Einbau Akkuweiche

Hallo,

ich baue gerade eine Extra 260 von Hangar 9. Ich bin gerade am überlegen wie ich den Einbau der Akkuweiche optimal lösen kann. Ich will mit der Maschine auf keinen Fall noch mehr Hecklastiger werden. Deswegen habe ich die Weiche im Moment mit Gummis montiert. Ich habe jedoch jetzt schon von zwei Seiten gehört das dass nicht gut sein soll, da es zu stark schwingt. Was habt ihr für Erfahrungen damit. Einfachste Möglichkeit die Gummis zu tauschen wäre einen Kabelbinder statt Gummis zu verwenden. Nicht besonders schön aber naja...
 

Anhänge

  • IMG_1859.JPG
    IMG_1859.JPG
    96,4 KB · Aufrufe: 108
  • 20121118_123113.jpg
    20121118_123113.jpg
    113,5 KB · Aufrufe: 50
Hallo

....da es zu stark schwingt

Meinst du das das Schwingen der Elektronik was ausmachen könnte
oder es sich aufs Flugzeug übertragen könnte?

Der Elektronik würde es nichts ausmachen da die Schwingfrequenz niedrig ist.
Ein Vibrieren w7re da schon auf Dauer unangenehmer.
Vibrationen vom Flieger her würden so gar über die Gummis bed7mpft.
Meiner Meinung nach schwingt in Richtung der Gummi´s gesehen nicht soviel.
Im Gegensatz zu den anderen Richtungen ... rauf und runter.
Dies könntest du aber auch genauso mit Gummi´s bed7mpfen.

ausbremsende Grüße
Frido

PS.: Der Kabelbaum der ans Ger7t geht sollte aber etwas mehr freien Weg machen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok danke! Auf so eine Antwort habe ich gehofft! Die Idee mit den Gummis ist ja auch nicht auf meinen Mist gewachsen sondern kommt von der Beschreibung des Weichen Herstellers. In laufe meiner Bauzeit auf den Flieger bekamen das 2 Kollegen zu sehen und meinte das es nicht gut wäre. Es sei noch dazugesagt das es sich um einen 100ccm Benziner handelt. Kabelbaum zur Weiche wurde Großzügig bemessen. (aber danke für den Tipp ;) )
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten