E-technik 2016 im Aircombat

Hallo Leute,
Meine E-Technik, also Motoren, Regler und Akkus sind zum großen Teil sogar noch aus 2014 und somit zum Teil veraltet oder nicht mehr neu zu bekommen. Im Bereich Motoren bin ich ja selber ziemlich viel am ausprobieren und kaufe mich quer durch das verfühgbare Sortiment. Nur im Bereich Regler und Akkus bin ich etwas aufgeschmissen und da würde mich interessieren welches Zeug ihr so kauft und einsetzt und ob es da interessante neue Klamotten gibt.
Bisher habe ich bei den Reglern auf den YEP40 und bei den Akkus auf den 6s 1450mAh von Nanotech (HK) gesetzt, zumindest was die kleinen Kisten der .15 Klasse angeht. Den Akku fand ich ganz ok, nur ist er etwas teurer. Der Regler macht auch das was er soll recht zuverlässig, Preis ist auch ok, nur ist er mir zu groß was seine Abmessungen angeht und ein 40Ampere Regler in einem Modell was nur maximal 20 Ampere braucht finde ich auch nicht so prall.

Also wenn ihr was im Einsatz habt und das taugt in euren Augen, dann lasst es die Aircombat Gemeinde wissen und an diejenigen die meinen es wäre nicht so doll, bitte antwortet nur sozial verträglich darauf und nicht zu ausfallend, danke.
Gruß, Daniel
 

hobo

User
Beim 6s Setup gibt es leider nicht allzu viele Regler, schon gar nicht mit BEC.
Ich setzte von Hobbyking die Multistar Slim 20A ein, die können 6s und haben ein lineares BEC, was gerade bei 2mots praktisch ist. Wiegen mit Kabel uns Stecker gerade mal 20g und sind echt billig. Aber viel mit programmieren ist da nicht. Ist ansonsten eher doof.
Als universale Lösung nehm ich den Turnigy Plush 40. Der ist für 3s 2,5er gut, für 6s eigentlich zu schwer.
 
Hallo Hobo,
wenn du mir jetzt noch sagst wie viele Pole deine 6S Motoren haben die du bisher mit dem Multistar Slim 20 geflohen hast, dann wäre mir schon geholfen. Das sie nicht oder nur wenig zu programmieren sind, muss ja nicht schlecht sein wenn die Programmierung und der verwendete Prozessor gut ist.
Gruß, Daniel

PS: ich fliege zum Teil sogar große Motoren im Automatik Modus....und läuft.....
 

Paratwa

User
Blue series

Blue series

Ich verwende für 6S diese Regler:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__39252__HobbyKing_40A_BlueSeries_Brushless_Speed_Controller_EU_Warehouse_.html

Störend: Mit 40A sind die eigentlich überdimensioniert, die 6S Antriebe laufen problemlos. Ein Modell hatte ich mit einem 40A Plush ausgerüstet, damit kam der Motor irgendwie nicht aus dem Quark.

Der von Hobo vorgeschlagene Regler geht wohl, was mir aber fehlt ist die Programmierung der Motorbremse. Ich habe die immer drin, weil ich meine so weniger Bruch an der Luftschraube zu haben.

Gruß
Thomas
 

Krauti

User
Das sind normale 12N14P Squid 2810. Nichts besonderes ;)

Als Regler sind die Hobbyking nutzbar. Ich hab Teamhunter 20A in den Zweimot drin. Funktioniert auch. Sind 2 Linearregler je Regler. 4 parallel reichen für einen Flieger.

Gruß,
Wilhelm
 
Hallo,
schon die neuen Akkus bei HK gesehen? ich bin ja versucht mal die Turnigy Graphene 1800mAh 3S 65C LiPo im Doppelpack als 6s zu bestellen. Also wenn die wirklich 600+ Zyklen durchhalten wäre das ja mal echt ein Gewinn. Alle meine bisherigen Akkus haben so maximal um die 150 Zyklen geschafft und waren oft auch nicht günstiger.
Gruß, Daniel
 
EPA E-Motor

EPA E-Motor

Hallo,
ich hatte in meinen EPA Modellen der letzten Jahre den XY2830 Motor mit ca. 1000 KV. Motor wog ca. 70 g
Jetzt suche ich nach teurem kapitalem Motorschaden Ersatz. :eek:

Einsatz auf Einmot mit bis zu 500 g.

Gibt es für den Einsatz mit 3 S Zellen irgendwelche guten Alternativen?

Oder soll ich mir wieder etwas Vergleichbares besorgen. :confused:

Rainer
 
Hallo Rainer,
1000Kv ist nicht so meins bei den kleinen Dingern. Meine letzte hatte einen mit 2100Kv an 2s, jetzt gehe ich auf 2300kv, bin mir aber bei der S Zahl noch nicht so sicher, ob es nun 2s oder 3s wird. Om Bereich 250er Race-Copter experimentieren wir gerade sehr viel und da gibt es sehr gute Motoren mit ordentlich Dampf und hohen Wirkungsgraden. Hab auch gerade wieder 6 Stück bestellt, die haben dann 2250Kv und sollen an 6x4 bis 6x4,5.

Prop soll aber eigentlich der hier werden: https://www.rc-hangar15.de/Multicop....html?XTCsid=0a78c096e00e732aef47b123ab88866a

Das Ding ist irre zäh und somit suche ich jetzt nach dem optimalen Motor dafür, 4 der bestellten Motoren sollen aber in einen Race Copter. Da ich nicht alles auf einmal machen kann kannst du gern etwas zum testen abholen.

Wie sieht das eigentlich mit hauch dünnen tief gezogenen Motorhauben aus? Ich finde diese einfach davor geschraubten und sichtbaren Motoren so häßlich. Würde ich aus 0,3mm Folie machen wollen.
Gruß, Daniel
 

Paratwa

User
Motor für EPA

Motor für EPA

Ich habe mir auf Anraten der Forum Mitglieder den Park 450 1200kV für meine Hurricane gegönnt. Mit einer Gemsfan 8x4,5 geht die Hurricane sehr gut und kommt mit dem 3S1350 Akku auch gut über die Zeit.

In meiner neuen Beaufighter habe ich zwei SK3 2822 1275 kV eingebaut. Da muss man aber mit dem Durchmesser dann auf 7x5 runter gehen und der Motor muss gut gekühlt werden, da er bei Vollgas am oberen Ende der Leistungsfähigkeit läuft. Der Erstflug erfolgt an diesem Wochenende, vielleicht kann ich auch noch auf 7x4 runter gehen, schließlich habe ich ja zwei Motoren drin..... :D

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,
du bist dir bewußt das 2x 7" die gleiche Strahlfläche hat wie ein 10"?
Gruß, Daniel
 

Paratwa

User
Strahlfläche

Strahlfläche

Ja.....

Und voll in den Regeln!:D

Den Erstflug habe ich grade absolviert, ich werde die billigen Gemsfan Propeller gegen vernünftige 7x5 APC tauschen, da ich mit der Leistungsgrad der doch relativ weichen Propeller nicht zufrieden bin. Ansonsten funktioniert die Motorisierung sehr gut.

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,
bleib lieber bei den billigen, denn die guten aber viel stabileren APC verbiegen dir einiges am Modell, .........wenn du mal falsch aufkommst. Da ist es billiger über die abgebrochen Props zu fluchen.;)
Das mit dem Regelkonform meinte ich nicht, mehr so von wegen du hast mehr Schub als du brauchst, was unnötig die Akkus und den Motor belastet. 6" Props könnten reichen und da gibt es einige mehr zu Auswahl und die sind viel günstiger. Gerade bei den Coptern gibt es die ja auch als CW und CCW in einer Verpackung. Deshalb hatte ich ja auch den Link auf die DAL Props gegeben, die sind ausreichend hart und sehr zäh....auch wenn sie etwas lauter sind wenn man sie sehr hoch drehen läßt, aber in den Drehzahlbereich kommst du ja nicht.

2x 6" haben zusammen auch mehr Strahlfläche als ein 8", sind zwar nur noch 4cm² mehr, aber immer hin......... (32,4cm² zu 36,4cm²)


Bin ja auch gerade am Motoren und Props testen, so von wegen erlaubter Drehzahl und Pitch....alter Vatter........ wenn sich das so bewahrheitet was ich da gerade bei der Maximalen PSS vom WW1 gemessen habe, dann kann ich demnächst mit Akkus fliegen die im WW2 für die 1,5er Klasse ausreichen. Ein hoch auf die Eta der 6s Antriebe.......
Gruß, Daniel
 

Paratwa

User
Beaufighter Motorisierung

Beaufighter Motorisierung

Mit meiner EPA Beaufighter musste ich heftig mit dem Gewicht kämpfen, Servokabel wurden gegen Kupferlackdrähte ersetzt usw. Letzten Endes habe ich die Zweimot jetzt mit 470 Gramm Abfluggewicht voll in den EPA Regeln. Mein Setup:

Zippy Compact 3 S 2200mAh 25 C, der Akku wiegt mit XT60 Stecker ganze 157g, was leichteres habe ich nicht gefunden

2x 12A Regler Hobbyking Blue Series

2 x Turnigy Aerodrive SK3 2822 1275kV

2 x Propeller Gemfan 7x5

Das heutige Vergleichsfliegen mit meiner Hurricane zeigte, dass die Beaufighter mit diesem Setup deutlich schneller ist, nach 7 Minuten Vollgas mit wilder Kurbelei lade ich ca. 1650mAh laut Ladegerät nach. Steigleistung ist senkrecht ohne Ende, der Akku wird noch nicht mal spürbar warm.

Damit kann ich das obige Setup für 2 motorige EPA Modelle nur wärmstens empfehlen. :D

Gruß
Thomas
 
Hallo,
Thomas hat ja angesprochen das er seine Servokabel aus Gewichtsgründen gegen Kupferlackdraht ausgetauscht hat. Emcotec hat da jetzt seit kurzen spezielle leichte Servokabel im Programm: http://shop.rc-electronic.com/SERVO....htm?SessionId=&a=article&ProdNr=R8987&p=4883 Sind zwar fast doppelt so teuer wie die beliebten 10m Rollen beim RC-Ramscher auf den verschiedensten Messen und Veranstaltungen, dafür aber um einiges leichter, mit gutem Kupfer, hoch flexibel und dazu noch Hitze beständig. Wer jetzt meint er könnter das dickere davon für seine kleinen Motoren nutzen, Vorsicht, das Impulskabel hat weniger Querschnitt.
Gruß, Daniel
 

Krauti

User
Ich habe und verkaufe ja diese Squid Motoren. Da hab ich, eigentlich für Kopter, beim Hersteller 55cm lange Kabel bestellt. Das zeigt sich jetzt als idealer Schritt in den 2 Mots. Ich schneide die Kabel bei 60mm ab Motor ab und nutze die hochflexiblen Silikonkabel eben als Zuleitung in die Gondeln. passt in der regel fast perfekt und für 6s Anwendungen mit 10A/Motor auch absolut ausreichend. Sind 0,78mm² oder sowas. 18AWG. Also 0,75mm² reichen dicke aus für die 7min Vollgas. Hatte heute mit kurzer Pause zum Akkuwechseln gut 13min Vollgas. Haben die auch überlebt.

Wer also Koptermotoren verwendet, kann da, wenn denn lange Kabel dran sind, die Reste einfach verwenden.
Für Querruderservos in der EPA Klasse reichen doch billigste 32AWG Servoleitungen oder sowas.

Gruß,
Wilhelm
 

Paratwa

User

Paratwa

User
Hallo,
selber habe ich die Multistar ESC noch nicht getestet, meine Kollegen von den Racecoptern aber schon und die sagen Finger weg. Die haben bei denen im Durchschnitt 30 Sekunden gehalten, dann waren sie am qualmen. Die bestellen gleich auch immer richtig Stückzahlen und wenn da so 30-50 Stück abgeraucht sind, ist das für mich glaubhaft von wegen Finger weg.
Gruß, Daniel
 

hobo

User
Ich habe den Multistar Slim 20A BEC in meinen 6s Zweimots. Der tut und wegen dem linearen BEC kann man den auch parallel schalten und die Servos damit versorgen. Programmierbar ist der leider nicht und meine Begeisterung hält sich deutlich in Grenzen, aber das ist der billigste und leichteste 20A Regler mit BEC den ich finden konnte. Meine Arados fliegen seit über einem Jahr damit.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten