• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

DS-Videos

UweH

User
Gestern habe ich einen Osthang bei Westwind als DS-Spot angetestet und konnte mich ganz gut halten, hier ein kurzes Video mit meinem Strong Mini 11-5 und dem Rock IT von MG-Modellbau mit halbem Rumpfballast. Heute war ich noch mal mit dem Strong und dem Stormchaser dort, war aber trotz etwas stärkerem Wind nicht merklich schneller als Gestern. Ein Regenschauer mit anschließender Flaute beendete die heutigen Testflüge. Die schnellste Flugtaktik und Linie habe ich mit Sicherheit noch nicht gefunden, aber das Lee ist dort zumindest schön ruhig und turbulenzarm, mal schaun ob das bei Sturm auch noch so ruhig ist.

Gruß,

Uwe.


https://vimeo.com/220553962


 
Hi Uwe,

sieht doch gut aus. Grade wenn die Grenzschicht so turbolent und wahrscheinlich durch die ganzen Büsche in Luv relativ dick ist macht es Sinn den Flieger schön schwer zu machen. Man muß den Spot dann natürlich ordentlich "erforschen". Sobald man dann weiß, wo die Gefahr von Eindrehern besteht, und wo der Flieger wie wir sagen gut anpackt (schneller wird), kommt man gut klar. Viel Spaß dabei:)

Gruß Bjoern
 
Hallo Uwe, Hallo Björn,

Ich war gestern nach langer Flugpause auch mal wieder im Ds unterwegs.... war echt gut. Haben aber kein Video gemacht.

Ich kann mich auch Björn anschließen, mach den Flieger mal ordentlich schwer, dann geht es einfach besser.

Dann kann man tiefer runter und kommt besser durch die turbulente Grenzschicht nach oben.

Weiterhin viel Erfolg beim Ostwindhang testen...

Lieben Gruß Robert
 

UweH

User
Hallo Björn,
hallo Robert,

danke für die Einschätzungen und die Tipps ;)

Ich habe als schwere Flieger derzeit nur den unballastiert 1,4 kg Stormchaser und den habe ich gestern mal dort getestet.
Mein Exemplar hat schon viele Reparaturen hinter sich und die Nase ist von den Kleber- und Harzresten rauh und uneben, deshalb war der leichtere Strong Mini subjektiv sogar etwas schneller, leider passt in den schlanken Strong-Rumpf kein Ballast.
Den Stormchaser will ich noch mit einem Feinschliff überholen und wenn Bedingungen und Zeit mal zusammen passen wird sicher Jörg einen schweren SRTL oder Opus oder eine Diva dort fliegen. Wenn das dann gut schnell wird schaffe ich mir sicher auch noch passendes Gerät an.

Ist doch geil wie spannend unser Hobby ist, dass man an einem Osthang bei Westwind ohne Motor stundenlang sehr schnell fliegen kann war für mich vor 10 Jahren noch unvorstellbar und ich hätte jeden der das behauptet für verrückt erklärt. Heute jage ich der Sucht nach Geschwindigkeit im Lee hinterher, auch wenn ich mit weniger zufrieden bin als die meisten DS-Süchtigen.

Die Speeds Gestern waren dann auch ganz ähnlich wie vorgestern, deshalb hier nur ein kurzes Video. Der Stormchaser ist in der oberen Wende in einer Turbulenz durchs rollen zu langsam geworden und ich musste plötzlich und ungeplant eine Landeflugbahn suchen :eek:
Die Folge war dass es eine typische Stormchaser-Landung geworden ist :D

https://vimeo.com/220693002


Gruß,

Uwe.
 
Hallo Uwe,

Die gleichen Gedanken bzgl. des Fliegens und die Suche nach geeigneten DS Spots hatten wir auch.

Ist schon eine tolle Erfahrung nicht den Aufwind, sondern den viel stärkeren Leewirbel als Antrieb unserer Segelflugzeuge zu nutzen.

War vor vielen Jahren nicht vorstellbar....

Geschwindigkeit ist da nicht Alles, gibt einem aber doch irgendwie den Adrenalin Kick.

Das Kunstfliegen im Lee ist auch eine schöne Herausforderung, mit mehr Energie als am Frontsidehang.

Ansonsten würde man nur noch DS fliegen bei Sturm.

An sich ist es aber egal ob thermisch, Hangaufwind oder DS geflogen wird, alle Systeme haben ihren Reiz.

Sehr schön finde ich an eurem Spot, die Möglichkeit zwischen diesen Systemen zu wechseln.

Das ist an meinem Spot in Frankreich auch möglich und macht bei schwächeren Bedingungen mega Spaß.

Gruß Robert
 

UweH

User
Geschwindigkeit ist da nicht Alles, gibt einem aber doch irgendwie den Adrenalin Kick.

Das Kunstfliegen im Lee ist auch eine schöne Herausforderung, mit mehr Energie als am Frontsidehang.

Ansonsten würde man nur noch DS fliegen bei Sturm.

An sich ist es aber egal ob thermisch, Hangaufwind oder DS geflogen wird, alle Systeme haben ihren Reiz.

Sehr schön finde ich an eurem Spot, die Möglichkeit zwischen diesen Systemen zu wechseln.
Hallo Robert,
das wechseln zwischen Frontside und DS ist bei uns aber nicht an dem neu angetesten Osthang bei Westwind, da geht nur Westwind DS und gaanz langsames Osthang-Ostwind-DS, sondern an den Westhängen bei Westwind. Deshalb werde ich am Osthang wohl mehr bei Weststurm rein West-DS fliegen, aber bei den Durchschnitts-Wetterlagen das vielseitigere Fliegen im Wechsel der Systeme am Westhang wie hier mit dem Strong Mini 11-5....ääähhh....welche Windhangrichtung war noch mal die richtige??? :D

https://vimeo.com/218841742



https://vimeo.com/220236854




Zu eurem Kohleloch möchte ich aber auch mal wieder mit den Modellen und Erfahrung die ich heute habe, da wird es nächste Woche mit Claas sicher einiges drüber zu erzählen geben ;)

Gruß und weiter viel Spaß, auf welcher Hangseite auch immer ;)

Uwe.
 
Hallo Uwe,

ich meinte beim Wechsel zwischen den Systemen euren West- oder Suedwesthang mit dem DS hinter der Baureihe.

Das sieht auch schon bei geringen Windgeschwindigkeiten nach viel Spaß aus.

Unser Spot am Tagebau geht am besten zwischen 240-280° und ab 15kt Wind.

Wenn ich es einrichten kann, komm ich gern dazu.

Würde mich freuen wenn Claas kurz bescheid gibt.

Gruß Robert
 

UweH

User
ich meinte beim Wechsel zwischen den Systemen euren West- oder Suedwesthang mit dem DS hinter der Baureihe.

Das sieht auch schon bei geringen Windgeschwindigkeiten nach viel Spaß aus.
Hallo Robert, bei uns gibt es mehrere Hänge an denen man sowohl Frontside, als auch DS im direkten Wechsel fliegen kann, aber ich weiß schon welchen Hang Du speziell meinst und da war Gestern ein Traumtag :cool:

Eine Unachtsamkeit hat mich zwar den Flügel des kleinen Strong an einer Springhecke gekostet, aber der vorherige Flugspaß tröstet über die Stunden in der Werkstatt für einen Ersatzbau weg.

Gestern waren es tolle Bedingungen da, aber mit einem normal schweren Hangflugmodell kann man sich mit DS-Kreisen hinter der Hangkante sogar noch halten wenn das Tragen vor der Kante nicht mehr reicht und sich so ohne Zwischenlandung über so manche Flaute weg retten.

Hier noch ein Strong-Mini Video von Gestern, Musik ist wieder "made by nature"

Viel Spaß und Gruß,

Uwe.


https://vimeo.com/221436932

 
Hallo Uwe,

Ist wieder ein echt schönes Video und zwischendurch echt flotten Passagen mit schönen Flugeinlagen.

Macht schon Spaß beim Zuschauen.

Viel Erfolg beim Reparieren.

Steh momentan selber zu viel in der Werkstatt, da ich von meiner Zeit her, entweder nur bauen oder fliegen kann.

Ich hoffe, das ich in den nächsten 2 Wochen den Flieger fertig habe, dann brauch ich auch mal eine Werkstattpause.....und dann geht's ab nach Südfrankreich.

Gruß Robert
 

UweH

User
Hallöle, hier noch mal der "Rock It" von MG-Modellbau letzten Samstag bei etwas mehr Wind.
Bei den schnelleren DS-Kreisen in der zweiten Hälfte des Videos hatte ich Flächenballast drin und damit ist die Flügeldurchbiegung an unserem DS-Spot auch bei der Normalversion erträglich, mit dem Rumpfballast sähe das anders aus.

Gruß,

Uwe.


https://vimeo.com/222975052

 
DS Video

DS Video

Hallo Uwe,

wieder einmal ein sehr schönes Video von dir!
DS-Kreise in verschiedenen Einstellungen, guter Standort auch bezüglich der Geräuschkulisse und die Landung zum Abbschluss, und dann auch noch in kurzweiliger Länge.
Von solchen Videos gerne mehr! (Geht natürlich an alle).
Der Rock It war aber schon an seiner Belastungsgrenze, oder?
Flatterte da nicht sogar schon einmal etwas?
Sehr fix unterwegs.

Viele Grüße
Axel
 

UweH

User
wieder einmal ein sehr schönes Video von dir!
Hallo Axel, danke :)



Von solchen Videos gerne mehr! (Geht natürlich an alle)
Au ja, bitte mehr schöne DS-Videos von den anderen, immer nur Rock It, Strong und Shooter am immer selben Spot wird inzwischen langweilig, für kurzweilige Abwechslung gehen mir die Motive aus :(


Der Rock It war aber schon an seiner Belastungsgrenze, oder?
Flatterte da nicht sogar schon einmal etwas?
Sehr fix unterwegs.
Dies mal mit dem Flächenballast hatte ich trotz etwas mehr Speed weniger Bedenken als mit dem Rumpfballast zuletzt und die Durchbiegung war geringer, es sollte also noch ein bisschen was an Speed drin sein und es waren auch noch 2 Ballast-Dummies in den Flügeln.

An dem Tag hatte ich tatsächlich ca. 4 mm Spiel im rechten Querruder weil die Gegenlagerschraube und das Servohorns locker waren, das Ruder hat öfter mal bei Lastwechseln sichtbar und sehr freundlich "gewunken" , aber ich habe kein Ruderbrummen als Flatterindiz gehört.
Inzwischen ist alles wieder fest und hat heute bei soften Bedingungen ohne Ballast wieder sehr gut funktioniert.
Nach dem anbringen von Turbulatoren unter dem V-Leitwerk und ein paar weiteren Feinkorrekturen der Rudereinstellungen des Rock It könnte es sein dass wir doch noch richtige Freunde werden ;)

Gruß,

Uwe.
 

Sirow

User
X3 im DS

X3 im DS

Moin zusammen,

damit mal eine anderer Flieger im DS angeschaut werden kann:

Hier ein wirklich sehr kurzes Video von unserem neuen Projekt X3-Gorilla.
Über Ostern waren wir dieses Jahr in Wales und haben diverse Hänge getestet.
Leider kam der X3 erst am Nachmittag in die Luft. Vormittags mit dem X1 ging es noch schneller, wer weiß, was der X3 da geleistet hätte.

Nun viel Spaß beim zusehen.

Mirko

https://vimeo.com/223896039

 

UweH

User
Hallo Karsten, was hatte der F3F denn bei 0:26 min für Schmerzen, versehentlich Motor mit Rotationsbremsklappe oder Ruderflatterbrummbremse angegangen?:eek::D

Ich hoffe der Flieger hats heil überstanden ;)

Danke für die Videos "der anderen" :)

Gruß,

Uwe.
 
Hallo Uwe,

das F3F Modell ist ein Prototyp der bald von Dobrindt geforderten Geschwindigkeitsbeschränkung für Modellflieger.
Umgesetzt wurde das Tempolimit durch Ruderflattern :-)

Das Modell hat den Versuch jedenfalls problemlos überstanden.

Danke
Gruß Karsten
 
Ich hoffe nicht, das alle neu entstandene Modelle diesem Speedlimit unterliegen.

Wollte meinem X3 eigentlich den Zusatz "No Limit" geben.....

Gruß Robert
 

UweH

User
Feierabendfliegen mit dem Rock It von MG-Modellbau

https://vimeo.com/228288085


Gruß,

Uwe.

P.S.: das komische Brummen das man abweichend vom Pfeifen des Flügelprofils bei einigen Nahvorbeiflügen hört ist der Anfang eines Tesastreifens der Flächensicherung, der sich ein bisschen abgelöst hatte.
 
Oben Unten