Dunkles LCD der MC22 mit Sonnenbrille

Bernd1

User
Mit meiner Polaroidsonnenbrille ist das LCD display der MC22 schwarz, erst wenn der Sender 90 Grad gedreht wird, kann man wieder was ablesen.

bei allen von mir getesteten geräten wie Handy, Fotoaperate mit LCD usw ist es gerade umgekehrt.

..und Graupner weiss angeblich nichts davon.

hat schon jemand diese Erfahrung gemacht mit der MC22 oder MC24?
Wer besitzt noch ne Polaroidsonnenbrille und kann es testen
'

gruss
Bernd
 

Marcus M

User
Ich kenne den Effekt. Warum das so ist weis ich nicht, aber es gibt hier bestimmt welche, die es wissen.

Marcus
 
Hallo zusammen,

das liegt daran, daß die LCDs mit polarisiertem Licht arbeiten.

/Detali ein
Dabei sind zwischen zwei gekreuzten Polarisatoren (die normalerweise kein Licht durchlassen) Flüssigkristalle eingebettet. Die ordnen sich durch die Oberflächenstrukturen der Displayinnenseite spiralförmig an, so daß sich das Licht um 90 Grad drehen. Dann kann es durch den zweiten Polarisationsfilter durch - und das Display ist hell. Legt man an eine Segment eine Spannung an, so richten sich die Flüssigkristalle nach der Spannung (und nicht mehr sprialförmig). Damit wird das polarisierte Licht nicht mehr gedreht - und das Displaysegment ist dunkel.
Bilder dazu gibt's z.B. da:
http://www.pctechguide.com/07panels.htm
http://www.pc-display.de/monitore/lcd_technologie/TFT_Technologie.html
/ Detail aus

Manche Sonnenbrillen arbeiten mit Polarisationsfilter. Dann kann das polarisierte Licht aus dem Display nur in einer Orientierung durch die Brille, in der anderen ist alles schwarz.

Gruß
Frank
 
Hallo Leute!

Die hellen Flächen der LCD-Felder erzeugen beim Reflektieren polarisiertes Licht einer bestimmten Richtung :) . Polaroid-Sonnenbrillen (polarisierende Sonnebrillen) lassen nur Licht von zur Brille senkrechten reflektierenden Flächen durch. Macht man sich als Konstruktionsingenieur vorher Gedanken darüber, daß jemand vielleicht das entsprechende Gerät zusammen mit einer Sonnenbrille benutzen will :cool: (wie die Fotoaparatehersteller und viele andere schlaue Firmen :D ), konstruiert man von vornherein das LCD-Element so, daß es keine Probleme gibt. Würde Graupner den Fehler zugeben, müßte er viele der sauteueren Sender zurücknehmen und das LCD-Display gegen eine um 90°gedrehte Version tauschen :eek: .

lupilup
 

Bernd1

User
Original erstellt von lupilup:
Hallo Leute!

Die hellen Flächen der LCD-Felder erzeugen beim Reflektieren polarisiertes Licht einer bestimmten Richtung :) . Polaroid-Sonnenbrillen (polarisierende Sonnebrillen) lassen nur Licht von zur Brille senkrechten reflektierenden Flächen durch. Macht man sich als Konstruktionsingenieur vorher Gedanken darüber, daß jemand vielleicht das entsprechende Gerät zusammen mit einer Sonnenbrille benutzen will :cool: (wie die Fotoaparatehersteller und viele andere schlaue Firmen :D ), konstruiert man von vornherein das LCD-Element so, daß es keine Probleme gibt. Würde Graupner den Fehler zugeben, müßte er viele der sauteueren Sender zurücknehmen und das LCD-Display gegen eine um 90°gedrehte Version tauschen :eek: .

lupilup
 

Bernd1

User
Original erstellt von lupilup:
Hallo Leute!

Die hellen Flächen der LCD-Felder erzeugen beim Reflektieren polarisiertes Licht einer bestimmten Richtung :) . Polaroid-Sonnenbrillen (polarisierende Sonnebrillen) lassen nur Licht von zur Brille senkrechten reflektierenden Flächen durch. Macht man sich als Konstruktionsingenieur vorher Gedanken darüber, daß jemand vielleicht das entsprechende Gerät zusammen mit einer Sonnenbrille benutzen will :cool: (wie die Fotoaparatehersteller und viele andere schlaue Firmen :D ), konstruiert man von vornherein das LCD-Element so, daß es keine Probleme gibt. Würde Graupner den Fehler zugeben, müßte er viele der sauteueren Sender zurücknehmen und das LCD-Display gegen eine um 90°gedrehte Version tauschen :eek: .

lupilup
...soll das heissen alle alten Displays der MC24 und MC22 sind gleich polarisiert?
 

thjoe

User
Hallo,

tschuldigung wenn ich ma so´ne Zwischenfrage stelle - Bring es eigentlich irgentwas, beim Fliegen eine polarisierte Brille zu tragen??
Ich kenn das bisher nur vom Angeln(da spiegelt dann die Wasserfläche weniger).
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Jau, bringt was.

Das blaue Himmels-Streulicht ist nämlich auch zum guten Teil polarisiert, denn da wird das Sonnenlicht an klitzekleinen Wassertröpfchen oben in der Atmosphäre reflektiert, wie beim Angeln auf dem Wasser :) . Also wirkt der Himmel mit der Brille dunkler, während das Modell gleich bleibt. Also besserer Kontrast. Empfinde ich zumindest so.
Wenn man den Kopf seitlich dreht, sieht man, wie der Himmel sich erhellt. Der Effekt hängt aber auch davon ab, wie man relativ zur Sonne steht. Am dunkelsten erscheint der Himmel, wenn man die Sonne im Rücken hat (glaub ich...)

Alle Postkartenfotos mit dunkelblauem Himmel sind mit Polarisationsfilter geknipst.

Gruß, Oliver
 

thjoe

User
Hallo,

is ja interessant - muß ich mal bei Gelegenheit antesten (falls irgentwann mal blauer Himmel is ;) ).
Noch ´ne Nebenfrage - Wozu muß man beim Fliegen aufs Display gucken? - Ich guck immer zum Flieger, hab aber auch keine MC22.
 

Bernd1

User
Mit der MC22 hat man ja auch eine Uhr, all die Einstellungen (phasen)... und dann wärs schon nicht schlecht wenn das LCD nicht Schwarz ist.

aber bis jetzt siehts so aus als ob ich der einzige Benutzer von polarisierender Sonnenbrille bin.
 

knitz

User
Biste nicht,ich habe sie insbesondere beim Segelfliegen bei nicht so klarem Himmel sehr schätzen gelernt. :)
 
Oben Unten