Ebalta Produktpalette

Dj Nafets

Vereinsmitglied
Hallo,

da ich mich demnächst intensiver mit dem Laminieren von Formen und Modellen beschäftigen möchte, werde ich dementsprechend grössere Mengen Material brauchen. Dies in allen Kategorien, vom Formharz über Gewebe bis hin zum Trennmittel.

Zwar sind mir schon einige Produkte von den grossen Anbietern bekannt, allerdings auch deren Preise.

Daher würde ich meine Komponenten gerne von Ebalta beziehen.

Jetzt die Frage:

Wer kann mir zu den nachfolgenden Produkten Praxisberichte liefern und meine Annahmen bestätigen oder widerlegen?

- OH6/CH ( Blaues Formenharz ) Entspricht das in etwa dem Formenharz von Bacuplast?

- OH33/CH-1 ( schwarzes Formenharz ) Entspricht das in etwa dem Formenharz P von R&G?

- Trennspray T1-1 (Trennwachs in Sprühdose ) Entspricht das in etwa dem Trennspray von R%G?

_________________________________________________________________

Desweiteren vertreiben die Laminierharze die aufgrund ihrer Spezifikationen und dem Preis ( ~ 13 Euro/ Kilo ) super für den Formenbau geeignet sein sollten.

Hat dazu jemand Informationen aus der Praxis?

- AH 110 / TG ( Kalthärtendes System. Geringe Warmformbeständigkeit)

- AH 110 / TL ( Kaltanhärtendes System. Nach Temperung bis 100°. Allerdings höher Viskos [1400 mPas/25°C])

- AH 140 / TC ( Kaltanhärtendes System. Temperung erforderlich. Sehr niedrige Viskosität [ 370 mPas/25°C])

_________________________________________________________________

Für den Urmodellbau interessant, aber recht teuer ist das ebaboard PW920. Dazu kommen die oft recht ungünstigen Plattenmaße.

Ebalta bietet einen Kundenspezifischen Blockguss aus dem Material ebablock M007 an. Neben dem Vorteil das man wirklich die Maße bekommt die man braucht, hat man auch bezogen auf die Masse einen gewaltigen Preisvorteil.

Wer hat schonmal mit dem Material ebablock M007 gearbeitet und kann da seine Erfahrungen schildern?

Gruss

Stefan
 

laqui

User
Hallo Stefan,

ich verwende das Harzsystem AH140 und Härter TCS und bin sehr zufrieden damit, ist sehr dünnflüssig und sehr gut zum laminieren geeignet.
Die Temperung ist nicht unbedingt erforderlich.
Man muss sich nur an das Verhalten des Harzes gewöhnen, ist etwas anders als beim 285iger.
 

Detlef

User
Hallo Stefan,

bei den vielen Fragen solltest du mal bei ebalta anrufen und
dich beraten lassen.

Ich arbeite selber viel mit dem OH33/CH-1
und der Kupplungspaste KP6.
Für das Laminat nehme ich AH 140 mit den Härtern
SR, TGL oder TC je nach gewünschter Topfzeit.

Detlef
 
Ebalta....

Ebalta....

Hallo,
bei so vielen Fragen zu den unterschiedlichsten Produkten solltest Du ruhig bei Ebalta anfragen, haben mich damals gut und kompetent beraten.
Baue seitdem ebenfalls mit einigen dieser aufgeführten Produkte, funzen gut.
Grüße
Pitbull
 

uwe

User
Hallo

Soweit ich weiss arbeitet Burkhard Dotzauer für Ebalta.
Da er ja auch Modellbauer ist und eigene praktische Erfahrungen im Formenbau hat so lasse Dich doch direkt von Ihm beraten.

Gruß
Uwe
 

Dj Nafets

Vereinsmitglied
Werde mich da mal schlau machen.

Werde mich da mal schlau machen.

Danke für die vielen Antworten. Bis jetzt erscheint mir das alles sehr positiv zu sein.

Ich denke mal das eine Musterlieferung auch kein Problem darstellen sollte falls ich mir bei einem Produkt nicht ganz sicher bin.

Welche Trennsysteme habt ihr bis jetzt von Ebalta eingesetzt?

Gruß

Stefan
 
Oben Unten