Druckfestigkeit Styrodur vs. Ursa

Wattsi

User
Das Thema Druckfestigkeit von Schäumen lässt mich nicht los. Nachdem ich bereits versucht hatte, durch Biegefestigkeit auf die Druckfestigkeit zu schließen und Zweifel an der Messmethode vorgebracht worden sind, habe ich nun versucht mit mehr Realitätsnähe zu messen.
Bild 1
Versuchsaufbau:
Das zu testende Material wird so auf einer Waage platziert, dass bei Belastung eine max. Kompression um 10% auftreten kann. Das erreiche ich dadurch, dass die Platte mit der der Druck aufgebracht wird, auf Anschlag( XPS Blöcke li. u. re). läuft. Der dafür nötige Druck wird mit der Waage gemessen.
Bild 2: Testkörper
Bild 3: Belastungsplatte auf Testkörper mit Holzauflage zur Höheneinstellung
Ergebnis:
Material 1: Styrodur 2800, Raumgew. 30,0g
Material 2: Ursa XPS RG 32,84
Messwerte:
1. 53kg
2. 65kg

Folgerung:
Mit 10% mehr Gewicht lässt sich eine Steigerung der Druckfestigkeit um 22% erreichen
 

Anhänge

jakes

User
URSA Sandwich

URSA Sandwich

Hallo,

das ist ja interessant. Ich hatte mir gestern die URSA XPS D N-W-I (20 mm) organisiert und bin dabei einen
CFK Sandwich zu bauen. Die Platte die ich gekauft habe ist an beiden Seiten sehr glatt, sodass ich
nicht sicher bin ob mein CFK Gewebe darauf gut haften wird. Verwendet sonst noch jemand die oben
genannte Platte um einen CFK/GFK Sandwich zu fertigen ?

Gruss,
Jakes

552071625s.jpg896892781s.jpg
 

jakes

User
Hallo Heiko,

ja, das mag schon stimmen, vielen Dank für den Link, aber ich muss eben Dinge selbst
ausprobieren damit ich das auch glauben kann :-) Genau das hatte ich getan - siehe Fotos..

Eckdaten :

- URSA 20mm Platte
- kohlegewebe 240g m2, köper
- Abstand ca. 85cm
- und ich wiege so um die 73kg - halt je nach Freundin, die aktuelle kann nicht so gut kochen.. :-)

Gruss,
jj
 

Anhänge

Das was Du da testest hat aber wenig mit der Druckfestigkeit zu tun. Du testest die Biegesteifigkeit eines fertigen Sandwichelementes. Da ist die Druckfestigkeit der Zwischenplatte zwar auch von Bedeutung, aber nicht nur. Auf die Herstellerangaben kannst Du Dich schon verlassen, weil sie die gm. DIN gewährleisten müssen.

Heiko
 
Oben Unten