Easy-Start System von ZG entfernen - wie?

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Tag zusammen,

in unserem Vereinsschlepper haben wir einen ZG62 SL GTX 16 V oder so ähnlich mit angebautem Easy-Start-System. War schon drin ... Funktioniert soweit, nur hatte ich bisher auch ohne das Zeugs nie Probleme mit dem Anwerfen der Teile ;).

Problem: Unser Platz ist recht kurz und da der Motor auf einem Hydro-Mount System Rödel gelagert ist, haben wir die normalen Probleme mit dem Leerlauf. Ist er niedrig genug, dass der Prop auch bremst oder zumindest nicht mehr zieht, geht er durch das starke Gerappel im Leerlauf gerne beim Ausrollen aus, wenn man nicht schnell wieder Gas gibt. Gibt man aber einen Tacken zu früh wieder Gas, hebt sie wieder ab ... Naja, jedenfalls musste ich gestern mehrmals mit dem Easy-Start zum Flieger latschen, dabei bin ich doch so faul :rolleyes: .


(Beweisfoto :D)

Die Vergaseranlenkung ist übrigens schon mit Bowdenzug im Bogen angelenkt etc. pp, trotzdem sch...ade.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wie schmeiße ich das Teil wieder raus? Nur den Zwischenstecker entfernen und die gleichfarbigen Kabel wieder zusammentüddeln? Dann muss ich wenigstens nicht ständig den Kasten in der Gegend rumtragen, bis die Gummielemente endgültig rausfliegen. Den Vorschlag meiner Kollegen, den ES-Kasten direkt in die Jodel einzubauen, fand ich dann irgendwie weniger geeignet :D
 

mogley

User
einfach das rote Kabel vom Easy start system abziehen und and das entsprechende rote kabel von der Erregerspule anschliessen, dann ist das Easy Start System tot. Masse bekommt er ja noch durch das easy start.

Ist deine Rowi Pitts eigentlich schon etwas weiter gekommen?
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Nabend,

danke Dir. Also wie gedacht.

Die Pitts muss noch etwas warten, mir kommen immer wieder andere Baustellen dazwischen :rolleyes:. Außerdem fliege ich im Moment ja einen anderen Doppeldecker, meine Twin-Zlin 50 von Airworld :-). Man könnte sie auch Ferrari nennen ...
 

mogley

User
Ich habe gerade meine TC CAP vertiggestellt. Bausatz ca 5 jahre alt, easy start funzte einmal dann war es kaput. Muss es nun von Florida zu TC schicken.

Mein naechstes Projekt wird wohl die Pitts werden da ich sie schon habe, wollte nur mal ein paar bilder von einer fertigen sehen. Werde meine mit einem DA 50 machen. Hoffentlich passt der kompl. unter die Haube.

Bis denn
 
Naja, jedenfalls musste ich gestern mehrmals mit dem Easy-Start zum Flieger latschen, dabei bin ich doch so faul .<> Dann muss ich wenigstens nicht ständig den Kasten in der Gegend rumtragen, bis die Gummielemente endgültig rausfliegen.
Hi Ingo!

Dann lass doch das Easystart einfach liegen...du kannst den doch auch ohne anwerfen, das muss zum Starten nicht gesteckt sein.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Martin,

nö, das funktioniert leider nicht. Entweder mit Easy-Start oder gar nicht, solange es eingebaut ist. Zitat von Gerhard Reinsch:
Wenn die Easy Start Buchse am Motor angebaut ist, dann muß der Motor auch mit der Startbox gestartet werden, ohne geht das dann nicht.
Mangels Blindem Gehorsam habe ich es natürlich trotzdem probiert - logischerweise erfolglos ...

Ist sowieso witzig. Als alter Quadra-Pilot hatte ich schon früh die ersten Muskelkaterchen nach einem Flugtag, sowas schult natürlich :D. Die heutigen E-Zündungs-Junkies brechen sich vermutlich aufgrund mangelnder Übung regelmäßig die Ohren beim Anwerfen der ZGs. Dabei springen die auf den Schlag an, wenn man sich an die richtige Propellerstellung und Technik hält ... An unserem Flugtag war unser Ex-Vereinsschlepper mit ZG45 am Platz. Eins unserer Mitglieder wollte ihn zuhause auf seinen Sender programmieren, hat aber den Motor nicht zum Laufen bekommen. Prop stand auf 1-2 Uhr bei OT; ZG-Piloten wissen, was das heißt. Prop auf 11 Uhr umgeschraubt, einmal davorgehauen, lief. War für uns Axel der Aha-Effekt :D
 
Hi Ingo,

tschuldigung, aber das stimmt so nicht.
Natürlich läuft der Motor auch an, wenn kein Easystart angesteckt ist.

Bislang ging das an 3 Modellen, die ich bisher in den Fingern hatte auch ohne gestecktes Easystart. (Natürlich läuft der Treibling ohne schwerer an, und das Standgas ist gleich höher, logisch)

Da es bei uns an 3 verschiedenen Modellen geht, frage ich mich ehrlich, warum es bei Dir nicht tun sollte. Bevor noch einer auf die Idee kommt, das Easystart wäre an allen Modellen nicht richtig montiert - der Unterschied im Starten ist mit/ohne deutlich sichtbar!:)
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Martin,

ich sag's mal so: Warum sollte Gerd Reinsch mir die schriftliche Auskunft geben, wenn's nicht stimmen würde? Das System hatte ich ja schon, als Verkaufstaktik wäre eine solche Aussage also nicht geeignet gewesen ;). Auch aus "früheren" Zeiten weiß ich, dass keiner unserer ZGs am Platz ohne den Kasten anspringen wollte. War immer sehr lustig, wenn einer das einzig noch volle Easy-Start hatte, und ständig von Modell zu Modell gerannt ist ...

Nun ja, lange probiert habe ich es nicht. Das er auch ohne ES zündet ist klar, sonst würde er ja überhaupt nicht laufen ;). Auf alle Fälle ist es beschwerlicher ohne Kasten bzw. mit eingebautem ES. Unser anderer Schlepper mit ZG62 läuft spätestens nach der dritten Umdrehung, sonst stimmt was nicht. Ohne Hilfskrücken natürlich.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Roman,

das entgegen der Laufrichtung anschnippen funktioniert nur bei Methanolern, fremdgezündete Motore müssen über OT angeworfen werden. 11 Uhr bezeichnet dabei die Position des Props bei OT, wenn man von vorne auf den Propellerkreis schaut. Vielleicht kann man es hier erkennen: http://www.fluggeil.de/images/motor/Probelauf_ZG38.wmv
 
Hi Ingo
Meine 62 er laufen alle ohne Easy Start.Ich habe die Erfahrung gemacht wie Ingo. Nach der 3 Umdrehung muß er laufen.,sonst is da was im Busch. Hatte mal gelesen das in der Startbuche ein Bauteil din is ,was erst aufgeladen werden soll. Darum soll es wohl ohne der Box nicht gehen. Glaub ich nich:D :D
Werde es mal irgendwann testen ,wenn die Rentnergäng denn da is.
mfg Chris
Noch was. Laut Clark soll der 62 er nur zurückschlagen wenn er zuwenig Kraftstoff hat. Stimmt nich...... ausprobiert;)
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Easystart

Easystart

Hallo

Da ist ein bischen mehr drinne z.b Optokoppler und ein Thyristor der die Zündspule schaltet.
Ich meine auch das ich einen Motor mit Easystart nicht anbekommen habe
müßte ich aber auch erst nochmals testen.


comp_Easystart  I.jpg

Hier die Oberseite das Weiße ist ein Optokoppler der Dreibeiner ein Thyristor

comp_Easystart II.jpg

Hier die Unterseite sieht alles etwas verknastert aus auch kein Wunder da alles normalerweise vergossen ist. Aber es gibt immer Neugierige Leute:D

Gruß Bernd
 
Hi Ingo,

hab heute nochmals mit 2 weiteren Easystart_Usern gesprochen.
Ergebnis - wenn EasyStart Akku leer, wird ohne Easystart gestartet.

Es ist dann schlicht so, als wäre das Easystart gar nicht da...wenn Du meinst es wäre anders, dann erkläre mir bitte technisch, warum.

Was Du Gerhard gefragt oder er geantwortet hat/haben soll kann/will ich von hier nicht nachvollziehen. (Irrtum? Falsch verstanden?):rolleyes:
Noch was, 11 Uhr ist m.M.n. deutlich zu spät, da würde ich keine entsprechende Winkelgeschwindigkeit bringen. (mit Easy würde das wohl noch gehen...)
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Martin,

hier der ganze Text:

> Hallo Herr Reinsch,
>
> wir haben nach dem traurigen Verlust unseres Vereinsschleppers (Störung mit vertikaler Landung im Wald ...) samt ZG-45 kurzentschlossen eine flugfertige Jodel Robin (älteres Modell) von Rödel samt ZG-62 gekauft. Dieser ist allerdings mit dem Easy-Start-System ausgerüstet. Bisher habe ich aber auch jeden ZG jeglichen Hubraums "auf den Schlag" zum Laufen bekommen. Auch der 45er unseres Vereinsschleppers hat mich dahingehend nie enttäuscht. Nun aber meine Fragen:
>
> - Muss man die Easy-Start-Box zwingend anschließen, oder kann man den 62er auch ohne das Teil wie gewohnt zum Leben erwecken, ohne das einem der Arm abfällt?

Wenn die Easy Start Buchse am Motor angebaut ist, dann muß der Motor
auch mit der Startbox gestartet werden, ohne geht das dann nicht. Oder
man steckt die Erregerspule wieder direkt an die Zündspule an (die roten
Kabel wieder direkt zusammenstecken). Die Easy Start Buchse ist dann
nicht mehr im Zündkreis und wirkungslos - in jeder Beziehung.
Wüsste nicht, was man da falsch verstehen kann. Naja, Du scheinst da ganz besondere Fähigkeiten zu besitzen und scheinbar auch schlauer zu sein als die Vertreiber des ZG ... In Sachen Winkelgeschwindigkeit mach Dir mal keine Sorgen, meine Motoren scheinen das nicht zu wissen und laufen deswegen trotzdem an ;).

Trotzdem werde ich das nochmal probieren, interessiert mich ja schon. Danke trotzdem für die Beantwortung der Frage, auch wenn es schon in der Mail stand *hüstel*. Tjaja, die beste Brille taugt nix, wenn man nicht lesen kann ;) :rolleyes: )
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
11 Uhr

11 Uhr

Hallo

Diese Diskussion hatten wir jetzt bei einem ZG 26. Einstellen der Latte auf 11 Uhr wenn
auf Kompression anwerfen von 1 Uhr.
Steht auch so in der Beschreibung vom 26er

Gruß Bernd
 
Bernd Langner schrieb:
Einstellen der Latte auf 11 Uhr wenn
auf Kompression anwerfen von 1 Uhr.

Gruß Bernd
Also bei 11 Uhr soll der Punkt sein, wo die Kompression anfängt, nicht der OT, wie oft wohl fälschlicherweise gesagt. Richtig???

Habe bei meinem ZG45 auch schon ein paar mal probiert, mit und ohne ES zu starten: Mit ging immer sofort, ohne ging nie!

Grüße

Carlos
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Carlos,

genau so, wie es Bernd beschrieben hat: Bei OT Prop auf 11 Uhr von vorne gesehen, anwerfen von Propstellung 1 Uhr. So bekommst Du den meisten Schwung für die Zünd- und Erregerspule.
 
Hallo Ingo
Dein Problem ist nicht das Easystart sondern die Hydromountaufhängung.
Die Startbox hängt ja wie der Name sagt nur beim Start dran,nach dem abziehen läuft der Motor sowieso nur mit der Magnetzündung. Die Gummipuffer wackeln im Leerlauf wie verrückt, darum verreckt der Motot im langsamen Lauf. bei starrer Aufhängung kannst den Leerlauf viel weiter zurücknehmen.
happy landings
Fritz
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Fritz,

das ist schon klar, deswegen hab ich oben ja geschrieben
Dann muss ich wenigstens nicht ständig den Kasten in der Gegend rumtragen, bis die Gummielemente endgültig rausfliegen.
. Jetzt muss der Vogel aber erstmal fliegen, gebastelt wird im Winter ...
 
Oben Unten