Ein paar Tests mit Spektrum

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

micbu

User
Hi, wie bereits in einem anderen Thread angekündigt, der aber nun geschlossen ist, wollte ich euch an ein paar Messungen mit der Spektrum Technologie teilhaben lassen.
Die Tests wurden mit einer DX7 durchgeführt. Der Sender war mit einem Empfänger gebunden. Ein Servo war zur Kontrolle angeschlossen.

Hier die Ergebnisse:
In den beiden Bildern seht ihr die beiden Trägerfrequenzen wenn das System sendet.
Der Abstand der beiden Träger beträgt exact 40 MHz. Ohne Störung wurde, auch bei mehrmaligem Einschalten, die 40MHz genau eingehalten.
Hier:

und hier:

kann man die genauen Frequenzen sehen (oben links).

Anschließend wurde ein Signalgenerator auf eine der Trägerfrequenzen eingestellt

und somit eine Störung des Kanals verursacht.

Zuerst wurde der Sender direkt vor die Störantenne gelegt

Kanal ohne Störung am Empfänger gemessen (Trägersignal über die Zeit gesehen):

Kanal mit Störung:


Der Empfänger hat noch nicht mal gezuckt. eine Störung des Sendesignals
hatte keinerlei Auswirkunges, es wurde lediglich bei einem erneuten Einschalten eine andere Frequenzen ausgewählt.
!!!! Diese lagen nun aber nicht mehr 40MHz entfernt !!! sondern nur noch 9MHz.


Nun wurde das gleiche Spielchen mit dem Empfänger gemacht.
Dieser wurde direkt vor die Sendeantenne des Signalgenerators gelegt, so wie vorher der Sender.
Na, was ist passiert?
Gar nix ist passiert! Das System hat immer noch einwandfrei funktioniert.
Die Binding Taste am Sender wurde gedrückt um die Sendeleistung zu verringern und....... immer noch nix. Das Servo ging nicht in Failsafe Position und Befehle vom Sender wurden klaglos umgesetzt.
Im Bild "Kanal ohne Störung" kann man sehen was nur noch am Empfänger ankommt wenn der Binding Knopf nicht gedrückt wurde.
Um das ganze nun auf die Spitze zu treiben wurde mit 2 Signalgeneratoren
beide Kanäle gestört!!
Das System arbeitete immer noch fehlerfrei. Ich muß allerdings dazu sagen, daß die Störsignale eine geringere Bandbreite als die Spektrum Signale haben.

Mein persönliches Fazit: Spektrum bleibt bei mir im Einsatz. Das mulmige Gefühl welches mir hier die verschiedenen Diskussionen vepast haben ist unbegründete Panikmache. Durch die Art der Signalübertragung ist das System äußerst unempflich gegenüber Störungen, selbst wenn diese auf den gleichen Kanälen liegen. Um solch massive Störungen auf der freien Wiese zu haben, wie ich diese im Labor erzeugt habe, müßte ein gigantischer Sender in unmittelbarer Nähe stehen. Selbst ein verschwinden beider Trägerfrequenzen im Rauschen konnte die Übertragung nicht beeinflussen.
Mir war es nicht möglich ein Fehlverhalten zu produzieren!
Wenn dies im Labor nicht möglich ist, dann brauche ich auf der feinen Wiese absolut keine Angst mehr zu haben.



Viele Grüße, Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du auch getest, was passiert, wenn zufällig beide Spektrum-Kanäle zur gleichen Zeit massiv gestört werden? (Dass Spektrum auch ganz einwandfrei und ohne jede Einbusse auch mit nur einem Kanal funktioniert, ist doch nichts Neues, ASSAN funktioniert ja auch und dass hat sowieso nur einen Kanal zur Verfügung.

Jedenfalls sollte man solche Labortests nie überbewerten, wie dieser Thread eindrucksvoll zeigt: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=149986

Ist doch merkwürdig, dass von diesen Störungen nur und ausschließlich Spektrum-Anlagen betroffen waren, oder? Und das fand draußen "auf der grünen Wiese" statt, weitab von jeglicher sonstiger 2,4 GHz-Infrastruktur. Sollte dir das nicht zu denken geben?

Grüße
Udo
 
piperemilio schrieb:
@udo

und wer genau schaut sieht das...........


"Um das ganze nun auf die Spitze zu treiben wurde mit 2 Signalgeneratoren
beide Kanäle gestört!!"
...

Und wer ganz genau schaut ... :

Ich muß allerdings dazu sagen, daß die Störsignale eine geringere Bandbreite als die Spektrum Signale haben.

Das ist ja gerade der Vorteil der Spread Spectrum Technologie, dass auch bei Störungen die Informationen u.U. noch ankommen.

:) Jürgen
 
Es wurden bei Kanäle SCHAMLBANDIG gestört. Das das ein DSSS System in weiten Grenzen nicht interessiert ist doch normal.
Sobald beide Kanäle breitbandig gestört sind ists aus.
 
udogigahertz schrieb:
Hast du auch getest, was passiert, wenn zufällig beide Spektrum-Kanäle zur gleichen Zeit massiv gestört werden? (Dass Spektrum auch ganz einwandfrei und ohne jede Einbusse auch mit nur einem Kanal funktioniert, ist doch nichts Neues, ASSAN funktioniert ja auch und dass hat sowieso nur einen Kanal zur Verfügung.

Jedenfalls sollte man solche Labortests nie überbewerten, wie dieser Thread eindrucksvoll zeigt: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=149986

Ist doch merkwürdig, dass von diesen Störungen nur und ausschließlich Spektrum-Anlagen betroffen waren, oder? Und das fand draußen "auf der grünen Wiese" statt, weitab von jeglicher sonstiger 2,4 GHz-Infrastruktur. Sollte dir das nicht zu denken geben?

Grüße
Udo

Hallo Udo,

soll ich dir mal aufzählen wie viele Fasst Ausfälle vergleichbarer Art ich schon gesehen habe ??

Kein Spektrum Anwender verliert darüber ein Wort hier im Forum, aber umgekehrt wird jeder Absturz bei dem auch nur eine Wahrscheinlichkeit besteht das Spektrum im Spiel gewesen sein könnte, wird von euch gleich ausgeschlachtet. Seid Ihr wirklich solche Kleingeister ;)

Gruß Jürgen
 
"ASSAN funktioniert ja auch und dass hat sowieso nur einen Kanal zur Verfügung."
Etwas falsch informiert.Aber man muß nicht alles wissen...........
 
J.G schrieb:
Hallo Udo,
soll ich dir mal aufzählen wie viele Fasst Ausfälle vergleichbarer Art ich schon gesehen habe ??
Gruß Jürgen
Ja, ich bitte darum. Das interessiert mich nämlich sehr.

Kein Spektrum Anwender verliert darüber ein Wort hier im Forum, aber umgekehrt wird jeder Absturz bei dem auch nur eine Wahrscheinlichkeit besteht das Spektrum im Spiel gewesen sein könnte, wird von euch gleich ausgeschlachtet. Seid Ihr wirklich solche Kleingeister
Jürgen, ein "Kleingeist" bin ich nicht (für andere kann ich naturgemäß nicht sprechen, gehe aber davon aus, dass die das ähnlich sehen, wie ich), im Gegenteil freue ich mich, wenn Modellflugkollegen störungsfrei fliegen können, mit was für Systemen auch immer.

Der Eingangspost von den Tests suggeriert aber doch, dass sich anscheinend Spektrum überhaupt nicht stören lässt. (Der Hinweis, dass die Störsignale schmalbandiger waren, als die DSSS-Signale, wird nur allzuleicht überlesen, wie dieses Post von piperemilio beweist:
@udo

und wer genau schaut sieht das...........


"Um das ganze nun auf die Spitze zu treiben wurde mit 2 Signalgeneratoren
beide Kanäle gestört!!"



also dürft alles gemessen worden sein...........

flieg weiter spektrum

Ansonsten wünsch ich jedem Fernsteuerer störungsfreie Flüge.

Grüße
Udo
 
Chriss schrieb:
"ASSAN funktioniert ja auch und dass hat sowieso nur einen Kanal zur Verfügung."
Etwas falsch informiert.Aber man muß nicht alles wissen...........
So? wieviele Kanäle benutzt ASSAN denn? Bitte um Information, interessiert mich doch etwas.

Grüße
Udo
 
Natürlich läßt sich alles stören. Es ist nur eine Frage welchen Aufwand ich dazu betreiben muß.


@Holger
Dir ist schon klar, welche Leistung ein breitbandiger Störer haben müßte um den Empfang zu stören? Je breitbandiger, desto größer muß die Leistung sein, denn die Leistungsdichte nimmt ja durch die Vergrößerung der Bandbreite ab.
Durch die Codierung und Bindung (Adressierung) zweier Geräte werden Störsignale weitestgehend ausgesondert, auch wenn das Störsignal sogar über dem Pegel des Nutzsignals liegt. Ein breitbandiges DAUERstörsignal, das mußt du mir bitte zeigen wer das fabriziert.
Ein breitbandiges gepulstes Signal, welches nur gewisse Timeslots besetzt, das interessiert gar nicht.

Natürlich ist Spektrum nicht das non-plus-ultra, das wollte ich auch gar nicht behaupten. Aber wer behauptet, daß Spektrum unsicher sei, der redet Blödsinn.

Viele Grüße, Michael
 
micbu schrieb:
Natürlich ist Spektrum nicht das non-plus-ultra, das wollte ich auch gar nicht behaupten. Aber wer behauptet, daß Spektrum unsicher sei, der redet Blödsinn.
Wer behauptet das Spektrum alle leicht umsetzbaren Sicherheitsmöglichkeiten ausnutzt redet Blödsinn?

Auch der von Spektrum eingesetzte Chipsatz wäre FHSS/DSSS Hybrid fähig.

Damit hätte Spektrum die Legalitätsdebatte und die Störungsdebatte vom Tisch.

Ein Hybrid bietet deutliche Vorteile.

Warum sind nur alle neuen System größerer Anbieter Hybride?

DSM2 ist ein First Shot (da DSM nicht wirklich unterschiedlich ist), die "Anderen" konnten daraus lernen und es besser machen.

Zum Thema Störsignal: Ein 2MHz breites Rauschen kriege ich im DSP erzeugt und dann extern auf 2,4GHz hochgemischt. Dann schön den Frequenzoffset hin und her jagen und den Rauscherzeuger ein wenig wobbeln. Wenn eines dieser Systeme nicht reicht nehme ich ebend zwei oder drei. <= Das sind dumme Ideen, aber sie würden funktionieren.

Man sieht in Amiland auf extrem Großen Flugshows nun einmal auffällig viele Spektrum Probleme. Da mir der Verteilungsgrad Spektrum/FASST aber nicht klar ist kann man da wenig Aussage treffen. ABER: Spektrum USA sendet mit doppelter Leistung im Gegensatz zu Spektrum EU. Das gibt Reserve.
 
Was ich immer noch nicht verstehe ist, warum Spektrum manchmal die 40 MHz zwischen den zwei Kanälen genau einhält, dann wieder nicht. Macht das Sinn? Gibt es einen (sinnvollen?) Algorithmus dahinter?
 
Na nun beruhigt euch mal wieder. Eines ist doch klar. Jedes System kann gestört werden. Trotzdem ist alles ein Riesenfortschritt zu 35 Mhz. Ich selbst nutze Spektrum in einer MC 24. Ich würde auch FASST nutzen, aber Spektrum hatte als erster eine vernünftige Lösung für meine MC 24 und hat aus meiner Sicht das bessere Empfängerangebot. Dafür nehme ich gern in Kauf, dass ich evtl. bei einer Störung die so wahrscheinlich ist wie ein sechser im Lotto (von mir aus ohne Superzahl) mit Spektrum runterfalle wo ich mit FASST nicht runtergefallen wäre. Die Chance wegen anderer Dinge (Akku, Kabel, Servo, Knoten im Hirn) runterzufallen ist um ein vielfaches höher. Dafür hat Spektrum zur Zeit noch keinen High End Pultsender im Programm. Vieleicht steige ich deshalb in 5 Jahren auf eine FX 30 um. Oder Jeti bringt einen super Sender, oder Spektrum.......
Jetzt ist für mich Spektrum der beste Umrüstweg gewesen und ich habe das nur nach modellfliegerischen Gesichtspunkten entschieden und alles ohne HF Studium. So werden es sicher die meißten Fliegerkollegen tun.

Ich gehe jetzt Fliegen


Torsten
 
@Holger
Wer behauptet das Spektrum alle leicht umsetzbaren Sicherheitsmöglichkeiten ausnutzt redet Blödsinn?
Ja, das tut er, denn Spektrum nutzt die Sicherheitsmöglichkeiten nicht aus :D
Habe ich auch nie behauptet.
Trotzdem ist das System sehr sicher!

@msX
Solange keine Störeinflüsse vorhanden waren wurde immer ein Abstand von 40 MHz eingehalten. Wenn Störungen da waren, dann wurde der Abstand auch verringert. Einen Sinn darin konnte ich nicht erkennen, zumal auch bei einer einzelnen Störfrequenz ein Abstand von 40MHz hätte eingehalten werden können.

Viele Grüße, Michael
 
danke für den Test:D Ehrlich gesagt habe ich auch nichts anderes erwartet:p

a070.gif
a122.gif



a049.gif
 
Ich gehe davon aus, dass es für Spektrum kein Problem wäre ein Hoppingsystem zu bringen. Aber hast du schon mal daran gedacht wieviele Spekrumanlagen mitlerweile unterwegs sind? Weltweit sicher mehr als Futabaanlagen. Das wäre so als wenn ein Kamerahersteller plötzlich das Bajonett seiner Kameras ändert und ich all meine Objektive nicht mehr nutzen kann. Das hat Canon vor ca 20 Jahren gemacht und hat dadurch einige Kunden verloren. Manchmal entscheidet nicht die beste Technik bzw. das beste Machbare. Ausserdem wird es dann wieder Systeme geben die noch besser sind (evtl ACT mit seinem "verteiltem" Hopping?) Wer dann alle 1-2 Jahre alles umstellt und nicht abwärtskompatibel macht vergrault sich auf Dauer die Kunden. Futaba scheint evtl. so einen Weg zu gehen.


Torsten
 
also meine spektrum bleibt wie sie ist.

zuverlässig! wie sie das hinkriegt ist mir egal, ich hinterfrage auch nicht alles das ich den ganzen tag in die hände kriege, sonst wäre ich definitif krank!

für mich muss auch niemand im labor die anlage testen um zweifler (schlechtreder? - rufschädiger?) zu überzeugen,ich fliege schon eine ewigkeit damit, mit vorher unvorstellbarer zuverlässigkeit.
danke trotzdem für den aufwand!
aber manchen fällt wohl mindestens eine zacke aus der krone wenn sie das zugeben müssten.

kindergarten? nein,nicht mal dass, -kleinkinder sind belehrbar..

mfg

hugo
 
H.F schrieb:
a
kindergarten? nein,nicht mal dass, -kleinkinder sind belehrbar..

Hallo Hugo,

sehe es am besten auch hier nicht sooo eng. Kommen viele Menschen zusammen bilden sich Klicken/Fraktionen und reden sich gegenseitig heiß. Wie schon gesagt bin ich auch zufrieden mit dem DSM System. Das ich wahrscheinlich auch mit anderen Systemen zufrieden wäre steht auf einem anderen Blatt.

Sicher ist, wir würden es wieder kaufen. Das ein Vereinskollege sich das Jeti System gekauft hat und ein Freund von uns Fasst benutzt ist ebenso OK. Auch andere Mütter haben interessante Kinder:D

Also Schwamm drüber und nicht drüber aufregen ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten