird dein bild nicht angezeigt :confused:

hat sich mein browser verabschiedet oder seht ihr das bild auch nicht? :eek:

grüsse

h@bib
 
lt. Auwind 5/2003 hat Herr Köllner den Vertrieb abgegeben. Daraus resultiert vermutlich der langsame Rückzug von JK-Modelltechnik.

Neuer Ansprechpartner ist B&V-Modelltechnik & Zubehör (namentlich Peter Braekler)
Kontakte:
Tel 02955-6012
Fax 02955-747028
EMail peter.braekler@t-online.de

Gruß, Andreas
 
Hallo,

die Lösung von Portobello und "glehr" mit dem Alublechstreifen hatte ich früher auch eingesetzt. Da gabt es allerdings ein Problem:

Bei härteren Landungen schlägt die korrekt anliegende und nicht mehr drehende Klappschraube am Boden auf und wird den Alustreifen bleibend verbiegen wenn sie ausweicht.

Hat man die Verbiegung nicht bemerkt, kann´s beim nächsten Start den Klappschrauben-GAU geben: Beide Blätter hängen nach der selben Seite und beim Anlaufen reißt die Unwucht den Motor aus seiner Verankerung.

Beim kleinen Foto-Stromer hat sich folgende Primitivkonstruktion in zahllosen Flügen mit einer 14x9,5 Schraube bewährt:



Statt des Alustreifens wird ein Schaumstoffstück angeschraub. Ich habe "Aeroflex" verwendet, ein feinporiger elastischer Schaumstoff, der auch als hochwertiges Isolationsmaterial im Heizungsbau eingesetzt wird (kein Moosgummi)

Das strrömungsgerechte Anliegen der Falt-Blätter im Segelflug besorgt dann der Fahrtwind.

Grüße Michael Schönherr
 
Ach, klasse ! Viele Vorschläge, und man kann vielleicht auch mal an was selbstgebautes denken...
Dennoch funktioniert die Mechanik so perfekt, dass ich zunächst dabei bleiben möchte. Von daher: vielen Dank an Andreas und Raimund für die Adresse des neuen Lieferanten, ich will mich da gleich mal schlau machen...und danke auch an alle, die mit Ihren Beiträgen weitergeholfen haben.
:) :) :)

Gruss,
...der Peter :)
 
Oben Unten